Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 201

Mittwoch, 18. Juni 2008, 17:16

Zitat

Original von Wulf
Also entweder trägt er an seiner Frisur selbst Schuld (was ihm m.E. nicht zum Vorteil gereicht), oder es wird mal wieder krampfhaft versucht, sich mittels optischer Bootschaften an die "Generation doof" anzubiedern - von dero männlicher Belegschaft ca. 90% mit diese ästhetisch fragwürdigen Kamm-Frisur durch die Gegend stolzieren. Prdäikat: besonds widerlich.

Zum Gesang vermag ich nichts zu sagen, aber allein das Cover würde mich bereits vom kauf abhalten.

:hello:
Wulf

Vollste Zustimmung! :hello:

Mir erscheint das Cover wieder betont leger - und dabei total mißlungen. :no:

Ob musikalisch gilt: nomen est omen ( :hahahaha:), weiß ich aber auch nicht.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

1 202

Mittwoch, 18. Juni 2008, 17:23

Zitat

Original von Joseph II.

Ob musikalisch gilt: nomen est omen ( :hahahaha:), weiß ich aber auch nicht.


:hahahaha: Und was heißt dann Netrebko übersetzt?
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Emotione

Prägender Forenuser

  • »Emotione« ist weiblich
  • »Emotione« wurde gesperrt

Beiträge: 1 114

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

1 203

Mittwoch, 18. Juni 2008, 17:50

Der Junge sieht ja recht gut aus, die Frisur einmal ausgenommen. Ich habe ihn zweimal gehört, als Figaro in Le Nozze di Figaro und als Dulcamara in L'elisir d'amore. Danach würde ich eher die Vermutung von Joseph II bestätigen. Überzeugend klang das alles nicht.

LG

Emotione
Glück ist ein Stuhl, der plötzlich dasteht, wenn man sich zwischen zwei andere setzen will.
George Bernard Shaw

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

1 204

Sonntag, 7. September 2008, 13:01

So.

Seit gestern sind Anna Netrebko und Erwin Schrott nun also Eltern. Wie der Junge heißen soll, legte das Künstlerpaar in die Hände von TAMINO.

Meine Vorschläge:

* Alfred
* Tamino

Weitere Vorschläge?

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

audiamus

Prägender Forenuser

  • »audiamus« ist männlich
  • »audiamus« wurde gesperrt

Beiträge: 1 663

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

1 205

Sonntag, 7. September 2008, 13:19

Wenn der Bub den Nachnamen des Vaters bekommt

Alessandro S.

(S. für Siegmund)

"Oh, das schmeckt gut. Danke!" - Johannes Brahms' letzte Worte

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

1 206

Sonntag, 7. September 2008, 13:29

Ich plädiere für Hans, dann muss man sich nur das "sch" wegdenken.

Oder aber in Gedenken an den großen Forscher:

Ehrlich. Ehrlich Schrott. :stumm: :P

:hello:
Wulf
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Fairy Queen

Prägender Forenuser

  • »Fairy Queen« ist weiblich
  • »Fairy Queen« wurde gesperrt

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 27. April 2007

1 207

Sonntag, 7. September 2008, 13:53

Ich hatte hier schon vor zwei Tagen für den bei Zwei Opern-Star-Eltern hervorragend passenden Vor-Namen "Tamino" plädiert. ;)

Tamino Schrott-wenn das mal keine Lebensaufgabe ist..... :wacky: :faint:
Leben zeugt Leben, Energie erschafft Energie. Man wird reich , indem man sich verschwendet. (Sarah Bernardt)

diotima

Prägender Forenuser

  • »diotima« ist weiblich
  • »diotima« wurde gesperrt

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 26. August 2008

1 208

Sonntag, 7. September 2008, 14:02

Die berühmte Stimme - AN

Meiner Meinung nach werden "Jungstars", also Sänger und Sängerinnen manchmal schon vor Beendigung ihrer künstlerischen Ausbildung und ihrer stimmlichen Reife gnadenlos vermarktet. Besonders, wenn sie - wie die AN - reizvoll ausschauen.
Und ich möchte die Künstlerin, den Künstler sehen, der/die ein Angebot der Medienindustrie ablehnt, die so greifbar nahe Karriereleiter nicht betritt, obwohl er/sie sich seiner/ihrer gesanglichen Schwächen bewußt ist.
Bei mir hat das Überangebot eines derart gepushten Stars zur Folge, dass ich ihn/sie (wenn überhaupt) bald gar nicht mehr sehen und noch weniger hören kann.
Die Medienmaschinerie kalkuliert diese Risiken natürlich mit ein, denn die nächsten Jungtalente sind schon unterwegs!
Mir tun diese Künstler dennoch irgendwie leid, denn die z. T. wunderbaren Rohdiamanten kommen nicht zum vollkommenen Glanz, da ihnen der letzte Schliff versagt blieb.

Mit lieben Grüßen,
diotima.
Ich glaube an die Magie der Liebe (H. Hesse)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

1 209

Donnerstag, 11. September 2008, 12:54

Zitat

Original von Fairy Queen
Ich hatte hier schon vor zwei Tagen für den bei Zwei Opern-Star-Eltern hervorragend passenden Vor-Namen "Tamino" plädiert. ;)

Tamino Schrott-wenn das mal keine Lebensaufgabe ist..... :wacky: :faint:


Tja,

nu[r leider] heißt das Windelpaket Tiago Aruã Schrott.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 4 750

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 210

Samstag, 20. September 2008, 11:21

RE: Anna Netrebko - Einzigartig oder nur Marketing?

Natürlich ist Anna Netrebko durch Marketing und Medienrummel in gigantische Höhen hochgeschossen worden. Ein solcher Höhenflug bricht aber schnell wieder zusammen, wenn nicht mehr dahinter stecken würde. Die Gesamtheit ihrer Begabungen macht das Phänomen Netrbeko aus. Sie ist eine wunderschöne Frau, eine gute Darstellerin, hat hinreissendes Bühnentemperament und dazu noch eine passable Stimme. Diese Mischung ist doch für unser Medienzeitalter genau passend.
Das endgültige und bleibende Urteil kann und wird erst dann fallen, wenn Anna Netrebko nicht mehr auf der Bühne steht und die Beurteilung ihrer Leistungen nur noch von Bild- und Tondokumenten möglich ist. Wie bei so vielen wird sich dann die Spreu vom Weizen trennen.
Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 670

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1 211

Samstag, 20. September 2008, 15:11

RE: Anna Netrebko - Einzigartig oder nur Marketing?

Lieber Operus,

danke für Deinen sachlichen Beitrag zu diesem Dauerbrennerthema. Er hebt sich wohltuend von den zuvor geposteten "Schrott-Beiträgen" ab.

:hello:
Freundliche Grüße Siegfried

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

1 212

Samstag, 20. September 2008, 17:30

RE: Anna Netrebko - Einzigartig oder nur Marketing?

Zitat

Original von Siegfried
Lieber Operus,

danke für Deinen sachlichen Beitrag zu diesem Dauerbrennerthema. Er hebt sich wohltuend von den zuvor geposteten "Schrott-Beiträgen" ab.

:hello:



Auch ich sage Danke zu dieser Meinung, ich denke als Opernfreund ist mir schon wichtig, was eine Sängerin/Sänger ausstrahlt, aber das Wichtigste, wie sie/er singt.

Wenn man nur mehr von einer LP /CD und keiner DVD, später dann, ausgehen kann, dann bleibt einem weniger verborgen und Fehler werden schneller offenbar.

Und wie das Kind der Beiden heißen wird, ist mir herzlichst egal, ich hoffe und wünsche den Beiden nur, dass es gesund ist und bleibt, und nicht in den Medienrummel hineingerissen wird.

Liebe Grüße Peter aus Wien. :hello: :hello:

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1 213

Samstag, 11. Oktober 2008, 13:26

Anna Netrebko - Souvenirs

Damit wir sie auch während der Babypause in Erinnerung behalten:



Anna Netrebko - Souvenirs

Erscheinungstermin: 7.11.2008

Arien & Lieder von Kalman, Heuberger, Lehar, Charpentier,
Offenbach, Strauss, Grieg, Messager, Dvorak, Rimsky-Korssakoff,
Lloyd Webber, Hahn, Guastavino, Gimenez, Arditi

Anna Netrebko, Elina Garanca, Piotr Beczala,
Prague Philharmonic Choir, Prague PO,
Emmanuel Villaume

LG

:hello: :hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Philhellene

Prägender Forenuser

  • »Philhellene« ist männlich

Beiträge: 984

Registrierungsdatum: 5. Juli 2005

1 214

Samstag, 11. Oktober 2008, 14:43

Das ist allerdings eine interessante Zusammenstellung für AN: so viele Franzosen und Spanier, bei denen ihre Schwächen besonders deutlich zur Geltung kommen - oder sie hat zwischenzeitlich daran gearbeitet und möchte uns das nun präsentieren? ?(


1. Kálmán: Die Csárdásfürstin - Heia in den Bergen
2. Heuberger: Der Opernball - Geh'n wir ins Chambre séparée
3. Lehár: Giuditta - Meine Lippen, sie küssen so heiß
4. Charpentier: Louise - Depuis le jour
5. Offenbach: Les Contes d'Hoffmann - Barcarolle
6. R. Strauss - Cäcilie, op. 27 no. 2
7. Grieg: Peer Gynt - Solveig's song
8. Messager: Fortunio - Lorsque je n'étais qu'une enfant
9. Dvorák: Gypsy Melodies - Songs My Mother Taught Me
10. R. Strauss - Wiegenlied, op. 41 no. 1
11. Rimsky-Korsakov - Not the wind, blowing from the heights, op. 43 no. 2
12. Rimsky-Korsakov - Eastern Song: Enslaved by the rose, the nightingale, op. 2 no. 2
13. Traditional: Schlof sche, mein Vögele
14. Lloyd Weber: Requiem - Pie Jesu
15. Hahn - L'enamourée
16. Guastavino - La rosa y el sauce
17. Giménez: La tempranica - La Tarántula
18. Arditi - Il Bacio

:hello: Martin

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

1 215

Samstag, 11. Oktober 2008, 17:14

Vor allem eine völlig geschmacklose Zusammenstellung. Kraut und Rüben sind zu pikant, also Drops, Lakritzen und M&Ms.
:hello:
...

Odabella

Anfänger

  • »Odabella« ist weiblich
  • »Odabella« wurde gesperrt

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 2. September 2008

1 216

Freitag, 31. Oktober 2008, 09:07

vielleicht nicht wichtig

aber ich mag A.N. auch nicht !
Ich finde ( das muß nun nicht jeder auch so sehen ) sie singt über die Rolle hinweg, oberflächlich und ich nehme Ihr die Rolle einfach nicht ab, die sie da spielen und singen will !
In meinem Bekanntenkreis kommt dann immer das Argument " aber sie sieht gut aus "
na,ja das bestreite ich ja nicht- aber eigentlich sollte sie erst einmal singen können.
Mit Neid hat das wohl nichts zu tun, denke ich.
Es gibt Menschen, die sie mögen--auch gut !

Gruß Odabella
-- wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann läßt Du den Schatten hinter Dir --

rita

Prägender Forenuser

  • »rita« ist weiblich
  • »rita« wurde gesperrt

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 217

Samstag, 1. November 2008, 20:29

RE: vielleicht nicht wichtig

Also Odabella, singen kann sie.
Ich habe sie das erste Mal als Lucia in einer Gala gehört, das war 2003/04.
Da war sie hervorragend.
Die andere N. haben leider die Manager gezaubert und sie hat leider sich
so unsinnig vermarken lassen.
In einem gebe ich Dir Recht, auf der Bühne wirkt sie auch für mich kalt.

Grüsse Rita

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 587

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

1 218

Samstag, 1. November 2008, 20:38

RE: vielleicht nicht wichtig

Zitat

Also Odabella,singen kann sie.

Singen können auch Amseln.
Was die Netrebko nicht kann, ist korrekt intonieren. Und eine Spur Wortdeutlichkeit wäre auch ganz schön.
Macht insgesamt zweite Garnitur. Den Rest macht das Management.
:hello:
...

rita

Prägender Forenuser

  • »rita« ist weiblich
  • »rita« wurde gesperrt

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 219

Samstag, 1. November 2008, 20:41

RE: vielleicht nicht wichtig

Da hast Du Recht!
Ich meinte, dass sie am Beginn der Karriere bedeutend besser war.
Habe mich wohl nicht korrekt ausgedrückt.

Rita

Achim

Profi

  • »Achim« ist männlich
  • »Achim« wurde gesperrt

Beiträge: 359

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

1 220

Montag, 10. November 2008, 13:18

Nur mal so zum Vergleich:



und




Zufällig das gleiche Designstudio ? :D
Im Fahrwasser von AN wird auch AD nach vorn geschoben.

Grüsse

Achim :hello:
De nix hett, de nix tellt

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

1 221

Montag, 10. November 2008, 22:55

Guten Abend

Zum Thema:

-> "Anna Netrebko - Das Babypauseninterview " :D

Gruß :hello:

aus der Kurpfalz

Bernhard

Walter Krause

Prägender Forenuser

  • »Walter Krause« ist männlich
  • »Walter Krause« wurde gesperrt

Beiträge: 1 781

Registrierungsdatum: 24. April 2007

1 222

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:12

Meine Lieben,

Diese fanden sich unter dem Weihnachtsbaum.

Mein erster Eindruck:

1) Über Zusammenstellungen dieser Art kann mit einem gewissen Recht immer mäkeln, aber davon abgesehen lohnt die Kenntnisnahme schon, denn da waren mehrere Nummern mir bisher - leider - unbekannt.

2) Die Netrebko bemüht sich sehr, es ernsthaft zu machen (und da geraten ihr die Operettenlieder gar nicht so locker publikumsangelnd, sondern eher zu konzertmäßig)

3) Sie singt aber schön; auch sind die meisten Stücke ihrer Stimmfärbung sehr gut entsprechende. Das Slawische klingt natürlich am besten (besonders Rimsky-Korsakovs "Ne veter"). Allzu schlimmen Akzent höre ich sonst eigentlich nicht heraus; daß es natürlich einen gibt, stört mich hier nicht sehr. Besondere Wortundeutlichkeit fand ich auch nicht.

4) Ein Höhepunkt: Die Barcarole aus "Hoffmanns Erzählungen" mit einer wundervollen Garanca als Partnerin. Sehr viel Apartes (Reynaldo Hahn, Luigi Arditi), sogar die Richard-Strass-Lieder gefallen mir.

5) Die Tontechnik schönt vielleicht eine Spur zu sehr. Trotzdem: Ich mag diese CD!

LG

Waldi
Homo sum, ergo inscius.

thdeck

Profi

  • »thdeck« ist männlich

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 223

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 14:47

Jetzt muss ich mich auch mal wieder melden. Mir erscheint folgendes sehr rätselhaft: Von dem angeblichen Netrebko-Rummel bekomme ich persönlich überhaupt nichts mit. Wie kann das sein, wo ich doch täglich Klassik höre und auch Opern-Freund bin???

Ok, ich habe keinen Fernseher, kann es daran liegen? Dafür surfe ich reichlich im Internet. Aber mit Klassik komme ich nur bei Tamino in Berührung, oder wenn ich bei Amazon (oder sonst wo) nach einer Aufnahme suche, oder wenn ich nach CD-Kritiken suche. Netrebko ist aber nur bei Tamino ein Thema. Bei Amazon taucht sie zwar auf, aber als eine unter vielen. Ohne Tamino wäre mir das nie sonderlich aufgefallen.

Frage also: Wo spielt sich denn dieser angebliche Hype ab? Wo immer das ist, offensichtlich muss man da gezielt hingehen. Offensichtlich schafft es das Management, ihre Zielgruppe direkt und ohne Umwege zu erreichen. Und ihr gehört dazu. Das Management scheint aus lauter tüchtigen Leuten zu bestehen.

Weiter oben hat sogar jemand die komplette Titelliste einer CD von ihr abgetippt (jaja, paste-and-copy, aber formatieren muss man es trotzdem noch). Für so etwas hätte ich überhaupt keine Zeit. Das ist ja ein Riesenaufwand. Erst mal recherchieren, was sie derzeit tut. Herausfinden, was auf der CD ist. Titelliste kopieren, formatieren, Bild mit einfügen. Kommentar dazu schreiben. Antworten lesen. Das dauert alles in allem mindestens zwei Stunden. Wenn ich so viel Zeit investiere, dann muss es schon ein richtiges Hobby sein.

Die Frau ist genial. Sie schafft es, anderen Menschen einen beträchtlichen Teil ihrer Lebenszeit zu rauben. Von mit hat sie soeben ca. 30 Minuten bekommen. Unglaublich...


Thomas Deck

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

1 224

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 20:29

Lieber Thomas!

Nicht schlecht Dein Kommentar, gefällt mir, ganz ehrlich.

Du hast in allem Recht, auch ohne TV Gerät, das freut mich aber.

Liebe Grüße und ein gesegnetes jahr 2009 wünscht Dir Peter aus Wien. :hello: :hello:

rita

Prägender Forenuser

  • »rita« ist weiblich
  • »rita« wurde gesperrt

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 225

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 20:41

Ich sage auch nicht schlecht.
Aber trotzdem ist sie nicht nur bei Tamino in aller Munde.
ich finde es wird sehr viel über Fr. Netrebko gesprochen.
Ob das nun gut ist,ich bezweifele das.

Rita

rappy

Prägender Forenuser

  • »rappy« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 5. November 2005

1 226

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 21:13

RE: vielleicht nicht wichtig

Zitat

Original von Edwin Baumgartner
Was die Netrebko nicht kann, ist korrekt intonieren. Und eine Spur Wortdeutlichkeit wäre auch ganz schön.


Oh ja, das ist mir heute, als ich sie das erste Mal gehört habe, auch beides sehr negativ aufgefallen. 8o

Aber wenn man den Ton stumm schaltet... Wow!
"Das Große an der Musik von Richard Strauss ist, daß sie ein Argument darstellt und untermauert, das über alle Dogmen der Kunst - alle Fragen von Stil und Geschmack und Idiom -, über alle nichtigen, unfruchtbaren Voreingenommenheiten des Chronisten hinausgeht.Sie bietet uns das Beispiel eines Menschen, der seine eigene Zeit bereichert, indem er keiner angehört." - Glenn Gould

thdeck

Profi

  • »thdeck« ist männlich

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 227

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 21:47

Zitat

Original von oper337
Lieber Thomas!

Nicht schlecht Dein Kommentar, gefällt mir, ganz ehrlich.

Du hast in allem Recht, auch ohne TV Gerät, das freut mich aber.

Liebe Grüße und ein gesegnetes jahr 2009 wünscht Dir Peter aus Wien. :hello: :hello:


Ich finde es übigens nicht schlimm, sich mit so einem Phänomen zu befassen, das kann ja ganz spannend sein. Beim Wein (mein anderes Hobby) kenne ich das auch. Da wird ein Wein gehypt, und alle besorgen sich eine Flasche, um mitreden zu können, und natürlich fällt der Wein dann durch, muss ja. Da machte ich auch mit, wobei ich den Wein gar nicht schlecht fand, jedenfalls war das PLV absolut ok (wir reden von einem 6-Euro-Wein), aber auch da meinte eine Mehrheit, für 6 Euro würde man wesentlich Besseres bekommen. Was aber nicht stimmt.

Ich würde gern auch die Netrebko live erleben, um mitreden zu können, nur leider reichen da keine 6 Euro. Vielleicht sollte ich sie mal zu mir einladen. Ich koche und stelle den Wein, sie singt ein bisschen, das gäbe sicher einen netten Abend. Sie muss ja abends eh was essen. Ob sie wohl zusagen würde?


Thomas Deck

PS: Bei dem Wein handelt es sich um den "Vitiano" von Falesco (Erzeuger), ein Rotwein aus Umbrien.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

1 228

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 23:41

Zitat

Original von Il Grande Inquisitore
Lieber Theophilus,

ich möchte niemandem vorschreiben (oder ausrichten), was er/sie zu tun und zu lassen hat. Ich gebe lediglich meine Meinung darüber ab, ob er/sie es besser gelassen hätte - also bewertend ex post, nicht a priori untersagend.

Natürlich sind meine Maßstäbe nur für mich selbstverständlich, siehe meine eigene Formulierung ("Für mich ist der Anspruch ... selbstverständlich"); Du bezeichnetest diese Position als kindisch, also wohl als kategorisch nicht ernst zu nehmen.
...


1. Das ist der springende Punkt. Woher nimmst du dir das Recht, einem Künstler auszurichten, was er lieber nicht gemacht hätte? Erklärst du auch Malern, welche Bilder sie besser nicht gemalt hätten, Komponisten und Schriftstellern, welche Werke sie lieber nicht geschrieben hätten, Bildhauern, an welchen Steinen sie ihren Meißel lieber nicht stumpf geklopft hätten?

Ich vertrete die Ansicht, dass man allen Künstlern das uneingeschränkte Recht geben muss, jegliches Werk zu kreieren, das sie realisieren wollen. Man kann und soll Stellung beziehen. Es kann dir gefallen oder missfallen, du kannst es billigen oder ablehnen, von mir aus kannst du es aus deiner Sicht auch völlig zerpflücken. Aber mehr steht dir meines Erachtens demokratischer Weise nicht zu.


2. Das habe ich NICHT gemacht, ich verwahre mich strengstens gegen diese Behauptung und ersuche dich, derartige Unterstellungen zu unterlassen!

:hello:

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1 229

Montag, 2. Februar 2009, 16:39

Netrebko und Villazón: Die Lovestory für das Kino

Nachdem die Dame nach Beendigung ihrer Babypause wieder auftritt, gibt es auch im TV wieder was von ihr zu sehen! Im ZDF-Theaterkanal ist es im Februar eine Dokumentation über den "Boheme"-Film (der ja an anderer Stelle bereits ausführlich verrissen wurde):

Netrebko und Villazón: Die Lovestory für das Kino
Film von Robert Dornhelm

Zitat

Die Dokumentation "Netrebko und Villazón: Die Lovestory für das Kino", die während der Dreharbeiten zum Kinofilm "La Bohème" entstand, ist die Geschichte einer ungewöhnlichen künstlerischen Beziehung, deren zentraler Schauplatz die Welt der Oper ist. Die Ausnahmesänger Anna Netrebko und Rolando Villazón sind die Protagonisten dieser Story. Im Mittelpunkt steht deren intensive emotionale Gestaltung der Hauptrollen von Puccinis Oper "La Bohème", in der Verfilmung durch Hollywood-Regisseur Robert Dornhelm. Für Dornhelm war es die erste Umsetzung eines Opernstoffs für das Kino. Auch die beiden Opernstars Anna Netrebko und Rolando Villazón sind dabei erstmals auf der großen Kino-Leinwand zu bewundern: als sterbenskranke Mimi und als mittelloser Dichter Rodolfo, der in einer Pariser Mansarde lebt. Regisseur Dornhelm war von der Intensität und schauspielerischen Ausdruckskraft der beiden Künstler fasziniert und hat ihnen mit seinem ersten Opernfilm, seiner - wie er es nennt - "Liebeserklärung an Anna und an Rolando", ein Denkmal gesetzt. Der Kinofilm "La Bohème" hatte Ende Oktober Premiere in den deutschen Kinos und wird 2009 im ZDF-Programm zu sehen sein.


Die Sendetermine im ZDF-Theaterkanal im Februar:

Do, 05.02.2009 12:05 Uhr
Di, 10.02.2009 12:05 Uhr
Fr, 13.02.2009 17:05 Uhr
So, 15.02.2009 12:05 Uhr
Mi, 18.02.2009 17:05 Uhr
Mo, 23.02.2009 17:05 Uhr
Fr, 27.02.2009 12:05 Uhr
(30 min.)

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

fortunata

Anfänger

  • »fortunata« ist weiblich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 27. Januar 2009

1 230

Montag, 2. Februar 2009, 16:59

Habe die Netrebko an unserer Wiener Oper als Adina und Manon erlebt, und für mich geht schon eine gewisse Faszination von dieser Künstlerin aus. Das Marketing mag zwar teilweise übertrieben sein, anderseits werden damit Schichten erreicht die sich sonst nie mit Oper beschäftigen würden, sich dann doch näher interessieren und vielleicht für dieses Genre gewonnen werden. Das Gleiche gilt auch für Villazon, ihn kennen auch Menschen die noch nie in der Oper waren.
Am Samstag gibt es in einigen Kinos eine Direktübertragung aus der MET, "Lucia di Lammermoor", nach langer Zeit wieder mit beiden Sängern. Bin gespannt, werde nächste Woche darüber berichten!