Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 15 629

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 291

Sonntag, 6. Juli 2014, 22:38

Zitat

dr. pingel: Die schlechte Nachricht: ich werde bei Alfred deine Umbennung von Seicento in Cinquecento beantragen (analog der Umbenennung der Stadt Fünfsen zu Viersen)...
Na ich weiß nicht, lieber Dottore, ob das gut geht immer mit diesen Herabsetzungen. Müssen die Freiburger jetzt befürchten, dass ihr Fußballstadion von Dreisam- in Zweisamstadion umbenannt wird? Und was sollen die Einwohner von Zweibrücken erst sagen?

Liebe Grüße

Willi :D
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 292

Montag, 7. Juli 2014, 17:10

Die Freiburger müssen bei einem Abstieg die Umbenennung in "Einsam - Stadion" befürchten, der Stadtrat von Zweibrücken hat jetzt den Bau zweier neuer Brücken zwecks Umbenennung in "Vierbrücken" beschlossen.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 293

Montag, 7. Juli 2014, 20:13

Lieber William,
danke für den Beistand. Der Doktor wendet nur die Methode "Zuckerbrot und Peitsche" an. Dazu kommt, dass ihn der Verlust von Hauptpastor Egidius Donnerwort sehr getroffen hat. Ich habe da eine tiefe Wunde wieder aufgerissen. Es heißt also für mich: Weitermachen und auf besser Zeiten hoffen. Vielleicht entkommt Donnerwort morgen doch dem Kochtopf im Dschungel und kehrt reumütig zurück.




Foto von Juan Hitters

Wer nur den Blick durch's Fenster kennt,
dem bleibt oft Wesentliches fremd.
Doch da die Welt da draußen lebt
und allerlei sich auch bewegt,
taucht selbst bei so beengter Sicht
so manches auf - man glaubt es nicht.
Doch unerforscht bleibt immerhin:
‚Benutzen die ein Trampolin?‘

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 294

Dienstag, 8. Juli 2014, 01:11

Du irrst, lieber Seicento. Egidius Donnerwort ist einer jener eitlen, selbstverliebten theologischen Fundamentalisten, die es nicht besser verdient haben, als im Kochtopf zu enden, wobei die Naturvölker ihn wegen zu hohen Fettanteils wahrscheinlich ausspucken werden. Was das Trampolin betrifft, so erinnere ich an die Tosca, der missgünstige Kollegen am Schluss ein Trampolin unterschoben, sodass sie mehrfach erschien. Im Übrigens bin ich ein derartiger Verächter der Griegschen Musik, dass ich kaum das Trampolinspringen auf mich nähme!
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 692

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1 295

Dienstag, 8. Juli 2014, 06:59

Warum diese "Griegserklärung", Dr.Pingel? Zumindest sein Op.16 hats weit gebracht.
:hello:
Freundliche Grüße Siegfried

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 296

Dienstag, 8. Juli 2014, 12:22



Bocca della Verità
Mund der Wahrheit

Lieber Siegfried,

mir ist zu der neuen Animation noch kein dummer Spruch (Reim) eingefallen. Trotzdem will ich sie schon zeigen, weil sie meiner Meinung nach anschaulich macht, warum dr.pingel. über so eine 'entwaffnende Offenheit' verfügt. Wie ihr sicher gemerkt habt, hat mich dr.pingels. Avatar sehr fasziniert. Als ich gestern die Animation gebastelt habe, hatte ich das Gefühl, auf die Vorlage zu seinem Avatar gestoßen zu sein.

(angeregt durch dieses Cover: - um beim Thema zu bleiben ;) )

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 297

Dienstag, 8. Juli 2014, 13:33

Die Wahrheit ist banal, lieber seicento. Die Vorlage von Dr. Pingel ist Charlie Brown, den ich früher auch gut zeichnen konnte. Man sieht das an der Figur des Gesichts und an den Füßen. Daraus hat sich Dr. Pingel entwickelt. Das Vorbild für den Namen Dr. Pingel war eine Comic - Figur, ich glaube von F.K. Waechter, die Professor Göttlich hieß. Also alles eine Nummer kleiner. Aber wie immer grandios gemacht. Meine Freunde hier sind schon ganz süchtig nach diesen Sachen, von mir ganz zu schweigen.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 298

Mittwoch, 9. Juli 2014, 20:29

Lieber dr.pingel,

ich finde deinen Avatar herrlich. Ich hatte nach Figuren von Charles M. Schulz gesucht, aber ich war nicht wirklich überzeugt davon, dass eine seiner Figuren als Vorbild dienten konnte; denn sie haben immer nur einen Punkt als Auge. Oder hat dr.pingel . etwa eine Brille auf ?
Nun wollen wir mal sehen, ob die Animation von heute funktioniert. ;)





"Mon Dieu!

Ich 'abe dir doch gesagt, dass du sollst nicht so viele Stück' von Monsieur Kreiseler spielen. Le violon - wie sagt man (?) - dreht dann immer durch."

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 299

Mittwoch, 9. Juli 2014, 21:58

Dähm Moh wärds scho vom Zuschaugn schwummrig,
Wenär oaber schpieln mou, nou erschd wärder grandig.

LG
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 300

Donnerstag, 10. Juli 2014, 00:19

Es ist in der Tat Charlie Brown, der dem Pingel als Vorbild diente. Dem Charlie mit seinen Augen als Punkt habe ich meine eigene Brille und meinen eigenen Schnurrbart verpasst, den Pulli mit den Streifen habe ich durch einen Anzug mit Schlips ersetzt. Beine und Füße sind geblieben. Während meiner Lehrertätigkeit bekamen die Kinder zu ihrem Geburtstag immer eine original gemalte Figur, und sie konnten sich für Charlie Brown oder Pingel entscheiden. Sogar in der Oberstufe wollten viele noch eine Figur gemalt haben, manche sogar für ihre Geschwister oder Mütter. An meiner Schule mit 1100 Schülern und 80 Lehrern kannte den Pingel jeder. Auch heute ist er bei den Enkeln der Freunde und bei den Schulkindern der Grundschule, wo ich ehrenamtlich arbeite, absolut der Renner. Bei besonderen Anlässen (Zeugnisse!) wird dann die Brille durch zwei Ein-Eurostücke oder zwei Zwei-Euro-Stücke ersetzt. Diese Pingel erfreuen sich besonderer Beliebtheit.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 301

Donnerstag, 10. Juli 2014, 16:32

ich bin nach eingehender Betrachtung deines Avatars der Meinung, dass wir erst einmal über die Haltung deines Bogens sprechen sollten. Meine Bewegungsstudien (siehe animierte Abbildung links) legen nahe, dass dein versuchter Lagenwechsel möglicherweise an den etwas ausladenden Ärmelschößen deines Gewandes scheitert, d.h. im wahrsten Sinne des Wortes hängen bleibt. Könntest du den Bogen einmal um 180° drehen? Klappt jetzt der Lagenwechsel? Gegebenenfalls solltest du dich bei deinem Maler, Herrn Grünewald, beschweren.

Also du machst Sachen, Seicento !

:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: Da ist man mal ein paar Tage weg und du krempelst einem gleich die ganze Spieltechnik um ! Aber ich vermute, du hast irgendwie recht ! Dann könnte man auch die ständigen bohrenden Schmerzen im Handgelenk verstehen !


Vielleicht sollte ich auch Herrn Professor Pingel anrufen und um Hilfe hinsichtlich meiner Gesangstechnik bitten. Da gibt es auch da und dort das eine oder andere Problemchen.... Doch vielleicht hat er nun selbst andere Probleme ... Ich werde den Verdacht nicht ganz los, dass es sich bei seinem Gesangsquartett in Wahrheit um eine multiple Persönlichkeit handelt ......

Sollte Brasilien gegen Deutschland verlieren, stünde noch ein alter großer Kochtopf bereit, in dem man früher... er wisse schon.

Vielleicht sollten wir eine Rettungsexpedition starten, oder eine Psychiater engagieren ????

Aber ganz im Ernst:

Die Geschichte mit den Dr. Pingels ist herrrlich ! Wenn ich einmal ein paar Jahre treue Leserin sein werde, bekomme ich dann auch ein Original mit Autogramm ?!?!?!?

Viele herzliche Grüße an alle !

Bachiania

Ich habe (euch zuliebe) zu Deutschland gehalten, obwohl sich viele Österreicher hartnäckig demonstrativ für Brasilien einsetzten !!!

P.S. Zweiterbassens Beitrag blieb mir leider im Sinn verschlossen. Könnte man diesen eventuell auch in Deutsch verfassen .... ?
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 227

Registrierungsdatum: 16. April 2007

1 302

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:49

@ Bachianas PS

Ich helfe gern:

Es wird dem Herrn schon vom Zusehen übel / schwindlig -
muss er hingegen spielen, nimmt sein Zorn / Widerwille noch zu.

:D Wolfgang
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 303

Donnerstag, 10. Juli 2014, 20:00

Ah!
Hiaz hob i's a kapiert...
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 304

Donnerstag, 10. Juli 2014, 21:05

„Schönen Morgen Frau Kaktee,
alles gut soweit ich sehe?“

„Danke lieber Studienrat,
alles bestens in der Tat.“

„Gilt das ebenfalls für gestern
das Konzert mit meinen Schwestern ?“

„Äußerst nett, dass Ihr mich fragt.
Größtenteils – mal grob gesagt.“

„Oh, und welches Stück von allen
fand nicht gänzlich Ihr Gefallen?“

„Nun, von Pjotr Iljitsch
halt' ich alles bloß für Kitsch.“

„Oh, Ihr mögt es nicht romantisch,
lieber strukturiert und kantig?“

„Spielt Ihr auf den Kaktus an,
der ich bin, mit Stacheln dran?“

„Ich beliebte nur zu scherzen.
´ hoffe sehr, Ihr könnt’s verschmerzen.“

„Spricht man so mit Sukkulenten?
Lasst uns das Gespräch beenden!“

„Ah, ich glaube nun tut Not
eine kleine Ladung Schrot.“

…. wenn zurzeit es sie noch gibt,
ist Frau Kaktus wohl durchsiebt.


Carl Spitzweg - Der Kaktusliebhaber


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 305

Donnerstag, 10. Juli 2014, 23:23

Bachianas PS

Ich helfe gern:

Es wird dem Herrn schon vom Zusehen übel / schwindlig -
muss er hingegen spielen, nimmt sein Zorn / Widerwille noch zu.

Danke für die korrekte Übersetzung des Fränkischen aus dem Nürnberger Raum (noch dazu von "unerwarteter" Seite :hello: ), das aus einem Franken, das sich schon dem "untergefränkischen" nähert, im Detail - aber nicht hier - Schwierigkeiten "mach könnt".

Meine nun überflüssige :) Übersetzung wäre jetzt erfolgt.

Viele Grüße
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 15 629

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 306

Freitag, 11. Juli 2014, 01:19

Zitat von »seicento«

wenn zurzeit es sie noch gibt,
ist Frau Kaktus wohl dursiebt.

Da haben wir wieder das alte Lied, lieber seicento.

Ich glaube, nachdem ich vor 25 Jahren in meinem Wohnort einen Tierschutzverein gegründet habe, kann ich mich wohl auch zu dieser Thematik zu Wort melden.
Was glaubst du wohl, wenn der deutsche Cruiser-Gewichts-Boxweltmeister Marco Huck und ein amerikanischer Pitbull-Terrier zusammen in einen Raum eingesperrt würden, wer nach fünf Minuten wieder herauskäme?
Und wie würde es wohl ausgehen, wenn bei einer Fuchsjagd nicht nur die Jäger, sondern auch die Füchse mit einem Jagdgewehr ausgestattet würden?

Liebe Grüße

Willi ?( :D
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 692

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1 307

Freitag, 11. Juli 2014, 17:04

Spitz weg...Kaktus weg!

Lieber Seicento,

ich gebärde mich manchmal auch wie ein Kaktus :untertauch: Doch seit ich deine Animationen kenne, haben mich starke Zweifel befallen, ob ich dies noch als nachhaltig zielführend betrachten kann.

Daher orientiere ich mich neuerdings bei Brehms Tierleben :pfeif:
Freundliche Grüße Siegfried

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 308

Freitag, 11. Juli 2014, 18:42

Lieber Seicento,

Daher orientiere ich mich neuerdings bei Brehms Tierleben :pfeif:

Meintest du Brahms' Bierleben?
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 692

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1 309

Freitag, 11. Juli 2014, 19:26

Lieber Seicento,

Daher orientiere ich mich neuerdings bei Brehms Tierleben :pfeif:
Meintest du Brahms' Bierleben?

Wenn schon, dann BRAHMS BIERLEBER :D
Freundliche Grüße Siegfried

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 310

Freitag, 11. Juli 2014, 23:39

Lieber Siegfried, das folgende ist von Spitzweg - sowohl das Bild als auch das Gedicht. Ich denke, es müsste dir besonders gut gefallen und es passt hier sehr gut in den Thread. Es beschreibt die Rolle des Humors in unserm Leben sehr schön (die Latsche, an der wir uns beim Absturz im Gebirge festhalten können). Auch das Bild passt (Sorglos wie die Kinder...). Ich muss eine Pause machen, da ich ein paar Tage weg bin. ;)


Stets wandeln wir am Abgrund dicht,
Wo Tief und Dunkel schrecken,
Aus dem ein Tod und letzt' Gericht
Die Drachenhälse recken!

Wir wandeln, ahnen nicht Gefahr,
So sorglos wie die Kinder…
Da strauchelst du und gleitest gar
Und gleitest ab geschwinder!

Jetzt gilt's! Ist keine Latsche da,
An der du dich kannst halten?
Umfassen nicht, dem Sturze nah,
Dich rettende Gestalten?…

Humor, so heißt die Latsche schlicht
Gleich Göttern hochgeboren –
Erhascht du sie im Gleiten nicht,
Dann, Freund, bist du verloren!

(Carl Spitzweg)


Kinder im Wald (Carl Spitzweg)


moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 014

Registrierungsdatum: 14. November 2010

1 311

Samstag, 12. Juli 2014, 20:41

Liebe Tamino-Mitglieder

Dieser Thread gehört zu den Perlen des Forums. Seicento sei dank, dass er in gedichtetem Wort und bewegtem Bild uns immer wieder erfreut.

In den beinahe unergründlichen Weiten des Forums habe ich in diesem Thread
Cover als Blickfang - Das Auge hört mit
in einem Beitrag von Jacques Rideamus einen Limerick gefunden, den er am 15. Juli 2007 verfasst hatte.

Gefragt, ob die Cover mir wichtich
Gesteh' ich, ich seh' sie kaum richtich.
Ich bin halt ein Lover
Von Inhalt, nicht Cover
Wer soll sich drum ärgern? Doch ich nicht.

.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1 312

Samstag, 12. Juli 2014, 21:53

In der Tat ist dieser Thread ein Glanzlicht des Forums. Die absolute Krönung indes war der Beitrag Nr 1280 mit dem DR.Pingel Chor :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch für die Dr. Pingelschen Satiren bedanken....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 313

Mittwoch, 16. Juli 2014, 22:15

..... Jacques Rideamus .....:

Gefragt, ob die Cover mir wichtich
Gesteh' ich, ich seh' sie kaum richtich.
Ich bin halt ein Lover
Von Inhalt, nicht Cover
Wer soll sich drum ärgern? Doch ich nicht.











Die Coverflut

Statt einen Rohling selbst zu brennen
kann man auch in den Laden rennen,
wo Scheiben die Regale füllen -
verpackt in bunte Plastikhüllen.

Doch auch, wer nicht ins Kaufhaus geht
- Musik sich also runterlädt -
der weiß, wenn er auf „kaufen“ klickt,
wird's Cover online mitgeschickt.

Wer unter Cover-Schwemme leidet,
am besten die wie folgt vermeidet:
Ganz einfach in Konzerte gehen,
um dort die Künstler selbst zu sehen.

Das Outfit mancher Leute da
ist auch mitunter sonderbar.
So bleibt uns wohl nichts and'res übrig:
die Augen zu und durch - wie üblich.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 314

Freitag, 18. Juli 2014, 23:57



* Rachmaninoff, Klavierkonzert Nr. 3
Yuja Wang
Die Unterschenkel von Frau Wang
sind zugegeben ziemlich lang.
So braucht die Sendeanstalt Arte
- der Primus in der Nischensparte -
der großen Länge eingedenk
fast 10 Sekunden für den Schwenk.
Doch was sie spielte ? Well, who cares ?
Es war bestimmt was ziemlich Schweres.*

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 315

Samstag, 19. Juli 2014, 00:06

Mit Verlaub! Solch einen Schwenk kann sich nur ein KameraMANN einfallen lassen! Der Schwank allerdings, lieber Seicento, den du daraus gemacht hast, schwinkt noch immer in meinen Lachmuskeln !

Liebe Grüße Bachiania
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 692

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1 316

Samstag, 19. Juli 2014, 04:16

Kaum endeten die Klang- Kaskaden,
doch wie stehts um Frau Wangs Waden? ;)
Freundliche Grüße Siegfried

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 317

Samstag, 19. Juli 2014, 14:56

Cello-Spielen an der frischen Luft


falsch


richtig

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 140

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 318

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:24

Mit Verlaub! Solch einen Schwenk kann sich nur ein KameraMANN einfallen lassen! Der Schwank allerdings, lieber Seicento, den du daraus gemacht hast, schwinkt noch immer in meinen Lachmuskeln !

Liebe Grüße Bachiania

Beim letzten Anhören dieses Schinkens von Krachmaninoff (Rach 3) schwunk (oder heißt es schwonk?) ich mich nach dem ersten Satz rasch zur Türe hinaus.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 319

Sonntag, 20. Juli 2014, 13:14

Kaum endeten die Klang- Kaskaden,
doch wie stehts um Frau Wangs Waden? ;)

Die Wang'schen Waden wurden wund.
Die Qualen währten lange und
ganz furchtbar schlecht den Füßen geht es.
Sie pusht's Pedal per Pömps und pedes.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 320

Sonntag, 20. Juli 2014, 18:38



+


Casals:
„Ist das der große Caravan,
in dem sonst wohnt der Karajan ?“

Chauffeur:
„Nein, das sind nur die Werkstattwagen.
Sein Porsche folgt dann in zwei Tagen.“

Casals:
„Ah, Eriberto ist zu spät?“

Chauffeur:
„Oh nein, der kommt mit seinem Jet.“

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher