Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 127

Registrierungsdatum: 15. April 2010

31

Sonntag, 30. Mai 2010, 23:19

RE: Maria Chiara als Aida

Mein lieber Siegfried!
Vielen Dank für den Hinweis! Obwohl ich viele gute Aida-Platten und CD`s besitze, macht mich diese Aufnahme sehr neugierig. Von der Besetzung her hochinteressant! Ich werde mir diese mal zu Gemüte führen. Gruß Wolfgang
W.S.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 127

Registrierungsdatum: 15. April 2010

32

Sonntag, 18. Februar 2018, 20:44

Ich habe gerade Aufnahmen mit Maria Chiara vorliegen und schaue mit Erstaunen in den diesbezüglichen Thread. Hier ist seit ewigen Zeiten nichts mehr geschrieben worden. Dabei gibt es hervorragende Aufnahmen auf CD und DVD mit ihr. Eine Gesamtaufnahme der Oper "Attila" hörte ich erst vor Kurzem. Dort singt sie eine phantastische Odabella. Hier ist sie als "Aida" zu hören und zu sehen:

Hier noch eine interessante Gesamtaufnahme:
W.S.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 127

Registrierungsdatum: 15. April 2010

33

Sonntag, 18. Februar 2018, 22:58

Eine interessante Doppel-CD mit ihren früheren Aufnahmen wäre auch folgende:
W.S.

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 30. August 2017

34

Montag, 19. Februar 2018, 05:00

Eine interessante Doppel-CD mit ihren früheren Aufnahmen wäre auch folgende:


Siehe hier!

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 028

Registrierungsdatum: 19. November 2010

35

Montag, 19. Februar 2018, 12:00

Sonderbarerweise ist noch gar nicht auf die Gesamtaufnahme der Madame Butterfly hingewiesen worden, die Maria Chiara in München aufgenommen hat:



Eigentlich aber wollte ich mal die Frage stellen, warum denn Maria Chiara trotz einer ausgesprochen schön timbrierten und typisch italienischen Sopranstimme letztlich nicht groß rausgekommen ist und dann auch weithin ziemlich bald vergessen wurde.

Sie sang in der Ära Maazel relativ regelmäßig an der Deutschen Oper Berlin. Ich habe sie vor allem als Desdemona und Amelia Grimaldi in ausgesprochen guter Erinnerung! Aber man nahm sie nicht als Opernstar wahr, der von den großen Bühnen Italiens auch mal den Weg nach Berlin gefunden hat, sondern als Ersatz für die wesentlich mehr geschätzten Pilar Lorengar (Desdemona, Carlos-Elisabeth) oder Gundula Janowitz (Amelia Grimaldi, Odabella).
Woran lag das? Eigentlich kann ich mir das nicht voll erklären. Ihr fehlte wohl die Persönlichkeit einer Lorengar oder Janowitz. Auch waren ihre Rollenportraits immer etwas zurückhaltend und kühl. So gut sie sang, es wirkte merkwürdig ungerührt und konnten denn auch nicht wirklich rühren. Hört man von den oben eingestellten Alben einzelne Arien, wird man ganz sicher die schöne Stimme genießen und die Qualität ihres Singens. Hört man die ganzen Alben, stellt sich schnell eine gewisse Langeweile ein. Das ist alles zu gleichförmig, ohne Profil und gestalterische Kraft.
Trotzdem höre ich von Zeit zu Zeit die eine oder andere Arie sehr gern! In Gesamtaufnahmen würde ich sie mir wohl eher nicht anhören wollen!

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 19. November 2010

36

Montag, 19. Februar 2018, 14:24

Das ist alles zu gleichförmig, ohne Profil und gestalterische Kraft.
Lieber Caruso,

genauso sieht es übrigens Jürgen Kesting: "Dass die Decca zu Beginn der 1970er Jahre große Hoffnungen in sie setzte, verraten zwei Recitals unter Leitung von Nello Santi und Kurt Herbert Adler, die eine vortreffliche Stimme bewahren, indes nicht das Profil einer interessanten Sängerin zeigen." Ich besitze sehr viele (fast alle?) Aufnahmen mit ihr, höre sie auch immer wieder mal sehr gerne. Aber die "Butterfly" singt sie unbeteiligt und kühl, zudem hat sie in King und Prey die absolut falschen Partner für diese Oper. Als "Aida" hingegen formt sie ein kluges Rollenporträt. 1985 habe ich sie in der Arena von Verona als "Aida" live erlebt (neben Giacomini, Cappuccilli u. a.), da hat sie mir außerordentlich gut gefallen.

Herzliche Grüße
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano