Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt
  • »petemonova« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

1

Montag, 6. November 2006, 23:05

Großartiger Pianist am Rande? - Peter Donohoe

Hallo Klavierfreunde,

unmerklich hat sich in meiner Sammlung ein Pianist eingeschlichen, der mich schon mit mehreren Einspielungen absolut überzeugen konnte.
Die Rede ist von Peter Donohoe.



Zunächst eine kurze Biographie:

1953 in Manchester geboren, studierte Peter Donohoe am Royal Northern College of Music bei Derek Wyndham sowie in Paris bei Olivier Messiaen und Yvonne Loriod. 1982 gewann er den Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau und begann damit eine sehr erfolgreiche internationale Karriere.

Er trat mit den bekanntesten Orchestern, vorzugsweise mit Londoner Orchestern auf, aber auch die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle hatten ihn schon zu Gast. Donohoe ist regelmäßiger Gast bei den BBC Proms und großen Festivals wie dem Edinburgh Festival, bei dem er in sechs aufeinanderfolgenden Jahren auftrat, dem renommierten Klavierfestival von La Roque d´ Anthéron in Frankreich, dem Ruhr Festival und dem Schleswig Holstein Musik Festival in Deutschland.
Zudem hat er viele Auftritte in Übersee.

Für EMI hat er einige Sachen aufgenommen, ich möchte ganz besonders die Bartók-Konzerte unter Simon Rattle hervorheben. Für mich eine referenzwürdige Aufnahme:



Nachdem er auch für Chandos und hyperion aufgenommen hat, ist er jetzt bei Naxos unter Vertrag und spielt viele Raritäten ein.
Ich habe von ihm Klavierkonzerte von Hamilton Harty, William Alwyn, das Klavierquintett von Elgar. Hervorheben möchte ich aber die Aufnahme des Klavierkonzertes von Arthur Bliss:



Von dieser Aufnahme habe ich schon in meinen "Unverzichtbaren" geschwärmt und ich kann es gar nicht oft genug machen. :pfeif:

Sein Spiel ist für mich sehr kraftvoll und ausdrucksstark, dabei schafft er es immer, die Tiefe eines Werkes eindrucksvoll zu vermitteln.

Wer kennt und schätzt diesen Pianisten noch und kann Aufnahmen empfehlen?


Liebe Grüße, Peter. :hello:
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

2

Montag, 6. November 2006, 23:17

Hallo Peter,

gute Idee, über Herrn Donohoe einen thread zu eröffnen!!

Ich kenne die Einspielung des KK von Bliss vom Reinhören bei Dussmann.

Damals ist es irgendwie an mir vorbeigegangen...
(Du meinst, ich sollte noch mal reinhören, stimmts? ;) )

Ansonsten hier ein paar Aufnahmen, die sehr zu empfehlen sind:





auch very british diese Scheibe. Die Klavierkonzerte machen einfach Freude!!


:hello:
Wulf.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

3

Montag, 6. November 2006, 23:43

Ganz hervorragend finde ich Donohoe's neue Aufnahme des tollen Klavierkonzertes "Dynamic Tryptich" von John Foulds, DEM genialen "vergessenen" Komponisten Englands.



Sehr zu empfehlen!

Leider gefällt mir seine Aufnahme der Klavierkonzerte von Alan Rawsthorne nicht besonders- für mich zu statisch und zu wenig lyrisch.
Meine erste Wahl für diese lohnenden Konzerte des sehr interessanten Komponisten und Salonkommunisten Rawsthorne bleibt die Aufnahme mit Geoffrey Tozer auf Chandos.

Im Falle des von mir überschwenglich geliebten Konzertes von Sir Arthur Bliss bin ich auch der Meinung, daß die neue Aufnahme mit Donohoe ganz vorzüglich ist, allerdings ist mein Favorit dieses wunderschönen Konzertes schon seit Jahrzehnten die Einspielung von Trevor Barnard von 1962, welche für mich immer noch die Referenz darstellt.



LG,

Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

4

Montag, 6. November 2006, 23:53

Hallo Michael!


Genau!! Das "Dynamic Tryptich" ist ein fantastisches Werk. Was für eine unbändige Energie im dritten Satz. Eine ganz hervorragende Aufnahme!

:hello:
Wulf.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Opus28

Prägender Forenuser

  • »Opus28« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

5

Dienstag, 7. November 2006, 19:28

Ihr Schwärmer

Ich habe gerade Foulds und Bliss sowohl Coulur Symphony wie auch Klavierkonzert in meinen Amazon Einkaufswagen gelegt :baeh01:

Danke für die Tipps :jubel:

:hello:
LG
Tobias

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt
  • »petemonova« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

6

Dienstag, 7. November 2006, 22:03

Hallo Wulf,

Zitat

Ich kenne die Einspielung des KK von Bliss vom Reinhören bei Dussmann.

Damals ist es irgendwie an mir vorbeigegangen...
(Du meinst, ich sollte noch mal reinhören, stimmts?)


Das solltest du wirklich. Ich habe auch etwas gebraucht, bis ich mich eingehört hatte, aber das hat sich dann wirklich gelohnt.

Danke auch an Michael für den CD-Tip, vielleicht läuft mir die Aufnahme ja mal über den Weg.

Zitat

Ich habe gerade Foulds und Bliss sowohl Coulur Symphony wie auch Klavierkonzert in meinen Amazon Einkaufswagen gelegt


Sehr brav! :angel:

Die neueste Aufnahme von Donohoe habe ich im Eröffnungsbeitrag unterschlagen. Mit seinem Klavierpartner Martin Roscoe hat er Musik für 2 Klaviere von Rachmaninov eingespielt. Ebenfalls eine sehr gelungene Aufnahme, wie ich finde.




Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel