Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Montag, 21. Juni 2010, 20:05

Sir Peter Pears, englischer Tenor, * 22.Juni 1910 Farnham, † 3.4.1986 Aldeburgh

Der Tenor Peter Pears, nicht nur der Lebensgefährte von Benjamin Britten, hätte am 22. Juni 2010 seinen 100. Geburtstag feiern können, Seine Plattenfirma DECCA bringt zu diesem Anlaß eine Box mit 6 CDs auf den Markt, die einen Überblick über das Werk des Sängers bieten (und das zum Schnäppchenprei von knapp über 20 € für 6 CDs!):



Zitat

Produktinfo:
Ein Lebenswerk auf CD
Der Tenor Peter Pears interpretiert auf dieser 6-CD-Box Lieder und Arien, die vom Barock bis ins 20. Jahrhundert reichen. Eine Anthologie von Stücken für Tenor, die zum Teil für Ihn geschrieben oder durch Ihn einen großen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Die großen Tenorarien und Szenen der Opern Benjamin Brittens finden sich ebenso in dieser Auswahl, wie die Tenorsolos aus Oratorien und Liedzyklen des lebenslang mit dem Tenor befreundeten Komponisten. Stücke von Franz Schubert, Ralph Vaughan Williams, Alan Bush, Bernard van Dieren u. a. sind auf dieser CD-Sammlung zum ersten Mal erhältlich.


Hörproben gibt es bei jpc,
weitere infos findet ihrhier.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

2

Montag, 21. Juni 2010, 20:24

Augenscheinlich gibt es hier um Forum bisher noch keinen eigenen Thread für Peter Pears.
Ein Grund mehr, das Geburtsatgskind hier etwas näher vorzustellen:

Sir Peter Pears, englischer Tenor, * 22.Juni 1910 Farnham, † 3.4.1986 Aldeburgh.
Er war ein hervorragender Konzert- und Bühnensänger, zugleich ein Kenner der engl. Literatur. Sang 1938 im Chor von Glyndebourne und machte 1942 sein Solodebüt als Hoffmann in London; 1943–46 war er Mitglied der Sadler's Wells Opera, wo er 1945 den Peter Grimes kreierte.
Durch seine enge Freundschaft mit dem Komponisten entstanden in der Folge alle Tenorpartien Brittens für ihn. Am Londoner Covent Garden sang er in Gloriana, Billy Budd, A Midsummer Night's Dream, Owen Wingrave, Death in Venice (mit der letzten Oper gab er 1974 auch sein spätes Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera).
Zusammen mit Britten gründete er das Aldeburgh Festival. 1978 wurde er in den Adelsstand erhoben.
Durch einen Schlaganfall wurde der Sänger 1980 gelähmt und mußte sich aus dem Musikleben zurückziehen.


Auf dieser DVD wird das Zusammenleben des Komponisten Benjamin Britten und seines Sängers Peter Pears dokumentiert:

Die meistverkaufte Platte von Pears/Britten ist jedoch keine englische Komposition, sondern diese:


Franz Schubert (1797-1828 )
Winterreise D. 911

Peter Pears, Tenor, Benjamin Britten, Klavier,
aufgenommen Oktober 1963, Kingsway Hall, London

LG

:hello: :hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 16 726

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3

Montag, 22. Juni 2015, 00:07

Heute ist wieder Peter Pears Geburtstag. Dazu habe ich die Schöne Müllerin ausgesucht:



Heute ist die 105. Wiederkehr von Peter Pears' Geburtstag.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).