Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dieter Stockert

Prägender Forenuser

  • »Dieter Stockert« ist männlich
  • »Dieter Stockert« wurde gesperrt

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 27. September 2014

31

Sonntag, 28. September 2014, 20:00

Wenn ich meine bescheidene Sammlung durchschaue, dann sehe ich:

– Crawford Seeger, Ruth

– Hába, Alois

– Wagenseil, Georg Christoph
»Ich habe keine Zeile geschrieben.« (Thomas Brasch: Der schöne 27. September)

a.b.

Prägender Forenuser

  • »a.b.« ist männlich

Beiträge: 881

Registrierungsdatum: 19. August 2006

32

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 22:02

Boris Ivanovich Tishchenko (1939 – 2010)
Alexander Lokshin (1920 – 1987)

[finde ich deutlich interessanter als Andrei Eshpai, Mieczysław Weinberg oder Boris Tschaikowsky]

Ich vermisse auch auf CD die Symphonien der Hungaroton-Aufnahmen von Pál Kadosa. ;(
Gruß ab

---
Und ich meine, man kann häufig mehr aus den unerwarteten Fragen eines Kindes lernen als aus Gesprächen mit Männern, die drauflosreden nach Begriffen, die sie geborgt haben, und nach den Vorurteilen ihrer Erziehung.
J. Locke

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

33

Freitag, 17. Oktober 2014, 19:35

Ich sehe, daß derzeit ein gewisses interesse an diesem dich recht betagtem Thread besteht. Einerseits werde ich in den nächsten Monaten den Thread von Beginn an durcharbeiten und nachsehen, wer sich schon für einen Einzelthread eignet - einige der genannten haben ja schon einen - und ausserdem die Liste moderat erweitern. Dazu sind alle eingeladen- Das Limit ist aufgehoben. Aber es soll nicht zu einer Kaskade von Namensnennungen führen, sondern einzelne Komponisten, denen man eine reele Marktchance zugesteht sollen hier noch ergänzend genannt werden.
Ich selbst werde mich in den nächsten Tagen hier zu Wort melden.

Mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 139

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

34

Samstag, 18. Oktober 2014, 12:08

Murray R. Schafer.

Von diesem kanadischen Komponisten kenne ich nur zwei Werke:

"Tristan und Iseuld", eine Motette, gesungen von den King´s Sisters (das hat tatsächlich neulich die Ansagerin Inken Henkel im Radio gesagt, die Abmoderation war dann korrekt) und für sie komponiert.

Dann "Epitaph for Moonlight", ein Klangspektakel für Stimmen, Instrumente und klingende Nichtinstrumente. Das habe ich in einem Chor in den 90ern mitgesungen, und zwar im Gasometer in Oberhausen, ein Prachtbau mit 90 sec. Nachhall. Unser Chorleiter hat eine eigene Klarinettenimprovisation für 2 Klarinetten gespielt, allerdings auf einer (!) Klarinette.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

35

Samstag, 8. November 2014, 23:27

Mein vierter Komponist in diesem Thread ist der zu Lebzeiten hochberühmte russische Pianist und Komponist Anton Rubinstein (1829-1894). Auch sein Stern ist inzwischen verblasst, wenngleich er uns an die 130 Werke mit Opuszahl hinterlassen hat, darunter 6 Sinfonien. Mir gefallen seine Werke indes recht gut, einer der letzten Vertreter der "alten Schule" - von den Lebensdaten her etwa zeitgleich mit Raff. Auch von der heutigen Reputation her, wenngleich manche ihn als Vorläufer von Tschaikowsky sehen. Es gibt bereits einen allgemeinen Thread bei Tamino*, der gar nicht so schlecht besucht wurde - aber ich werde zumindest die Sinfonien erneut aufgreifen und einzeln behandeln. Das Mitmachen ist ein eher preiswerter Spaß, denn die einstigen Marco-Polo Vollpreis-CDs wurden meist zuerst preisreduziert abverkauft - und dann in die Budgetserie "Naxos" übernommen..

Mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred


*) Anton Rubinstein - Ein Charismatiker von gestern

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

  • »kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 754

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

36

Montag, 10. November 2014, 13:25

Wenn ich meine bescheidene Sammlung durchschaue, dann sehe ich:

– Crawford Seeger, Ruth

– Hába, Alois

– Wagenseil, Georg Christoph

:thumbup:
Endlich nennt mal jemand Hába!

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 046

Registrierungsdatum: 9. April 2013

37

Montag, 10. November 2014, 15:56

Endlich nennt mal jemand Hába!
In etwas fernerer Zukunft würde ich hier gerne einmal etwas ausführlicher über Alois Haba's hochinteressanten Streichquartette schreiben. Aber dafür muss ich die noch viel intensiver hören.