Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jacques Rideamus

Prägender Forenuser

  • »Jacques Rideamus« ist männlich
  • »Jacques Rideamus« wurde gesperrt
  • »Jacques Rideamus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 678

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

1

Mittwoch, 20. August 2008, 15:46

BERNSTEIN, Leonard - ON THE TOWN

LEONARD BERNSTEIN

On the Town

In der Stadt / Heute geh'n wir bummeln
__________________________________________________________________

Musical in zwei Akten.

Buch und Gesangstexte: Betty Comden und Adolph Green
nach einem Ballettkonzept von Jerome Robbins
Orchestrierung: Hershy Kay u. a.
Originalsprache: Englisch
UA: 28. Dezember 1944, New York.
Dtsp. EA: 9. September 1977, Kaiserslautern
Spieldauer: ca. 2 Stunden
___________________________________________________________________

Personen
Gabey, romantischer Matrose (Singschauspieler u. Tänzer - Bariton)
Ozzie, abenteuerlustiger Matrose (Singschauspieler)
Chip, touristischer Matrose (Singschauspieler)
Ivy Smith, Musikstudentin / Miss Turnstiles (Tänzerin)
Hildy Pomodore, Taxifahrerin (Singschauspielerin)
Claire de Loone, Anthropologin (Singschauspielerin)
Pitkin W. Bridgework, Richter und Claires Verlobter (Bass)
Lucy Schmeeler, Claires Freundin (Schauspielerin)
Madame Maude P. Dilly, Gesangslehrerin (Sopran)
Diana Dream und Dolores Dolores, Nachtclubsängerinnen
Rajah Bimmy, Türsteher (singender Schauspieler)
4 Dockarbeiter, Singendes Quartett, 6 Matrosen, Flossie und ihre Freundin, Plakatkleber,
alte Dame, Polizisten, Taxiunternehmer, Schauspieler, Musiker, Tänzerinnen, Kellner,
Conférencier, Prähistorische Männer, singende Lehrer, Diamond Eddies Mädchen,
Nachtclubbesucher.

Die Handlung spielt in New York im Jahr 1944

1. Akt:
Müde schleppen sich Arbeiter zur Frühschicht im New Yorker Hafen. Die verschlafene Stimmung ändert sich schlagartig, als zum grellen Aufheulen der Fabriksirenen drei Matrosen an Land springen, die während ihres 24-stündigen Landurlaubs so viel wie möglich erleben wollen (New York, New York!). In der U-Bahnstation sehen sie das Bild der Musikstudentin Ivy, der schönsten U-Bahnfahrerin des Monats. Gabey verliebt sich und stiehlt ihr Poster. Eine alte Dame bemerkt den Diebstahl und setzt Polizisten auf die drei Diebe an. Chip nimmt sich ein Taxi. Hildy, dessen Fahrerin, ist an dem schmucken Seemann interessiert und versucht, ihn an den Sehenswürdigkeiten ihrer Wohnung zu interessieren (Come up to My Place). Ozzie trifft auf eine Anthropologin, die zwar verlobt ist, aber eingestehen muss, dass sie gegen ihre Instinkte nicht ankommen kann (Carried away). Dabei ruinieren beide ein Saurierskelett und werden ebenfalls verfolgt.

Gabey registriert die vielfältige Einsamkeit unter dem Trubel New Yorks (Lonely Town). In der Carnegie Hall trifft er Ivy, die sich mit ihm verabredet, zuvor aber noch unter den Schikanen ihrer trinkfesten Gesangslehrerin, Madame Dilly, leiden muss (Do do re do). Hildy hat Chip inzwischen in ihr Apartment manövriert. Dort werden sie von Hildys Mitbewohnerin Lucy gestört. Hildy demonstriert deshalb, dass sie auch kochen kann (I Can Cook Too). Gabey freut sich auf die Verabredung (Lucky to be Me), aber Ivy erscheint nicht. Statt dessen lügt Madame Dilly den Matrosen vor, Ivy sei nicht interessiert. Man begibt sich auf eine Nachtclubtour, immer verfolgt von der wachsenden Menge der von den Matrosen Geschädigten (Tanz: Times Square Finale).

2. Akt:
Chip, Ozzie und ihre Begleiterinnen versuchen, den untröstlichen Gabey aufzumuntern (You Got Me). Dieser aber empfindet wie die Nachtclubsängerin, die trübsinnig I Got No Tears Left singt. Die betrunkene Madame Dilly verrät ihnen, dass Ivy auf Coney Island tanzt. Gleich darauf taucht Claires Verlobter auf, der aber alles zu verstehen vorgibt (I Understand) und geht mit Hildy Freundin Lucy eigener Wege geht. Der Rest der Gruppe begibt sich nach Coney Island. Unterwegs träumt Gabey von seiner Wiederbegegnung mit Ivy (Tanzsequenzen: The Great Lover Displays Himself). Die übrigen sind eher wehmütig, denn ihnen ist bewusst, dass der Landurlaub nur zu bald zu Ende geht (Some Other Time). Auf Coney Island findet die Gruppe tatsächlich Ivy antreffen. In seinem Überschwang reißt Gabey Ivy das Tanzkostüm vom Leib. Nunmehr werden sie auch noch wegen Unzüchtigkeit verfolgt und schließlich gestellt. Der Richter Pitkin kommt mit der niesenden Lucy hinzu und versteht wieder alles. Er lässt die Übeltäter laufen und versöhnt sich mit Claire. Nun aber müssen die Matrosen wieder an Bord. Während sie sich von ihren Liebsten verabschieden, springen bereits drei neue Matrosen an Land um New York zu genießen.

Nähere Erläuterungen zu diesem Musical finden sich hier: Bernstein: On the town
Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung