Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

181

Samstag, 28. März 2009, 09:47

Zitat

Wikipedia
Die Klasse 4000 der Union Pacific Railroad, bekannt als Big Boy, umfasst die größten erfolgreichen Dampflokomotiven der Welt.



25 dieser Lokomotiven wurden von der American Locomotive Company (ALCO) gebaut, 20 im Jahr 1941 und fünf im Jahr 1944. Der Konstrukteur war Otto Jabelmann, unter dessen Leitung auch schon die etwas kleinere Vorgängerklasse 3900 ("Challenger", Achsfolge (2'C)C2') entstanden war. Von einem unbekannten Mitarbeiter der ALCO-Werke stammt die Bezeichnung "Big Boy" (großer Junge), die sich schnell für die Lokomotiven eingebürgert hatte.

:hello:
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • »Vaussure de Villeneuve« ist männlich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2009

182

Donnerstag, 2. April 2009, 17:33

Humorvolle Cover sind super. :yes:

Tut mir Leid, ich kann mal wieder nur was ausm Blues Bereich beitragen, aber ich find's köstlich. :untertauch: :D
Albert King ist ja fast Klassik. :baeh01:



Gruß,
Max
:hello:
Sie werden Shakespeare erst richtig genießen, wenn Sie ihn im klingonischen Original lesen.

  • »Michael M.« ist männlich
  • »Michael M.« wurde gesperrt

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 3. September 2008

183

Donnerstag, 2. April 2009, 20:22

In letzter Zeit wieder ziemlich aktuell: Die Walküre.



Dank an Johannes Roehl für den Link-Tipp; die Westminster-Cover dieser Zeit waren schon was ganz Besonderes...

Grüße,
Micha

  • »Michael M.« ist männlich
  • »Michael M.« wurde gesperrt

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 3. September 2008

184

Freitag, 3. April 2009, 10:31

Noch eins von Westminster. Schätze, der Grafiker teilt gewisse Abneigungen mit unserem Edwin:



Grüße,
Micha

  • »Michael M.« ist männlich
  • »Michael M.« wurde gesperrt

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 3. September 2008

185

Freitag, 3. April 2009, 10:36

Halbvoll oder halbleer?



Grüße,
Micha

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

186

Sonntag, 5. April 2009, 16:52

Gehört in jedem Fall zu der witzig gemeinten Sorte:



:hello:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

187

Sonntag, 5. April 2009, 19:25

Zitat


Könnte auch zu Handl-Gallus passen. :pfeif:
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

188

Sonntag, 20. September 2009, 14:40

Sternflammende Königin mit Zauberflöte?



?( ?( ?(
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Basti

Prägender Forenuser

  • »Basti« ist männlich
  • »Basti« wurde gesperrt

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

189

Montag, 21. März 2011, 21:04

Um das hier mal wieder aufzuwärmen: Hier ein Cover eines Werks des Meisters der Filmmusik, John Williams, bei dem ich echt am Boden lag:



:hahahaha: :hahahaha: :hahahaha:
»Neulich haben Sie mich gegrüßt und ich hab Sie leider nicht gleich erkannt. Das nächste Mal, wenn ich Sie wieder nicht erkenne, treten Sie mir in den Arsch. Großartiger Jochanaan übrigens, neulich.«
Hans Knappertsbusch zu Hans Hotter

Wolfram

Prägender Forenuser

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« wurde gesperrt

Beiträge: 4 158

Registrierungsdatum: 5. August 2006

190

Montag, 21. März 2011, 22:20

Beethovens stacheliges Spätwerk:

Viele Grüße, Wolfram

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

191

Montag, 21. März 2011, 22:32

Beethovens stacheliges Spätwerk:


Die Analogie ist aber gar nicht so übel! Das stachelige Äußere und der edle Kern....

;)

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2011

192

Freitag, 22. Juli 2011, 21:54

Dvorak für Trekkies

Ganz klar! Die vier wollen auf den nächsten Star Trek-Convent:

mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 168

Registrierungsdatum: 11. August 2004

193

Samstag, 23. Juli 2011, 16:24

Ganz klar! Die vier wollen auf den nächsten Star Trek-Convent:


Ich hab wirklich lange nachgedacht, an was mich das Cover erinnert, als ich es letztens sah....

Das isses... :-)
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Wolfram

Prägender Forenuser

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« wurde gesperrt

Beiträge: 4 158

Registrierungsdatum: 5. August 2006

194

Sonntag, 18. September 2011, 17:48

Weniger witzig als vielmehr den Inhalt abwertend finde ich dieses Cover:

Eigentlich suchte ich beim Tamino-Werbepartner nach "Liszt Kempff", da ich die "Années de pélerinage" mit Kempff gerne meiner Sammlung einverleiben würde (hat er diese überhaupt komplett eingespielt?). Als Erstes wurde mir dieses Cover offeriert.

Ein Blick auf die Interpreten der Scheibe lässt Hochkarätigstes erwarten - aber das Cover taugt eher für den CD-Wühltisch im Baumarkt ...
Viele Grüße, Wolfram

Wolfram

Prägender Forenuser

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« wurde gesperrt

Beiträge: 4 158

Registrierungsdatum: 5. August 2006

195

Donnerstag, 22. September 2011, 22:43



Viele Grüße, Wolfram

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 512

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

196

Donnerstag, 22. September 2011, 23:28

Eine wirklich gute spontane Eingebung und Idee hier die Verbindung, bzw. Assoziation zum Bild von Edvard Munch zu sehen. Nötigt mir echt Respekt und Achtung ab.

Herzliche Grüße
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2011

197

Freitag, 23. September 2011, 22:18

Das passt so gut! - Das könnte schon fast Absicht gewesen sein ...
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 949

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

198

Samstag, 24. September 2011, 00:41

Ich sehe diesen thread zum ersten Mal und bin absolut begeistert von dem, was sich hier bietet. Mein absoluter Favorit ist natürlich Kent Nagano als Richard Wagner. Danke, Leute, dass man auch mal unbeschwert lachen kann und nicht sich mit dem Regisseurstheater abplagen muss. Hier sieht man auch, wie unfreiwilliger Humor manchmal noch komischer sein kann als die absichtliche Gestaltung. Im Radio gibt es das auch. So sprach einmal eine Ansagerin bei der Vorstellung von "Acis und Galatea" von Händel vom "ungeschlachteten Riesen Polifem". Die Ansage habe ich noch.
"Früher war alles besser!" Sogar die Kommentare zu "Früher war alles besser!" waren früher besser (Dr. Pingel´s Brosamen, Band 1, Nr. 65).

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2011

199

Montag, 9. Januar 2012, 18:18



Dann singt die abgebildete Dame die "Arien per basso" wohl in der Stimmlage Counterbass ...
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

200

Donnerstag, 3. Mai 2012, 20:01

Musik von Händel und Zeitgenossen. Eine ganz neue CD.

Das norwegische Ensemble hat - wenn ich das richtig interpretiere - :S - auf dem Cover einen witzigen Hinweis auf die deutsche Herkunft Händels versteckt. Der kleine VW-Buss blinzelt ganz verschmitzt zwischen den Routemastern durch. Irgendwie sehr sympathisch.

Die CD passt auch in den Threat: Händel McNuggets - Schnipsel-Hype im Handel

Uwe Schoof

Prägender Forenuser

  • »Uwe Schoof« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

201

Donnerstag, 3. Mai 2012, 23:34



...da sagt doch gestern jemand, ich hätte viele Falten...
Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt. (Arnold Schönberg)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

202

Freitag, 4. Mai 2012, 20:12

"The Enraged Musician" von William Hogarth, 1741:
Es soll sich bei dem erzürnten Geiger ev. um Pietro Castrucci selbst handeln. Die Musik auf der CD gefällt mir persönlich sehr gut. Sie ist sehr abwechslungsreich. Anders als der Kupferstich vermuten lässt, kommen auch Blasinstrumente zum Einsatz ;)
Pietro Castrucci und sein Bruder Prospero waren Schüler Corellis und wirkten in London als Konzertmeister unter Händel. Der Kupferstich stammt von William Hogarth. Lichtenberg schrieb dazu seine Kommentare 1794-99.
:hello:

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

203

Sonntag, 6. Mai 2012, 22:16

immer wieder Wagner.
Muss man die CDs eigentlich besitzen, um sie hier präsentieren zu dürfen ?
Ich hoffe nicht! :no:

jetzt bin ich aber erleichtert.
11 min nach mir hat Alfred Schmidt im "Was hört Ihr gerade jetzt ?"-Threat auch ein erotisches CD-Cover eingestellt. (Madrigale von Gasualdo)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

204

Mittwoch, 9. Mai 2012, 22:03

< nicht unähnlich >
Berliner Philharmoniker,
La Stagione Frankfurt
Berlioz: Symhonie fantastique und
Geminiani: Der Zauberwald
(leider nur zum Runterladen)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 444

Registrierungsdatum: 9. August 2004

205

Mittwoch, 9. Mai 2012, 22:10

Zitat

La Stagione Frankfurt
Geminiani: Der Zauberwald
(leider nur zum Runterladen)

NEIN
Hier gibt es die CD - alledings nur den Geminiani:



LG
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 031

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

206

Donnerstag, 10. Mai 2012, 11:14


Was denkt das Pferd wohl?

Vielleicht "Das ist doch niemals eine Apotheke?"

Oder doch eher "Nee, das Bild ist grauslich!"

Es könnte auch den Ausgang suchen und vor einem Bild mit Pferd stehen geblieben sein.

Wer meint, daß Pferde nicht denken, der sei daran erinnert, daß sie größere Köpfe haben...
.

MUSIKWANDERER

Lynkeus

Fortgeschrittener

  • »Lynkeus« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 10. April 2012

207

Donnerstag, 10. Mai 2012, 11:25

Lieber Musikwanderer,

ich vermute, das Cover wurde ursprünglich für eine andere Musik erstellt. Die Künstler entschieden sich dann aber wohl gegen den Entwurf und wählten stattdessen diesen:
"Geduld und Gelassenheit des Gemüts tragen mehr zur Heilung unserer Krankheiten bei, als alle Kunst der Medizin." (W.A. Mozart)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

208

Donnerstag, 10. Mai 2012, 11:31

Was denkt der Hirsch wohl ?

Versteckt er sich im Parkhaus vor der Jagdmeute ?

könnte sein, denn FonoForum 03 / 06schreibt: "Schon das erste Konzert ermöglicht ganz neue Hörerlebnisse: Alessandrini sieht in ihm ein Jagdkonzert und kostet die einkomponierten Jagdszenen weidlich, aber zugleich auch mit allergrößter Natürlichkeit aus. Eine derartige geschmeidige Eleganz ist auch sein Trumpf bei den übrigen, weniger bildhaften Konzerten."

Schade, dass dieser Beitrag jetzt nicht zusammen mit Beitrag 210 zu sehen ist.
Bitte hier klicken, um den Vergleich zu sehen. ;)
Beide passen - so finde ich - zum Thema - Cover zum Schießen :D

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

209

Donnerstag, 10. Mai 2012, 19:46

Die Gestalter dieses CD-Covers haben das Thema wahrlich nicht verfehlt.

"Am Mittwoch abend, ungefähr um acht, begab sich der König in einem offenen Schiff auf eine Bootsfahrt… und fuhr, von vielen anderen, mit Standespersonen besetzten Booten, begleitet, flussauf nach Chelsea. Ein Schiff der Stadtgilde trug die Musiker, die über 50 Instrumente jeglicher Art verfügten. Sie spielten die ganze Zeit die schönsten, besonders für diese Lustfahrt von Mr. Händel komponierten Sinfonien, welche Seiner Majestät derart gefielen, dass sie auf dem Hin- und Herweg dreimal wiederholt werden mussten."

Das Label Naive ist eine überaus reiche Quelle für kuriose CD-Cover.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 017

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

210

Freitag, 11. Mai 2012, 19:26

de.kreutzers.com:
Bei zu starker Reibung zwischen dem Rosshaar des Bogens und einer Metall-umsponnenen Saite kann es zu einer gefährlichen Kolophoniumverpuffung kommen. Das kann nicht verwundern, denn Kolophonium, das auch Geigen- oder Bogenharz genannt wird, findet unter anderem in der Herstellung pyrotechnischer Zündlichter Verwendung. Durch den auch Deflagration genannten schnellen Verbrennungsvorgang kann ein wertvolles Instrument - in dem abgebildeten Fall eine von der Nippon Music Foundation zur Verfügung gestellte Stradivarius Huggins aus dem Jahre 1708 - durchaus dauerhaften Schaden erleiden. Die Versicherer wertvoller Streichinstrumente nehmen dieses Problem sehr ernst. Um solche tragischen Zwischenfälle auszuschließen, ist die Wissenschaft fieberhaft auf der Suche nach einer nicht-brennbaren Alternative zu Kolophonium. Durch einen nichtbrennbaren Ersatz würden sich auch die Einreiseformalitäten in die Vereinigten Staaten verringern, wohin Musiker nur eine sehr begrenzte Menge dieses als gefährlich eingestuften Stoffes mitführen dürfen. (Letzteres stellt vor allem bei Tourneen von großen Orchestern ein großes Hindernis darstellt, die große Mengen ihres eigenen Kolophoniums mitführen, da sie es amerikanischen Produkten vorziehen).
Das Problem der Kolophoniumverpuffung ist nach neuesten Erkenntnissen bei Celli weniger gravierend. Das Kolophonium rieselt dort wegen der aufrechteren Haltung, die das Cello beim Spielen einnimmt, weniger stark durch die f-Löcher in den Innenraum des Instruments. Daher rührt die Überlegung, aus Sicherheitsgründen bei den Geigen die f-Löcher auf die Unterseite zu verlegen, so dass sich weniger Kolophonium im Innenraum anreichern kann.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher