Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

751

Dienstag, 31. Oktober 2006, 19:49

Hallo!

Meine revidierte Meinung zu "Eine kurze Geschichte von fast allem" von Bill Bryson muß ich revidieren:
Nach nun 371 Seiten ist mein Fazit wieder positiv. Runtergezogen hat es der etwas langatmige, dünn-informative Teil über "Die Größe der Erde". Den Rest finde ich wirklich gut und lesenswert!

Viele Grüße,
Pius.

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

752

Dienstag, 31. Oktober 2006, 20:05

Und was neues für den überquellenden "Nachttisch"

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 994

Registrierungsdatum: 4. März 2006

753

Samstag, 4. November 2006, 00:26

Ich lese gerade den Kriminalroman

Wolf, Tom:
Tödliche Passion. Ein Preußen-Krimi
Besondere Taschenbuch



Also: spannend ist er nicht. Er ist aber sehr gut recherchiert und plaudert seine Geschichte sprachlich gekonnt, sehr detailverliebt und höchst unterhaltsam.

Freundliche Grüße, Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

754

Montag, 6. November 2006, 16:27

und noch was.

Eigentlich hasse ich ja Buchtitel wie "Lernen mit Messer und Gabel zu essen für Manager" aber dieses habe ich ausdrücklich von einem Berliner Sinologen empfohlen bekommen und unterhaltsam soll es auch sein.

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

755

Montag, 6. November 2006, 17:03

Auf Empfehlung des Forums habe ich hiermit angefangen:



Gregor Piatigorsky: Mein Cello und ich


Bis jetzt wirkt es schon sehr amüsant, ich glaube, das liegt an der Teilnahmslosigkeit, mit der er seine Kinderjahre erzählt.


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 994

Registrierungsdatum: 4. März 2006

756

Dienstag, 7. November 2006, 11:17

Ich lese - ich glaube zum dritten Mal - den Roman "Herzlich willkommen" von Walther Kempowski.



Kann mir jemand erklären, wie man JPC bei Artikeln verlinken kann, bei denen man nicht einfach die Bestellnummer eingibt. Mit der ISBN klappt es nicht ... :no:

Danke, Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

757

Dienstag, 7. November 2006, 12:08

Zitat

Original von Andrew
Kann mir jemand erklären, wie man JPC bei Artikeln verlinken kann, bei denen man nicht einfach die Bestellnummer eingibt. Mit der ISBN klappt es nicht ...


Doch, mit der ISBN klappt es normalerweise, wenn man die Bindestriche weglässt.

Gruß, Markus

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

  • »helmutandres« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 8. Januar 2005

758

Dienstag, 7. November 2006, 12:29

Zweimal Liebe

Marcelle Sauvageot - Fast ganz die Deine

Die Briefe einer französischen Lehrerin aus dem Jahr 1930 an ihren Freund, im Sanatorium geschrieben und nie abgesandt. Er hat ihr gerade mitgeteilt, daß er eine andere heiraten wird. Viel mehr, als auf diesen 60, 70 Seiten steht, kann man über das Wesen der Liebe nicht sagen. Zeitlos.


Birgit Vanderbeke - Alberta empfängt einen Liebhaber

Ein Blick auf die Liebe 'heute'. Bei aller Kapriziösität in Stil und Inhalt schimmert der Grundton der Verzweiflung - diesmal über die Unmöglichkeit der Liebe - durch. Gleichwohl sehr unterhaltsam, wie ich meine.

Liebe Grüße ;)

Paul?

Schüler

  • »Paul?« ist männlich

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 17. Mai 2006

759

Dienstag, 7. November 2006, 15:13

Zitat

Original von Hayate




mit Grüßen
Christoph


Hallo Christoph! :)

Dystopien sind mein Steckenpferd.

Ich will dir da den Roman WIR ans Herz legen
dieses Buch von Jewgeni Iwanowitsch Samjatin ist die Basis auf der Huxley und Orwell ihre Bücher schrieben

LG Paul? :angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul?« (7. November 2006, 15:14)


Opus28

Prägender Forenuser

  • »Opus28« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

760

Dienstag, 7. November 2006, 15:59

Empfehlung!

Ein großartiges Buch:



einfach geniessen!

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

761

Donnerstag, 9. November 2006, 20:22



Damals bei einem Antiquariat für ± DM 9 gekauft.
Sehr interessant. Gotische Buchstaben (aus 1900). :D

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

762

Donnerstag, 9. November 2006, 20:39



na, das wär' was für mich...*** 8o

Austria

*** Verpflichtung der Ehefrau zum Gehorsam, Verpflichtung des Ehemannes zum Unterhalt...
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

SMOB

Profi

  • »SMOB« ist männlich

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 5. Januar 2005

763

Samstag, 11. November 2006, 13:07



Ein wunderbares, phantasievolles Buch über Gauß und von Humbold.
"Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten" Gustav Mahler

Lohengrin

Schüler

  • »Lohengrin« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2006

764

Samstag, 11. November 2006, 13:43

literarische Empfehlungen

Hallo smob,
ich stimme zu, selten hat mich ein Buch in letzter Zeit so "bei der Stange" gehalten, wie Kehlmanns "Vermessung der Welt". Der Autor ist Wiener und noch recht jung. Wir dürfen uns auf weitere Überraschungen von ihm freuen.

Z.Z. lese ich von Botho Strauß "Die Widmung", eine Erzählung. Mich fasziniert die Formulierkunst.

SMOB

Profi

  • »SMOB« ist männlich

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 5. Januar 2005

765

Samstag, 11. November 2006, 14:26

Und es ist einfach nur saukomisch :D. Die Schilderung Kehlmanns der ersten Gaußschen
Ehenacht zum Beispiel. Plötzlich fällt ihm eine wichtige Formel ein und er unterbricht den
Liebesakt.

Oder auch die geniale und zum Brüllen komisch Schilderung der Bergbesteigung, bei der die
Halluzinationen von Humbolt und seinem Begleiter beschrieben werden.

Also, kaufen! Die FAZ, Süddeutsche, MRR, Lohingrin und ich können nicht irren. :baeh01:
"Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten" Gustav Mahler

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

766

Mittwoch, 15. November 2006, 22:45

Maarten 't Hart - Johann Sebastian Bach

[IMG]http://www.MyOnlineImages.com/members/musicophil/images/Maarten t Hart.jpg[/IMG]

Und wieder bekam ich Atemnot. Wie er über jene Geschichte von Geyersbach und "Zippelfagottist" erzählt. :jubel: :jubel: :jubel:
Mindestens 21 Fassungen werden von ihm "kritisiert".

Dieses Buch (m.E. deutsch übersetzt) bietet sehr viel interessantes über Bach. Und mit trockenen Humor geschrieben, wie eigentlich 't Harts Interviews auch sein.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

767

Mittwoch, 15. November 2006, 23:07

>>> :D <<<
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

768

Mittwoch, 15. November 2006, 23:14

Zitat

Original von Ulli
>>> :D <<<


Waren da nicht noch zwei Degen im Spiel?
Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

769

Mittwoch, 15. November 2006, 23:34

Zitat

Original von ThomasBernhard

Zitat

Original von Ulli
>>> :D <<<


Waren da nicht noch zwei Degen im Spiel?

Bloß eine ("des Baches"), und das wird sogar noch plötzlich ein Messer. Und dazu noch einen Knüppel, der manchmal auch als Keule beschrieben wird. :D

Lese doch mal das Buch. Du wirst lachen.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

770

Samstag, 18. November 2006, 10:53

Salut,

neulich im Zug im Bahnjournal auszugsweise kennengelert und gleich wird das Buch abgeholt und gelesen:

[jpc]349800073X[/jpc]

Alanyali, Iris
Die Blaue Reise
und andere Geschichten aus meiner deutsch-türkischen Familie

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Masetto

Prägender Forenuser

  • »Masetto« ist männlich

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 29. April 2006

771

Samstag, 18. November 2006, 11:04



schon so zerlesen und mit Anmerkungen versehen, dass es nur noch mit Klebeband zusammenhält :D

Von Zeit zu Zeit lese ich das Buch und verstehe es immer mehr. Es ist wunderschön. Vielleicht mein absolutes Lieblingsbuch!
29.08.1958 - 25.06.2009
gone too soon

Barockbassflo

Prägender Forenuser

  • »Barockbassflo« ist männlich

Beiträge: 950

Registrierungsdatum: 4. September 2006

772

Samstag, 18. November 2006, 11:18

Joseph Freiherr von Eichendorff
Sängerleben:

Zweifel

Könnt es jemals denn verblühen,
Dieses Glänzen, dieses Licht,
Das durch Arbeit, Sorgen, Mühen
Wie der Tag durch Wolken bricht,
Blumen, die so farbig glühen,
Um das öde Leben flicht?

Golden sind des Himmels Säume,
Abwärts ziehen Furcht und Nacht,
Rüstig rauschen Ström und Bäume
Und die heitre Runde lacht,
Ach, das sind nicht leere Träume,
Was im Busen da erwacht!

Bunt verschlingen sich die Gänge,
Tost die Menge her und hin,
Schallen zwischendrein Gesänge,
Die durchs Ganze golden ziehn,
Still begegnet im Gedränge
Dir des Lebens ernster Sinn.

Und das Herz denkt sich verloren,
Besser andrer Tun und Wust,
Fühlt sich wieder dann erkoren,
Ewig einsam doch die Brust.
O des Wechsels, o des Toren,
O der Schmerzen, o der Lust!
"Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

GiselherHH

Prägender Forenuser

  • »GiselherHH« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

773

Sonntag, 19. November 2006, 08:50

Hallo,

auch wenn ich das folgende Stück nicht lese, sondern gerade höre, gehört es als Literatur doch hierher:

Werner Schwab: "Volksvernichtung oder Meine Leber ist sinnlos" (Hörspielbearbeitung)

Schwab ist ein frühverstorbener Sohn der Stadt Graz ( :hello: Theophilus), der den Begriff der "Grazkunst" erfand:

"Also die Grazkunst... diese Kunstsorte, das ist, wenn die künstlerischen Menschen ihre Gefühle in der gefühlvollen Stadt... zusammenreißen... also wenn eine Kunstsorte sich einen einmaligen Anfang herausnimmt aus dem gefühlvollen Grazmenschen. Das ist so, wie wenn der Herr Hausherr sagt, daß er ein Farbbild hereinbrauchen will für das Kinderzimmer von den Kindern von Graz...”

Das Stück wütet in einer Sprache, die nach ihrem Autor "Schwabisch" heißt und in ihrer assoziativen Art und ihrem dialektähnlichen Idiom souverän gegen die Regeln von Syntax, Grammatik und Satzbau verstößt. Ein böses Stück über die widerwärtigen Abartigkeiten einer zwangssymbiotischen Mutter-Sohn-Beziehung und die Familie als Hölle auf Erden. Gleichzeitig aber auch sowas zum Lachen...

:hello:

GiselherHH
"Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."

(Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 994

Registrierungsdatum: 4. März 2006

774

Mittwoch, 22. November 2006, 22:59

Weiss, Andrea:
Flucht ins Leben. Die Erika und Klaus Mann-Story

[jpc]3499226715 [/jpc]

Rowohlt Taschenbuch Verlag
2000
9/2000
ISBN: 3-499-22671-5


Das lese ich gerade. :yes:

Grüße von Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

775

Samstag, 25. November 2006, 14:21

Ich habe jetzt hiermit angefangen:



Frank Schätzing: Die dunkle Seite


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Padre

Prägender Forenuser

  • »Padre« ist männlich
  • »Padre« wurde gesperrt

Beiträge: 1 531

Registrierungsdatum: 27. Juni 2006

776

Samstag, 25. November 2006, 15:13

RE: literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Hape Kerkeling " Ich bin dann mal Weg"
Meine Reiseauf dem Jacobsweg"
Viele Grüße
Padre

severina

Prägender Forenuser

  • »severina« ist weiblich
  • »severina« wurde gesperrt

Beiträge: 3 067

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2006

777

Samstag, 25. November 2006, 17:21

Bei mir ist's auch ein Kehlmann, "Ich und Kaminsky", davor John Irving "Lasst die Bären los!" (Das fand ich aber nicht sooooo toll) Ansonsten habe ich wieder meinen gesammelten Heine (sowohl in Buch- als auch Platten"form") hervorgeholt, schließlich wird heuer nicht nur Wolferl gefeiert!
Wünsche euch einen schönen Leseabend, Severina

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

778

Samstag, 25. November 2006, 20:37

für einen Euro mitgenommen:

[jpc]345315035X[/jpc]
Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

779

Samstag, 25. November 2006, 20:57

Eben gelesen:




Eben begonnen:


:hello:
Austria
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

Theophilus

Prägender Forenuser

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

780

Samstag, 25. November 2006, 21:19

Auf dem zweiten Titelbild hat sich auch einer das Cello zur Brust genommen... :D

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher