Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich
  • »Siegfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 670

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1

Samstag, 5. Januar 2008, 18:13

Francesco Meli -Tenor mit Zukunft

Hallo zusammen,

als ich dieser Tage auf ARTE die Übertragung des Verdi-Requiems aus San Marco hörte, wurde ich auf eine berückende Stimme aufmerksam. Sie gehört dem erst 27- jährigen Tenor Francesco Meli.

Der hp der Wiener Staatsoper entnahm ich dann folgende Informationen:

Francesco Meli wurde 1980 in Genua geboren und studierte an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Gesang. 2002 debütiert er beim Festival die due Mondi in Spoleto. Einladungen erhielt der junge Tenor bislang nach Lissabon, Bologna, an die Mailänder Scala, an das Teatro Carlo Felice in Genua, nach Florenz, zum Rossini-Festival in Pesaro, an die Zürcher Oper, nach Paris, Lyon, Bilbao, an das Teatro Regio in Turin, London, Valencia und an die Arena di Verona. Zu den Rollen die er verkörperte zählen, Edmondo (Manon Lescaut), Nemorino (L’elisir d’amore), Don Ottavio (Don Giovanni), Ferrando (Così fan tutte), Elvino (La sonnambula), Jaquino (Fidelio), Cassio (Otello), Contareno (Bianca e Falliero), Nadir (Les pécheurs de perles), Chevalier (Dialogues des Carmélites), Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Torvaldo (Torvaldo e Dorliska), Ernesto (Don Paquale) und Arbace (Idomeneo). In den kommenden Monaten ist er außerdem auch als Fenton (Falstaff) in Turin und Paris, sowie als Argirio (Tancredi) am Teatro Real in Madrid zu hören. Zu den Dirigenten mit denen er regelmäßig zusammenarbeitet gehören u. a. Riccardo Muti und Lorin Maazel. An der Wiener Staatsoper debütiert er im Februar 2008 als Ferrando in der musikalischen Neueinstudierung von Così fan tutte unter der Leitung von Riccardo Muti.

Recht viel schon für eine erst 5 Jahre währende Karriere.
Es existiert auch eine website mit interessanten Gesangsbeispielen von ihm.
Ich vermute, wir werden diesem Künstler in nächster Zukunft noch öfters begegnen.
Freundliche Grüße Siegfried

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich
  • »Siegfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 670

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

2

Montag, 28. Januar 2008, 18:03

RE: Francesco Meli -Tenor mit Zukunft

Für Severina vielleicht interessant:

6. Februar 2008 an der WSO

COSÌ FAN TUTTE
(41. Aufführung in dieser Inszenierung)

Dirigent: Riccardo Muti
Inszenierung: Roberto de Simone
Bühnenbild: Mauro Carosi
Kostüme: Odette Nicoletti
Choreinstudierung: Janko Kastelic

Fiordiligi: Barbara Frittoli
Dorabella: Angelika Kirchschlager
Guglielmo: Ildebrando D'Arcangelo
Ferrando: Francesco Meli°
Despina: Laura Tatulescu*
Don Alfonso: Natale De Carolis*

(° Debüt an der Wiener Staatsoper)
(* Rollendebüt an der Wiener Staatsoper)

Beginn: 19.00
Freundliche Grüße Siegfried

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

3

Montag, 28. Januar 2008, 18:52

RE: Francesco Meli -Tenor mit Zukunft

Zitat

Original von Siegfried
Für Severina vielleicht interessant:

6. Februar 2008 an der WSO

COSÌ FAN TUTTE
(41. Aufführung in dieser Inszenierung)

Dirigent: Riccardo Muti
Inszenierung: Roberto de Simone
Bühnenbild: Mauro Carosi
Kostüme: Odette Nicoletti
Choreinstudierung: Janko Kastelic

Fiordiligi: Barbara Frittoli
Dorabella: Angelika Kirchschlager
Guglielmo: Ildebrando D'Arcangelo
Ferrando: Francesco Meli°
Despina: Laura Tatulescu*
Don Alfonso: Natale De Carolis*

(° Debüt an der Wiener Staatsoper)
(* Rollendebüt an der Wiener Staatsoper)

Beginn: 19.00



Die Vorstellung wird von Österreich 1 live im Radio übertragen, und für Interessierte, die nicht im Sendegebiet wohnen:

hier gibt es den Sender im Netz.

LG, Elisabeth

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

4

Montag, 28. Januar 2008, 18:54

Hallo Siegfried,

mit ihm gibt es schon diverse CDs:







Herzliche Grüße
von LT :hello:
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

severina

Prägender Forenuser

  • »severina« ist weiblich
  • »severina« wurde gesperrt

Beiträge: 3 067

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2006

5

Montag, 28. Januar 2008, 19:06

Ich werde demnächst Gelegenheit haben, Francesco Meli in "Cosi fan tutte" an der WSO zu erleben und werde dann natürlich berichten. Eine CD ist mir zu wenig, um eine Stimme beurteilen zu können, denn erst ein Live-Auftritt zeigt, ob ein Sänger wirklich hält, was die CD verspricht. (Siehe der Tonmeister-Thread :wacky: )
lg Severina :hello:

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

6

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:43

Hallo zusammen,

ich lausche gerade der Liveübertragung aus Wien und gebe Siegfried sehr gerne recht:

Diesen Tenor muss man sich merken - und anhören!

Eine schöne lyrische Stimme, sauber geführt und höhensicher.

LG, Elisabeth

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 430

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

7

Freitag, 1. Januar 2010, 13:46

Neujahrskonzert aus Venedig

Eben ist das Neujahrskonzert aus dem Teatro La Fenice zu ende gegangen.

Einer der Mitwirkenden war der Tenor Francesco Meli, der sich inzwischen sehr erfreulich weiter entwickelt hat. Man wird sicherlich von ihm noch viel erwarten können.

Vielleicht hat es noch jemand von euch gesehen.

:hello:
Jolanthe

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 430

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

8

Freitag, 1. Januar 2010, 14:12

RE: Neujahrskonzert aus Venedig

Dieses Konzert wird übrigens auf Arte heute um 19.00 Uhr wiederholt.

:hello:
Jolanthe

rita

Prägender Forenuser

  • »rita« ist weiblich
  • »rita« wurde gesperrt

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

9

Freitag, 1. Januar 2010, 16:33

RE: Neujahrskonzert aus Venedig

Ich habe das Konzert auch gesehen und fand Meli auch ganz hervorragend.
Ebenso gut die Sängerin .Es hat sich gelohnt.

L:G: Rita

klingsor

Prägender Forenuser

  • »klingsor« ist männlich

Beiträge: 2 496

Registrierungsdatum: 26. April 2005

10

Freitag, 1. Januar 2010, 17:22

RE: Neujahrskonzert aus Venedig

den meinungen kann ich mich nur anschließen. wobei ihm das lyrische mehr liegt als das heldische. aber auf jeden fall ein name, den man sich merken sollte,
lg und generell alles gute für 2010!

jörg
--- alles ein traum? ---

klingsor

Michael

Prägender Forenuser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

11

Freitag, 1. Januar 2010, 19:03

Hätte ich fast verpaßt, aber nun läuft es ja auf arte tv. Danke
Und Alle Gute zum Neuen Jahr
lg Michael

Bernward Gerlach

Prägender Forenuser

  • »Bernward Gerlach« ist männlich

Beiträge: 2 734

Registrierungsdatum: 19. November 2009

12

Sonntag, 3. Januar 2010, 11:17

Francesco Meli

Habe das Konzert mitgeschnitten.
Kann mich allen positiven Beiträgen
zu Meli nur anschließen.

Grüße aus Burgdorf

"Nicht weinen, dass es vorüber ist
sondern lächeln, dass es gewesen ist"
Waldemar Kmentt (1929-2015)