Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

31

Donnerstag, 21. Mai 2009, 15:02

Gehört eigentlich in "Was hört Ihr gerade jetzt?", die LP "Concerto for Lovers" des Duos Ferrante and Teicher.



Das Duo an den zwei Klavieren hatte auch in Deutschland einige Bekanntheit erlangt. Beide hatten zwar eine klassische Ausbildung an der Juilliard-School of Music, traten allerdings mit leichten Arrangements von klassischen Hits auf, schrieben und spielten Filmmusik. Die Titelmelodie von "Exodus" dürft wohl der bekannteste Hit der beiden gewesen sein. Arthur Ferrante und Louis Teicher spielten zusammen mit verschiedenen Pop-Orchestern und schrieben auch die Orchester-Arrangements für ihre Adaptionen.

Es muss wohl auch Aufnamen der beiden geben, auf denen präparierte Klaviere gespielt werden, veranlasst durch Kontakte zu John Cage.

1989 hat sich das Duo in den Ruhestand verabschiedet, Louis Teicher ist 2008 fast 84-jährig verstorben.

Für diejenigen, die keine Platten sammeln mögen, hier ein Tipp zum kennenlernen:



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

32

Donnerstag, 21. Mai 2009, 15:25

Zitat

Original von Thomas Pape
Gehört eigentlich in "Was hört Ihr gerade jetzt?", die LP "Concerto fpr Lovers" des Duos Ferrante and Teicher.

Lieber Thomas,

Ich habe von ihnen eine LP, die ich noch immer digitalisieren muß. Ich dachte, daß die LP heißt "My cup runneth...". Weißt Du mehr darüber?
Sie machten herrliche Easy Lis'nin' Musik. Da hast Du Recht !!

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

33

Donnerstag, 21. Mai 2009, 15:43

Zitat

Original von musicophil
Ich dachte, daß die LP heißt "My cup runneth...". Weißt Du mehr darüber?
LG, Paul


Lieber Paul,

tut mir leid, die kenne ich nicht. Meine Lieblinsplatte der beiden ist diese hier:



Auf dem Gebrauchtmarkt ganz gut zu bekommen. Neben dem bekannten "Exodus" gibt's hier u.a. den Leckerbissen "Dream Concerto of Tchaikovsky".

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

34

Donnerstag, 21. Mai 2009, 16:26

Zitat

Original von musicophil
ch dachte, daß die LP heißt "My cup runneth...". Weißt Du mehr darüber?
Sie machten herrliche Easy Lis'nin' Musik. Da hast Du Recht !!

LG, Paul


Es gibt einen amerikanischen Komponisten namens Harvey Schmidt.
Der hat unter anderem ein Musical geschrieben mit dem Titel "I do! I do!".
Die Hauptmelodie aus diesem Musical (gesungen und instrumental) heißt:

My cup runneth over (From Musical "I do! I do!")

und war ein Hit so um das Jahr 1966. Ferrante und Teicher haben damals alles eingespielt, was auf der Straße gesungen und gepfiffen wurde, so auch diesen Song.



LG

Der Musical-Song ist noch aktuell, ob es die Ferrante & Teicher-Aufnahme allerdings auf CD gibt, weiß ich nicht.

:pfeif: :pfeif:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

35

Freitag, 22. Mai 2009, 13:32

Es gibt noch eine weitere Twin-Piano-Version von "My cup runneth over": Ronny Aldrich hat das Stück auf einer seiner Phase-4-DECCA-Platten aufgenommen. Der hat die beiden Klaviere parallell aufgenommen und dann später zusammengeführt.

Auseinanderhalten kann man die beiden "Duos" eigentlich ganz gut: bei Ferrante and Teicher kommt doch immer wieder die klassische Ausbildung durch; immer wieder finden die beiden eine Möglichkeit für virtuose Einlagen. Aldrich ist geschmeidiger, der Swing der Arrangements ist sanfter.

Die überlaufende Tasse konnte ich aber auch bei Aldrich nicht auf dem Markt des derzeit auf CD Verfügbaren ausmachen. Paul wird wohl digitalisieren müssen.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

36

Freitag, 22. Mai 2009, 16:48



Nach etwa 25 Jahren Pause mal wieder in die Musik 'reingehört, Ferrante & Teicher, the two pianos of Ronnie Aldrich....

Irgendwie "fetzt" das heute nicht mehr!

Früher fand ich das mal toll!

Fehlt noch "Marek & Vacek" ??

LG

:pfeif: :pfeif:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Draugur

Prägender Forenuser

  • »Draugur« ist männlich

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2005

37

Freitag, 22. Mai 2009, 19:52

Zum Stichwort "Easy Listening" fallen mir insbesondere zwei Formationen ein: The Carpenters und The Cardigans.


Die außergewöhnlich warme, tiefe Stimme von Karen Carpenter und die ausgeklügelten Kompositionen und Bearbeitungen von ihrem Bruder Richard machen insbesondere "Close to you" besonders hörenswert. Neben ihrem vielleicht bekanntesten Song, "We've only just begun", der durch ein schönes Verhältnis melancholischer und hoffnungsvoller Akzente sowie wunderbare Vokal-Arrangements und unerwartete Harmonieverläufe beeindruckt, befindet sich darauf "Crescent Noon", eins der ernstesten und dunkelsten Lieder der C.s, bei dem die Stimme von Karen besonders zur Geltung kommt.



Hier treffen fantasievolle, leicht nostalgische Arrangements auf die ausdrucksstarke, unverwechselbare Stimme von Sängern Nina Persson. Nach "Life" und dem Folgealbum "First Band on the Moon" hat die Band einen Stilwechsel Richtung rockbetonterer Stücke unternommen, der insbesondere in Form des zuletzt erschienenen Albums "Super Extra Gravity" bei mir weniger Anklang findet.
„People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing."
Florence Foster-Jenkins (1868-1944)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

38

Freitag, 22. Mai 2009, 20:02

Zitat

Original von Draugur
Zum Stichwort "Easy Listening" fallen mir insbesondere zwei Formationen ein: The Carpenters und The Cardigans.

Wieder eine LP, die ich digitalisieren muß: die Carpenters.
Ob ich noch nicht genügend klassische LPs zu tun habe... :motz:
Wirklich schöne Musik rührt

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

39

Samstag, 23. Mai 2009, 00:25

Zitat

Original von Harald Kral
Nach etwa 25 Jahren Pause mal wieder in die Musik 'reingehört, Ferrante & Teicher, the two pianos of Ronnie Aldrich....

Irgendwie "fetzt" das heute nicht mehr!

Früher fand ich das mal toll!


Zugegeben. Ronnie Aldrich ist ein wenig zeitloser. Ferrante and Teicher habe ich nun für diesen Thread wieder hervorgekramt. Das Amerikanische lässt sich in den Arrangements schlecht überhören. Besonders dann nicht, wenn so typisch amerikanische Chöre eingesetzt werden. Es ist eben Easy Listening.

Daß sie als Duo auch in Good Old Germany erfolgreich waren dürfte Ferrante and Teicher gewiss gefreut haben; ob es beabsichtigt war? Ich glaube eher nicht. Auch ein Charme von Easy Listening.

Was nun die Carpenters betrifft: die sollten als CD eigentlich ganz gut greifbar sein. Hier zum Beispiel:



Was fehlt noch an wichtigen Songs? "A kind of hush" oder "For all we know"?
Ist auch zu kriegen; die wundervolle, markante, sanfte, ebenso einschmeichelnde wie überzeugende, in alle Gefühlswelten mitnehmende Stimme von Caren Carpenter ist auch auf CD ganz gut greifbar. Ein Anfang siehe oben.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

40

Samstag, 23. Mai 2009, 00:43

Zitat

Original von Thomas Pape
Was nun die Carpenters betrifft: die sollten als CD eigentlich ganz gut greifbar sein. Hier zum Beispiel:

Ich muß noch soo viel klassische CDs kaufen... ELs können es vergessen. Digitalisieren ist hier die Lösung.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

41

Sonntag, 14. Juni 2009, 20:28

Manuel and the Music of the Mountains

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein perfektes Studio-Orchester, das in den 70er und 80er Jahren Unmengen Aufnahmen machte - Evergreens, populäre Schlager, Film- und Musical-Melodien - produziert und arrangiert von Norman Newell in den Londoner Abbey-Road-Studios.

Auf LP hatte ich ganze Stapel von diesem Orchester, zu später Stunde war das bei meiner Kundschaft in der Bar damals sehr beliebte Musik - auf CD ist allerdings nicht allzu viel überspielt worden, hier ein Beispiel:



Einer Überblick über die gesamte Bandbreite des Orchester-Repertoires gibt dieser preiswerte Sampler aus der "Music and Romance"-Serie:



Sanfte Musik, die süchtig machen kann!

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

42

Samstag, 5. Dezember 2009, 04:22

Warum werden ausgerechnet hier nicht mehrere Lieder von Reinhard Mey genannt?
Seine Lieder ähneln so stark die Chansons von Brassens. Qua Textwahl, aber auch qua Musik.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 257

Registrierungsdatum: 12. August 2005

43

Samstag, 5. Dezember 2009, 10:50

Zitat

Original von musicophil
Warum werden ausgerechnet hier nicht mehrere Lieder von Reinhard Mey genannt?
Seine Lieder ähneln so stark die Chansons von Brassens. Qua Textwahl, aber auch qua Musik.


Mey würde ich ebensowenig wie Chansons unter "Easy Listening" fassen. Die Musik ist zwar ziemlich leichtgängig, aber eben keine atmosphärische Hintergrundmusik, weil sie ja hauptsächlich als Vermittler der Texte dient. Es ist schon Musik zum konzentrierten Zuhören, eben wegen der Texte, keine Berieselung, was bei allem Respekt eine Funktion von Easy Listening ist.

Zumal er sich vor allem früher meist auf sehr sparsame Arrangements, oft nur eigene Gitarrenbegleitung, beschränkt hat, was auch nicht gerade einen angenehmen Klangteppich erzeugt.

(Mey habe ich mit 13-14 gehört, bevor ich später hauptsächlich Klassik gehört habe; meine Eltern waren große Fans von ihm, meine Mutter fährt noch heute bei jeder Tournee einmal auf eines seiner Konzerte. Ich finde einige, besonders ältere Sachen, zwar immer noch gut, aber ich höre es doch sehr selten.)

Wenn überhaupt, könnte man vielleicht in diesem thread auf Mey eingehen.


:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

44

Dienstag, 26. Januar 2010, 16:29

Ladi Geisler

Nochmals Ladi Geisler. Inzwischen 82 Jahre alt und immer noch aktiv:



In diesen Tagen im TV: "Vivo - die Sendung für das Leben im Alter" - ein Porträt des Gitarristen Ladi Geisler, der mit 82 Jahren immer noch aktiv ist. Er spielt Jazz in angesagten Jazz-Lokalen. In seiner Band ist keiner über 30!


:jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

45

Donnerstag, 18. Februar 2010, 20:07

Tommy "Snuff" Garrett

Tommy Garrett (Thomas Lesslie Garrett * 5 Juli 1939 in Dallas, Texas), in Produzentenkreisen "Snuff" Garrett genannt, war Produktionsleiter bei der amerikanischen Plattenfirma "Liberty Records" von 1958 - 1966.
Er ist einer der besten Easy-Listening-Produzenten aller Zeiten, gleichzeitig hat er unter dem Namen "The 50 Guitars of Tommy Garrett" eine Reihe von LPs veröffentlicht, arrangiert von Ernie Wilkins und mit Tommy Tedesco als Solo-Gitarrist.

Teilweise sind die LPs inzwischen als CDs erhältlich und auch heute - nach über 40 Jahren immer noch hörenswert; hier ein Beispiel:



Die Liste der damaligen LP-Alben ist lang, die meisten hatte ich damals auch:

* 50 Guitars Go South of the Border, Liberty LSS-14005
* 50 Guitars Go South of the Border, Volume 2, Liberty LSS-14016
* 50 Guitars Visit Hawaii, LSS-14022
* 50 Guitars Go Country, Liberty LSS-14025
* 50 Guitars Go Italiano, Liberty LSS-14028
* Maria Elena, Liberty LSS-14030
* Bordertown Bandido, Liberty LSS-14031
* Espana, Liberty LSS-14032
* Return to Paradise, Liberty LSS-14033
* Love Songs from South of the Border, Liberty LSS-14035
* Viva Mexico, Liberty LSS-14036
* 50 Guitars in Love, Liberty LSS-14037
* 50 Guitars in a Brazilian Mood, Liberty LSS-14038
* More 50 Guitars in Love, Liberty LSS-14039
* Six Flags Over Texas, Liberty LSS-14040
* Our Love Affair, Liberty LSS-14041
* El Hombre, Liberty LSS-14042
* The Sound Of Love, Liberty LSS-14044
* The Best of the 50 Guitars, Liberty LSS-14045
* Mexican Leather and Spanish Lace, Liberty LSS-14046
* 50 Guitars for Midnight Lovers, Liberty LSS-14047
* The 50 Guitars of Tommy Garrett Go South of the Border, Volume 3, United Artists UAS-5528
* Down Mexico Way, United Artists UA-LA 123-F
* The Way of Love, United Artists UAS-5569
* You're a Lady, United Artists UA-LA039-F

Für Einsteiger gibt es zum Schnuppern eine preiswerte "Best of.." CD:



gibt es bei amazon und bei jpc.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

zatopek

Profi

  • »zatopek« ist männlich

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

46

Donnerstag, 8. April 2010, 20:00

Lalo Schifrin: Marquis de Sade

Wer kennt sie noch: Lalo Schifrins "THE DISSECTION AND RECONSTRUCTION OF MUSIC FROM THE PAST AS PERFORMED BY THE INMATES OF LALO SCHIFRIN'S DEMENTED ENSEMBLE AS A TRIBUTE TO THE MEMORY OF THE MARQUIS DE SADE" oder einfach kurz "Marquis de Sade"



Schifrin hat aus barocken Themen ein wundervoll entspanntes und spannendes Easy Listening - Album kreiert.

Hier ein Link zu seinen Liner - Notes:

http://www.dougpayne.com/lsmsnote.htm

Viele Grüße.

Bernd

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

47

Freitag, 21. Mai 2010, 20:58

Sergio Mendes

Wer erinnert sich noch an die legendären Gruppen "Brasil 66" oder später "Brasil 77".
Der Mann, der Samba und Unterhaltung zusammenmischte, war Sérgio Santos Mendes (* 11. Februar 1941 in Niterói im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro), ein brasilianischer Pianist und Arrangeur.

Lange Zeit habe ich nichts von ihm gehört, er schien in der Versenkung verschwunden, bis vor 3 oder 4 Jahren plötzlich ein neues Album herauskam.
Rechtzeitig zu Beginn des Sommers 2010 erscheint ein neues Album des inzwischen 69jährigen Brasilianers: Bom Tempo



Man kann sich mit seinem vor Lebensfreude schier überbordenden Soundmix schon einmal musikalisch auf die heiße Jahreszeit einstimmen.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

48

Samstag, 22. Mai 2010, 09:47

Lieber Harald,

eine gute Anregung, diese Platte mal wieder aus dem Plattenschrank zu holen:



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

49

Sonntag, 4. Juli 2010, 22:03

Crazy Otto

Da das Forum derzeit mit Klaviermusik zugemüllt wird, hier mein Beitrag:



Er hätte heute Geburtstag...

Fritz Schulz-Reichel, genannt „Der schräge Otto“ und „Crazy Otto“ (* 4. Juli 1912 in Meiningen; † 14. Februar 1990 in Berlin); deutscher Jazz-Pianist und Komponist.

LG

:baeh01:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

50

Sonntag, 4. Juli 2010, 23:37

RE: Crazy Otto

Zitat

Original von Harald Kral
Da das Forum derzeit mit Klaviermusik zugemüllt wird, hier mein Beitrag:


:baeh01:


Treib' uns nicht die Zornesröte ins Gesicht: gibt es Musik außer der Klaviermusik? :baeh01:

Hier mein Easy-Listening Tipp:



Sehr schmusig, ohne auch nur im Ansatz so lächerlich platt daherzukommen wie ein gewisser Franzose mit blonder Föhnfrisur.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

51

Freitag, 8. Juli 2011, 09:35

Geoff Love

zum heutigen 20. Todestag:
Geoff Love, (* 4. September 1917 in Todmorden, West Yorkshire; † 8. Juli 1991 in London) war ein britischer Bandleader, Komponist, Arrangeur und Posaunist. Er veröffentlichte Tonträger meist als Geoff Love & His Orchestra, viele auch als Manuel and the Music of the Mountains. Unter diesem Pseudonym hatte er 1976 einen britischen Single-Hit mit seinem Arrangement des Themas aus dem zweiten Satz von Joaquín Rodrigos Concierto de Aranjuez unter dem Titel Rodrigo's Guitar Concerto de Aranjuez.



Geoff Love ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten britischen Vertreter des Easy Listening. Er erhielt im Laufe seiner Karriere eine Platin-, 15 Goldene und 13 Silberne Schallplatten sowie eine Spezialehrung für 2,5 Millionen verkaufte Tonträger

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

52

Mittwoch, 7. September 2011, 22:55

Weil er heute Geburtstag hat: Waldo de los Rios

Den muß ich heute hören - seine Arrangements haben mich seinerzeit zur klassischen Musik gebracht:

Auf dieser Doppel-CD sind 4 seiner besten Vinyl-LPs vereinigt.

Waldo de los Ríos (* 7. September 1934 in Buenos Aires, Argentinien; † 28. März 1977 in Madrid, Spanien) war ein Pianist, Orchesterleiter, Arrangeur und Komponist. Schon sein Vater war Musiker, seine Mutter eine bekannte Folklore-Interpretin. Er studierte am Konservatorium in Buenos Aires und ging 1962 nach Spanien.

Waldo de los Rios hatte in Spanien einen ähnlichen Stellenwert wie James Last in Deutschland. Er leitete das The Manuel de Falla Orchestra. Internationale Bekanntheit erreichte Waldo de los Rios 1971 durch seine Klassik-Bearbeitungen im Stil der zeitgenössischen Popmusik. Seine Single Mozart Symphony No. 40 erreichte in den deutschen Charts Platz 10.

1977 litt Waldo de los Ríos unter Depressionen und beging Selbstmord.

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

53

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:54

Pianist Roger Williams gestorben

Der Pianist Roger Williams ist am Samstag im Alter von 87 Jahren verstorben.
Der Amerikaner ist Schöpfer des meistverkauften Klavieralbums aller Zeiten.



Ich war ganz erstaunt zu lesen, dass er schon 87 war. Hätte ihn für höchstens 70 eingeschätzt.
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

54

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 16:27

Softe, swingende Musik gegen den Herbst-Blues:



Gibt's eigentlich noch mehr Jazz-Akkordeonisten oder war van Damme ein Unikum?

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

55

Freitag, 14. Oktober 2011, 15:55

Gibt's eigentlich noch mehr Jazz-Akkordeonisten oder war van Damme ein Unikum?

Nix Unikum! ;)

Such einmal nach Otto Lechner, Guy Klucevsek, Bratko Bibic, Maria Kalaniemi oder Lars Hollmer. Dabei ist es naturgemäß so, dass Akkordeonisten naturgemäß fast immer auch in den Bereichen Blues, Folk, Ethno oder Weltmusik tätig sind, aber die oben genannten sind ganz großartige Musiker.

Etwas OT möchte ich auch noch auf den phantastischen Teodoro Anzellotti hinweisen, der ja eigentlich klassische Musik interpretiert. Aber wenn er z.B. solo Eric Satie interpretiert, dann spielt er irgendwo zwischen den bekannten musikalischen Welten in seiner eigenen...

:hello:

Milletre

Prägender Forenuser

  • »Milletre« ist männlich

Beiträge: 1 388

Registrierungsdatum: 18. März 2008

56

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:45


Treib' uns nicht die Zornesröte ins Gesicht: gibt es Musik außer der Klaviermusik?
Liebe Grüße vom Thomas :hello:


... und ob, Sir Thomas! Meiner gänzlich unkompetenten Meinung nach ragt vor allem der Geiger Stéphane Grappelli sowie auch sein genialer Partner Django Reinhardt aus den Dreißigern mit seiner Zigeunergitarre wie ein Mount Everest aus den Bergen von Unterhaltungsmusik heraus. Sowohl was deren einzigartige Virtuosität betrifft, ohne die melodischen Kleinodien zu vernachlässigen, als auch deswegen, da sie eine Symbiose zwischen Zigeunermusik und Jazz fanden, die für nachfolgende Schnuckenack-Generationen stilbildend werden sollten.

Nicht unerwähnt mögen auch die Ofarims, Esther vor allem, bleiben, sowie auch Pat Boone mit seinem einschmeichelnden Bass-Timbre.

Ein ganz besonderer Liebling meiner unmusikalischen Ohrwascheln ist auch Frankie Laine.
Arrestati, sei bello! - (Verweile, Augenblick, du bist so schön!)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

57

Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:30

Eine meiner Lieblingsplatten von James Last:



Bei mir natürlich als Schallplatte auf dem Teller.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Bernward Gerlach

Prägender Forenuser

  • »Bernward Gerlach« ist männlich

Beiträge: 2 734

Registrierungsdatum: 19. November 2009

58

Dienstag, 18. Oktober 2011, 12:09




Das war die Lieblingsplatte meiner Mutter (2005 mit 92 verstorben). Aber wir sind doch hier ein Klassikforum, lieber Thomas. Was hat James denn hier zu suchen?

LG, Bernward

PS. Ich habe natürlich fast alles mit J.L. auf CD.

"Nicht weinen, dass es vorüber ist
sondern lächeln, dass es gewesen ist"
Waldemar Kmentt (1929-2015)


Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich
  • »Thomas Pape« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 730

Registrierungsdatum: 30. August 2006

59

Dienstag, 18. Oktober 2011, 14:04

Wir sind hier, lieber Bernward, im Jazzforum, einem Unterforum von Tamino. Innerhalb dieses Jazzforums ist mal der Easy-Listenig-Thread gestartet worden. Und die guten Platten von James Last sind nun mal Easy-Listening.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

60

Dienstag, 18. Oktober 2011, 14:11

Towarisch James Last

Er kanns auch klassisch:



Im übrigen ist Hans Last ein Kenner der Musik von Rachmaninoff.

LG

8)
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)