Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 381

Samstag, 23. August 2014, 00:24

Was im Ballett die Beine regt,
sich stets zuvor im Kopf bewegt.

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 382

Samstag, 23. August 2014, 03:41

Mir scheint, ich muss bald einmal für unseren armen Dr. Pingel Partei ergreifen ! Zuerst wollt ihr einen Teil von ihm im brasilianischen Urwald kochen lassen und nun erschlägt ihn ein Schach-König ! Gut, dass ihr nicht mich im Visier habt ! Wer weiß, welche Strafen mich ob meiner sehr un-anatomischen Bogenhaltung treffen könnten ! Vielleicht ein Straf-Wochenendseminar bei Seicento? Was ich mir durchaus gefallen lassen würde, wenn ich dafür ihn auf den nächsten Berg schleifen dürfte (falls es dort bei euch Flachländlern überhaupt so etwas gibt ) !

Jedenfalls danke für die immer neuen und originellen Einfalle ! :) :thumbsup:

@Moderato

Jetzt weiß ich endlich, warum genau du immer alles errätst, wo normal Sterbliche (ich bin kein Engel !) keine Chance haben: Du heißt ModeRATO :jubel:
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 855

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 383

Samstag, 23. August 2014, 10:24

Mir scheint, ich muss bald einmal für unseren armen Dr. Pingel Partei ergreifen ! Zuerst wollt ihr einen Teil von ihm im brasilianischen Urwald kochen lassen und nun erschlägt ihn ein Schach-König !
@Moderato

Jetzt weiß ich endlich, warum genau du immer alles errätst, wo normal Sterbliche (ich bin kein Engel !) keine Chance haben: Du heißt ModeRATO :jubel:

Wo steht das? Ich konnte es nicht finden; außerdem lebe ich noch!
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 384

Samstag, 23. August 2014, 14:10

Wo steht das? Ich konnte es nicht finden; außerdem lebe ich noch!
Hauptpastor Egidius Donnerwort. Der ließ Weib und Kind (6 Stück) und sein Hauptpastorenamt im Stich und folgte ihr in den Dschungel (seine Prüderie war nur vorgetäuscht); Sonnenbrille, Amtstracht und roten Schlips nahm er mit. Er wolle dort Häuptling werden und eine neue Dynastie gründen, versicherte er. Ein Hindernis gebe es allerdings, und das sei gewaltig. Sollte Brasilien gegen Deutschland verlieren, stünde noch ein alter großer Kochtopf bereit, in dem man früher... er wisse schon.

Zugegeben, es ging dabei um Pastor Egidius Donnerwort. Doch ich vertrat ja die These, die Mitglieder des Dr. Pingel Chores seien in Wahrheit Anteile der (gespaltenen ;)) Dr-Pingel-Persönlichkeit.
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 385

Samstag, 23. August 2014, 22:50

Was im Ballett die Beine regt,
sich stets zuvor im Kopf bewegt ...

... wobei es dort das Großhirn meidet.
Bis dieses nämlich sich entscheidet
.. nach rechts .. nach links .. dreh ich mich um ..
ist so ein Tänzchen meistens rum.
Drum lässt beim Drehen und Verrenken
man lieber nur das Kleinhirn lenken.
Dies ist dem Großhirn mehr als recht.
Es schaut dem anderen Geschlecht
gern in die Augen und beim Tanzen
beginnen deshalb oft Romanzen.


Isaac Oliver
A party in the Open Air. - 1590




@ Bachiania
Liebe Bachiania, du brauchst dir um dr.pingel. nicht allzu viele Sorgen zu machen. Er hat bei seinem Vorgesetzten für mich schon gefühlt zwei Ewigkeiten in der Vorhölle bewirkt. ;)

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 386

Sonntag, 24. August 2014, 00:23

Wo bist du wohl noch nicht perfekt?
Nach so viel Wissen ich mich reck'!
Vom Kleinhirn wird schnellst vorsortiert,
was dann vom Großhirn wird gern ausgeführt.

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 387

Sonntag, 24. August 2014, 09:54

… doch gibt es, wie dies Bild hier zeigt,
zwischen Klein- und Großhirn Streit,
so landet man im Handumdrehen
auf dem Allerwerteste'en.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 388

Montag, 25. August 2014, 22:48



CD mit Musik aus Tati-Filmen
Musik ist manchem ein Plaisir.
Dem andern aber treibt sie schier
die Zornesröte ins Gesicht,
entspricht sie seinem Gusto nicht.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 389

Montag, 25. August 2014, 23:44

Dein Gedicht erfreut mich sehr,
bestätigt es mich umso mehr,
die Meinung, die vertret' ich immer,
Musik ist "individualiter".

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 390

Mittwoch, 27. August 2014, 21:54

Lieber zweiterbass, bravo !
Trotzdem bin ich als Nicht-Philologe mal gespannt, ob dr.pingel das, was ich in der letzten Zeile deines Gedichtes für ein Adverb halten würde, so ohne Beanstandung durchgehen lässt. ;)


... und heute wieder ein besonders schönes Cover:

Zur Reinigung der Tastatur
von jeglicher Benutzungsspur
ist es natürlich unerlässlich,
dass diese auch entfernen lässt sich.

Der Waschvorgang mit milden Seifen
ist einfach und man kann den Streifen
zum Trocknen auf die Arme legen
- doch vorsichtig - der Falten wegen.

Die frische Tastatur dann fast
auf jedes Piano wieder passt,
und somit bleibt's auf allen Flügeln
hygienisch rein auch ohne Bügeln.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 391

Mittwoch, 27. August 2014, 22:26

... und heute wieder ein besonders schönes Cover:


und ein besonders schönes Gedicht :thumbsup:
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 392

Donnerstag, 28. August 2014, 10:01

von jeglicher Benutzungsspur
ist es natürlich unerlässlich,
dass diese auch entfernen lässt sich.

Der Waschvorgang mit milden Seifen
ist einfach und man kann den Streifen
zum Trocknen auf die Arme legen
- doch vorsichtig - der Falten wegen.

Die frische Tastatur dann fast
auf jedes Piano wieder passt,
und somit bleibt's auf allen Flügeln
hygienisch rein auch ohne Bügeln.

Hast Du aber auch an die Fortsetzung gedacht, sehr verehrter seicento?

Doch alsbald stellt es sich heraus:
Mit Spielen war´s damit auch aus.
Denn wer auch immer sich dran wagte,
Bestürzt am Elfenbein versagte.

Weil ob der glatten Tastatur
Das Instrument als Spiegel nur
Von nun an zu gebrauchen war.
Und auch dem Dümmsten wurde klar,

Dass Reinlichkeit, so zugespitzt
Dem besten Künstler wenig nützt.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 855

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 393

Donnerstag, 28. August 2014, 17:45

...in der Tat ist "individualiter" ein Adverb und kann mit "sein" nicht kombiniert werden. Außerdem reimt es sich nicht. Aber wir wollen hier ja nicht päpstlicher sein als jener berühmte....
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 394

Donnerstag, 28. August 2014, 21:51

Weil ob der glatten Tastatur
Das Instrument als Spiegel nur
Von nun an zu gebrauchen war.

Ganz plattgefahr‘n von Autoreifen
die Tasten auch als Zebrastreifen
sich im Verkehr recht gut bewähren,
falls Fußgänger die Straße queren.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 395

Donnerstag, 28. August 2014, 22:24

...in der Tat ist "individualiter" ein Adverb und kann mit "sein" nicht kombiniert werden.

Lieber dr.,

wie sicher bist Du Dir denn Deiner Meinung? Schon mal gegoogelt?

LG
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 396

Freitag, 29. August 2014, 09:11

Ganz plattgefahr‘n von Autoreifen
die Tasten auch als Zebrastreifen
sich im Verkehr recht gut bewähren,
falls Fußgänger die Straße queren.

Doch wer traut sich auf die Brücke
Spiegelblank, voll böser Tücke
und so glatt wie ehedem?
Ergo geht es nicht bequem
auf den eignen Füßen stolz
grade übers Ebenholz
auf die andre ohne Bangen
Straßenseite zu gelangen.
Freilich könnte man probieren,
kriechend nur auf allen Vieren
diesen kühnen Gang zu wagen,
besser noch, man lässt sich tragen
oder baut sich für den Weg
hurtig einen sichren Steg.

Doch wer in die Zukunft schaut
und auf neue Technik baut,
glatte Zebras zu besiegen
kauft sich Federn und lernt fliegen.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 397

Freitag, 29. August 2014, 20:01

glatte Zebras zu besiegen







nach dem glatten Zebra :hahahaha:
nun die müde Geige... ;)


Ein Virtuose danach strebt,
dass seine Geige quasi lebt;
denn nur Lebendiges kann spüren,
was seine Finger so vollführen.

Doch ganz genau wie jedes Tier
schläft jene dann von zehn bis vier.
Und dies unweigerlich bedingt,
dass man zur Ruh' sie pünktlich bringt.

Ein Violinkonzert ist drum
schon vor der Pause meistens rum.
Die Sinfonie kommt im Konzert
erst hinterher - nicht umgekehrt.

← Dies Bild hier zeigt, wie für die Nacht
ein Bettchen man der Geige macht.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 398

Samstag, 30. August 2014, 12:14

Dies Bild hier zeigt, wie für die Nacht
ein Bettchen man der Geige macht.

An die Freu(n)de des Wohllauts.

Lass die Geige in dem Kasten
Bis zum Weltenende rasten.
Denn das Quietschen, Heulen, Kratzen,
Das ein Mensch mit seinen Pratzen
Oftmals diesem Holz entlockt,
Hat von jeher mich geschockt.
Lieber Freund, ich rate Dir:
Setze lieber aufs Klavier.

Bitte von diesem Beitrag nichts an unsere liebe Bachiania weitergeben.

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 017

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

1 399

Samstag, 30. August 2014, 13:35

Ach hami, wie sehr hat mich Dein Beitrag froh gestimmt!
Ich dachte schon, als Ablehner dieses Instruments alleine zu sein.
Ich mag es nur "im Rudel"- kein Heifetz, kein Stern, kein Grumiaux oder Kogan, keine ASM
kann mich wirklich für dieses Instrument einnehmen.

:no:
.

MUSIKWANDERER

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 400

Samstag, 30. August 2014, 13:42

Ach hami, wie sehr hat mich Dein Beitrag froh gestimmt!
Ich dachte schon, als Ablehner dieses Instruments alleine zu sein.

Ach und ächer, lieber Musikwanderer, Du musst es auch fortan bleiben. Dös woa hoit nua a scheene Gaudi. I moi halt, i hett bloß a klois Schpäsle gmacht.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 401

Samstag, 30. August 2014, 18:38

Lieber Freund, ich rate Dir:
Setze lieber aufs Klavier.


Der Ratschlag sich wohl lohnen tät',
käm er nicht 50 Jahr zu spät.

Es schenkte da mein Opa mir
'ne Geige, während sein Klavier
veräußert wurde gegen Geld.
So läuft das eben auf der Welt.
Um das Klavier somit ‚betrogen‘
wurd‘ ich zum Streicher dann erzogen.

Nach Jahren war ich dann so weit.
Heut lieb ich echte Handarbeit.
Dem Geigenton - wie dem der Stimme -
wohnt sehr viel 'Selbstgemachtes' inne.
Mechanisch klingt jedoch ein Kasten,
den man zum Klingen bringt mit Tasten.

Doch Hami, lass dich nicht betrüben
- ich tu nur noch im Keller üben.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 402

Sonntag, 31. August 2014, 14:16

Doch Hami, lass dich nicht betrüben
- ich tu nur noch im Keller üben.

Wer in wilder Übungswut
Gar im Keller spielen tut,
hat tief unten bei den Zwergen
sicher Schlimmes zu verbergen.

Was es ist, wir wissen´s nicht
Sicher ist es kein Gedicht,
das der Schlaue sagt, zu schreiben,
denn sonst würde er nicht bleiben
stundenlang im Kellerloch.
Sagt er´s nicht? Wir raten´s doch.

Jagt er Ratten oder Diebe?
Frönt er dort der freien Liebe?
Oder stampft er Sauerkraut,
was sich keiner heut mehr traut.

Oder schaut er in Pantoffeln,
was an Zahl dort an Kartoffeln?
Pumpt er Wasser, prüft er Keime
Oder klebt, was aus dem Leime?
Schaufelt Kohlen, stapelt Scheite?
Misst der Wände Höh´ und Breite?
Oder hat was in der Flasche,
das er still verstohlen nasche?

Oder hütet gar der Holde
Einen Schatz aus purem Golde?
Schält er einen Sack mit Zwiebeln?
Ach, vergebens ist mein Grübeln.

Was da unten auch gescheh´n,
Niemals wird es je geseh´n
Nur den Zwergen ist es kund.
Doch auf immer schweigt ihr Mund.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 403

Sonntag, 31. August 2014, 17:39

Was da unten auch gescheh´n,
Niemals wird es je geseh´n

.. nun gut, ich versuch es zu erklären.


Francisco de Goya (1746-1828)
El hechizado por fuerza
Dort in meinem Kellerloche
öffnet einmal sich pro Woche
eine Tunneltür mit Knarzen.
Dann geleiten mich die Parzen
tief in nebelhaften Gängen
zu den Hallen, wo sie hängen:
Seelen von verhunzten Geigen.
Jene würden lieber schweigen,
oben aber ihre Stimmen
blechern, laut und schrill erklingen.
In der Höhle hier hienieden
suchen ihre Seelen Frieden.
Eine Passacaglia spielt -
kalt man sich im Keller fühlt.
:untertauch:

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 404

Mittwoch, 3. September 2014, 14:11

Plötzlich kommen neunzig Parzen
mit dem Angesicht voll Warzen
vom Olymp herabgesandt
in das Kellerloch gerannt.

Schnüffeln suchend in den Nischen,
hinter Türen, unter Tischen
und sogar ins Sauerkraut
eine kecke Parze schaut.

Würden wir sie jedoch fragen,
wozu dienlich ihr Betragen,
klänge nicht ein einzig Wort,
nur die Suche ginge fort.

Doch wir wissen es schon lange:
Jupitern ist heimlich bange,
weil die himmlischen Moneten
unvermittelt gingen flöten.

Grund für diese miese Mise-
Re ist augenscheinlich diese,
dass der Gott ganz ungeniert
an der Börse spekuliert.

Zwar macht er nicht wenig richtig
doch nicht das, was durchaus wichtig,
da der Börsenaufgang Wert
ihm in Rubel ward beschert.

Und was er zuvor gestohlen,
ist jetzt weg und unverhohlen
schickt er seine Parzen fort
nach dem Nibelungenhort,

den er wähnte hier im Keller.
Doch die Zwerge sind noch schneller,
trippeln hin und trippeln her,
bums da ist das Nestchen leer.

Und die neunzig müden Parzen
mit dem Angesicht voll Warzen
fliegen heim ins Himmelslicht
nur mit Warzen im Gesicht.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 405

Donnerstag, 4. September 2014, 06:24

Dass unter dem gestampftem Lehm
es einen Schatz bei mir soll geb'n,
ist mir nun in der Tat beim Zeus
was wirklich völlig Neu's.
Doch kann ich selbiges nicht checken,
denn ich tu grad im Ausland stecken.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 406

Donnerstag, 4. September 2014, 10:51

Sich im Ausland zu verstecken,
wenn´s hier brennt an allen Ecken,
ist nicht schön. Doch wie auch immer,
dort zu bleiben, wäre schlimmer.

Drum verfüg´ dich heim ins Reich.
Nicht erst morgen, sondern gleich.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 407

Donnerstag, 4. September 2014, 13:44

Die Sache hier ist drum so tragisch,
weil mit 'nem Smartphone nunmehr plag ich
mich rum und ohne Tastatur
wird mir das Schreiben zur Tortur.

Doch auch was Gutes hat das Ding.
Es macht zwar manchmal klingeling,
doch hat es Platz auf seinem Chip
für 16 Gigabyte Musik.

(ich hab das Ding erst seit 2 Wochen) ;)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 408

Donnerstag, 4. September 2014, 18:18

doch hat es Platz auf seinem Chip
für 16 Gigabyte Musik.

Du hast was Wichtiges vergessen:
Musik wird nicht in Bytes gemessen.
Viel eher wäre es geboten,
man konzentriert sich auf die Noten.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 855

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 409

Donnerstag, 4. September 2014, 20:07

Sich im Ausland zu verstecken,
wenn´s hier brennt an allen Ecken,
ist nicht schön. Doch wie auch immer,
dort zu bleiben, wäre schlimmer.

Drum verfüg´ dich heim ins Reich.
Nicht erst morgen, sondern gleich.

Wenn sich ja einer im Ausland versteckt, so bist du das! Als Allgäuer, also, Bayer, Schwede zu werden, wie soll man das denn finden! Die schärfsten Kritiker der Molche sind ja heute ebensolche! X(
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 410

Donnerstag, 4. September 2014, 21:10

Wenn sich ja einer im Ausland versteckt, so bist du das! Als Allgäuer, also, Bayer, Schwede zu werden, wie soll man das denn finden! Die schärfsten Kritiker der Molche sind ja heute ebensolche!

Wer dem Euro noch vertraut
hat sein Haus auf Sand gebaut
und was er zusammenschuftet
bald wie Himbergeist verduftet.

Also sagt der kluge Mann,
dass man das nicht dulden kann
und damit sich´s weiter lohne,
setzt er künftig auf die Krone.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher