Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alviano

Prägender Forenuser

  • »Alviano« ist männlich
  • »Alviano« wurde gesperrt

Beiträge: 2 232

Registrierungsdatum: 9. August 2006

571

Dienstag, 1. Mai 2007, 09:35

Das machen nur die Beine von Dolores

Der Beruf der Opernsängerin/des Opernsängers hat sich in den letzten gut 70 Jahren stark verändert. Auf darstellerische Qualitäten wurde wenig Wert gelegt, Hauptsache, es wurde gut gesungen. Das führte zu allen Seltsamkeiten, die die Oper so nachhaltig diskreditiert hat: merkwürdige Armchoreografien, schmerzverzerrte Gesichtsminen (besonders bei allem, was über dem System notiert ist), Liebespaare, die sich weder berühren noch anschauen - das Objekt ihrer Begierde scheint vielmehr der Taktstockmeister im Graben zu sein. Oder aber, man stand gleich einfach nur monumentartig herum - und tat schon gar nicht so, als habe man hier eine Rolle mit Leben zu füllen.

Heute verlangt man agile, schauspielerisch begabte Sängerinnen und Sänger, Sportlichkeit kann von Vorteil sein, ein gewisses Körperfeeling ist oft unabdingbar. Negativ fallen sofort jene Künstler/innen auf, die genau das nicht bieten.

Gerade kleinere Häuser, die keine grossen Stars verpflichten können, sind auf diese "Allrounder" angewiesen. Die singen nämlich in aller Regel nicht wie Pavarotti und Co., können aber mit oft ausgezeichneten, darstellerischen Leistungen wettmachen, was die Stimme nicht bietet.

Ob ein Sänger, eine Sängerin überzeugend "rüberkommt" hat erstmal nichts mit der Physiognomie zu tun, es muss glaubhaft sein.

So betrachtet ist Netrebko da gar keine Ausnahme, sondern eine moderne Sängerin, wie wir sie heute zurecht auf der Opernbühne erwarten dürfen.

Bei Anna Netrebko habe ich aber ganz stark das Gefühl, hier wird die Körperlichkeit, dieses sexualisierte, geradzu massiv in den Vordergrund gerückt. Das hat sowas pseudopornografisches, dem sich die Sängerin selbst auch nicht entzieht. Und da drängt sich mir schon der Verdacht auf, es soll hier - ich sachs mal etwas provozierend - vom Gesang abgelenkt werden.

Wenn das Schule macht, ist das eine Entwicklung innerhalb der Opernszene, die ich kritisch sehen würde.
Alles was ist, endet

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 670

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

572

Dienstag, 1. Mai 2007, 09:38

Zitat

Original von Fairy Queen
Ich kann mich dem Urteil ueber das russische Programm der Netrebko nur anschliessen.
Ich persoenlich sehe aber auch zugegebnermassen Violettas lieber, die auch den tragisch leidenden Aspekt der Rolle in sich tragen. Allen voran nenne ich Callas und Ileana Cotrubas und sogar Teresa Stratas.
:


Hallo Feenkönigin,
bei Callas und Stratas stimme ich dir zu, wobei heute die sängerisch überragende Violetta für mich Anghela Gheorghiu ist.
Cotrubas hab ich mit Domingo auf CD. Sie ist in meinen Augen mehr eine "Mamma Traviata", etwas angestaubt und mit nur wenig Liebreiz ausgestattet. Und was den Liebreiz betrifft, da übertifft Anna N. alle Kolleginnen um Längen. :jubel:
Freundliche Grüße Siegfried

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

573

Dienstag, 1. Mai 2007, 09:44

Dies mag alles stimmen: nur Rossini sagte bereits: „Eine Oper steht und fällt mit den Stimmen“

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

574

Dienstag, 1. Mai 2007, 10:02

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Das hat sowas pseudopornografisches, dem sich die Sängerin selbst auch nicht entzieht.


Im Gegenteil: Sie forciert das offenbar. Nachdem sie aufgrund der Wiener "Manon" schon widerspruchslos als "Ne-stripp-ko" bezeichnet wurde, dürfte sie jetzt in Berlin noch mehr Haut zeigen - und schon funktioniert's: Wir sehen die Bilder einer superleicht bekleideten Netrebko mit pseudoerotischen Bildtexten in den Zeitungen.
Wenn die Frau das wirklich nötig hat, muß es dafür einen Grund geben. Wer die Augen schließt, hört ihn nur allzu deutlich... :pfeif:
:hello:
...

Mikko

Fortgeschrittener

  • »Mikko« ist männlich
  • »Mikko« wurde gesperrt

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 22. März 2007

575

Dienstag, 1. Mai 2007, 10:03

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Alviano
Bei Anna Netrebko habe ich aber ganz stark das Gefühl, hier wird die Körperlichkeit, dieses sexualisierte, geradzu massiv in den Vordergrund gerückt. Das hat sowas pseudopornografisches, dem sich die Sängerin selbst auch nicht entzieht. Und da drängt sich mir schon der Verdacht auf, es soll hier - ich sachs mal etwas provozierend - vom Gesang abgelenkt werden..


Lieber Alviano,

bis zu dieser Stelle wuerde ich Deinen Beitrag voll unterschreiben. Hiermit aber begibst Du Dich in den Bereich der Spekulation. Wenn auch ich finde, dass es bei Anna Netrebko vokal durchaus Kritisierenswertes gibt, bin ich doch der Meinung, dass ihre vokalen Mängel (wer hat keine?) nicht so gross sind, dass durch diese "massiv in den Vordergrund gerueckte" Körperlichkeit entweder von der Sängerin selber oder von ihrem Management vom Gesang abgelenkt werden soll. Natuerlich erfreue ich mich als Mann auch am Aussehen (und an ihrer Darstellung), doch ich finde auch ohne das Visuelle an ihrem Gesang genug Erfreuliches. Jedenfalls ueberwiegen IMO die Positiva bei Weitem die Negativa.

Mikko

Mikko

Fortgeschrittener

  • »Mikko« ist männlich
  • »Mikko« wurde gesperrt

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 22. März 2007

576

Dienstag, 1. Mai 2007, 10:11

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Edwin Baumgartner

Zitat

Das hat sowas pseudopornografisches, dem sich die Sängerin selbst auch nicht entzieht.


Im Gegenteil: Sie forciert das offenbar. Nachdem sie aufgrund der Wiener "Manon" schon widerspruchslos als "Ne-stripp-ko" bezeichnet wurde, dürfte sie jetzt in Berlin noch mehr Haut zeigen - und schon funktioniert's: Wir sehen die Bilder einer superleicht bekleideten Netrebko mit pseudoerotischen Bildtexten in den Zeitungen.
Wenn die Frau das wirklich nötig hat, muß es dafür einen Grund geben. Wer die Augen schließt, hört ihn nur allzu deutlich... :pfeif:
:hello:


Pardon, lieber Edwin, aber Deine Beiträge zu Anna Netrebko haben fuer mich schon etwas Pathologisches. Wenn Deine Thesen stimmen wuerden, muesste ich davon ausgehen, dass die Regie zu dieser aus Los Angeles uebernommenen Manon von Netrebko direkt stammen wuerde. Und CDs duerften mit ihr gar nicht produziert werden bzw. liessen sich nicht verkaufen, weil das Visuelle fehlt. Noch einmal : Auch mit geschlossenen Augen ueberwiegen bei mir die Positiva.

Zum Schluss : Du als seriöser Kritiker muesstest doch turmhoch ueber der "Ne-stripp-ko"-Presse stehen, als dass Du es nötig hättest, diesen Presseunsinn als Argument gegen Netrebko aufzufuehren.

Mikko

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

577

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:11

Ich verstehe nicht recht, wieso eine Sängerin nicht gut aussehen darf. Dafür kann sie doch nichts, oder?

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

578

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:25

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Edwin Baumgartner
Im Gegenteil: Sie forciert das offenbar. Nachdem sie aufgrund der Wiener "Manon" schon widerspruchslos als "Ne-stripp-ko" bezeichnet wurde, dürfte sie jetzt in Berlin noch mehr Haut zeigen - und schon funktioniert's: Wir sehen die Bilder einer superleicht bekleideten Netrebko mit pseudoerotischen Bildtexten in den Zeitungen.


Erstens "dürfte sie....": schon wieder so eine Gerüchtemacherei. Sie zeigt nicht mehr Haut, sie hat genau wie in Wien, eine Seidenhemdchen an. Würde sie mehr Haut zeigen, hättest Du das prompt in den Schmierblättern gesehen.

So viel ich weiß, werden von der Produktion vorab Standbilder diverser Szenen gemacht, die dann der Presse zur Verfügung gestellt werden. An die Insider hier: ist das so?

Wenn ja, liegt es dann an der Presse, welche Bilder sie publiziert. Dreimal darfst Du raten, welche Bilder sich die Schmierfinke aussuchen.

Und daß die Inszenierungen nicht von AN gemacht werden, wurde hier auch schon bis zum Gehtnichtmehr besprochen.

Meinst Du also, AN sollte alle Zeitungen, die "verkaufsfördernde" Fotos von AN bringen, klagen ?(

Und noch etwas: liest Du irgendetwas von ihrem Privatleben? irgendwelche skandalösen Gschichterln? Nein. Im Gegensatz zu anderen Sängerinnen der Vergangenheit (Callas, Moffo, oder auch Gheorgiu). Wenn sie nur darauf aus wäre, sich in den publizistischen Mittelpunkt zu stellen, könnte sie da bestimmt viel rausholen.....

Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

severina

Prägender Forenuser

  • »severina« ist weiblich
  • »severina« wurde gesperrt

Beiträge: 3 067

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2006

579

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:26

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Alviano
Der Beruf der Opernsängerin/des Opernsängers hat sich in den letzten gut 70 Jahren stark verändert. Auf darstellerische Qualitäten wurde wenig Wert gelegt, Hauptsache, es wurde gut gesungen. Das führte zu allen Seltsamkeiten, die die Oper so nachhaltig diskreditiert hat: merkwürdige Armchoreografien, schmerzverzerrte Gesichtsminen (besonders bei allem, was über dem System notiert ist), Liebespaare, die sich weder berühren noch anschauen - das Objekt ihrer Begierde scheint vielmehr der Taktstockmeister im Graben zu sein. Oder aber, man stand gleich einfach nur monumentartig herum - und tat schon gar nicht so, als habe man hier eine Rolle mit Leben zu füllen.

Heute verlangt man agile, schauspielerisch begabte Sängerinnen und Sänger, Sportlichkeit kann von Vorteil sein, ein gewisses Körperfeeling ist oft unabdingbar. Negativ fallen sofort jene Künstler/innen auf, die genau das nicht bieten.

Gerade kleinere Häuser, die keine grossen Stars verpflichten können, sind auf diese "Allrounder" angewiesen. Die singen nämlich in aller Regel nicht wie Pavarotti und Co., können aber mit oft ausgezeichneten, darstellerischen Leistungen wettmachen, was die Stimme nicht bietet.

Ob ein Sänger, eine Sängerin überzeugend "rüberkommt" hat erstmal nichts mit der Physiognomie zu tun, es muss glaubhaft sein.

So betrachtet ist Netrebko da gar keine Ausnahme, sondern eine moderne Sängerin, wie wir sie heute zurecht auf der Opernbühne erwarten dürfen.

Bei Anna Netrebko habe ich aber ganz stark das Gefühl, hier wird die Körperlichkeit, dieses sexualisierte, geradzu massiv in den Vordergrund gerückt. Das hat sowas pseudopornografisches, dem sich die Sängerin selbst auch nicht entzieht. Und da drängt sich mir schon der Verdacht auf, es soll hier - ich sachs mal etwas provozierend - vom Gesang abgelenkt werden.
Wenn das Schule macht, ist das eine Entwicklung innerhalb der Opernszene, die ich kritisch sehen würde.


Hallo Alviano, deinen obigen Ausführungen kann ich voll und ganz zustimmen, wie du dir aber denken kannst, nicht denen zu AN. Was mich wirklich etwas verwundert, ist, dass du offensichtlich mit zweierlei Maß misst: Wenn in einer modernen Regie auf offener Bühne masturbiert, onaniert, vergewaltigt etc. wird, findest du das dramaturgisch völlig OK (Ich in vielen Fällen ja auch), im Sinne von "So ist das Leben!" (Ich weiß jetzt nicht, welcher Tamino das gesagt hat) Wenn sich aber AN und Villazon in verführerischen Posen im Bett präsentieren, ist das "pseudopornografisch". Wie bitte? Ich habe Videoclips von LA gesehen, in diesen Szenen ist absolut nichts pornografisch, sie sind allerdings höchst erotisch, und das sollten sie ja auch sein. Ich finde diese Szene ganz bezaubend in ihrer Natürlichkeit, ihrer Selbstverständlichkeit, mit der die beiden das spielen - sie sind schließlich ein Liebespaar, und da spielt man im Bett halt nicht Schach. Was konkret wirfst du also AN vor? Dass sie mit großer Überzeugung eine verliebte junge Frau spielt? Dass sie dabei ihren Körper zur Schau stellt? Wär's dir lieber, sie trüge dabei ein züchtiges Nachthemd bis zu den Zehen?
Irgendwie ist's absurd, dass ich andauernd eine Sängerin verteidigen muss, die ich selbst absolut nicht für die "Größte" halte, aber diese ständigen Vorwürfe, sie hätte ihre Karriere NUR aufgrund ihres Aussehens gemacht, erwecken in mir den Beschützerinstinkt. Was soll AN tun, um Gnade vor euren Augen zu finden? Sich in Salzsäure baden? In Zukunft nur mehr in Sackleinen gehüllt (vom Hals bis zu den Zehen natürlich) auftreten??
lg Severina :hello:

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

580

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:33

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von severina
Irgendwie ist's absurd, dass ich andauernd eine Sängerin verteidigen muss, die ich selbst absolut nicht für die "Größte" halte,
lg Severina


Ich finde das gar nicht absurd, sondern eine Frage der Fairness. Die Kommentare bezüglich ihres Aussehens und ihrer Darstellungen sind einfach untergriffig und man kann sie nicht einfach so stehenlassen. Sie wird hier zur Nutte gestempelt und das finde ich einfach skandalös.

LG
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

581

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:40

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Austria

Zitat

Original von severina
Irgendwie ist's absurd, dass ich andauernd eine Sängerin verteidigen muss, die ich selbst absolut nicht für die "Größte" halte,
lg Severina


Ich finde das gar nicht absurd, sondern eine Frage der Fairness. Die Kommentare bezüglich ihres Aussehens und ihrer Darstellungen sind einfach untergriffig und man kann sie nicht einfach so stehenlassen. Sie wird hier zur Nutte gestempelt und das finde ich einfach skandalös.

LG
Austria

Es ist aber seit jeher die bewährteste Männer-Methode, um Frauen zu diskreditieren. Gewisse Dinge scheinen sich eben doch nicht zu ändern...

:hello:

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Fairy Queen

Prägender Forenuser

  • »Fairy Queen« ist weiblich
  • »Fairy Queen« wurde gesperrt

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 27. April 2007

582

Dienstag, 1. Mai 2007, 12:52

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Gut,dass Austria und Severina hier schon mir aus der Seele sprechend geantwortet haben.
Und der letzte Satz von Theophilus ist einfach klasse! Bravo!
Ich frage mich ernsthaft, warum man eine Saengerin so in den Dreck ziehen muss! ?(
Die Mechanismen dahinter kenne ich sonst nur von Frauen, die sich gegenseitig aus Rivalitaet anzicken und den Erfolg einer Konkurrentin nicht ertragen.
Dass hier eher die Frauen eine Frau verteidigen, imponiert mir maechtig und dass man eine schoene Frau gegen Maenner in Schutz nehmen muss, ist mir bisher eher selten passiert :boese2:

Lieber Siegfried, das russische Album von A.N. koennen wir auch gut mit geschlossenen Augen geniessen, nicht wahr? Und was die Traviatas angeht, ist fuer mich Callas unuebertroffen.
Cotrubas finde ich ohne Bild aber genauso gut. Sie hat in meinen Ohren einfach eine ganz wunderschoen timbrierte anruehrende Stimme. Ich mag sehr das noch ein bisschen Maedchenhafte darin und das Warme ohne Metall. Dass sie vielleicht ein bisschen zu hausbacken fuer die Rolle daherkommt, stimme ich Dir zu. Als Mimi passt sie besser und auch als Gilda. Kennst du die Carlos Kleiber Traviata mit Ihr? Schmelz!

Fairy Queen
Leben zeugt Leben, Energie erschafft Energie. Man wird reich , indem man sich verschwendet. (Sarah Bernardt)

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

583

Dienstag, 1. Mai 2007, 13:25

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Hallo Austria,

Zitat

Dreimal darfst Du raten, welche Bilder sich die Schmierfinke aussuchen.

Auch der größte Schmierfink kann sich nur ein Bild aussuchen, das gemacht und freigegeben wurde. Ergo...

Zitat

Und daß die Inszenierungen nicht von AN gemacht werden, wurde hier auch schon bis zum Gehtnichtmehr besprochen.

Und die arme Anjuschka hat keine Chance, dem Regisseur mittzuteilen, daß sie bei einer Fleischbeschau nicht mitmacht? Wenn das irgendeine Sängerin am Anfang der Karriere wäre, ist mir das klar - aber in diesem Fall ist das Argument absurd.

Zitat

Meinst Du also, AN sollte alle Zeitungen, die "verkaufsfördernde" Fotos von AN bringen, klagen

Und die arme Anjuschka wird gezwungen, kaum daß sie die Oper betritt, mindestens 70 Prozent ihrer Bekleidung abzulegen, damit die sie verfolgenden Fotografen zum Schuß kommen? - Oper muß die Hölle sein. Da kann ich nur zu einem Berufswechsel raten.

Zitat

liest Du irgendetwas von ihrem Privatleben?

Ja. Etwa, daß es eine Krise mit ihrem Freund gab oder gibt, daß sie in Wien einen Nervenzusammenbruch hatte etc. Mir persönlich völlig egal, soll sein, soll nicht sein - aber so gar nichts, wie Du tust, ist es in Wahrheit nicht. Es wird nur nicht konzentriert kolportiert, sondern in kleinen Dosen.

Zitat

Sie wird hier zur Nutte gestempelt und das finde ich einfach skandalös.

Glänzende Idee: Einen Vorwurf erheben, nur um ihm entgegentreten zu können!
Wer hat denn bitte Anna Netrebko zur Nutte gestempelt?
Was hier einige kritische Zungen (bzw. Finger) meinten, war, daß sie als Erotik-plus-Sopranpaket verkauft wird und das widerspruchslos akzeptiert. Darf ich ganz bescheiden fragen: Weshalb wurden bzw. werden Angelika Kirchschlager, Elina Garanca, Stefania Bonfadelli, Magdalena Kozená, Catherine Malfitano, Kiri Te Kanawa, Miah Persson oder Véronique Gens nicht permanent als leichtbekleidete Diven verkauft bzw. permanent auf diese Weise inszeniert?

------------------------

Hallo Severina,

Zitat

aber diese ständigen Vorwürfe, sie hätte ihre Karriere NUR aufgrund ihres Aussehens gemacht, erwecken in mir den Beschützerinstinkt. Was soll AN tun, um Gnade vor euren Augen zu finden?

1) Korrekt intonieren.
2) Wortdeutlich singen.
3) Ausdrucksstark singen.

:hello:
...

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

584

Dienstag, 1. Mai 2007, 13:41

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Hallo Edwin,

leider bin ich Dir polemisch nicht gewachsen - ich gebe es neidlos zu :D


Zitat

Original von Edwin Baumgartner
Hallo Severina,

Zitat

aber diese ständigen Vorwürfe, sie hätte ihre Karriere NUR aufgrund ihres Aussehens gemacht, erwecken in mir den Beschützerinstinkt. Was soll AN tun, um Gnade vor euren Augen zu finden?

1) Korrekt intonieren.
2) Wortdeutlich singen.
3) Ausdrucksstark singen.



Fein, dann bleiben wir doch dabei und verlieren uns nicht in Nebensächlichkeiten - einverstanden?

:hello:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

Alviano

Prägender Forenuser

  • »Alviano« ist männlich
  • »Alviano« wurde gesperrt

Beiträge: 2 232

Registrierungsdatum: 9. August 2006

585

Dienstag, 1. Mai 2007, 14:05

Liebst du um Schönheit

Hallo Mikko,

Zitat

Wenn auch ich finde, dass es bei Anna Netrebko vokal durchaus Kritisierenswertes gibt, bin ich doch der Meinung, dass ihre vokalen Mängel (wer hat keine?) nicht so gross sind, dass durch diese "massiv in den Vordergrund gerueckte" Körperlichkeit entweder von der Sängerin selber oder von ihrem Management vom Gesang abgelenkt werden soll.


Ich muss es hier wohl nochmal anfügen: auch ich behaupte nicht, dass Netrebko eine wirklich schlechte Sängerin wäre. Die Frage ist aber, ob dieser enorme Hype um ihre Person, ihre Karriere, die Art und Weise, wie sie vermarktet (vilelleicht sogar verheizt) wird, noch in einem Verhältnis zur künstlerischen Leistung stehen.

Hallo severina,

Zitat

Wenn sich aber AN und Villazon in verführerischen Posen im Bett präsentieren, ist das "pseudopornografisch".


Nein, nein, bitte nicht durcheinander bringen. Es geht mir nicht um die Opernbühne - da kann ich gar nicht mitreden, weil ichs nicht gesehen habe. Es geht mir um die Art und Weise, wie Netrebko in der Öffentlichkeit (vor allem in der Boulevardpresse) präsentiert wird. Nämlich immer wieder sehr stark reduziert auf die optischen Reize. Da wird eine bestimmte Erwartungshaltung genährt, die mit Gesang nichts mehr zu tun hat. Und da sie selbst und das Management soetwas nicht unterbinden, sondern es mindestens billigend und verkaufsfördernd in Kauf nehmen, habe ich ein wenig das Gefühl, dass das u. U. gewollt ist.

Kleiner Exkurs: anlässlich der "Iphigenie" in Berlin hat ein Springer-Blatt (der Verlag, der auch die "Blöd"-Zeitung macht) noch vor der Premiere Fotos der fast nackten alten Menschen (die in Koskies-Inszenierung die Furien spielen) veröffentlicht und scheinheilig gefragt, ob soetwas sein darf. Über den Sinnzusammenhang mit dem Stück und der Regie, kein Wort. Was mag wohl beim Durchschnittsleser dieser Zeitung über die "Iphigenie" hängenbleiben?

Hallo Austria,

Zitat

Die Kommentare bezüglich ihres Aussehens und ihrer Darstellungen sind einfach untergriffig und man kann sie nicht einfach so stehenlassen. Sie wird hier zur Nutte gestempelt und das finde ich einfach skandalös.


Das möchte ich mich betreffend so nicht stehen lassen. Ich halte Edwins Frage, ob eine Sängerin, die optisch das genaue Gegenteil der Netrebko wäre, aber gleiche, stimmliche Qualitäten besässe, auch eine vergleichbare Karriere machen würde, für seriös. Sie wird hier auch nicht "zur Nutte gestempelt", da finde ich, mit Verlaub, die Begrifflichkeit, nicht glücklich, aber sie wird von den Medien auch als Sex-Symbol verkauft - da ist es doch kein Wunder, dass die Stimme, das künstlerische Ausdrucksvermögen, an Gewicht verliert.

Liebe fairy queen,

Zitat

Ich frage mich ernsthaft, warum man eine Saengerin so in den Dreck ziehen muss!


Das tut hier keiner - kritische Anmerkungen zu einem durchaus bemerkenswerten Phänomen der Opernszene, sind noch kein "in den Dreck" ziehen.
Alles was ist, endet

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

586

Dienstag, 1. Mai 2007, 14:34

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Edwin Baumgartner
Darf ich ganz bescheiden fragen: Weshalb wurden bzw. werden Angelika Kirchschlager, Elina Garanca, Stefania Bonfadelli, Magdalena Kozená, Catherine Malfitano, Kiri Te Kanawa, Miah Persson oder Véronique Gens nicht permanent als leichtbekleidete Diven verkauft bzw. permanent auf diese Weise inszeniert?

























Das müßte reichen :D


:hello:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

faun

Profi

  • »faun« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 11. August 2005

587

Dienstag, 1. Mai 2007, 14:37

bonfadelli nicht zu vergessen (hat eine traumhafte stimme)

romeo & julia (wiener staatsoper)


faun
die kritik ist das psychogramm des kritikers (will quadflieg)

faun

Profi

  • »faun« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 11. August 2005

588

Dienstag, 1. Mai 2007, 14:41

mit juan diego florez (auch so ein "schönling") - pesaro
rossini - Le Comte Ory





faun
die kritik ist das psychogramm des kritikers (will quadflieg)

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

589

Dienstag, 1. Mai 2007, 15:35

O là-là....


Parbleu...


Quel plaisir...


:pfeif:


:hello:, ein Schmuddeljournalist :D
...

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

590

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:03

@Edwin

Na, dann wollen wir doch der Vollständigkeit halber die Stimmbeurteilung auf Opera Gems auch gleich hier posten:

The Russian young soprano has a voice of unique colour and homogeneity, a lyrical expression of huge elegance and a technique so sure both in the emission and dynamic play.

:baeh01:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

flotan

Prägender Forenuser

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

591

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:09

Wunderschoene Fotos Edwin- aus Deinem Privatarchiv?:hahahaha:

xuser

Anfänger

  • »xuser« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

592

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:21

Hallo Austria

Auf ihrer Webseite fehlt eine Angabe über das Geburtsjahr. Gemäss meiner Recherche ist sie jedoch tatsächlich sehr jung. ;)

Gruss Beat

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

593

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:24

Zitat

Original von xuser
Hallo Austria
Auf ihrer Webseite fehlt eine Angabe über das Geburtsjahr. Gemäss meiner Recherche ist sie jedoch tatsächlich sehr jung. ;)
Gruss Beat


Hm... ich glaub ich versteh Dein posting nicht ganz ?( sie ist 35 (laut Wiki geboren 18. September 1971)

:hello:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

xuser

Anfänger

  • »xuser« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

594

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:29

Hallo Austria

Für mich ist es positiv, dass sie bereits in diesem Alter die Weltspitze erreicht hat.

Gruss Beat

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

595

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:47

Zitat

Original von xuser
Hallo Austria
Für mich ist es positiv, dass sie bereits in diesem Alter die Weltspitze erreicht hat.
Gruss Beat


Ach so, danke für die Erklärung ;-)

Ja mei, laut Fachleuten hier hat sie noch viel zu lernen:

- Intonation: daß da was im Argen liegt, fällt mir als Laie nicht so störend auf, umso weniger, als es sich ja laut Fachleuten um Nuancen handelt.

- Wortdeutlichkeit: da gebe ich ihnen - wider Willen :D - Recht.

- Ausdrucksstärke: wenn damit Schluchzen oder ähnliches gemeint ist - nein danke. Gefühle kann sie mit ihrer intensiven Darstellung der Rollen besser rüberbringen. Ich will Schönklang ;-)

LG
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

596

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:51

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Austria

Und noch etwas: liest Du irgendetwas von ihrem Privatleben? irgendwelche skandalösen Gschichterln? Nein. Im Gegensatz zu anderen Sängerinnen der Vergangenheit (Callas, Moffo, oder auch Gheorgiu). Wenn sie nur darauf aus wäre, sich in den publizistischen Mittelpunkt zu stellen, könnte sie da bestimmt viel rausholen.....

Austria


Würde ich auch meinen Austria, und wieso kommen die Kritiken hier eigentlich vorwiegend von Männern? An sich müssten da ja eher Frauen neidisch sein oder?

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

597

Dienstag, 1. Mai 2007, 18:13

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Michael
und wieso kommen die Kritiken hier eigentlich vorwiegend von Männern?


Frauen haben züchtig zu sein - KKK (= Küche, Kirche, Kinder) :hahahaha:

Zitat

An sich müssten da ja eher Frauen neidisch sein oder?


Ich glaube nicht, daß die Männer neidisch sind, sie verteidigen nur die hehre und reine Opernwelt gegen Sex und die Herrschaft des bösen Mammons (als ob's das nicht immer schon gegeben hätte...) Im Grunde geht es ja gar nicht um AN - und das ist ja das, was mich so auf die Palme bringt :rolleyes:

:hello:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

598

Dienstag, 1. Mai 2007, 18:26

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Zitat

Original von Austria
Frauen haben züchtig zu sein - KKK (= Küche, Kirche, Kinder) :hahahaha:

Ich glaube nicht, daß die Männer neidisch sind, sie verteidigen nur die hehre und reine Opernwelt gegen Sex und die Herrschaft des bösen Mammons (als ob's das nicht immer schon gegeben hätte...) Im Grunde geht es ja gar nicht um AN - und das ist ja das, was mich so auf die Palme bringt :rolleyes:

:hello:
Austria


Alle Privatiers Austria, und dazu noch sooooooooooooo brave????????????? gg

Micha:hello:

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

599

Dienstag, 1. Mai 2007, 19:13

RE: Das machen nur die Beine von Dolores

Hallo Austria,

Zitat

sie verteidigen nur die hehre und reine Opernwelt gegen Sex und die Herrschaft des bösen Mammons (als ob's das nicht immer schon gegeben hätte...)


Quatsch, Oper kann ruhig prallvoll mit Erotik sein. Wogegen ich "die Oper" verteidige, sind mittelklassige Sänger/innen, die nur mit ihrer erotischen Ausstrahlung Karriere machen und damit suggerieren, daß die Qualität des Gesangs egal ist, Hauptsache das Röckchen ist allerkürzest oder die Hose so eng als möglich geschnitten. Dann lieber gleich "Heiße Katzen in kühlen Nächten" und ähnliches.

Zitat

Frauen haben züchtig zu sein - KKK (= Küche, Kirche, Kinder)

Als Opernsängerin haben sie vor allem einmal wortdeutlich, ausdruckstark und in sauberer Intonation zu singen. Ob sie nebenbei drei Kinder versorgen, einen Rosenkranz beten und die Spaghetti al dente kochen ist mir wurscht.

:hello:
...

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

600

Dienstag, 1. Mai 2007, 19:16

Schlümmm jelle? gggggggg