Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

931

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 00:04

Da meine Reime, wer's erkennt,
von Lyrik immer weit entfernt,
darf zweiterbass sein' Stimm' erheben,
ist ihm doch Bass Gesang gegeben.
Ich schäme mich auch unverhohlen,
hab' ich doch deinen Reim gestohlen.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

932

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 00:22

mal so aus der la-mäng:

"Zweiter" heißt der Baß nicht drum,
weil schlechter als der "erst´" er sei,
die Stimme tappt tief untenrum,
ganz low ist sie, das Gegenteil von high.

Ein Zweitbaß wohnt unter der Erde,
er bildet´s Fundament und trägt
die anderen Stimmen, die Herde,
die sich meist über ihm bewegt.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

933

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 21:51

.... hab' ich doch deinen Reim gestohlen.
Der Coverthread geht aus dem Leime,
wenn zweiterbass. jetzt covert .Reime.

;)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

934

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 18:05



Abraham van der Schoor
Das Konzert


(fehlende Details wurden hier zum Teil ergänzt) ;)
Im Fall von Bach - auf der CD -
scheut man das tiefe Dekolleté.
Ein Hintern zwar in’s Bild sich reckt,
doch macht das nix - er ist bedeckt.


Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 11. August 2004

935

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 18:17

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

936

Freitag, 4. Oktober 2013, 21:10

'scarlatto' (adj): f: scarlatta, mpl: scarlatti, fpl: scarlatte
(scharlachrot)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

937

Samstag, 5. Oktober 2013, 10:52

nl.wikipedia.org:

Turquoise:
De kleur is in de jaren 1950 door de Nederlandse Spoorwegen gebruikt als standaardkleur voor snelle reizigerstreinen (zie foto).

(Türkis
Die Farbe wurde in den 1950er Jahren von den niederländischen Eisenbahnen als Standardfarbe für Eilzüge (siehe Foto) eingesetzt.)

David Petersen (1650-1737) kam aus Lübeck und heirate 1679 in Amsterdam. B'Rock kommt aus Gent. Die CD ist also kein rein holländisches Produkt, wie man aufgrund der Gestaltung des Covers vermuten möchte. ;) Ich selbst hab Petersens Speelstukken vom "Rare Fruits Council". Kaum zu glauben, dass die ein "Nederlandse (amateur-)componist" geschrieben hat.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

938

Samstag, 5. Oktober 2013, 21:45

Kaum hat ein Kunstwerk man erschaffen,
tun es die Leute schon begaffen.
Schnell meint ein Herr, es gut zu kennen
und möchte Connaisseur sich nennen.

Genauso ist’s in der Musik.
Wie plagt die sich mit der Kritik !
Nach der Premiere – morgens schon
steht frisch gedruckt im Feuilleton:

Das neue Stück enttäuschte sehr
und das Orchester noch viel mehr.
Für den Salat im Streicherblock
da findet sich als Sündenbock
der Mann am Pult - ein Dilettant -
sein Taktstock zuckte penetrant !
Das Blech klang hohl, die Bässe flach,
die Flöten stets im Ansatz schwach.
Das Largo schien sich hinzuschleppen
- kurz unterbrochen nur vom Becken -
fast ewig, bis dann im Finale
- als alles schlief noch fest im Saale -
ein Forte kracht, ein Septakkord,
und jeder dachte: ‚nichts wie fort‘.


So liest und staunt der Abonnent
und denkt: ‚da hab‘ ich was verpennt.‘

Gunnar Fredrik Berndtson 1854-1895
les connaisseurs de l'art
oder
Konstkännare i Louvre (1879)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

939

Sonntag, 6. Oktober 2013, 21:47

Ob der Cellist es fertig bringt
und sperrt sein Cello in den Spint ?
Es wäre clever, wenn dann läg‘
des Cellos Steg ein wenig schräg.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

940

Montag, 7. Oktober 2013, 20:05



Der Schlüssel zur Erkenntnis ruht
wo man ihn kaum vermuten tut
und darin liegt es auch begründet
dass nur mit Glück ihn jemand findet.



Wer schlau ist, kennt auch diesen Trick,
denn es genügt ein kurzer Blick,
um zu begreifen, dass ein Schloss
in Wahrheit ist Verzierung bloß.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

941

Dienstag, 8. Oktober 2013, 21:39

Ach Schiefen, schliefst du richtig tief
als Şirin schlicht zu Tisch dich rief ?

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

942

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:55


Toby Edward Rosenthal, 1848-1917
Bach with his Family at the Morning's Devotion, 1870
(Leipzig vor knapp 300 Jahren)

"Die Großfamilie im Parterre
sorgt regelmäßig für Geplärre.
Doch spielt gelegentlich ihr Chef
uns etwas aus der KdF.
Trägt er was vor vom WTK
sind wir besänftigt ganz und gar.
Der junge CPE mag dann
auch üben bis er nicht mehr kann."

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

943

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 19:58

una "partita"

. . a carte? ? ? ? 8-)





seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

944

Freitag, 11. Oktober 2013, 23:28

Placebo Domingo


moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

945

Samstag, 12. Oktober 2013, 14:05

Lieber seicento

Zwei Buchstaben ersetzen und wir lachen - Danke!
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

946

Samstag, 12. Oktober 2013, 16:10

"e" und "b" ersetzen, dann lache ich nicht mehr!
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

947

Samstag, 12. Oktober 2013, 23:45

Wach ich oder dös‘ ich -
Händel auf Französisch ?

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

948

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:57

Der Bach schrieb im galanten Stil
wohl nichts und wenn, dann nicht sehr viel.


Jean-Honoré Fragonard (1732-1806)
Scène galante dans un parc
Drum passt zu Bach viel eh'r ein Bild
von Rubens, wo man knutscht wie wild.


Peter Paul Rubens (1577-1640)
Die Kirmes (Ausschnitt mit tanzenden Bauern) c.1635-38

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

949

Sonntag, 13. Oktober 2013, 21:51

Ob dies dem strengen Bach entspricht?
Seicento sag's, ich weiß es nicht!

LG
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

950

Sonntag, 13. Oktober 2013, 23:03

Selbst Bach zu 'ganz bestimmtem' neigte,
wie jüngst mir ein Tamino zeigte:

er mocht´ es nämlich gern ... :stumm:

.. allerdings war dann JSB auch ein ziemlich schlimmer Finger (4 Orchesterouvertüren im französischen Stil, zwei Cembalosuitenkompendien im französischen Stil, eine französische Ouvertüre für Cembalo, etc...). Monsieur "Baque", sozusagen.... ;)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

951

Montag, 14. Oktober 2013, 22:25


"Niente, nada, nix da ! Vergesst das mit dem Bernsteinzimmer !
Ich mache prinzipiell keine Homestories."

T con brio

Prägender Forenuser

  • »T con brio« ist männlich

Beiträge: 750

Registrierungsdatum: 15. Juli 2012

952

Dienstag, 15. Oktober 2013, 22:47

Der war gut! :D
Prima con brio || Plattenschrank

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

953

Dienstag, 15. Oktober 2013, 22:59

BR-Klassik brachte in einem Kurzbeitrag, dass sich in Bernsteins Todesgewand ein Stück Bernstein befand - quasi als Grabbeilage.

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

954

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 19:47

Jemand hat auf dem Cover weiter unten die Musiker von Caravaggio "an die frische Luft gesetzt". ;) Sie scheinen einen leichten Sonnenbrand zu haben.
Das Bild stammt von der "zeitgenössischen" Malerin Elisabetta Lanzoni und befindet sich auf dem Deckel des Cembalos von Jörg Halubek. Auf der Internetseite von Frau Lanzoni kann man die Cembali von Jörg Halubek, Jesper B.Christensen's und vielen andern Kunden der Malerin in voller Größe bestaunen.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

955

Freitag, 18. Oktober 2013, 12:05


Die Hexe hielt im Pferch gefangen
stets Vögel, die ihr Lieder sangen.
Da wurd' sie taub und dachte bloß,
‚ wie werd' ich jetzt das Tier nur los? ‘
„Das Türchen“, rief sie „ich entfern es!“
Und rausgeflogen kam Frau Kermes.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

956

Freitag, 18. Oktober 2013, 22:45

Spielt man die Dinger stets zu zweit,
dann spricht man auch von „Cello light“.
Und - orthographisch hemmungslos :
aus Celli werden Cellos bloß !



( Ich glaub - bei allem Skeptizismus -
"zwei Cellos" sind ein Anglizismus. )


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

957

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:44



Hätt´ man sich damals* auserkoren
ein paar begüterte Sponsoren,
gäb’s die CD zum halben Preise
doch das Design wär wirklich Sch.... . :stumm:
* 2006

hasiewicz

Prägender Forenuser

  • »hasiewicz« ist männlich

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 16. September 2012

958

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:50


Sie: "Schatz, nimms nicht so krumm mit der abgesagten Tournee. Ist den Beatles auch passiert".

Er: "Wenn wir noch ein wenig in der Garage üben, werden wir so groß wie Google."

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

959

Montag, 21. Oktober 2013, 00:16

Sachbuchreihe "Wie baue ich mir eine Philharmonie selbst" von Georg Solti
Ausszug aus Teil 2, "Wie man's nicht macht".

"Oh nein, diese Musiker! Ihr solltet doch für diese Fuge hier einen Zweikomponentenkleber nehmen. Ihr habt bestimmt im Baumarkt nach zwei Komponistenklebern gefragt. Die haben euch dann wohl Kompostbeschleuniger angedreht. Das kommt einfach davon, wenn man nur Noten lesen kann."

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

960

Dienstag, 22. Oktober 2013, 21:00



Jean-Louis-Ernest Meissonier (1815-1891)
Der Flötenspieler





Als Mensch von heut' ich kaum begreif:
- es gab Musik dereinst nur live -
Kein Walkman und kein MP3
hätt' ich dann unterwegs dabei.

Im Alltag war Musik wohl selten
und auf der Welt tat niemand schelten,
wenn jemand übte - was auch immer -
und dabei offen stand das Zimmer.
← ← ←

Heut' in der Stadt da nervt es schon -
hier Harfe, dort Akkordeon,
Sopran von links von rechts ein Bass,
an jeder Ecke spielt man was.

Dann schieb' ich Stöpsel mir in's Ohr
und spiel mir 'ne Toccata vor.
Der Regler steht auf 90 Phon -
‚Ach Mist, das ist ein Klingelton !‘

„Hey Schatz, kauf bitte einen Fön !“
Oh Mann, was war das früher schön !