Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 311

Dienstag, 28. Juli 2015, 23:08

Die lieb-schöne Maid im kalten Schnee,
das tut dem HvK im Herzen weh.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 312

Mittwoch, 29. Juli 2015, 06:49

Lieber zweiterbass,

ich hatte allerdings fest damit gerechnet, dass du auf diesen Beitrag reagierst. ;)


Wer sagt eigentlich,
dass Mann und Frau
nicht zusammen passen?

Es muss jemand sein,
der von Musik keine Ahnung hat.


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 313

Mittwoch, 29. Juli 2015, 09:27

Originaltextauszug aus dem damaligen Top-Schlager in "boarischem" Pseudo-Dialekt:

"I möcht gern dei Herzklopfn hörn,
wia broachn dazua koa Latern,
wia broachn koa Lamperl, koa Licht,
wanns Herzerl heimlich spricht..."

(Wo hält der depperte Kerl nur sein Ohr hin?)

Viele Grüße
zweiterbass

Nachsatz: Lieber seicento, dieser Beitrag war schon geplant, ich wollte nur die Reihenfolge einhalten.
D.O.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

2 314

Mittwoch, 29. Juli 2015, 14:26

(Wo hält der depperte Kerl nur sein Ohr hin?)

Wer spielt hier so bang ohne Wood und Wind?
Ein uraltes Cello, fürwahr kein Kind.
Wär gern in Gesellschaft am düsteren Ort,
doch sind auch das Blech und die Pauken schon fort.
Denkt an die Zeit, wo einst sie dem Ohre
des Königssohns selbst als Viola d´amore
die himmlischsten Wonnen auf Erden geschaffen.
"Wo sind sie geblieben, die lüsternen Laffen?
Jetzt reizt niemand mehr meine schlaffe Gestalt,
doch jemand muss her und sei´s mit Gewalt.
Dem schenk ich mein Herze, der immer mich find´."
Und einer kam - Und der war blind.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 315

Mittwoch, 29. Juli 2015, 23:25


Der Hubraum
Yamaha model CFX

(Seriennummer 6312800 oder 6305800 - laut booklet)

;)



P.S.: Lieber zweiterbass,
der depperte Kerl war aus Nürnberg. Hast du den erkannt? ;)

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 287

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

2 316

Donnerstag, 30. Juli 2015, 19:11

Bartok, Stravinsky, Debussy,
das sind die drei Zylinder,
die die CD nach vorne bringen,
mal mehr, doch meistens minder.

Damit Zylinder treiben können,
benötigen sie reichlich Platz,
um Explosionen durchzuführen:
ein Hohlraum ist der Schatz.

Seicento kann sinnfällig zeigen
daß die drei Komponisten,
zumal zu je vier Händen,
mit dem Klavier Musik vergeigen.

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

2 317

Freitag, 31. Juli 2015, 09:25

Bartok, Stravinsky, Debussy,
das sind die drei Zylinder,
die die CD nach vorne bringen,
mal mehr, doch meistens minder.

Von Rumpf- und Blutverlust erschöpft
sind Künstler, eben erst geköpft
- das heißt, am Halse durchgetrennt -
nicht frohgestimmt und eloquent.
Ist die Kritik auch bös und dumm,
sie bleiben für gewöhnlich stumm
im Wissen dass, - sei auch hinieden
dem Künstler wenig Ruhm beschieden -
wenn sie dereinstens auferstehn,
die Kritiker zum Teufel gehn.

Für heute will ich mich begnügen,
die Dummheit allgemein zu rügen,
nur sei am Rande noch erwähnt:
Wenn einer barfuß in Sandalen
sich durch die Meistersinger gähnt,
ist es ein Bauer aus Westfalen.
Dagegen brav und gut gekleidet
ein Bayer Solchiges vermeidet.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 318

Freitag, 31. Juli 2015, 18:57

P.S.: Lieber zweiterbass,
der depperte Kerl war aus Nürnberg. Hast du den erkannt?

"Ade du mein lieb Heimatland..."

zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 319

Freitag, 31. Juli 2015, 21:17


Lieber zweiterbass,

manchmal hilft ein zweiterblick
gegen schlimmes Missgeschick.
Noch dazu ein Augenwischer
macht das Urteil völlig sicher. ;)


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 320

Samstag, 1. August 2015, 00:48

Der Fragesteller war nicht ich,
drum war es auch kein Missgeschickh
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 321

Samstag, 1. August 2015, 09:55


Dann war dies eines meinerseits -
das nächste Mal ich gern vermeid’s.
Ich hoffte sehr, dass Bass der Zweite
mir diesmal noch den Spaß verzeihte. ;)

(Des hot fei so schee basst).


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 322

Samstag, 1. August 2015, 23:16

Der augenzwinkernde "Ade" - köstlich, wer beneidet Dich nicht um Deine Einfälle???
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 323

Sonntag, 2. August 2015, 10:26

Der augenzwinkernde "Ade" - köstlich, wer beneidet Dich nicht um Deine Einfälle???
Danke, lieber zweiterbass. Die Idee hätte mir bei Bach (Beitrag 2139) auch schon kommen können. :(


Im Herbst, wenn keine Kröten fliegen,
kann man im Fangen Flöten kriegen.



Maurice Steger in einem Interview: BZ
"Zwei junge Männer aus Süditalien haben parallel jongliert, während ich meine 2 Meter 10 (auf dem Trampolin) gesprungen bin."

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 324

Sonntag, 2. August 2015, 12:26

Zum Interview :jubel:
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 325

Sonntag, 2. August 2015, 21:25

Lieber zweiterbass,

das Interview habe ich auch erst heute morgen gefunden. Weil Steger - wie ich darin gelesen habe - selbst gesprungen ist, musste ich den Film jetzt ändern. ;)



aus dem Interview:
"Und wissen Sie was? 2 Meter 10 hoch zu springen und dabei noch ein ordentliches Gesicht zu machen – das ist eine Kunst!"

(als Schüttelreim)

Springend ich nach Flöten schnappe,
ohne eine schnöde Flappe.


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 326

Montag, 3. August 2015, 23:04

Ein kleiner Schirm in's Meer einst fiel.
Er sah die Qualle, die grazil
im kühlen Nass sich fortbewegte.
In ihm bald die Idee sich regte:

‚Den Rand von mir den lass ich wallen
stets auf und ab wie bei den Quallen.‘
„So schwimm ich heim“, er freudig rief.
Doch mangels Kraft ging dieses schief.

‚Am End‘, so dacht' er sich mit Grausen,
treib ich im off'nen Meer da draußen.‘
Da packt am Griff ihn eine Nymphe.
„Aus deinem Stoff näh ich mir Strümpfe!“

Als unser Schirm die Worte hört,
ist er gar fürchterlich empört.
Sein Zorn verwandelt sich in Kraft.
Des Schirmes Rand sich mächtig strafft.

Wie ein Torpedo schießt er los.
Die Nymphe denkt: „Was war das bloß?“
Am Ufer dann - vom Schock genesen -
wird er von jemand aufgelesen.

„Der Schirm, der sich als Vorbild nahm
die Qualle und dem Tod entkam“,
so stand es heute Morgen schon
im Montagsblatt als Sensation.



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 327

Dienstag, 4. August 2015, 23:16



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 328

Donnerstag, 6. August 2015, 22:48


Zaubergeige, sag geschwind,
wo ich unsern Hami find!



zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 329

Freitag, 7. August 2015, 00:08

Skordatur macht wandlungsfähig -
ob wohl hami da ist ähnlich?
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 330

Samstag, 8. August 2015, 08:47

Skordatur macht wandlungsfähig -
ob wohl hami da ist ähnlich?
.
Ob mit, ob ohne Skordatur -
von Hami weiter keine Spur.


Ich lasse hier ständig die Sonate XI - "Auferstehung" G-Dur; Skordatur: g-g'-d'-d" mit Walter Reiter laufen. Das scheint auch nichts zu nützen. :(

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 331

Samstag, 8. August 2015, 08:50




Ein Dirigent nur werden sollte,
wer's besser könnt', wenn er nur wollte.

(oder)

Kurz vorm Konzert was für sich hat´s,
erklärt man dir den Fingersatz.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 287

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

2 332

Sonntag, 9. August 2015, 00:06

Dem Klemperer fehlt eigentlich nur
ein "i" statt "e" -
als Klimperer wär´ er parfait !!

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 333

Sonntag, 9. August 2015, 12:00



Der Blick Yehudis impliziert,
das Coverbild ist retuschiert !!

Ich glaub, dass Otto eine Flasche
Champagner zog aus seiner Tasche.
Aufgrund des Blicks nun jeder fühlt,
der Tropfen war nicht gut gekühlt.

Entsprechend lenkte Otto ein
und sprach: „Ich trink das Zeug allein.“
Und deshalb - denk ich - dass in Bälde
Yehudis Antlitz sich erhellte.

Nur unser Photograph, der Arme,
bekam ein Bild mit wenig Charme.
Er machte weg den Veuve Clicquot
Den Rest indes den ließ er so. :(

Bachiania

Prägender Forenuser

  • »Bachiania« ist weiblich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 2. Februar 2014

2 334

Montag, 10. August 2015, 16:15

Na bei dieser Affenhitze nicht verwunderlich.

Es sieht allerdings ein wenig so aus, als ob Klemperer eher auf einer Klampfn* klimpern könnte ... ;)

*für unsere Deutschen Mitbürger: Klampfn = Gitarre, meist als Liedbegleitung verwendet.
Man sagt, wenn die Engel für Gott spielen, so spielen sie Bach, füreinander aber spielen sie Mozart.
(Sir Isaiah Berlin)

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 335

Montag, 10. August 2015, 19:46


"Himmelskörper"


moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

2 336

Montag, 10. August 2015, 20:00

Lieber seicento

Was du hier am Computer zauberst und und dichtest nötigt mir grossen Respekt ab. Dein Bild-Witz und Sprach-Humor sind mir täglich eine Freude. Mit deinen Beiträgen machst du diesen Thread zu einer Perle unseres Forums.

moderato
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 168

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2 337

Montag, 10. August 2015, 20:12

Mit deinen Beiträgen machst du diesen thread zu einer Perle unseres Forums.

Das kann man wohl sagen, und gar nicht oft genug. :hail:

Auch wenn die Erwartungen im letzten Clip natürlich schmählich getäuscht werden. :D
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 338

Dienstag, 11. August 2015, 08:07

Lieber moderato, lieber Reinhard,

danke vielmals! Ihr braucht auch keine Angst zu haben, dass ich jetzt überschnappe. Ich fühle mich eher als Handwerker. Den Clip, den ihr jetzt in meinem letzten Beitrag seht, ist die 4. Version, die ich zu Imageshack hochgeladen habe (!). Der vordere Asteroid in der Version von 19:46 war zu groß und hatte die falsche Spitze. Bei dem Versuch, das zu korrigieren, habe ich weitere Fehler gemacht, denn ich musste auf eine 'Ur'version des Clips zurückgehen, um die Korrekturen vornehmen zu können. Dabei ging ganz viel schief, obwohl die Animation nur (!) aus sechs Layern besteht. Den Clip, den ihr jetzt seht, hat auch seine Macken. Er war gegen 21:21 fertig - knapp vor dem Ende der Korrekturphase von 2 h, die man bei Tamino hat (ich hätte gern mehr). Soviel erst einmal aus dem Alltag eines 'Animateurs'.

Danke für eure große Treue und Unterstützung - bis heute Abend ;)

seicento

P.S.: Das ist eigentlich ein interessantes Thema. Ist es denn eine genuine Idee, wenn man aufgrund dessen, was technisch möglich ist, etwas gestaltet. Ich sehe ein Cover und sehe automatisch, welche Art von Animation aufgrund meiner amateurhaften Photoshop-Kenntnisse machbar ist. Ist das eine richtige Idee?
Ist das in der Musik auch so? Sind auf spiel- und instrumententechnischen Fortschritten beruhende Einfälle genauso nachhaltig und 'genial' wie rein musikalische Ideen? Ein neuer Thread? Ist das doch nur eine Art Virtuosität/Artistik/Kunsthandwerk?

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 339

Dienstag, 11. August 2015, 19:32

Wer leis in meine Laube tritt,
hört dann und wann ein Traubenlied.

Dann singen sie von ihrem Leben
am Hang als rankenreiche Reben,
vom Regen der durch Blätter rinnt,
vom Licht, das viele Oechsle bringt.

Doch wisse, es bedrückt sie sehr
der mögliche Direktverzehr.
Es ist nun mal ihr fester Glaube:
'der Wein allein ist Zweck der Traube'.

Ihr wollt sie naschen? Löscht das Licht!
Dann seh'n sie eure Zähne nicht
und halten euch für Traubenpressen.
Sie träumen noch von Gärprozessen.

Die Täuschung merkt die arme Beere
dann erst am End‘ der Speiseröhre.

Wybrand Hendriks
Eine Traube, eine Nuss und zwei Pfirsische


Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 168

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2 340

Dienstag, 11. August 2015, 20:43

Ich mußte jetzt erst mal die Musik ausmachen um mich zu vergewissern, daß die Beeren nicht wirklich schnarchen. :-)

Wenn ich allerdings den Vornamen des Malers lese, glaube ich nicht, daß das der Endzweck dieser seelig träumenden kugelrunden Freunde ist: 'der Wein allein ist Zweck der Traube' 8-)

 
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher