Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 471

Dienstag, 23. September 2014, 21:21

Die Hummel ist nur noch ein Dreck,
und zwar als fast kreisrunder Fleck
im Baßsystem.

Und diese große neue Note,
zwar keine schwarze, sondern rote,
klingt angenehm.

so daß es dann mit vielen Flecken
gelingt, noch mehr "Getös" zu wecken.

Denn Hummeln auf dem Blatt zerschlagen,
hieß Neuklang in Konzerte tragen,
Ich will dir nicht den Spaß verderben
- ein Kerbtier kann Papier nicht färben.
Zumindest wird der Fleck nicht rot;
denn Blut fließt keins, schlägt man es tot.

Tapeten haben rot geprägt
nur Mücken, die man - patsch – zerschlägt,
vorausgesetzt, dass sie im Magen
das Blut von uns, dem Menschen tragen.

Kakophonie mit Kerbtierleichen
sind Phantasien, die gereichen
dem Dichter zwar zu Ruhm und Ehr.
Daran zu glauben, fällt mir schwer.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 472

Dienstag, 23. September 2014, 22:32

Lieber Seicento, lieber Hami,

Euch beiden vielen Dank für das freundliche Mitspielen bei meinen biologisch nicht ganz korrekten und für gesunde Ohren unaushaltbaren Reimbasteleien.

Was mich noch reizte, wäre eine Spielerei mit Hornist und Hornisse...

Etwa dieser Art:

Erschlüge jedoch der Hornist
in argem Ärger, wildem Wahn
nicht nur die brave Hummel,
sondern hätte sich erkiest
als Opfer die Hornissen,
ging´s vermutlich ihm bescheiden,
denn jene sollt´ man meiden,
und besser tun in Acht und Bann
vertreiben mit ´nem Fummel
aus Stoff,
oder, daß ein Zoff
entsteht zwischen Faust und ´nissen
nur mit dickem Kissen!!

Bonne nuit

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 143

Registrierungsdatum: 9. April 2013

1 473

Dienstag, 23. September 2014, 23:19

Der Tristan sich verzehrt
nach Alice, ist sie's wert?
Sie blickt so cool und unbeteiligt
als wenn sein Werben sie langweiligt.


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 474

Mittwoch, 24. September 2014, 07:38

Was mich noch reizte, wäre eine Spielerei mit Hornist und Hornisse...

Hallo Michael,
da ist uns ein Cover-Gestalter schon zuvor gekommen. Zumindest mit Horn und Hornisse hat man auf dem folgenden Cover "gespielt". Aber vielleicht ist das Thema noch ausbaufähig. ;)


Es diente einst ´nem Tier als Nest
ein Instrument, worauf man bläst.
Das Tier man als Hornisse. kannte.
Nach ihr man dann das Horn. benannte.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 166

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 475

Mittwoch, 24. September 2014, 08:03

Ich seh' es gerne doch als Ansporn,
wenn ich gedenk ans Flügelhorn.

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 476

Mittwoch, 24. September 2014, 09:28

Euch beiden vielen Dank für das freundliche Mitspielen

Lieber Meister Mueller,

ich bin gerührt ob dieser edlen Worte. Von Spiel oder gar Spaß kann aber nicht die Rede sein. Meine Frau hat sehr geweint, als sie unsere Verse las.
Ich weiß nicht warum. Sicher taten ihr die armen Tierchen leid.

Du solltest Dich vorläufig in Stockholm nicht sehen lassen.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 477

Mittwoch, 24. September 2014, 12:12

au wei, Hami, Du sprichst von "unseren" Versen - darfst Du Dich jetzt auch eine Weile lang nicht bei Deiner Fraa blicken lassen?

Und dann soll ich ganz Stockholm meiden... hängen schon Steckbriefe aus??

Aber das Beste an Stockholm ist ja sowieso die Fähre nach Turku.... :baeh01:

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 262

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 478

Mittwoch, 24. September 2014, 14:28

Was mich noch reizte, wäre eine Spielerei mit Hornist und Hornisse...

Hallo Michael,
da ist uns ein Cover-Gestalter schon zuvor gekommen. Zumindest mit Horn und Hornisse hat man auf dem folgenden Cover "gespielt". Aber vielleicht ist das Thema noch ausbaufähig. ;)


Es diente einst ´nem Tier als Nest
ein Instrument, worauf man bläst.
Das Tier man als Hornisse. kannte.
Nach ihr man dann das Horn. benannte.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bullen und einem Orchester?

Beim Bullen ist das Horn vorne und das Arschloch hinten.
"Ich bin ein Anhänger der Todesstrafe, aber köpfen kann ich darum doch keinen."
Erst durch Lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann." (Wilhelm Raabe)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 479

Mittwoch, 24. September 2014, 18:59

Da Entomologisches hier so viel Interesse findet, hier noch eins:


Vorm Schallloch eine Spinne saß
und eine tote Imme fraß.
Da kam und fragte die Zikade:
„Wieso denn in der Geige grade ?“

„Weil ich doch mehr zur Klassik neige“,
sprach jene, „leb‘ ich in der Geige
und“, fuhr sie fort, „ich sonstwo säß,
fänd' ich genauso gut den Jazz.“

„Dann zieh doch in den dicken Bass !
Das machen Jazz und Klassik Spaß.“
„Da wohnt seit einer Weile schon“,
sprach da die Spinne, „der Skorpion“.

„Ach so – wie wär's dann mit den Becken ?“
„Zwei flinke Geckos dort schon stecken.“
„Und was ist wohl mit dem Fagott ?“
„Nun ja, das ist voll Mäusekot !“

So spricht die Spinne zum Insekt,
eh sich um dies ein Faden legt.
Gefesselt es im Netz - oh weh
als Spinnenfutter endete.

Die Neugier der Zikade war
verhängnisvoll. Doch uns ist klar
- und jeder hat es wohl geahnt -
die Spinne hat das so geplant.

Victor Hugo (1802-1885)
Vianden durch ein Spinnennetz

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 480

Donnerstag, 25. September 2014, 00:00

Von Lutgra (Beitrag 1473)



Nicht sehnsuchtsvoll sein Blick,
er schaut sie an nur, fragend,
jedoch der kleine Finger, zagend,
versucht ein tastend Glück.

Sie ist ihm huldvoll nicht gesonnen,
er weiß es, Hand schlaff in der Tasche.
Ihr Blick verspricht ihm keine Wonnen.
War das mal Liebe? Friede ihrer Asche!

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 481

Donnerstag, 25. September 2014, 21:04

Der Pingel-Doc
am Hengelbrock


dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 262

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 482

Donnerstag, 25. September 2014, 23:05

:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha: :hahahaha:
"Ich bin ein Anhänger der Todesstrafe, aber köpfen kann ich darum doch keinen."
Erst durch Lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann." (Wilhelm Raabe)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 483

Samstag, 27. September 2014, 22:42

Ein Ohrwurm durch die Flöte kroch
und mühte sich von Loch zu Loch.
Was wär zu Haus er jetzt so gerne.
Das Ende noch in weiter Ferne
war er mit Tönen aufgebläht
und hing fast fest in dem Gerät.

Von hinten kamen dann Frequenzen,
die lösten bei ihm Flatulenzen
in einem solchen Umfang aus,
dass er aus jener Flöte raus
ins Ohr von jemand anderm dann
mit sehr viel Wucht und Tempo drang.

Somit war unser Wurm zu Haus
und dies Gedicht ist damit aus.
Ein Happyend war dieses keins,
denn dieses Ohr war leider meins. ;)

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 484

Samstag, 27. September 2014, 23:40

Du Armer :D
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 485

Sonntag, 28. September 2014, 14:46

Somit war unser Wurm zu Haus
und dies Gedicht ist damit aus.

Doch nein, die schöne Mär geht weiter,
weil ein Tamino, ein gescheiter,
und um des Künstlers Wohl besorgt
die gute Neuigkeit entkorkt,
dass auch des größten Künstlers Ohr
gar weiter nichts als nur ein Tor
zu einem grauen Labyrinth,
wo keine Flatulenzen sind.

Wo nur die Boten der Synapsen
durch wildverschlungne Gänge trapsen,
wo keine Nachtigall je stört,
kein Hirsch nach einem Weibchen röhrt,
nur ab und zu mal ein Gedanke
im zellenöligen Gestanke,
als wär´ er gleichsam auf der Flucht,
gehetzt den Weg nach draußen sucht.

Nach dorthin kriecht nun unser Wurm,
aus Neugier teils, teils um dem Sturm
der Flatulenzen zu entfleuchen,
teils um Gedanken zu verscheuchen,
die zickig-zackig, gleich den Blitzen
durchs ungepflegte Wirrwarr flitzen.

Dort angekommen ruft er: Ach,
wie wunderbar, ganz ohne Krach
kann ich hier drinnen fortan hausen!
Doch unser Dichter hört´s mit Grausen,
denn Wohllaut ist nun seinen Ohren
für alle Ewigkeit verloren.

Dem Würmchen ist das einerlei.
Es wütet im Neuronenbrei
und macht mit allen Zellen Schluß
vom Großhirn bis zum Thalamus.
Dann, als im Kopf es nichts mehr findet
es durch ein Nasenloch verschwindet.

Doch tät´s den Dichter nicht verdrießen.
Er lässt das Würmchen herzlich grüßen,
dass ihm in Wahrheit desto wohler
je leichter seine Stirn und hohler.

P.S.
Jede Ähnlichkeit mit wirklichen Personen wäre nicht nur zufällig, sondern auch in hohem Maße unerwünscht. :untertauch: :untertauch: :untertauch:

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 486

Sonntag, 28. September 2014, 22:50

Dem Würmchen ist das einerlei.
Es wütet im Neuronenbrei

Ein Wurm in meinem Hirn der muss
bewältigen den Tinnitus.
Nur wer den Tinnitus besiegt,
'nen Platz in meiner Birne kriegt. ;)

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 487

Sonntag, 28. September 2014, 23:49

Wunderbar, Hami, toll gedichtet!

:hail:

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 488

Montag, 29. September 2014, 00:38

Der Ohrwurm hat sich festgesetzt im Hirn und resonniert,
was seinerseits den Augenwurm gänzlich zutiefst pikiert,
weil ja das Aug dem Ohr sei überlegen -

darum und desterwegen
soll der Ohrwurm sich bescheiden
und jenen Hirnteil meiden,
den der Augenwurm sein eigen nennt,
und in dem er nächtens gerne pennt.

Und auch der Nasenwurm, er meint,
daß Geruch nicht genug gewürdigt scheint,
und nur ein viel zu kleines Spind
im Hirn den guten Düften dient.

Da kommt der Tastwurm und gewittert,
daß die linke Hirnhälfte schrecklich zittert,
"Ich bin verbreitet über die ganze Haut!
ich melde mich hier, und ich melde mich laut,
ich habe den wichtigsten von allen Sinnen,
mit starker Gänsehaut sitzt Ihr immer nur drinnen"

Dem Geschmackswurm schließlich geht zu weit
dieser grund- und hirnlose Brüderstreit.
"Der Ohrwurm klebt an Melodie,
der Augenwurm frönt optischer Phantasie,
der Riechwurm schnieft die ganze Zeit,
der Tastwurm bemerkt nichts, das weit,
ich sage jetzt und voller Zorn,
Als Einzelne wär´n wir verlor´n."

Nur der, der seine Würmer beisammen hat,
hat auch im Nirwana noch weisen Rat.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 489

Montag, 29. September 2014, 17:32

Der Würmer Anmut weiß ich wohl zu schätzen,
kann an der Grazie köstlich mich ergetzen,
mit der sie häufig, ohne selbst zu stinken,
vom Käsebrot herauf mir neckisch winken.
Und selbst ihr wilder Tanz in den Gedärmen
bringt meinen traurig-trüben Geist zum Schwärmen.
Auch wenn ein Wurm im Mehl sich mal verirrt,
hat das noch nie mich sonderlich geniert.

Doch jeder Spaß hat einmal eine Grenze
und wer mich etwas näher kennt, der kenntse:
In meinem Hirn und meinen langen Ohren
hat so ein Teufelsbraten nichts verloren.
Drum ruf ich jetzo klagend laut und helle:
Mit Würmern bleibt mir künftig von der Pelle!



O, what a noble mind is here o'erthrown! (Beim Selbstgespräch erlauscht)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 490

Montag, 29. September 2014, 19:36

Drum ruf ich jetzo klagend laut und helle:
Mit Würmern bleibt mir künftig von der Pelle!

nur noch eins ! :whistling:

Es stritten sich mit großem Eifer
ein Ohrwurm und ein Ohrenkneifer.
Man hatte wegen zu viel Krachs
ihr Ohr verstopft mit Ohropax.
Der Enge wegen eskalierte
der Streit und schließlich manövrierte
der Wurm sich vor das Trommelfell.
Des Kneifers Angriff folgte schnell,
der Wurm wich aus und das Insekt
prallt ungebremst danach direkt
auf die Membran. Die dehnt sich weit,
worauf der Ohrbesitzer schreit,
der Ohrenstöpsel und die Streiter
sie fliegen aus dem Ohr und weiter
hat jener Mensch zum guten Schluss
erneut normalen Hörgenuss.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 491

Montag, 29. September 2014, 21:51

nur noch eins !

Gefangen sitzen nun im Turm
der Ohrenkneifer und der Wurm.
Und morgen werden sie gefedert,
geteert, geköpft, danach gerädert
und vom Eunuchen noch gehangen,
dazu gespießt auf heißen Stangen.
In heißes Blei wird man sie tauchen,
die Glieder renken und verstauchen,
die Zunge werden sie verlieren,
und Einer wandelt sich zu Vieren,
wenn starke Pferde mit Elan
an Stricken zieh´n, wo Glieder dran.
Ihr Tod wird schauerlich und grässlich,
denn meine Wut ist unermesslich,
weil sie trotz flehentlicher Bitten
die Landesgrenze überschritten
dazu noch, was sich nicht gehört,
mich in der Abendruh´ gestört.

Doch will ich nicht mit Strenge walten,
die Seele dürfen sie behalten,
denn abendländische Kultur
bestraft den sünd´gen Körper nur.
Seicento mag nunmehr in Frieden
von Viechern seine Verse schmieden,
die hoch im hellen Himmelslicht
den Blick erfreuen und die nicht
fatalerweise sind geboren
zum Streit in fremder Leute Ohren. :untertauch:

.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 492

Montag, 29. September 2014, 22:55

Lieber Hami, laufen bei dir jetzt endlich die Animationen ? :untertauch: :untertauch: :untertauch:


hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 493

Montag, 29. September 2014, 23:03

Leider nein, werde es bei Gelegenheit auf einem anderen Rechner versuchen. Ich bin mir fast sicher, dass es an Windows liegt. Wenn ich Dein letztes Bild anklicke, komme ich zu Amazon. Das soll wohl nicht sein?


Viele Grüße

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 494

Montag, 29. September 2014, 23:09

Lieber Hami,

sei mir nicht böse, aber ich musste in dieses schöne 'Ham1'-Cover noch einen Bücher- :untertauch: einbauen. Ich musste es einfach tun. SpuF ;)

seicento

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 495

Montag, 29. September 2014, 23:21

Nun, ich wurde als Kind schon schlecht behandelt und kenne daher die Menschen. So kann mich auch dieser Schlag nicht erschüttern.
Übrigens, was genau soll passieren? Braucht man vielleicht einen speciellen Flashplayer? Sehr unwahrscheinlich, denke ich.

Bin schon neugierig.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 496

Montag, 29. September 2014, 23:36

Jeder Browser sollte das können. Es ist ein uraltes Bildformat. Wenn ich so eine Minianimation teste, drücke ich auf Preview und Mozilla Firefox startet. Wenn ich das Filmchen gespeichert habe (ich muss "save for web" klicken) und es dann aufrufe, startet bei mir ein kostenloser Bildbetrachter namens IrfanView. Wenn dein Browser nicht will, dann klicke eine Animation mit der rechten Maustaste an und klicke auf "speichern unter". Wenn du sie gespeichert hast, dann versuch es mal mit IrfanView oder sonst einem Betrachtungsprogramm.
Beim Browser muss es auch eine Einstellung "Bilder automatisch laden" geben. Die soll aktiviert sein. Ich hab die Einstellung selber noch nicht gefunden.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 497

Dienstag, 30. September 2014, 09:43

Lieber Seicento,

jetzt laufen sie, d.h. einige. :D Wie kann man übrigens wissen, wann man es mit einer Animation zu tun hat?

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 498

Dienstag, 30. September 2014, 10:02

Das freut mich :jubel:
Woran hat es jetzt eigentlich gelegen ?

Du kannst die Animationen leicht daran erkennen, dass dort kleine Icons ( oder ) beigefügt sind. Sie verweisen auf die Originale bei unsern Werbepartnern. Ich gebe mir Mühe, sie nicht zu vergessen.
Ich hoffe, du hast Spaß dran, auch wenn sie eher rustikal ausfallen. Sie sind eben nur "animated gifs".

seicento

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 499

Dienstag, 30. September 2014, 10:42

Ich hoffe, du hast Spaß dran,

Wie kannst Du fragen?
So grün bin ich allerdings nicht, wie es die letzte Animation glauben machen will, eher des öfteren blau.
Trotzdem funktionieren bisher nur einige Deiner Bosheiten. Wo nur ein Amazon- oder JPC-Logo steht, werde ich nur gelinkt und dann geschieht nicht mehr.

Wem ich dem Teilerfolg zu verdanken habe? Keine Ahnung, jedenfalls habe ich mir Irfanview geholt.
Nun will ich indessen tapfer weiterkämpfen und sollte mir jemand begegnen mit einem IQ über 80, sind meine Probleme gelöst.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 249

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 500

Dienstag, 30. September 2014, 10:58

Heißt das, dass neben den kleinen Logos ein leeres Fenster oder sogar gar nichts zu sehen ist ?
die Logos habe ich nur deshalb erwähnt, weil sie eine Art Indiz dafür sind, dass sich da - eigentlich ohne irgendein weiteres Zutun - was bewegen soll.
Die Bilder liegen auf einem Server in den Staaten. Es dauert vielleicht etwas länger, bis die bei dir geladen sind. Die älteren Animationen hab ich noch mit 256 Farben abgespeichert. Um Platz zu Sparen, nehm ich jetzt niedrigere Werte.

weiterhin guten Erfolg.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher