Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sakow

Profi

  • »Sakow« ist männlich
  • »Sakow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

1

Sonntag, 21. Januar 2007, 16:25

Eure Lieblingsmelodien/-themen von Mozart (?)

Moin.

Durch die Tore von Google bin ich jetzt auch in dieses Forum gelangt, deswegen will ich erstmal kurz "hi" sagen. ;)

Öm...wegen dem Thread: Also ich denke mal so ziemlich jeder hier mag/liebt die einzigartig schöne und perfekte Musik von Mozart, und da ist es umso erfreulicher dass es davon über 600 Werke gibt. Ein Stück schöner als das andere...Wie dem auch sei: Man kann jetzt sagen "Alle Werke von Mozarts sind schön." wogegen nichts einzuwenden ist, aber ich denke schon dass es die ein oder anderen Favorieten (bei jedem unterschiedlich) gibt.

Ich wollte jetzt mal wissen welche das bei wem sind. Gibts da mehrere, oder ist nur eine Melodie von Mozart dein absolutes Lieblingsstück? Warum ist dieses Thema so toll usw., würde mich wirklich interessieren!

Zu meinen Lieblingsstücken:
(Beliebtheit absteigend.)

Das Molto allegro der 40. Sinfonie
(Also der erste Satz)

Dieses Thema ist das für mich absolut beste was Mozart je geschaffen hat, es hat was mystisches, was trauriges, was tröstendes, ein Hauch von Rache und Unbekanntem... Es hat 2 dramatische Höhepunkte, wobei ich den Zweiten als die beste Sequenz überhaupt sehe. Allen in Allem ist es ein einzigartig gutes Thema was sich auch prima am Klavier spielen lässt.
Das Allegro der 27. Sinfonie
(Auch hier wieder der erste Satz.)

Dieses Stück spielt im Prinzip immer wieder dieselbe Melodie, allerdings ist diese sehr gelungen und verfolgt einem Tagelang im Ohr.

Reqiem -> Kyrie
(2. Satz)

Einfach nur eine Pracht, wie die Chöre sich beinahe schon um die Stimme streiten. Es ist wie als ob sich die Chöre versuchen zu duellieren...Ein kurzes, aber effektvolles Musikspektakel.

"Der Hölle Rache" aus Königin der Nacht
(Zauberflöte)

Berrühmt, gut, ein Ohrwurm. Ich denke dieses Lied ist jedem Bekannt und ist wirklich so simpel wie genial. Toll.
------------------------

Das wäre jetzt meine persönliche Lieblingsliste, die sich im Laufe der Zeit aber bestimmt noch verändert. ;D)

Gruss
christian
~CJV~
~Neuste Kompositionsveröffentlichung~

Gottlob die Concerte für Clavier!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sakow« (21. Januar 2007, 17:05)


musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

2

Sonntag, 21. Januar 2007, 16:51

Hallo Christian,

Deinetwegen hatte ich sogar im Tritsch-Tratschbereich Gratuliert geschrieben. Und zugeleich ein herzliches Wilkommen. Da ich sehe, daß Du auch Mozartfan bist, nochmals Wilkommen.
Die Hölle Rache ist auch einer meines Favoritens. Aber dann empfehle ich Dir doch einmal KV 505 anzuhören. Aber dann muß es vor allem nicht schnell gespielt werden.!! Überhaupt die schönste Arie n.m.M. je komponiert.
Und das Lied "Die Alte" von M. Ich habe die Aufnahme mit Schwarzkopf. :jubel:



Sowie zB. Satz 2 aus KK KV 466

LG, Paul

PS Übrigens steht die Konzertarie KV 505 auf dieser Schwarzkopf-CD. M.E. die zweitbeste Aufnahme, die ich besitze. Und ich habe 5 oder 6 Einspielungen davon.
Wirklich schöne Musik rührt

Hayate

Fortgeschrittener

  • »Hayate« ist männlich
  • »Hayate« wurde gesperrt

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

3

Sonntag, 21. Januar 2007, 16:55

Ah, wir kriegen im Bereich Mozart weitere Verstärkung, sehr gut.

Hier jetzt alles aufzuzählen was mir von Mozart besonders gut gefällt und mir nicht mehr aus dem Kopf geht würde aber doch zuviel Zeit in Anspruch nehmen und, obwohl ich noch große Gebiete seines Schaffens fast garnicht erforscht habe (Klaviersonaten vierhändig, Klavierquartette, Violinkonzerte, Violinsonaten ...) einen enormen "Elefanten-Post" verursachen den dann wahrscheinlich sowieso keiner lesen will, aber die Stücke die du genannt hast wären bei mir aufjedenfall mit von der Partie.

mit Grüßen
Christoph

Violoncellchen

Prägender Forenuser

  • »Violoncellchen« ist weiblich
  • »Violoncellchen« wurde gesperrt

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

4

Sonntag, 21. Januar 2007, 17:02

  • Abendempfindung an Laura
  • Ruhe sanft (aus Zaide)
  • Deh, vieni non tardar (Figaro)


Ließe sich endlos fortsetzten...

"Der Hölle Rache" finde ich von der Melodie her gar nicht mal sooooo ansprechend...faszinierend an dieser Arie finde ich aber zum einen, dass solche Töne aus einer menschlichen Brust überhaupt möglich sind, zum anderen wie manche Stellen in der Orchesterbegleitung die Rachelust der Königin aufpeitschen (bspw. kurz vor "Verstossen sei auf ewig..").

Liebe Grüße und herzlich Willkommen vom Violoncellchen!
What proves the hero truly great is never to despair.
(Thomas Arne -" The Masque of Alfred")

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 708

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

5

Sonntag, 21. Januar 2007, 18:09

Mozärtliches

Hallo Mozartfreundinnen und - freunde,

schöner Thread, weil die Geschmäcker sehr verschieden sind und dadurch die genannten Beiträge zahlreich werden mögen.

Eine kleine Auswahl von mir:

Klarinettenkonzert KV 622

Sanctus aus dem Requiem KV 626

Die g-moll-Arie der Pamina aus der Zauberflöte KV 620

Ave verum corpus KV 618

Dalla sua pace, die 1. Arie des Don Ottavio aus Don Giovanni KV 527

Symphonie A-Dur KV 201

Das waren Siebene auf einen Streich. Frei nach Sarastro könnt ich dafür "Siebenundsiebzig Sohlenstreich" bekommen, weil die Auswahl sehr unvollständig ist. Doch es ist noch nicht aller Tage Abend. Ich komme wieder... :hello:
Freundliche Grüße Siegfried

Barockbassflo

Prägender Forenuser

  • »Barockbassflo« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 4. September 2006

6

Sonntag, 21. Januar 2007, 18:14

Servus Sakow,

Glückwunsch und herzliches Willkommen auch von mir!

Ich habe zwei überragende Lieblingsstücke von Mozart:

1. Den langsamen Satz der Symphonie Nr. 29 in A-dur.
2. Den langsamen Satz des 11. Klavierkonzerts KV 413.

Reines Glück. Schlicht, klar und groß.

:angel:
Flo
"Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

rappy

Prägender Forenuser

  • »rappy« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 5. November 2005

7

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:21

Das ist ja bei Mozart nicht schwer!

2. Satz Klarinettenkonzert
2. Satz Klavierkonzert 23 A-Dur
3. Satz Klavierkonzert 25 C-Dur beide Themen
Jupitersinfonie 1. Satz Seitenthema

Sorry, Ulli, ich meinte natürlich 25, nicht 55
"Das Große an der Musik von Richard Strauss ist, daß sie ein Argument darstellt und untermauert, das über alle Dogmen der Kunst - alle Fragen von Stil und Geschmack und Idiom -, über alle nichtigen, unfruchtbaren Voreingenommenheiten des Chronisten hinausgeht.Sie bietet uns das Beispiel eines Menschen, der seine eigene Zeit bereichert, indem er keiner angehört." - Glenn Gould

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

8

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:37

Ich habe keine (oder zu viele) Lieblingstücke, daher beschränke ich mich auf drei "Kloß-im Hals-Melodien", die mir sofort einfallen:

KV 595, langsamer Satz. Man hat das "suizidal" genannt, entrückt ist vielleicht passender. m.E. Mozarts "Ich bin der Welt abhanden gekommen".

Don Giovanni, Non mi dir (Annas Arie in Rondoform, ich hoffe ich verwechlse nichts, ich weiß welche Melodie ich meine, aber nicht genau, wie es heißt und kann es gerade nicht überprüfen)

G-Dur-Violinkonzert, langsamer Satz. Ein bißchen kitschnah, aber eines meiner Lieblingsstücke des jungen Mozart.

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

9

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:53

Zitat

Original von Violoncellchen
  • Ruhe sanft (aus Zaide)

Hallo Violoncellchen,

Ich kann mit Deiner Liste ganz gut leben, denn prächtige Musik.
Aber dann würde ich statt das schöne "Ruhe sanft", das m.E. noch schönere "Ihr Mächtigen seht ungerührt" von Allazim (also auch Zaide) nehmen. Da bekomme ich eine Gänsehaut.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

10

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:57

Zitat

Original von rappy
3. Satz Klavierkonzert 55 C-Dur beide Themen


Aha! ;)

Zum [eigentlich zweiteiligen!] Seitenthema des ersten Satzes der "Jupiter" vgl. auch die Arie Un bacio di mano KV 541 - die war zuerst da... :D wenn auch nur knapp ein paar Tage vorher - und gesungen klingt es [wie ich finde] nochmals schöner. Es erklingt zu den Worten: "L'usanze del mondo andate a studiar" [Geht erst einmal, die Usancen der großen Welt studieren]. Besonders das "andate" charakterisiert die Melodie einzigartig! Die "Handkußarie" komponierte Mozart als Einlage in eine Oper Anfossis, die 1787 in Wien gegeben wurde; womit das verdeckte "Selbstzitat" in KV 551 wiederum eine andere Bedeutung erhält. Mit dem Seitenthema beginnt auch nach zwei Bläsertakten die DF des 1. Satzes und wird dann mit einem "Melodiefetzen" aus dem zweiten Teil des Themas vollzogen :yes: Die Arie KV 541 ist daher auch sehr wichtig für die Tempobestimmung des ersten Satzes!

JR meint womöglich jenes Rondò, welches unmittelbar von dem Finale II kommt. Wenn schon DG, dann wählte ich das Mi tradi quell' alma ingrata der Donna Elvira - ohne diese Arie will ich die Oper nicht hören... :rolleyes:

Von der Arie der Königin der Nacht mag ich eigentlich nur den Schluß: "Hört, hört Rache..." [der Rest ist mir mittlerweile zu langweilig] - ebenso mag ich von Paminas g-moll-Arie besonders den chromatischen Schluß, so wie ich bei fast allen Mozartwerken jene chromatischen Themen bevorzuge, die möglicherweise noch contrapunktisch verarbeitet sind. Besetzung und Tempo spielen für mich dabei keine allzu große Rolle. Man suche und werde fündig...

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Karin H.

Anfänger

  • »Karin H.« ist weiblich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 17. Januar 2007

11

Montag, 22. Januar 2007, 08:25

Moin Ihr Mozartfans!

Aufgrund der riesigen Menge an Musik vom Herrn Mozart fällt es sehr schwer, hier besondere Stücke zu nennen. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken, der Vorrat ist schier unerschöplich. Man stelle sich vor, Mozart wäre 70 Jahre alt geworden, was ist uns durch seinen frühen Tod alles entgangen?

Im Moment höre ich besonders gern
Das Veilchen KV 476
3. Satz Violinenkonzert Nr. 5 KV 219
3. Satz Klaviertrio KV 496
2. Satz Klavierkonzert Nr. 20
usw.usw.

Grüße
Karin H.

Hayate

Fortgeschrittener

  • »Hayate« ist männlich
  • »Hayate« wurde gesperrt

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

12

Montag, 22. Januar 2007, 12:33

Zitat

Original von Karin H.
Man stelle sich vor, Mozart wäre 70 Jahre alt geworden, was ist uns durch seinen frühen Tod alles entgangen?


Das kann man sich nichteinmal vage vorstellen.
Aber auch nur 10 Jahre mehr wären schon unglaublich genug, wenn Mozart dann tatsächlich in der Lage gewesen wäre seine große London Reise zu unternehmen und vieles andere mehr was er sich noch vorgenommen hat.

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

13

Montag, 22. Januar 2007, 14:50

Was ich vom Mozart am Meisten mag ist der Schlusssatz aus der Sinfonia concertante Es-Dur. Vielleicht liegt es daran, dass das eine meiner ersten bewussten Begegnungen mit ihm war.
Aber das könnte ich immer wieder hören.

Ach ja, wichtig sind mir auch die vielen Opernouvertüren (Nozze, DG, Zauberflöte, Cosi). Ganz tolle Musik!

:hello:

Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Zwielicht

Prägender Forenuser

  • »Zwielicht« ist männlich
  • »Zwielicht« wurde gesperrt

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2006

14

Montag, 22. Januar 2007, 15:39

Vier Lieblingsthemen - zwei instrumental, zwei vokal; zwei in Dur, zwei in Moll:

Klavierkonzert G-dur KV 453, zweiter Satz, Hauptthema: wunderbar innig, kantabel, aber auch gefährdet - wie das fragende Ende und der großartige weitere Satzverlauf zeigen

Cosi fan tutte, Arie des Ferrando: "Un' aura amorosa": nicht ganz unähnlich dem gerade genannten Beispiel, aber zärtlicher, mit vollkommener Text-Musik-Entsprechung

Streichquartett d-moll, KV 421, erster Satz, Hauptthema: höchst ausdrucksvoll, fast tragisch, mit großen Intervallsprüngen (auch hier spielt die faszinierend vielfältige Weiterverarbeitung des Themas mit)

Zauberflöte, Arie der Pamina: "Ach ich fühl's, es ist verschwunden": wieder dem gerade genannten Beispiel ähnlich, mit ergreifendem Lamento-Charakter und wunderbarer Verschmelzung von Melodie und vertontem Text (wobei - Ulli hat recht - der chromatische Schluss noch einmal alles überbietet)

Viele Grüße

Bernd
Was heut gehet müde unter, hebt sich morgen neugeboren.

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

15

Montag, 22. Januar 2007, 16:30

lieber christian sakow, bei solchen ranking- bzw. lieblingsthreads empfiehlt es sich für den threadstarter, möglichst genaue vorgaben zu geben, also "die 3 liebsten" oder "jede/r nur 10", damit wir sie dann alle ignorieren können.

nur so zwielichtige typen halten sich an deine vorlage und nominieren 4:

kv425/2 sinfonie nr 36 c-dur, "linzer"/andante
kv492/24 le nozze.../cavatina der barbarina "l'ho perduta"
kv516/1 streichquintett g-moll/allegro
kv608 fantasie für eine orgelwalze f-moll

es lebe der sauhaufen
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

Sakow

Profi

  • »Sakow« ist männlich
  • »Sakow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

16

Montag, 22. Januar 2007, 17:42

Zitat

Original von observator
lieber christian sakow, bei solchen ranking- bzw. lieblingsthreads empfiehlt es sich für den threadstarter, möglichst genaue vorgaben zu geben, also "die 3 liebsten" oder "jede/r nur 10", damit wir sie dann alle ignorieren können.

nur so zwielichtige typen halten sich an deine vorlage und nominieren 4:

kv425/2 sinfonie nr 36 c-dur, "linzer"/andante
kv492/24 le nozze.../cavatina der barbarina "l'ho perduta"
kv516/1 streichquintett g-moll/allegro
kv608 fantasie für eine orgelwalze f-moll

es lebe der sauhaufen


Ist ja keine Vorlage, sondern ein Beispiel, außerdem habe ich nirgends erwähnt dass es 4 liebste Melodien/Stücke sein sollen, sondern das oder die für sich beliebtesten Lieder von Mozart (in nehme mal an da wird jetzt keiner eine rieisen Liste machen). Ich selbst würde meine liste noch erweitern, doch ich fürchte ab dann wird sie doch etwas zu unübersichtlich und ziemlich lang, wie vermutlich bei jedem, deswegen habe ich mal nur 4 genommen.

Es ist mir schon klar dass es hier ein wenig schwierig ist, da es weitaus mehr als 4 Lieder gibt die einem sehr toll gefallen und man oft auch nicht sagen kann welches Lied einem besser gefällt usw.


Und mal so am Rande: Wenn ich könnte würde ich parallel zu "der Hälle Rache" den "Rondo alla Turca" setzen. :pfeif:
-----------

Worüber ich wirklich überrscht bin ist, dass die Geschmäcker wirklich sehr auseinander gehen. Klar, habe ich damit gerechnet dass jeder seine eigenen Favoriten hat, aber ich habe wirklcih damit gerechnet dass man hier das ein oder andere mal auf den selben Nenner kommt. Man darf also weiterhin gespannt sein. :yes:
~CJV~
~Neuste Kompositionsveröffentlichung~

Gottlob die Concerte für Clavier!

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 661

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

17

Montag, 22. Januar 2007, 17:44

Ist doch schön, daß ein ausgesprochener Mozartianer wie Sakow mit einem Barockie wie mir mal ein paar Gemeinsamkeiten hat :]
- Requiem - kann ich auch dreimal hintereinander hören, vielleicht mal abgesehen vom Tuba Mirum (zu wenig Chor) und dem Agnus Dei (zuviel Süßmayr) - ansonsten gibt es im Stück gleich mehrere "Gänsehautstellen"
- Sinfonie Nr. 40, 1. Satz - logo
- Königin der Nacht - auch logo, man hört das Stück schnell noch ein zweitesmal, um sich davon zu überzeugen, daß sie tatsächlich die Höhen nochmal schafft :D
- Auch die Heiligen Hallen kann man sich zweimal reintun
- und natürlich taram taram taram tam tam tam tam...Eine kleine Nachtmusik

Sakow

Profi

  • »Sakow« ist männlich
  • »Sakow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

18

Montag, 22. Januar 2007, 17:58

Zitat

Original von m-mueller
Ist doch schön, daß ein ausgesprochener Mozartianer wie Sakow mit einem Barockie wie mir mal ein paar Gemeinsamkeiten hat :]
- Requiem - kann ich auch dreimal hintereinander hören, vielleicht mal abgesehen vom Tuba Mirum (zu wenig Chor) und dem Agnus Dei (zuviel Süßmayr) - ansonsten gibt es im Stück gleich mehrere "Gänsehautstellen"
- Sinfonie Nr. 40, 1. Satz - logo
- Königin der Nacht - auch logo, man hört das Stück schnell noch ein zweitesmal, um sich davon zu überzeugen, daß sie tatsächlich die Höhen nochmal schafft :D
- Auch die Heiligen Hallen kann man sich zweimal reintun
- und natürlich taram taram taram tam tam tam tam...Eine kleine Nachtmusik


Ei, es geschehen noch Zeites des Wunderns. Die Nachtmusik wäre natürlich noch ganz weit oben, der erste wie der zweite Satz absolute Meisterwerke, beide so unterschiedlich und doch hört man immer wieder Tonszenen die dem anderen gleichen. Super! Ich seh schon, rein musikalisch sind wir auf einer Wellenlänge. ;D)
~CJV~
~Neuste Kompositionsveröffentlichung~

Gottlob die Concerte für Clavier!

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

19

Montag, 22. Januar 2007, 19:51

Zitat

Original von Sakow
sondern das oder die für sich beliebtesten Lieder von Mozart


Ouuups...

Achso! Nur Lieder... Volle Fahrt zurück!!

:O

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

20

Montag, 22. Januar 2007, 20:07

Zitat

Original von Ulli
Achso! Nur Lieder... Volle Fahrt zurück!!

Was hast Du gegen Mozarts Lieder? :angry: :angry: :angry:
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

21

Montag, 22. Januar 2007, 20:14

Garnichts, lieber Paul. Nur ist z.B. des observators Auswahl dann etwas offtopic...

:rolleyes:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

22

Montag, 22. Januar 2007, 21:27

Na, dann fügt er etwas hinzu, oder fragt einen Mod seinen Beitrag etwas zu ändern.
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

23

Montag, 22. Januar 2007, 22:57

Salut,

ein "Lied" im Sinne von Sakow gibt es tatsächlich von Mozart:

Das letzte Presto der Scena ultima ultima des II. Aktes aus Don Giovanni; dem gehen folgende Zeilen voraus: E noi tutti, o buonagente, ripetiam allegramente l'antichisima canzon:... ***und dann geht's rund*** Der einzige Schwachpunkt der Oper ist das Gefiedel, nachdem die Solisten bereits schweigen...

Somit hat der obsi einen von möglichen vier Punkten.

:hello:

Streuobststecker... ;)
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

24

Dienstag, 23. Januar 2007, 09:09

Zitat

Original von Ulli
Garnichts, lieber Paul. Nur ist z.B. des observators Auswahl dann etwas offtopic...

:rolleyes:

Ulli


z.b., neben musicophils, hayates, siegfrieds, barockbassflos, rappys, johannes roehls, karin h.s, petemonovas, zwielichts, m-muellers und natürlich sakows :D
der preis für teleempathie des tages geht an das vc piccolo.
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

25

Dienstag, 23. Januar 2007, 09:16

Lieber Observator,

Ich nannte jedenfalls das Lied "Die Alte", und KV 505 ist ja eigenlich auch ein Lied, denn mann kann ja Arien auch als Lieder betrachten.
Nur KV 466... Aber immerhin zweidrittel... :baeh01:

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Padre

Prägender Forenuser

  • »Padre« ist männlich
  • »Padre« wurde gesperrt

Beiträge: 1 531

Registrierungsdatum: 27. Juni 2006

26

Dienstag, 23. Januar 2007, 09:44

RE: Eure Lieblingsmelodien/-themen von Mozart (?)

Hallo Sakow
Herzlich willkommen in unserer Runde. Du siehst an den Antworten, wo die Vorlieben und Prioritäten der Einzelnen liegen. Ich will und kann mich nicht festlegen, sondern empfinde die Musik von Mozart als etwas Außerirdisches was mich innerlich sehr stark berührt und auf der anderen Seite Ruhe und Entspannung verleiht.
Padre
" Das Herz adelt den Menschen"

Vivaldi

Anfänger

  • »Vivaldi« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 24. Mai 2005

27

Dienstag, 23. Januar 2007, 10:58

Wir sind jetzt nicht bei 'Werken', sondern 'Melodien', etwas schwierig bei
dieser grossen Anzahl grossartiger musikalischer Einfälle-

also schlage ich vor
KV 466, 1.Satz: Das Thema des Orchesters, welches vom Solisten nicht gespielt wird, kurz vor Einsatz des Soloklavieres.

Violinkonzert Nr. 4 (KV 218 ), zweiter Satz: Das liedhafte zweite Thema der Solovioline
und er hat doch nicht das gleiche Konzert 600 mal geschrieben

Sakow

Profi

  • »Sakow« ist männlich
  • »Sakow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

28

Dienstag, 23. Januar 2007, 16:06

Zitat

Original von musicophil
Lieber Observator,

Ich nannte jedenfalls das Lied "Die Alte", und KV 505 ist ja eigenlich auch ein Lied, denn mann kann ja Arien auch als Lieder betrachten.
Nur KV 466... Aber immerhin zweidrittel... :baeh01:

LG, Paul



Herrje, hier muss man vorsichtig sein, mit dem was man sagt, scheint mir. :D Mit Lieder meinte ich selbstverständlich jedes einzelne Stück von Mozart. Arien, Songs, Sinfonien...Alles. Würde ja rein Threadmäßig dann zuviel werden. ; ) Wer nur ausschnitte von manchen Liedern mag kann das natürlicha uch verwenden usw.
~CJV~
~Neuste Kompositionsveröffentlichung~

Gottlob die Concerte für Clavier!

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

29

Dienstag, 23. Januar 2007, 17:03

Zitat

Original von Sakow

Zitat

Original von musicophil
Ich nannte jedenfalls das Lied "Die Alte", und KV 505 ist ja eigenlich auch ein Lied, denn mann kann ja Arien auch als Lieder betrachten.
Nur KV 466... Aber immerhin zweidrittel... :baeh01:


Herrje, hier muss man vorsichtig sein, mit dem was man sagt, scheint mir. :D Mit Lieder meinte ich selbstverständlich jedes einzelne Stück von Mozart. Arien, Songs, Sinfonien...Alles. Würde ja rein Threadmäßig dann zuviel werden. ; ) Wer nur ausschnitte von manchen Liedern mag kann das natürlicha uch verwenden usw.


Da Dir inzwischen klar sein sollte, dass "Lied" im Klassiksprachgebrauch eine ziemlich präzise Bedeutung hat, wäre es der Kommunikation förderlich, sich an diesen zu halten. ;) Ein Satz aus einer Sinfonie ist normalerweise kein Lied, jedenfalls nicht bei Mozart.

Ich meinte übrigens oben tatsächlich Annas letzte Arie (Non mi dir, bell idol mio). Aber beim Wiederhören von dieser und auch Elviras im 2. Akt neige ich eigentlich dazu keine von beiden zu nominieren. Ich hatte tatsächlich nur diese Anfangsphrase im Kopf, aber das ganze Stück ist doch vielfältiger.

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Gentilhombre

Prägender Forenuser

Beiträge: 843

Registrierungsdatum: 24. Juni 2006

30

Dienstag, 23. Januar 2007, 17:34

Grüß Gott,

ich bin genügsam, habe nur eine Stelle zu bieten. Einige lachen jetzt sicher (:D), aber DAS ist meine absolute Lieblingsliedstelle vom Wolferl:

Zauberflöte, achter Aufzug, das "Gruppen-Duett" zwischen den drei Damen und Tamino & Papageno "Drei Knäbchen (...) auf Wiedersehn!" Die Melodie könnt' ich mir 'zigmal hintereinanderanhören. Kann ich nie genug von bekommen. :O:yes:

Nachtrag: gäb's einen Sampler mit nur der Stelle aus verschiedenen Aufnahmen zusammengestellt, wär er sofort meins. :D:untertauch:


Grüße,
Gentilhombre
"Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
Miroslaw Lem, Tenor