Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 940

Registrierungsdatum: 4. März 2006

211

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:41

Bei mir weihnachtet es schon ein bisschen. Ich schreibe schon die ersten Texte und fange an, mit den Kindern und Jugendlichen ein Programm einzuüben, denn am 24. Dezember steht ja wieder einmal plötzlich und unerwartet ein Fest ins Haus.

In diesem Jahr möchte ich einen der Klassiker aus der ehem. DDR hören. Beim Vergleichshören der Klangschnipsel gefiel mir diese von Peter Schreier dirigierte und gesungene Aufnahme sehr gut. Darum habe ich sie bestellt und heute erhalten.



Diese Aufnahme kommt etwas leichtfüßiger und beschwingter daher als Flämigs berühmte Einspielung. Sie ist nicht HIP, aber dennoch sehr lebendig und transparent. Mit Helen Donath, Marjana Lipovsek, Peter Schreier, Eberhard Büchner und Robert Holl sind herausragende Solisten am Werk, und Ludwig Güttler mit seinem Trompetenensemble setzt noch einmal Glanzlichter in diese zwar konventionelle aber wunderbar klangschöne Aufnahme.

Freundliche Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 13 889

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

212

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:09

Lieber Andrew,

viele Grüße an die Nordseeküste zurück. Du hast mich rechtzeitig daran erinnert, dass ich mich auch bei Gelegenheit wieder um dieses herrliche Stück kümmern muss, das wir im letzten Jahr am 2. Advent noch selbst gesungen haben. Ich werde mich mal um die Aufnahme Schreiers kümmern, von derm ich ja schon ein anderes Stück als Dirigent habe, das wir in diesem Jahr schon zweimal aufgeführt haben und im November ein drittes Mal aufführen werden, nämlich Mozarts Krönungsmesse.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 940

Registrierungsdatum: 4. März 2006

213

Samstag, 11. Oktober 2014, 23:02

Lieber William,

die erste CD habe ich nun gehört und bin sehr angetan von dieser schönen Einspielung. Eigentlich bin ich sonst eher HIP-orientiert, aber beim Weihnachtsoratorium bin ich ein Allesfresser. Einmal im Dezember brauche ich auch Karl Richter. Das muss einfach sein.
Und wenn irgend möglich, besuche ich auch ein WO, das hier von einer Kleinstadtkantorei mit Instrumentalisten und Solisten aus Hannover oder Osnabrück aufgeführt wird. Herrlich. Ich habe immer ganz viel Respekt von den Kantoren, die mit Laienchören so etwas auf die Beine stellen. Ich bin leider kein guter Sänger, sonst würde ich da glatt mitmachen.
Vielleicht hast du ja auch Freude an Peter Schreiers Interpretation.

Schöne Grüße von Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

214

Mittwoch, 19. November 2014, 16:00

Ganz neu.......La Petite Bande Sigiswald Kuijken

Bald ist es wieder soweit..............

und obwohl ich mir vorgenommen hatte keine weitere Aufnahme mehr zu kaufen habe ich wegen eines Gutscheines der nicht verfallen sollte diese Neuaufnahme von La Petite Bande unter Sigiswald Kuijken bestellt:



Vielleicht fange ich doch schon vor dem ersten Advent mit dem Durchhören meiner CDs an......

Gruss

Kalli

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

215

Sonntag, 22. November 2015, 22:10

Alle Jahre wieder.........

Es geht wieder los,

meine beste Freundin war in Baden-Baden im Ballett - John Neumeier - sie war total begeistert ....... sie wusste nicht mehr welche Aufnahme es wahr - ich habe auf Jacobs getippt - und lag richtig. Also hat der Advent schon früher bei mir begonnen - ist neben Gardiner (DVD und die alte CD) mein Favorit. Hoffentlich finde ich genug Zeit alle meine Aufnahmen in Ruhe zu hören - beginnen werde ich wie immer mit Richter.

Kalli

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

216

Montag, 30. November 2015, 17:58

Ich höre jetzt........

Kuijken mit Petite Bande. Ich bin sehr angetan - obwohl sängerisch solistisch besetzt ein warmer schöner Klang - ich vermisse den Chor nicht unbedingt. Der Tenor Stephan Scherpe hat es mir besonders angetan - sehr gut verständlich und schönes Timbre. Es kommt keine Hektik auf, die Durchhörbarkeit ist wunderbar ( SACD ). Auch instrumental wunderschön.
Ich freue mich schon auf die weitere Adventzeit .

Kalli

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

217

Sonntag, 11. Dezember 2016, 19:00

Guten Abend,

Nachdem ich den ersten Advent urlaubstechnisch nicht hier weilte habe ich nun wieder meine WO herausgekramt und habe schon zwei hinter mir - Gardiner und de Vriend - jetzt läuft Jacobs. Hat eigentlich niemand die Angewohnheit in der Adventszeit das WO zu hören? Ist bei mir eine geliebte Tradition.

Schönen dritten Advent noch wünscht

Kalli

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 857

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

218

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:32

Hat eigentlich niemand die Angewohnheit in der Adventszeit das WO zu hören?

Kalli

Nein, aber singen.
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 386

Registrierungsdatum: 5. März 2011

219

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 22:02

Hat eigentlich niemand die Angewohnheit in der Adventszeit das WO zu hören?

Tatsächlich habe ich eher die "Tradition" Ostern die Passionen zu hören. - Nichtsdestotrotz werde ich morgen Abend das Vergnügen dieses Konzertes haben: Thomas Hengelbrock: Bachs Weihnachtsoratorium (Kantaten I & IV-VI), welches auch live im Radio auf NDRkultur übertragen wird. Es ist dann wohl das letze mal, dass das ehemalige NDR-Sinfonieorchester in der altehrwürdigen Hamburger Musikhalle spielt, bevor es endgültig, als NDR-Elbphilharmonieorchster, in den neuen Saal umzieht :jubel:
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 232

Registrierungsdatum: 12. August 2005

220

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 23:21

Advent != Weihnachten

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 946

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

221

Freitag, 16. Dezember 2016, 17:11

Ich höre da meistens die Adventskantaten wie BWV 36, die beiden 61-er oder 110.

Zu Weihnachten kommt dann BWV 63 und natürlich das Weihnachtsoratorium, oft auch in der Nähe von Weihnachten, also so ab dem 20.
Leider habe ich ausgerechnet dann aber berufsbedingt wenig Zeit....

Gruß
Glockenton