Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 651

Donnerstag, 6. November 2014, 08:50

Fußnote zu Lizzi eins:

ehemalige englische Königin (vermeintliche "virgin" queen), angeblich verstorben, als Nixe weiterlebend, wie viele Engländer an die Gestade des Mittelmeers verzogen, allerdings nicht auf die Land-, sondern die Wasserseite...

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 652

Donnerstag, 6. November 2014, 13:17

ehemalige englische Königin (vermeintliche "virgin" queen), angeblich verstorben, als Nixe weiterlebend

Wird es der Wissenschaft gelingen,
Licht in die tiefe Nacht zu bringen,
die dies Mysterium umfängt?
Wer kann uns treue Kunde geben,
ob grauses Los der Jungfrau Leben
ins Nass des Ozeans gedrängt?

Ein Weg, zur Wahrheit zu gelangen:
Man könnte alle Nixen fangen,
-was bisher wohl noch nie geschah-
um dann an Lebenden und Leichen
die Wundersäure zu vergleichen,
die jeder kennt als DNA.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 653

Donnerstag, 6. November 2014, 19:14

Eine Insel hoch im Norden
wär´ gern ein Atoll geworden.
Ganz bedeckt mit Nadelbäumen
war die Insel stets am Träumen
vom Türkis in den Lagunen,
hellen Stränden ohne Buhnen
und von weißen Wellenkronen,
wo die Goldmakrelen wohnen.

Irgendwann stand ihr Entschluss
fest, dass sie jetzt reisen muss.
Schnell brach sie nach Süden auf.
Doch sie traf schon bald darauf
überall auf festes Land,
bis vor einem Wehr sie stand.
Fassungslos rief sie: „Oh je,
ich sitz fest. Dies ist ein See !“
.



Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

1 654

Freitag, 7. November 2014, 01:14

Das ist ja erschütternd ! Ebenso traurig wie zuweilen Sibelius' Musik! Gibt's da keine happy end??? :huh: Vielleicht einen Deus ex machina !
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 655

Freitag, 7. November 2014, 21:25

Gibt's da keine happy end???

Dazu gibt es viele Pläne,
so zum Beispiel ein paar Schwäne,
die mit Hilfe ihrer Schwingen
Saari * bis zur Ostsee bringen.

Auch bei unserm dr.pingel
läutete bereits die Klingel,
um zu fragen, ob er wisse,
ob sich Saari. beamen ließe.

* finnisch "Insel"

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 656

Freitag, 7. November 2014, 23:12

Das Happyend zu 1653


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 657

Samstag, 8. November 2014, 18:50

Lieber dr.pingel,
da ihr jetzt einen Polyphonie-Thread geschlossen habt, wollte ich unbedingt den gewiss alles andere als sachdienlichen Hinweis loswerden, dass es auch Pornophonie gibt. So wurde laut engl. Wikipedia Schostakowitschs Musik in der Oper Lady Macbeth von Mzensk von der Kritik in New York bezeichnet (pornophony).

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 658

Sonntag, 9. November 2014, 11:16

Mancher Taktstock denkt, dass er
eigentlich was bess'res wär
und erliegt - wie dem auch sei -
seinem Hang zur Zauberei.

So ein ‚falscher‘ Zauberstab
ist ein großes Handicap,
wenn er mitten im Konzert
uns mit Hokuspokus stört.

Doch es kommt auch ab und an
- wie im Fall von Karajan -
einmal vor, dass die ‚Magie‘
sich ergänzt mit dem Genie.



WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 239

Registrierungsdatum: 16. April 2007

1 659

Sonntag, 9. November 2014, 12:50

:thumbsup: Wolfgang

PS: Ganz allgemach böte sich ein Sammelband an (DIN A4, Hardcover, 99 Spezial-Seiten, ganzseitige Portraittexte, Harenberg, € 59.99). Die Animationen werden als Pinup-Serie wiedergegeben, wodurch ein spezifischer Effekt entsteht, der den Preis als Schnäppchen erscheinen lässt (ohne Pinup-Serie, 99 Seiten, € 19.99).
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 660

Sonntag, 9. November 2014, 22:55

Der Zwillingsbruder von Karajan
hob einst auch den Taktstock an
und wollte dirigieren:
doch statt 7 Plattenscheiben
konnte der Stock nur Pingel auftreiben,
und der war nicht zu instrumentieren.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 661

Montag, 10. November 2014, 00:05

oder als Limerick:

Ein Meisterdirigent aus Berlin
suchte nach noch mehr Gewinn
und wollte sieben CDs einspielen.
Doch der Taktstock hatte ganz eigene Grillen -
nun ist der Mehrgewinn ziemlich dahin.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 662

Montag, 10. November 2014, 11:02

Im schönen Berlin wollt´ der Meister brillieren
und aus dem Gedächtnis den Strauss dirigieren.
Doch war ihm verboten
das Spiel ohne Noten.
Da ließ er das Werk sich aufs Handy kopieren.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 663

Montag, 10. November 2014, 22:08

Best of :)

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 152

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

1 664

Montag, 10. November 2014, 23:52

Rief schnell ein Mensch n‘en dr. zu sich,
der Farbe Haut dann rasch verblich.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 665

Dienstag, 11. November 2014, 08:12

Im Potsdamer Litfaß saß Pingel als Reuse
ergraut und besudelt vom Auswurf der Mäuse.
Ein Hund hebt das Bein.
Was machst du, du Schwein?
Doch Pingel ist wieder ein blitzblanker Preuße.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 666

Mittwoch, 12. November 2014, 10:15

Für die Sendepause ein kleines Zwischenspiel.


Ein Münchner im Himmel fing dort an zu toben.
Er wollte die seligen Geister nicht loben.
Viel lieber wär ihm doch ein bayrisches Bier,
als Manna zu kauen im hohen Revier.
Und auf einer Wolke entrückt zu frohlocken,
das brachte den Münchner so recht erst zum Bocken.
So plärrt er und wütet in Bayernmanier.
Dem Petrus verschwindet das Sprachgefühl schier.
Doch als er mit Mühe es wieder erhalten,
begann er des himmlischen Amtes zu walten:

"Jetzt glangt´s aber mit deinem blöden Gestammel,
du Haferlschuhmandl, du batzerter Hammel,
du bayrischer Hiasl, du grantiger Bua
von solcherne Deppen ham mir hier scho gnua.
Drum scher dich zum Teufel, du saugrober Bengel,
ein Grantler wie du wird niemals ein Engel.
So flieg denn zurück in die seltsame Stadt,
die außer Touristen nichts Menschliches hat,
wo selbst in der Oper geheiligtem Hain
verbreitet ein Bachler Entsetzen und Pein."

Das ließ sich der Grobe nicht abermals sagen,
doch wurd´ ihm dazu noch vom Amt aufgetragen,
er soll in den weiß-blauen, bayrischen Gründen
die Botschaft der himmlischen Pforte verkünden:
"Man würde in München der hohen Regierung
das Denken erleichtern durch göttliche Führung,
die, näher erläutert auf Büttenpapiere,
der Flüchtling vom Himmel im Flug mit sich führe."

So kehrt unser Batzi zur Erde zurück
und findet das Hofbräuhaus zu seinem Glück.
Dort ist er dann manch gute Stunde gesessen
und hat schnell den Himmel samt Auftrag vergessen.
Und Bayerns Regierung regiert wie gewohnt
von Klugheit und göttlichem Rate verschont
und waltet noch lange in himmlischer Ruh,
denn ein echter Bayer wählt stets CSU.

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 4 456

Registrierungsdatum: 7. April 2011

1 667

Mittwoch, 12. November 2014, 13:38

Lieber Hans,

na ja, wenn der Bachler die göttliche Eingebung niemals bekommen hat, dann weiß man endlich, warum in der Münchener Oper immer noch so chaotische Inszenierungen grassieren. Vielleicht findet sich ja ein Münchener, der die Botschaft für den Bachler im Hofbräuhaus abholt.

Liebe Grüße
Gerhard
Ich mache dringend darauf aufmerksam, dass die szenischen Vorschriften, wie sie in der Partitur mit großer Genauigkeit angegeben sind, mit skrupulöser Treue befolgt werden.
(Wagner in einem Brief zu seinem "Tannhäuser" an Stocks 1841)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 668

Mittwoch, 12. November 2014, 13:46

Im Potsdamer Litfaß saß Pingel als Reuse
ergraut und besudelt vom Auswurf der Mäuse.
Ein Hund hebt das Bein.
Was machst du, du Schwein?
Doch Pingel ist wieder ein blitzblanker Preuße.

Aus dem Ruhrgebiet erreicht mich die Nachricht, dass Herr Dr. Pingel auf Grund des obigen Vorfalles, von nun an Dr. Pinkel genannt sein möchte.
Ich habe ihm brieflicherweise bedeutet, dass ich sowohl aus allgemein menschlichen, wie auch aus ethisch-ästhetischen Gründen seinem Wunsch nicht entsprechen werde.
Der Hund ist mittlerweile in psychiatrischer Behandlung.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 669

Mittwoch, 12. November 2014, 13:47

Vielleicht findet sich ja ein Münchener, der die Botschaft für den Bachler im Hofbräuhaus abholt.

Das ließe sich machen, wenn mir jemand die Spesen ersetzt.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 165

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 670

Mittwoch, 12. November 2014, 16:05

Aus dem Ruhrgebiet erreicht mich die Nachricht, dass Herr Dr. Pingel auf Grund des obigen Vorfalles, von nun an Dr. Pinkel genannt sein möchte.
Ich habe ihm brieflicherweise bedeutet, dass ich sowohl aus allgemein menschlichen, wie auch aus ethisch-ästhetischen Gründen seinem Wunsch nicht entsprechen werde.
Der Hund ist mittlerweile in psychiatrischer Behandlung.

Eine stark gefälschte Nachricht, wie man mit ein wenig Menschenkenntnis leicht hätte eruieren können.
"Zeitvernichtungsdienste wie Facebook, Twitter oder Instagram..." (Jaron Lanier, Computerexperte).
"Facebook ist von vorneherein als sozialer 'Validierungs-Feedback-Loop' angelegt gewesen, der die anthropologische Sehnsucht seiner Nutzer, von anderen Bestätigung zu erfahren, in Verweildauer umwandelt, die dann wiederum die Anzeigenkunden interessiert" (dieser Satz ist nicht von Peter Sloterdijk, sondern von Facebook-Mitbegründer Sean Parker).

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 671

Mittwoch, 12. November 2014, 19:18

Zur heutigen, wahrscheinlich geglückten Landung der Philae auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko.

Im Kontrollraum ein Gekicher,
denn jetzt scheint es ziemlich sicher,
dass die Philae gut gelandet
und nicht fern vom Ziel gestrandet.
Doch noch fragt man bang sich: geht er
unser teurer Spektrometer?
Kann man mit den Instrumenten
ungestört zur Erde senden?
Werden wir nach so viel Jahren
endlich Wichtiges erfahren?
Sind am Ende die Moneten
blind geopfert dem Kometen?
Doch wir wissen, es ist wahr:
Unsrer Erde droht Gefahr
und drum ist es zu vertreten,
dass den forschenden Propheten
von der Esa sei erlaubt,
das zu tun, woran man glaubt.
Will die Menschheit überleben,
muss sie in die Höhe streben,
weit entfernt von Krach und Schall,
denn die Zukunft liegt im All.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 672

Mittwoch, 12. November 2014, 22:14

denn die Zukunft liegt im All ...
... sagt der Strauss - so denk ich mal.

oder:

ei der Dauss
aus die Mauss


Mit solchen Covern wird der Thread
doch reimemäßig obsolet. :(

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 673

Mittwoch, 12. November 2014, 23:50

Philae hockt im Staub und kann
senden nur so dann und wann,
weil die Sicht auf unsre Erde
durch den Staub nicht besser werde.

Wenn Solarmodul nicht lädt,
Verbindung zu uns Menschen steht
und fällt mit Strom der Batterie -
und die mocht´ Kälte doch noch nie.

Eingefror´ne Elektronen,
reichlich auf Kathode wohnen;
wandern aber woll´n sie nicht,
auf Anode nicht erpicht.

Da kann nur ein Hausputz helfen,
wenn denn die Kometenelfen,
ob mit Wedel oder Besen,
Landestaub vom Modul lesen.

Kölner, schafft schnell Loch vom Wurm,
in der Spitz´ den Domes Turm,
so daß Euer Heinzelmann
Kometenelfe spielen kann.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 674

Donnerstag, 13. November 2014, 10:20

Kölner, schafft schnell Loch vom Wurm,
in der Spitz´ den Domes Turm,

Meine Güte, das tut weh!
Diese kindische Idee,
Esa den Erfolg zu sichern,
bringt ´ne Erbse gar zum Kichern.

Was ein alter Heinzelmann
heutzutage nicht mehr kann,
ist doch jedem wohlbekannt,
der sich nicht total verrannt.

Doch den müden Professoren,
die im Sauerland geboren,
ging das weit am A vorbei,
doch das ist jetzt einerlei.

Nachgerade ideal
wär ein Fusi Onen Strahl,
der von Japans wilder Küste
abgefeuert werden müsste.

Der im leeren Loch vom Wurm
wüchse sich zum Sonnensturm,
emsig sich nicht eher legt,
bis die Sonde rein gefegt.

Und die lieben Elektronen
werden es der Sonne lohnen,
werden hurtig wieder fließen
und aufs Neu die Erde grüßen.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 675

Donnerstag, 13. November 2014, 10:56

Mit solchen Covern wird der Thread
doch reimemäßig obsolet.

Einstens wurde Richard Strauss
dirigiert von Clemens Krauss.
Dieser las das Buch der Noten,
wie´s der Komponist geboten.

Heut hat Vieles sich gewendet
weil der Intendant oft sendet
ein Signal vom neuen Kult
an den armen Mann am Pult.

Um nicht geistig zu ermatten,
lassen wir von alten Platten
alte Zeiten aufersteh´n.
Nicht modern zwar, dafür schön.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 171

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 676

Donnerstag, 13. November 2014, 20:22

Um nicht geistig zu ermatten,
lassen wir von alten Platten
alte Zeiten aufersteh´n.
Nicht modern zwar, dafür schön.
:)

Um geistig immer fit zu bleiben,
lassen wir von Silberscheiben
uns das Trommelfell massieren
und das Großhirn stimulieren.


(Bach-)Forelle zwischen (JS) Bach
und
(HIF) Biber

An einer engen, steilen Stelle
fiel eine schöne Bachforelle
aufs Ufer, wo im grünen Gras
nicht weit entfernt ein Biber saß.

Sogleich hat sie sich aufgerappelt
und bald im Bach erneut gezappelt,
um abermals mit neuem Schwung
zu wagen gleich den nächsten Sprung.

Der Biber nun - der Schreck war groß -
sah wie sie aus dem Wasser schoss,
um daraufhin - ein jeder ahnt’s -
zu landen auf des Bibers Schwanz.

Erschrocken mit dem Schwanz der schnickt
den Fisch schnell weg und dieser fliegt
den Bach hinauf und kommt dank Biber
nun über die Barriere rüber.



m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 677

Freitag, 14. November 2014, 12:27

Was ein alter Heinzelmann
heutzutage nicht mehr kann,
ist doch jedem wohlbekannt,
der sich nicht total verrannt.

Daß Heinzelmann malade sei
ist in der Tat mir völlig neu.

Daß er auf Erbs sei ausgeglitten,
wurde stets offiziell bestritten,
und auch das Alter kann dem Mann,
so weiß man es, nichts haben an.

Der Heinzel ist prädestiniert,
daß er die Sonde frisch poliert!

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 492

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1 678

Freitag, 14. November 2014, 12:38

Hingegen, Fusi Onen,
das würde sich nicht lohnen!
Muß man doch erst Uran nuklieren,
um Wasserstoff zu kollabieren.

Und auch mit Zielgenauigkeit
Ist es nicht her sonderlich weit.

Allenfalls würde der Komet,
der seit Äonen schon besteht,
in viele Teile nur zerrissen.
Das wär´ dann auch für P. besch.....

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 679

Freitag, 14. November 2014, 14:01

Der Heinzel ist prädestiniert,
daß er die Sonde frisch poliert!

Hat der Wahnsinn dich befallen
oder ist´s nur kindlich Lallen,
dich so kühn nicht zu entblöden,
hier dem Lesch das Wort zu reden,
der als grauer Theoret
von der Praxis nichts versteht?
Wo doch meine Hausschamanen
längst -belehrt von meinen Ahnen-
wissen, was in Raum in Zeit
von der Esa jüngst verstreut.

Drum gemach, du Himmelsstürmer!
Draußen gibt es keine Würmer
und die haben auch kein Loch,
weder lang, noch breit noch hoch
und daher auch keinen Rand,
wie der Wissenschaft bekannt.
Nur dem Sturm ist´s vorbehalten,
frei als Feger hier zu walten.
Nur der Einsatz von Protonen
wird sich für die Sonde lohnen.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

1 680

Freitag, 14. November 2014, 15:05

Erschrocken mit dem Schwanz der schnickt
den Fisch schnell weg und dieser fliegt
den Bach hinauf und kommt dank Biber
nun über die Barriere rüber.

Und die Moral von der Geschicht:
verhindern kannst du´s meistens nicht,
dass du für manches glatte Wesen
nur Zwischenlandung bist gewesen.

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher