Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cecilius

unregistriert

1

Dienstag, 22. Februar 2005, 21:33

Carl Czerny, Variationen zu "Gott erhalte Franz den Kaiser"

Liebe Musik-Freunde,

durch einen glücklichen Zufall stieß ich vor vergangerner Zeit auf eine Internetseite, auf der man Hörproben der bedeudensten österreichischen Komponisten anhören konnte. Zufällig grub ich dabei das Werk von Carl Czerny - "Gott erhalte Franz den Kaiser" aus. Es war zwar nur ein Ausschnitt einer Aufnahme von 27 Sekunden, doch diese kurze Zeit reichte um mich von dieser leichten, spielerischen Musik zu überzeugen. Ich war wie verzaubert nach diesen wenigen Sekunden. Seit diesem Erlebnis höre ich mir diesen Auschnitt sehr oft an und sogar beim 100. Mal bin ich noch fasziniert und begeistert.
Auch wenn Czerny nicht unbedingt von breiten Massen umjubelt ist, weil behauptet wir das dieser Komponist nur technisch-schwierige Etüden für Klavier verfasste und nun nur mehr für die Klavierpädagogik gebraucht wird, jedoch nicht von klünsterischem Wert sei, finde ich die Variationen zu "Gott erhalte Franz den Kaiser", auch wenn ich eben nur 27 Sek. daraus kenne, wunderschön und sehr verspielt. Es ist schon richtig, dass Czerny auch deshalb berümht wurde weil er bei Beethoven Schüler war und später Liszt Klavierunterricht gab, jedoch erkennt man hier, dass auch der Stil dieses Komponisten vielfältig zu sein scheint!

Wenn Czernys eigene Kompositionen auch oft als lehrmeisterhaft und trivial abgetan wurden, so darf man doch den stilistischen Einfluß seiner Schulwerke auf Generationen von Pianisten und Komponisten nicht unterschätzen.

so E. Stadler zu Czerny.

Aber eigentlich wollte ich hier nur Anfragen, ob jemand eine Aufnahme von "Gott erhalte Franz den Kaiser"-Carl Czerny hat, welche er/sie empfehlen kann oder wie der Gesamtindruck von Czernys Werken ist.
Schöne Grüße
Cecilius

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 949

Registrierungsdatum: 9. August 2004

2

Mittwoch, 23. Februar 2005, 13:32

Hallo Cecilius,

Leider kenne ich das Werk nicht, wird auch ein wenig schwierig sein, weil, wie Du ja schon richtig geschrieben hast, Cerny im Augenblick nicht allzu beliebt ist.

Persönlich mochte ich ihn wegen seiner Nähe zu Beethoven schon immer, ich besitze einge Aufnahmen von Cerny.

Warten wirs ab, vielleicht kommt hier doch noch eine Antwort zu Deiner eigentlichen Anfrage.

Ungeachtet dessen werde ich heute oder morgen einen neuen ALLGEMEINEN Cerny Thread eröffnen, der bekommt dan (vielleicht) etwas mehr Resonanz, weil das Thema breiter getreut ist

Freundliche Grüße aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 949

Registrierungsdatum: 9. August 2004

3

Mittwoch, 23. Februar 2005, 16:01

Hallo,

nochmals ich.,

Ich kann zwar keine Empfehlung anbieten , weil ich die CD nicht kenne, immerhin gibt es das Werk käuflich zu erwerben (für Klavier und Streichquartett),

Es spielen die Kammermusiker Zürich. Am Flügel sitzt Maureen Jones. ,

Das Label ist Jecklin, zu beziehen ist die CD über jpc.,
Wie bei Jecklin nicht anders zu erwarten: Vollpreis. ,




Beste Grüße aus Wien ,

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

4

Sonntag, 6. Juli 2008, 14:51

Via Ries kam ich auf Czerny. Ich suchte, und fand diesen uralten Thread.
Was dieser Thread bei der Kammermusik tut, verstehe ich nicht. Denn außer Streichinstrumente gibt es mindestens noch einen Horn sowie einen Trommel.

Ja, kann ich sagen, ich habe dieses Werk. Es steht auf einer CD mit zusätzlich ein Klavierkonzert von Carl Stamitz und letztlich noch von Abbé Vogler "Variationen über Marlborough, s'en va-t-en guerre".



Die CD, womit ich überglücklich bin, weil wieder eine LP ersetzt wurde, kann man hier [AMA]B00064YWZY[/AMA] bestellen.
Zwar brachte Brana Records sie aus, aber als LP erschien sie bei (wie könnte das auch anders) Turnabout.

Ich bin nicht nur überglücklich mit dieser CD, sondern mag die Musik auf dieser CD sehr. :jubel: :jubel:
Denn es ist ja herrliche Musik.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt