Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 828

Registrierungsdatum: 29. März 2005

31

Dienstag, 11. September 2018, 14:08

Es ist m.W. die einzige Studio-Produktion Leinsdorfs mit den Berliner Philharmonikern.

Das kann gut sein, lieber nemorino.

Ich habe aus diesem Anlass gerade nochmal meine Datenbank gecheckt: Zumindest zweimal scheint Leinsdorf in späten Jahren nochmal mit den Berliner Philharmonikern aufgetreten zu sein:

- Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen (Fassbaender); Symphonie Nr. 1 (Berlin, 27.05.1986)
- Hindemith: Philharmonic Concert: Variations for orchestra; Beyer: Concerto for boe and string orchestra (Schellenberger); Brahms: Symphonie Nr. 4 (Berlin, 07.10.1987)

Es handelt sich dabei natürlich nicht um offizielle Einspielungen.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 339

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

32

Dienstag, 11. September 2018, 15:26

Lieber nemorino,

schönen Dank für den Hinweis auf die Aufnahme von Franz Schuberts später Es-Dur-Messe, die ja einen sehr irdentlichen Klang hat, wie ich in den Hörproben wahrnehmen konnte. Ich habe se sofort auf meinen Bestellzettel geschrieben,
allerdings in dieser Ausgabe:

da bekommt man für etwas kleineres Gel d noch die Deutsche Mess in einer Aufnahme von 1975 mit dazu.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

33

Dienstag, 11. September 2018, 16:10

Ich habe aus diesem Anlass gerade nochmal meine Datenbank gecheckt: Zumindest zweimal scheint Leinsdorf in späten Jahren nochmal mit den Berliner Philharmonikern aufgetreten zu sein:

- Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen (Fassbaender); Symphonie Nr. 1 (Berlin, 27.05.1986)
- Hindemith: Philharmonic Concert: Variations for orchestra; Beyer: Concerto for boe and string orchestra (Schellenberger); Brahms: Symphonie Nr. 4 (Berlin, 07.10.1987)

Im ersten Konzert war ich auch. Einen Monat später, am 27.06.1986, hat er das jährliche Konzert in der Waldbühne dirigiert (im weißen Frack).

Programm:

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum/ Liszt: Klavierkonzert Nr. 1/ Bizet: L´Arlésienne/ Ravel: La Valse


Pianist: André Watts



Am 09.05.1991 hat er im Konzerthaus die Staatskapelle Berlin dirigiert.

Programm:

Strauss: Don Juan/ Mozart: Symphonie Nr. 38 D-Dur/ Strauss: Ein Heldenleben,Walzerfolge 3. Akt Rosenkaval.

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

34

Dienstag, 11. September 2018, 18:37

Franz Schuberts später Es-Dur-Messe, die ja einen sehr irdentlichen Klang hat

Lieber Willi,

ja, die Aufnahme klingt für ihr Alter erstaunlich klar und transparent. Mich würde sehr interessieren, warum sie zuerst auf dem US-Label CAPITOL erschien. Das wurde in den 1950ern von EMI aufgekauft. Doch darüber schweigt sich das Textheft bei Testament aus. Als Produzent wird Ralph O'Connor genannt (mir unbekannt).

Wenn ich Dir einen Rat geben darf: Ich würde doch die TESTAMENT-CD bevorzugen, das ist eine Original-Lizenzausgabe (im Booklet ist vermerkt: "The copyright ist owned by EMI Classics/USA"). Ich bin mir nicht sicher, ob die von Membran ebenso gut klingt, denn meist sind solche CDs einfach von LP überspielt oder von CDs abgekupfert worden. Da habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, und der Preisunterschied ist ja ziemlich gering. Gebraucht ist die von Testament sogar noch günstiger, und da liegt vor allem ein sehr schönes Booklet bei. Wie die Membran-Ausgabe ausgestattet ist, weiß ich nicht. Mit gebrauchten CDs habe ich bis heute nur beste Erfahrungen gemacht, und ich kaufe häufig solche. Auf der Testament-CD ist als "Zugabe" noch die Bach-Motette "Jesu, meine Freude" BWV 227 drauf, ebenfalls mit dem Hedwigs-Chor, unter der Leitung von Karl Forster. Das ist eine Electrola-Aufnahme aus 1964.
Wenn Dir allerdings mehr an der "Deutschen Messe" gelegen ist, so dürfte doch die Membran-Box vorzuziehen sein.

Von den Leinsdorf-Konzerten mit den Berliner Philharmonikern aus den Jahren 1986 und 1991 gibt es wohl keine Mitschnitte, ich habe jedenfalls keine gefunden. Aber die Schubert-Messe scheint tatsächlich Leinsdorfs einzige Studioeinspielung mit den Berlinern zu sein.

LG, Nemorino :hello:
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

35

Donnerstag, 13. September 2018, 20:16

Heute noch einmal Erich Leinsdorf, dessen 25. Todestag am 11.9. bereits gedacht wurde.

Nach einer Aufnahme aus dem Bereich Sakralmusik nun noch eine aus der Sparte "Oper", in der uns dieser Dirigent zahlreiche Aufnahmen hinterlassen hat. Ich habe aus gegebenem Anlaß die folgende ausgewählt:
PUCCINI: Il Tabarro (Der Mantel)
mit Leontyne Price (Giorgetta), Sherrill Milnes (Michele), Plácido Domingo (Luigi), Oralia Dominguez (Frettchen) u.a.,
The John Alldis Choir & New Philharmonia Orchestra London, Dirigent: Erich Leinsdorf (Aufnahme: Juni/Juli 1971, Walthamstow Town Hall, London).

Eine schöne Version dieses düsteren Dramas, das im Seinehafen von Paris spielt.

LG, Nemorino

Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 143

Registrierungsdatum: 9. April 2013

36

Donnerstag, 13. September 2018, 20:31

Diese Box kann ich nur wärmstens empfehlen. Grab'it before it goes.

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

37

Donnerstag, 13. September 2018, 21:50

Den hier mehrfach rühmend genannten DON GIOVANNI unter Leinsdorf gibt es inzwischen auch wieder (gebraucht) in der originalen CD-Ausgabe von DECCA:

Die GA erschien erstmals 1960 auf vier LPs von RCA Victor. Nach Auflösung des Kooperationsvertrags mit der DECCA hat diese das Copyright erworben.

Wer sich mit einem repräsentativen Querschnitt begnügen will, der kann zu dieser preiswerten Ausgabe greifen:

Den gibt es beim großen Urwaldfluß z.Zt. für wenige Cent zu kaufen.

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).