Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 702

Registrierungsdatum: 30. August 2006

31

Freitag, 21. September 2007, 22:24

Lieber Paul,

als Jugendlicher habe ich mir an Schaufenstern, in denen solche Tonbandgeräte wie Deines zu sehen waren, die Nase plattgedrückt.

Und dann die Aufzeichnungen auf den Bändern: das ist die Aufzeichnung einer Leidenschaft, ein Tagebuch. Auf diesen Nenner kann man es vielleicht bringen: Es gibt technische Perfektion, und es gibt Liebe und Leidenschaft. Ab in den Keller, lieber Theophilus, schmeiß Deine Revox an; ein schaler, kleiner Silberling ist nichts dagegen (Preise für die 27 cm Spulen und Bänder habe ich allerdings noch nie parat gehabt; bei 18 cm war bei und meinem Uher Sense).

Mein Kindheitsbegleiter war übrigens der hier:ein Grundig TK 35



Sehr wehmütige Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

32

Freitag, 21. September 2007, 23:03

Lieber Thomas,

Ich habe dafür auch gespart. Billig war das damals nicht.
Auch habe ich noch eine große TEAC. Da muß ich nachschauen welches, denn das habe ich wirklich vergessen.

Wenn ich aber ein Band von meiner Akai auf dem TEAC abspielen wollte, mußte ich immer daran denken nicht mit Dolby aufzunehmen. :motz:
Darum wurde meinen TEAC kaum mehr benützt.

LG, Paul

So einen Grundig hatten Bekannten von uns. :yes: :wacky:
Wirklich schöne Musik rührt

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 702

Registrierungsdatum: 30. August 2006

33

Freitag, 21. September 2007, 23:27

Lieber Paul,

der Grundig kam 1958 auf den Markt, mein Vater kaufte das Gerät um 1961 (sicherheitshalber jedenfalls vor der Heirat meiner Mutter). 1961 waren 600 DM viel Geld, und soviel kostete das Gerät damals. Die Akai-Geräte waren für mich vor allem mechanisch faszinierend: der Ölkreislauf mit dem Filter etwa, oder die Glasferrit-Köpfe, die ganze Konstruktion...
Das TS 1000 von Grundig, das war auch nicht schlecht; aber die meisten Händler haben das Gerät damals schlecht geredet. Heute wird die einzige Grundig-Maschine, die für 27 cm Spulen gebaut wurde gesammelt.

Weißt Du Paul, in den letzten Wochen habe ich wieder verstärkt die Bänder abgehört, die ich vor Jahren nachts mitgeschnitten und dann in den Schrank gestellt habe. Und wenn ich diese Bänder höre -von denen, die ich über die Jahre hinweg bespielt habe nicht zu reden- dann fällt mir nichts mehr ein, wofür ich 200 EUR ausgeben möchte. Sorry, ich habe da wirklich einstweilen keine Idee.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

ThomasNorderstedt

Prägender Forenuser

  • »ThomasNorderstedt« ist männlich

Beiträge: 1 367

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

34

Samstag, 22. September 2007, 09:10

Bei 200 € stellt sich immer die Frage: Wovon habe ich mehr, von einer teuren Sache oder von vielen jeweils günstigen Sachen?

Konkret reizt mich ebenfalls der Kauf des Opernführers von Schreibern - ich besitze nur den ersten Band.

Allerdings würde ich wohl doch Einzel-CDs kaufen, also (die Preise entnehme ich meiner privaten Excel-Einkaufliste, welche die einigermaßen aktuellen amazon-marketplace-Preise zzgl. der drei Euro Versandkonsten enthält):


=21 Euro
= 19 Euro, gesamt: 40 Euro
= 30 Euro, gesamt 70 - Das ist eine der CDs, die ich schon lange hätte, wäre sie nicht so teuer.
= 14 Euro, gesamt 84. Um diese schleiche ich ebenfalls schon lange herum.
= 13 Euro, also 97.
= 13 Euro, also 110.
= 15 Euro, also 125.

Und einige Bücher:
= 25 Euro, also 150.
= 20 Euro, also 170.

Es verbleiben 30 Euro. Dafür kaufe ich mir:



Ach, dieses Spiel ist verführerisch. Die Beethoven-Box der Juilliards habe ich prompt bestellt.

Gruß, Thomas

manzini

Schüler

  • »manzini« ist weiblich
  • »manzini« wurde gesperrt

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 9. September 2007

35

Samstag, 22. September 2007, 11:46

200 € zu verschenken

So, dass würde ich mir für 200,00 € kaufen:

[amx=3411761652]300[/amx]

[amx=341176161X]300[/amx]

[amx=3411761628]300[/amx]

[amx=B000NDEMAI]300[/amx]

Gesamtpreis 199,90 €
Ulrike
Ulrike

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder". (Dante Alighieri)

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 392

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

36

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 21:10

... diese Wünsche wurden schon erfüllt:


Zitat

Original von Elisabeth
54,99 €


67 €


17 €


Darf ich den Zettel irgendwann ergänzen - oder ist das gegen die Spielregel? :D

LG, Elisabeth