Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 231

Dienstag, 10. Juni 2014, 21:39

Lieber Dr.Pingel,

dein Rätsel habe ich zu spät entdeckt, aber diese Lösung wäre mir sofort eingefallen. Die Oper basiert auf eine früheren Hörspiel von Brecht, und ich habe selbst einmal in meiner Zeit als Amateurschauspieler in diesem Hörspiel, das wir im Rahmen eines Brecht-Abends auf die Bühne gebracht hatten, die "fahle" Stimme, den Sprecher der Unterwelt, gesprochen. Da hatte mich die sehr gute Regisseuse auf so fahl getrimmt, dass - wie die Zeitung 1968 schrieb - dem Zuhörer die Schauer über den Rücken gelaufen wären. Den Text kann ich noch heute vollständig rezitieren.
Das Hörspiel endet übrigens ohne Verurteilung. Es wird dem Hörer überlassen, sich ein Urteil zu bilden, nachdem so viele Zeugen nur Negatives vortragen und nur sein Koch Lasus etwas Positives zu sagen hat, denn er durfte Lukullus die köstlichsten Speisen bereiten.

Liebe Grüße
Gerhard
Du hast den Kirschbaum vergessen, den Lakalles importiert hat.
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 4 184

Registrierungsdatum: 7. April 2011

1 232

Mittwoch, 11. Juni 2014, 00:19

Lieber Dr.Pingel,

ja, da habe ich mich nicht mehr daran erinnert. Ich weiß auch nicht mehr so genau, ob er in dem Hörspiel oder nur in der Oper vorkommt. Aber an die laute Auffordeung "Lakalles" und die Beschwerde des Feldherrn über diesen Ruf erinnere ich mich noch ganz genau. Nimm es mir nicht übel, aber es sind jetzt über 40 Jahre her, und da darf man vielleicht auch mal etwas vergessen.

Liebe Grüße
Gerhard
Gar nichts liegt mir daran, ob man meine Sachen gibt: mir liegt einzig daran, dass man sie so gibt, wie ich's mir gedacht habe; wer das nicht will und kann, der soll's bleiben lassen.
(Richard Wagner an Ferdinand Heine, Dezember 1852)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 233

Donnerstag, 12. Juni 2014, 22:37

Lieber dr.pingel,

da du Rätsel so gerne hast .... gleich geht es los 5, 4, 3, 2, 1, 0 ... wie lange brauchst du, um die Künstlerin zu erkennen ? ;)
Die Löcher erscheinen im 1/2-Sekunden-Takt



:hello: seicento

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 234

Freitag, 13. Juni 2014, 01:03

Keine Ahnung. Nuria Rial?
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 038

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 235

Freitag, 13. Juni 2014, 18:54

Ich bin zwar nicht seicento, der für die Lösung der Aufgabe zuständig ist, aber dr. pingels "keine Ahnung" war doch ahnungsvoll richtig.
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 236

Samstag, 14. Juni 2014, 00:24

Lieber zweiterbass, vielen Dank dafür, dass du eingesprungen bist. Ich bin gerade unterwegs und sitz jetzt irgendwo im Hotel. (Sicherheitshalber geb' ich aber immer noch den Link als Bildquelle für die Animation an und damit es auch keine Copyright-Probleme gibt. Außerdem ist es ja ein Link zu unserm Werbepartner). Dann also noch der heutige Beitrag: ;)

Arbeit, das ist Kraft mal Weg.
Gesetzt den Fall, die Hand fällt schräg,
bleibt erstere zwar noch erhalten
doch der Impuls wird sich entfalten
am falschen Ort - was manchen stört,
vorausgesetzt, dass er es hört.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 237

Samstag, 14. Juni 2014, 09:27

Ich bin gerade unterwegs und sitz jetzt irgendwo im Hotel.

Falls Du der Landessprache mächtig bist, können sie Dir sicher an der Rezeption weiterhelfen. Selbst gehe in solchen Fällen immer zum Bahnhof. Wenn Dich ein Kängeru niederschlägt, könnte es Australien sein.

Dein Gedicht ist einfach genial. Wenn das so weitergeht, muss ich schweren Herzens und aus Platzmangel meinen Roth, Ringelnatz, Morgenstern und Busch aus meinem Regal nehmen.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 238

Samstag, 14. Juni 2014, 10:07

@ basso secondo: Was redest du da? Nuria Rial war absolut richtig!
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 239

Samstag, 14. Juni 2014, 18:17

Dein Gedicht ist einfach genial. Wenn das so weitergeht, muss ich schweren Herzens und aus Platzmangel meinen Roth, Ringelnatz, Morgenstern und Busch aus meinem Regal nehmen.

Lieber Seicento, so wenig ich sonst manchmal Hami recht geben kann (vor allem wenn es zm Österreicher geht), so sehr muss ich jetzt zugeben, dass ich meine Begeisterung über dein neues Opus in keine passenderen Worte hatte kleiden können!

Dankbare Grüße,
Monika
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 240

Samstag, 14. Juni 2014, 19:48

so wenig ich sonst manchmal Hami recht geben kann (vor allem wenn es zm Österreicher geht)

Womit Du leider recht hast, denn meine Annahme, die Österreicher seien das Missing link zwischen den Meerkatzen und den Bayern ist bisher von der Fachwelt noch nicht bestätigt worden.
Doch Bizets Carmen und Einsteins Relativitätstheorie wurden auch nicht gleich mit Jubel aufgenommen.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

1 241

Samstag, 14. Juni 2014, 19:57

Ich setze das Coverbild der Nuria-Rial-CD, weil mein Lieblingslabel Glossa sie herausgebracht hatte.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 242

Samstag, 14. Juni 2014, 21:09

Lieber moderato,
läuft die Animation in dem Rätselbeitrag bei dir nicht bis zum Ende ?




Die Tasten links auf dem Klavier
gebraucht man selten so wie hier.
Besonders jene ganz weit außen
die haben oft sehr lange Pausen.
Dagegen rechts über den Tasten
die Finger niemals wirklich rasten.
Wenn's aber ffforte werden soll,
haut man die linken richtig doll.
Zum Ausgleich sollte man sie streicheln
und hin und wieder ihnen schmeicheln.

;)


Dieses Bild stammt von dem Comic-Zeichner
Jean-Pierre Gibrat, der laut Wikipedia im Jahr
2000 für den Max-und-Moritz-Preis nominiert
war. Neben Eric Satie hängt an der Wand ein
Porträt von Anne Queffélec, der Pianistin.
Bei andern Anbietern (nicht jpc oder amazon)
kann man auf dem Bild ganz links deutlich
Debussy erkennen. Rechts oben in der Ecke
das könnte Poulenc sein.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

1 243

Samstag, 14. Juni 2014, 22:04

Lieber seicento

Ja, deine Animation läuft bis zum Ende.

Nur kann man nicht die CD anklicken und beim Werbepartner bestellen. Musiker, Labels und das Tamino-Forum finanzieren sich durch den Verkauf. Wenn es Nuria Rial, mein Lieblingslabel und Alfred Schmidt betrifft, muss ich den Link zum Werbepartner setzen.

lg moderato

NB Vielen Dank für die Animation des abfahrenden Trabis in deinem Beitrag 1227. Wie du das schaffst, lässt mich Computer-Dummie staunen.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 244

Samstag, 14. Juni 2014, 22:09

Lieber moderato,
dafür ist dieses kleine Symbol da. Das hat Theophilus - glaube ich - so eingerichtet.
Bei Amazon sieht das so aus: .
Ich gebe mir wirklich Mühe, immer dran zu denken. Manchmal musste es ein Moderator noch nachträglich einfügen.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

1 245

Samstag, 14. Juni 2014, 22:11

Lieber seicento

Danke für den Hinweis! Da hab ich doch wieder etwas gelernt!
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 246

Samstag, 14. Juni 2014, 23:31

In Beitrag 1242 läuft bei mir nix! Was ist da los?
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 247

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:55

In Beitrag 1242 läuft bei mir nix! Was ist da los?

Na gut, dr.pingel - aber nur weil du es bist.


dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 248

Sonntag, 15. Juni 2014, 12:15

In Beitrag 1242 läuft bei mir nix! Was ist da los?

Na gut, dr.pingel - aber nur weil du es bist.



Übrigens bin ich der einzige, der weiß, was Dr. Pingel der guten Anne ins Ohr flüstert. Aber weil Ihr es seid, verrate ich es: "Spiel´s noch mal, Anne!"

:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha:
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 249

Montag, 16. Juni 2014, 15:55

Womit Du leider recht hast, denn meine Annahme, die Österreicher seien das Missing link zwischen den Meerkatzen und den Bayern ist bisher von der Fachwelt noch nicht bestätigt worden.

Gestern hat mir jemand erklärt, die Niederländer würden die Deutschen nicht mögen. Und weil es langweilig sei, dies einfach zurück zu geben, pflanzen die Deutschen dies nach Süden fort und .... richten es gegen die Österreicher.

Aber ich darf ehrlichen Herzens sagen: auch wenn wir von zwei verschiedenen Planeten stammen, ich sehe, wenn ich aus dem Fenster meines (österreichischen) Arbeitszimmers blicke, den Untersberg, den sich Deutschland und Österreich friedlich teilen. Ebenso wie wir wechselseitig keine Besitzansprüche an Beethoven stellen. Und das ist gut so! Ich bin froh, euch zu kennen!

:hello: :hello: :hello:
Bachiania
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 250

Montag, 16. Juni 2014, 16:00

Ha, jetzt sehe ich auch die Animation mit Dr. Pingel! Seicento, pass auf! ZU geniale Menschen werden oft beseitigt ....
:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha:
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 223

Registrierungsdatum: 16. April 2007

1 251

Montag, 16. Juni 2014, 16:25

Zitat

Ha, jetzt sehe ich auch die Animation mit Dr. Pingel ! Seicento, pass auf ! ZU geniale Menschen werden oft beseitigt ....
:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha:

:thumbup: ähhh :no: Wolfgang
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

Felix Meritis

Prägender Forenuser

  • »Felix Meritis« ist männlich
  • »Felix Meritis« wurde gesperrt

Beiträge: 2 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2012

1 252

Montag, 16. Juni 2014, 16:37

Gestern hat mir jemand erklärt, die Niederländer würden die Deutschen nicht mögen. Und weil es langweilig sei, dies einfach zurück zu geben, pflanzen die Deutschen dies nach Süden fort und .... richten es gegen die Österreicher.

Na geh, das is´doch nur a boarische Häkelei! Ausserdem ist er eh Schwede, und Du weisst womit die so im allgemeinen Probleme haben... :pfeif:

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 253

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:22

Seicento, pass auf ! ZU geniale Menschen werden oft beseitigt ....



"symphonie dramatique"
Du meinst, dass in Taminos Reihen
die Häscher auf dem Weg schon seien,
um mir, dem bösem Threadautoren,
den kalten Stahl ins Herz zu bohren ?

:untertauch:

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 254

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:32

Das könnte Dir so passen
Mit Ruhm bedeckt zu sterben.
Das Morden werd ich lassen
Zum Ärger Deiner Erben. :untertauch: :untertauch: :untertauch:

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 255

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:45

Ich meinte hier die böse Welt,
der Gutes oftmals nicht gefällt!
Taminos schwingen keinen Stahl,
es sei denn in der Worte Wahl.
Zum Glück trotzt du ja keiner Lobby,
und pflegst ein unauffällig Hobby !
Gott mög' erhält dein Talent,
damit der "Schmäh" hier weiter rennt...

Liebe Grüße
Bachiania
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 256

Dienstag, 17. Juni 2014, 23:06

@bachiania :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Ich dagegen verzieh mich lieber. Meine Freude am Leben ist dahin.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 257

Mittwoch, 18. Juni 2014, 21:34

Im Kurpark sieht man fünf Masseusen
wie sanft sie in der Sonne dösen.
Es dringt aus dem Café ganz leise
der Klang einer Zigeunerweise.
Die Gäste bummeln durch den Garten,
das Kurorchester ist am Warten
auf's Ende seiner Pause, als
das Cello kippt und mit dem Hals
den Flügel trifft, was eben grad
der Pianist gesehen hat.
Der hechtet hin und wirft dabei
'nen Säulenkaktus um, wobei
dann Trümmer davon sich beginnen
zu lösen und im Flügel drinnen
mit Wucht auf dessen Saiten stürzen,
was die Masseusen mit den Schürzen
aus ihrem Dämmerschlafe schreckt
- ein Impromptu. hat sie geweckt.



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 258

Samstag, 21. Juni 2014, 10:20



Marie-Clémentine Valadon
(Suzanne Valadon; 1865-1938)
Der Geigenkasten (1923)

Der Geigenkasten pflegte still
zu leben ohne Plan und Ziel.
Beim Inhalt war ihm einerlei,
ob’s eine Stradivari sei,
ob Drogen oder Feuerwaffen -
das machte kaum ihm je zu schaffen.

Allein an Tiere zu vermieten
das tat für ihn sich strikt verbieten.
Er kannte nämlich einmal Ratten,
die sich 'ne Extratür erbaten.
Doch durch das viel zu große Loch
drang schnell nach außen ihr Geroch.

Er hat den Tieren bald gekündigt,
sonst hätten ihn vielleicht entmündigt
die eigenen Kinder, die es hassten,
wenn Nager hausten in dem Kasten.

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 259

Sonntag, 22. Juni 2014, 17:18

Das ist ja schrecklich, Seicento! Der Geigenkasten verhält sich glatt so, als wie wenn es mir egal wäre, ob ich mit euch oder mit Mafiosi kommuniziere! Bitte bitte, lass die Geschichte gut ausgehen und den Geigenkasten ein wundeschönes Instrument beherbergen (auch wenn er dafür wohl seinen Charakter änder müsste)...

Jedenfalls wie immer danke für deine originellen Ideen und herrlichen Gedichte ! :love:

Bachiania :)
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 980

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 260

Sonntag, 22. Juni 2014, 22:41

Bitte bitte, lass die Geschichte gut ausgehen ..... (auch wenn er dafür wohl seinen Charakter ändern müsste )
Liebe Bachiania, sehr gerne. Du muss aber an den PC, denn es kommt jetzt was animiertes .... ;)


"Intérieur avec un étui à violon"
Henri Matisse – 1919
Link

Der Geigenkasten ganz gewiss
hat sich gewandelt, weil Matisse
ihn ohne eine Geige malte
und generös dafür bezahlte.
Seit dieser Zeit am Mittelmeer
da brauchte keine Mittel er
aus einer eignen Tätigkeit.
Von allen Sorgen so befreit
flog er dann in weite Welt
und hat sich in den Dienst gestellt
von herrenlosen Instrumenten.
Für diese tat er sehr viel spenden.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher