Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 581

Donnerstag, 25. Februar 2016, 09:26

Tuba? Hat Wagner nicht die berühmte Wagner-Vuvuzela erfunden, die im neuen Ring in der Stärke von 10 Vuvuzelas erklingen wird?

Und ich dachte immer, es wäre Camille Saint-Saëns gewesen, der die (10 + x) Vous-veux-célà erfunden hat.
Oder verwechsle ich da was?

:untertauch:

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 582

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:00

Redensarten leicht erklärt

Mit diesem Clip kann ziemlich schnell ich
Begriffe klär‘n wie „augenfällig“,
„auf irgendwas ein Auge werfen“,
„die Sinne für Subtiles schärfen“,

„ein Auge für was Schönes haben“,
„an einem schönen Blick sich laben“,
„nicht aus den Augen etwas lassen“,
und “wie die Brust auf’s Auge passen“.

Die Liste ließe fort sich führen
mit „gern ein Auge mal riskieren“.
Als Neues. wäre vorzubringen:
„Ein Auge mit der Brust verschlingen“. ;)

„Im Auge des Betrachters liegen“,
„ein blaues Auge von was kriegen“,
um dieses beides zu erhellen,
müsst man 'nen neuen Clip erstellen.
.


(dieses Cover gibt es nur bei iTunes) :(

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 583

Freitag, 26. Februar 2016, 20:54



zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 584

Freitag, 26. Februar 2016, 23:13

Wer allzu lang* ein Aug' riskiert,
den Schlitten an den Baum kutschiert.

*Nur Männer des gewissen Genre(s)
riskieren dafür allzu Längres.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 585

Freitag, 26. Februar 2016, 23:23

Camille Saint-Saëns Orgelsymphonie
mit Vous-veux-célà hört ich sie nie.
Dort die Orgel hört man wenig nur,
ob ein Register bringt uns auf die Spur?
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 586

Sonntag, 28. Februar 2016, 12:59



Von Venedig bis Sardinien
zieh'n im Spätherbst meist die Pinien
südwärts und dem Autofahrer
macht man früh schon klar, er
möge dann mit seiner Kiste
meiden doch die Autopiste.
Andernfalls kann das geschehen,
was wir auf dem Bild hier sehen.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 122

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2 587

Sonntag, 28. Februar 2016, 14:30

Die arme Pinie. Nun muß sie wohl an Ort und Stelle überwintern. Und "ein Aua" hat sie auch.
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 588

Dienstag, 1. März 2016, 21:31



"Was macht die da mit meinem Duschvorhang?"



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 589

Mittwoch, 2. März 2016, 22:05

Italia, Teil 3 jetzt schon


Das Leben ähnelt einem Boot,
das uns gern lenkt in schlimme Not,
doch später in der Rückschau dann
sieht man, es hat uns wohl getan,
denn gäb’s im 'Fluss' kein Hindernis,
in manchen Abgrund früh’s uns riss.


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 590

Freitag, 4. März 2016, 19:27

LIVE LIFE IN GERMANY ;)




seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 591

Samstag, 5. März 2016, 11:46

Als großem Freund der Alten Musik sei mir hier der Hinweis auf dr.pingels - das ist der nette Herr mit der roten Krawatte - Lamento-Thread gestattet, der den Titel trägt "Das Leben raubt uns mehr als der Tod". Als Vorlage für die kleine Animation diente die schöne Lagrimas, Amor..-CD links daneben - eine Neuerscheinung. Das Bild rechts stammt von Leonardo da Vinci und zeigt die junge Ginevra de' Benci.


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 592

Sonntag, 6. März 2016, 09:33

Und "ein Aua" hat sie auch.





dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 855

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

2 593

Sonntag, 6. März 2016, 10:25

Da kann ich nur antworten mit der Ruhrgebietsversion des Lamento: Au weia!
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

2 594

Sonntag, 6. März 2016, 11:29

Und "ein Aua" hat sie auch.





Die Eine blökt, der Andre röhrt,
was beide sehr beim Singen stört.

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 595

Montag, 7. März 2016, 20:19

Cover-Salat ;) wer und wieviele ? ;)


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 596

Dienstag, 8. März 2016, 20:04

Man kann sich leicht davon überzeugen, dass das Klassikpublikum keineswegs ausstirbt, wen man nur etwas über den Cover-Rand hinausblickt. ;)





seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 597

Mittwoch, 9. März 2016, 22:29





seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 598

Freitag, 11. März 2016, 19:33


Judith und Holofernes (Artemisia Gentileschi)


"Warum müssen sich Männer beim Frisieren immer so anstellen?"



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 599

Samstag, 12. März 2016, 23:37



Löckchen wechsel dich



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 600

Sonntag, 13. März 2016, 19:26

Das "Jalousieprinzip" in der Musik ;)


Bei Bildern hängt das Or‘ginal
meist irgendwo in einem Saal.
In der Musik jedoch verticken
die Interpreten stets Repliken.


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 601

Sonntag, 13. März 2016, 23:37

Zum Silver-Album sag'n wir klar,
"früher jung und schön man war".
Heute ist man bloß noch "und",
doch Manche trieben's gern noch bunt.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 602

Montag, 14. März 2016, 23:28


Im Gouldbach


seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 603

Dienstag, 15. März 2016, 21:06


Es trug sich zu, dass die Frau Mutter
geworden wär fast Eisbärfutter.
Da spielte sie von Mozart was,
worauf der Bär was andres fraß.





hami1799

Prägender Forenuser

  • »hami1799« ist männlich

Beiträge: 3 438

Registrierungsdatum: 6. Februar 2012

2 604

Dienstag, 15. März 2016, 23:03

Da spielte sie von Mozart was,
worauf der Bär was andres fraß.

Doch leider kann kein Bärenmagen
zum Essen noch Musik vertragen.
Der Mozart ward ihm bald zum Graus
und mit Frau Mutter war´s dann aus.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 605

Dienstag, 15. März 2016, 23:25

Bären-Musikverständnis sehr erstaunlich,
die Folgen jedoch sind erschrecklich!
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 606

Donnerstag, 17. März 2016, 22:59


Es spielte einst der Glenn im Teich.
Die Fische huldigten ihm gleich.

Sie merkten aber, dass vom Bach
die Stücke war'n. Der Hecht dann sprach:

„Musik aus fließenden Gewässern !
Die Auswahl müssen Sie verbessern.“

Drum spielte Glenn dann doch zum Schluss
noch was von Jean Sibelius.



seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 607

Samstag, 19. März 2016, 13:41

drei in eins


Die Goulds freuen sich überschwänglich über ihren neuen Flachbildfernseher.
Wenn da nur nicht die vielen Werbeunterbrechungen wären ! ;)





seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 1 976

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 608

Sonntag, 20. März 2016, 10:21


Léon Bazille Perrault, Schlafende Putte, 1882 (leicht verändert)

auch
'gouldig'






zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 609

Sonntag, 20. März 2016, 13:50

Bach und Sibelus mit gleichem Impetus.
wo liegt den hier der (k)Kurz(e)(S)schluss?
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

2 610

Sonntag, 20. März 2016, 13:56

Das Alter geht wohl nicht vorbei an Gould,
mir scheint es auch des Lebens größte Huld.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher