Das tägliche Kalenderblatt 2010

  • Ekkehard
    von Johann Joseph Abert,
    U.A.: 11.10.1878 Hofoper Berlin

    mit William Müller • Vilma von Voggenhuber • Lilli Lehmann • Marianne Brandt • Franz Betz • Rudolf Oberhauser • August Ludwig Franke • Jacob Barth.



    Diese Aufnahme bvringt ein erstes Kennenlernen mit einem jungen Jonas Kaufmann!


    +++++++++++++++++++++++++++++++


    Der Widerspenstigen Zähmung
    von Hermann Goetz,
    U.A.: 11.10.1874
    Hoftheater Mannheim
    mit Ottilie Ottiker • Eduard Schlosser • August Knapp • Johannes Starke.
    Text von Josef Viktor Widmann nach Shakespeares gleichnamiger Komödie.





    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Die Hexe von Passau
    von Ottmar Gerster,
    U.A.: 11.10.1941 Düsseldorf

    mit Elfriede Wasserthal • Josef Olaf • Asger Stig • Joop de Vries • Josef Greindl • Alfred Pfeifle,
    Dirig. Hugo Balzer.


    Oper in 4 Bildern, Text von Richard Billinger nach dessen gleichnamigem Drama (1935),
    1942 von den Nationalsozialisten verboten. Wiederaufnahme: 1957 Berliner Staatsoper.


    – Die Handlung spielt zur Zeit der Bauernkriege in Passau. Der Bauer Alberer (Bariton) verjagt die als Wundertäterin verehrte Komödiantin Valentine (Sopran) von seinem Hof. Als seine Frau bedroht wird, gibt Alberer mit der Ermordung eines Landsknechts das Signal zum Aufstand, Valentine versteckt Alberer daraufhin vor den Häschern. Sie wird gefangen genommen und soll wegen ihres Spiels als »Hexe von Passau« verbrannt werden; von ihrer Darstellung beeindruckt, übernimmt der Obrist von Passau (Bariton) die Führung der Bauern. Valentine wählt den Feuertod.


    LG


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

    Einmal editiert, zuletzt von Harald Kral ()

  • Der Zigeunerprimas
    von Emmerich Kálmán,
    U.A.: 11.10.1912
    Johann Strauß-Theater Wien
    mit Alexander Girardi • Grete Holm • Willy Strehl • Max Brod.
    Operette in drei Akten; Librettisten Fritz Grünbaum und Julius Wilhelm.




    LG

  • 12. Oktober 1435
    Engel von Augsburg
    Vor 575 Jahren wurde Agnes Bernauer in der Donau ertränkt


    Als ein bayerischer Herzog vor beinahe sechs Jahrhunderten die Tochter eines Badestubenbetreibers ehelichte, wurde daraus ein Skandal mit tödlichem Ausgang. Später entdeckten die Romantiker Agnes Bernauer als Heldin und verklärten die grausam gescheiterte Aufsteigerin zum "Engel von Augsburg".


    Zitat

    "Am 12. Oktober wurde auf Befehl des Herzogs Ernst von Bayern eine überaus schöne Frau, die Bernauerin genannt, von der Donaubrücke in Straubing gestürzt. Mit Hilfe des einen Fußes, der nicht gefesselt war, schwamm sie ein Stück und kam nahe ans Ufer, mit heiserer kläglicher Stimme rufend: Helft! helft! Der Folterknecht aber lief hinzu, wickelte eine lange Stange in ihr Haar und drückte sie wieder unter Wasser."


    So schildert der Chronist einen der berühmtesten Justizmorde der Geschichte, die Hinrichtung der Agnes Bernauer im Jahr 1435.


    Agnes Bernauer (* um 1410 wohl in Augsburg; † 12. Oktober 1435 bei Straubing) war die Geliebte und vielleicht auch die erste Ehefrau des bayerischen Herzogs Albrecht III.


    Ihre Geschichte gab den Stoff für Trauerspiele, Volksstücke, Opern und zahllose Romane, sie eroberte die Bühnen von Neapel bis New York. Carl Orff inspirierte sie zu einem Musiktheaterstück:



    LG


    :hello:

  • 12. Oktober 1971:
    Das Rock-Musical
    Jesus Christ Superstar
    von Andrew Lloyd Webber

    mit den Liedtexten von Tim Rice wird in New York uraufgeführt.




    Jesus Christ Superstar ist ein Rock-Musical, das am 12. Oktober 1971 im Mark Hellinger Theater in New York City uraufgeführt wurde. Die Musik wurde von dem damals noch unbekannten Andrew Lloyd Webber geschrieben, Tim Rice verfasste die Liedtexte in Anlehnung an die Bibelerzählungen der letzten sieben Tage Jesu. Webber und Rice bezeichnen ihr Werk als Rockoper.


    LG


    :hello:

  • 13. Oktober 1836:
    Die Uraufführung der Oper
    Le Postillon de Lonjumeau (Der Postillon von Lonjumeau)
    von Adolphe Adam findet in der Opéra-Comique Paris statt
    mit Mme Roy • Geneviève-Aimée-Zoë Prévost • Jean-Baptiste Chollet • Mr. Ray • Mr. Henri.



    Opéra-comique in 3 Akten. Text von Adolphe de Leuven und Léon-Lévy Brunswick.
    Uraufführung: 13.10.1836 Paris, Opéra Comique (Salle des Nouveautés).


    ++++++++++++++++++++++++++++++


    Vor 105 Jahren uraufgeführt:
    Bruder Lustig
    von Siegfried Wagner,
    U.A.: 13.10.1905
    Stadttheater Hamburg
    mit Max Lohfing • Alois Pennarini • Katharina Fleischer-Edel • Lotte Schloss • Max Dawison • Henry (Hans) Mohwinkel • Ottilie Metzger-Lattermann,
    Dirig. Gustav Brecher.




    LG


    :hello:

  • 13. Oktober 1982:
    Die Uraufführung der Oper
    Candide von Leonard Bernstein
    (Neufassung) findet an der New York City Opera in New York City statt.



    LG


    :hello::hello:

  • Vor 340 Jahren:



    1670: Molières Ballettkomödie Der Bürger als Edelmann wird im Schloss Chambord uraufgeführt. Der Bürger als Edelmann (Le Bourgeois gentilhomme) von Molière (Jean-Baptiste Poquelin 1622–1673) und dem Komponisten Jean-Baptiste Lully, ist das früheste Musical der Theatergeschichte.

  • Der Kreidekreis
    von Alexander Zemlinsky,
    U.A.: 14.10.1933 Zürich

    mit Maria Madlen-Madsen • Marie Bernhard-Ulbrich • Fred Destal • Arthur Cavara • Georg Oeggl • Peter Klein,
    Dirig. Robert Kolisko.
    Text von Klabund (d.i. Alfred Henschke)



    Das Chinesenmädchen Haitang (Sopran), Nebenfrau des Mandarins Ma (Bariton), bringt diesem einen Sohn zur Welt. Mas erste Frau Yü-Pei (Sprechrolle) vergiftet daraufhin ihren Mann, beschuldigt Haitang des Mordes und erklärt, dass das Kind ihr gehöre. Der bestochene Richter Tschu-Tschu (Sprechrolle) verurteilt Haitang zum Tod, doch Kaiser Pao (Tenor) hebt den Richtspruch auf und lässt Haitang durch das bekannte Kreidekreisurteil Gerechtigkeit widerfahren. Als sich herausstellt, dass Pao der Vater des Kindes ist, nimmt dieser Haitang zur Frau. In der Art des epischen Theaters wenden sich die Figuren immer wieder direkt ans Publikum.
    [Der Kreidekreis. Reclams Opernlexikon, S. 1419 (c) 2001 Philipp Reclam jun.]



    LG


    :no:

  • Daphne
    Bukolische Tragödie in einem Aufzug (Opus 82, TrV 272)
    ist die 13. Oper des Komponisten Richard Strauss.
    Das Textbuch verfasste Joseph Gregor.
    Die Uraufführung fand am 15. Oktober 1938 in der Dresdner Semperoper statt.



    LG


    ;)

  • Háry János.
    Seine Abenteuer von Nagyabony bis zur Wiener Hofburg,
    Singspiel in 4 Bildern mit einem Vor- und einem Nachspiel von Zoltán Kodály.
    Text von Béla Paulini und Zsolt Harsányi nach János Garay.


    Uraufführung: 16.10.1926 Budapest,
    Königliches Opernhaus.




    LG


    ;)


  • · 17. Oktober 1825: Die Uraufführung der Oper Don Sanche, ou Le château d'amour von Franz Liszt findet in Paris statt.


    Die Festspielstadt Bayreuth feiert im kommenden Jahr den 200. Geburtstag von Franz Liszt. Unter dem Motto „Lust auf Liszt“ sind 100 Veranstaltungen geplant. Höhepunkte werden Liszts einzige Oper „Don Sanche“, ein Festakt mit seiner Ururenkelin Nike Wagner und ein Festkonzert mit Dirigent Christian Thielemann sein.Die Oper „Don Sanche oder das Schloss der Liebe“ wird von Liszts Urururenkel Antoine Wagner-Pasquier inszeniert, dem Sohn von Festspielleiterin Eva Wagner-Pasquier. Dirigent ist Nicolaus Richter, der auch die Musikschule Bayreuth leitet. „Don Sanche“ ist ein selten gespieltes Jugendwerk des Komponisten. Die Rezitative werden von Gerhard Krammer neu komponiert.


  • 18. Oktober 1834:
    Gaetano Donizettis lyrische Tragödie (Oper)
    Maria Stuarda
    hat unter dem Namen Buondelmonte am Teatro San Carlo in Neapel eine völlig glanzlose Uraufführung.
    Die Zensur hat den Originaltext mit einem Verbot belegt, weil Königin Maria Christina von Neapel-Sizilien bei der Generalprobe im September vor Ergriffenheit in Ohnmacht gefallen ist.




    Maria Stuarda, Tragedia lirica in 3 Akten von Gaetano Donizetti. Text von Giuseppe Bardari nach Friedrich Schillers Schauspiel Maria Stuart (1800). Uraufführung als Buondelmonte: 18.10.1834 Neapel, Teatro San Carlo, mit Giuseppina Ronzi de Begnis • Anna Del Serre • Francesco Pedrazzi • Crespi • Carlo Ottolini Porto • Achille Balestracci;
    zweite und eigentliche Originalfassung 30.12.1835 Scala Mailand mit Maria Malibran • Giacinta Puzzi-Tosi • Domenico Reina • Ignazio Marini • Novelli.



    LG


    :hello:

  • 18. Oktober 1752:
    Die Uraufführung der Oper
    Le Devin du village
    von Jean-Jacques Rousseau erfolgt in Fontainebleau (private Aufführung)



    Zitat

    Le devin du village (Der Dorfwahrsager), Intermezzo in 1 Akt von Jean-Jacques Rousseau, Text vom Komponisten, Uraufführung: 18.10.1752 Fontainebleau. Der große Erfolg ließ die Parodie Les amours de Bastien et Bastienne von C. S. Favart, dessen Frau und Henry de Guéville entstehen, Uraufführung: 4.8.1753 Paris. Hierauf basiert Mozarts Bastien und Bastienne (1764). Das durch die Ereignisse des Buffonistenstreits angeregte Werk spielt eine wesentliche Rolle in der Geschichte des dt. Singspiels. –
    Der Wahrsager Colas (Bass) bringt den untreuen Colin (Tenor) zu Colette (Sopran) zurück, indem er ihn glauben lässt, dass Colette in einen anderen verliebt sei.
    [Reclams Opernlexikon, S. 577 (c) 2001 Philipp Reclam jun.]


    LG


    :hello:

  • 19. Oktober 1845: Die Uraufführung der Oper Tannhäuser von Richard Wagner findet im Königlich Sächsischen Hoftheater (Semperoper) in Dresden statt. Das Werk hat eine wechselvolle Geschichte erlebt. Wagner selbst schrieb mehrere
    Fassungen; die Pariser Fassung 1861 war die einschneidenste Ueberarbeitung
    Wagner war mit keiner seiner "Tannhäuser"-Fassungen bekanntlich richtig zufrieden (dass er der Welt noch einen Tannhäuser schuldig sei, ist ein überliefertes Bonmot),

  • 20. Oktober 1880: Die vom Berliner Architekten Richard Lucae entworfene Oper in Frankfurt am Main wird in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. mit Mozarts Oper Don Giovanni eröffnet. Gleichzeitig wird der die heutige Alte Oper umgebende Platz in Opernplatz umbenannt

  • Rienzi (Cola Rienzi, der letzte der Tribunen)
    von Richard Wagner,
    Uraufführung 20.10.1842 Hofoper Dresden
    mit Henriette Wüst-Kriete • Wilhelmine Schröder-Devrient • Joseph Tichatschek • Wilhelm Dettmer • Johann Michael Wächter • Friedrich Traugott Reinhold • Carl Risse • Anna Thiele,
    Dirig. Carl Reissiger.
    Große tragische Oper in 5 Aufzügen, Text vom Komponisten nach dem Roman Rienzi von Edward George Bulwer Lytton. Rienzi war lange Jahre Wagners erfolgreichstes Werk.



    LG


    ;)

  • Gegen ein so gigantisches Werk wie den vorgenannten "Rienzi" ist diese Premiere (eines 3-Personen-Stückes) geradezu winzig:


    Die Abreise,
    Musikalisches Lustspiel in einem Aufzug
    von Eugen d'Albert.
    Text von Ferdinand Graf von Sprock nach August von Steigentesch.
    Uraufführung: 20.10.1898 Frankfurt a.M.
    mit Hedwig Schacko • Max Pichler • Rudolf Brinkmann.
    (Dauer: ca. 30 min.)



    LG


    :hello::hello:

  • 1858: Am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris erfolgt die Uraufführung der Operette Orpheus in der Unterwelt von Jacques Offenbach. Offenbachs erstes abendfüllendes Werk wird ein sensationeller Erfolg.



    1913: Die Uraufführung der Oper Der Jahrmarkt von Sorotschinzy (Orig.: Sorotschinskaja jarmarka) von Modest Petrowitsch Mussorgski nach einer Erzählung von Nikolai Gogol findet am Freien Theater Moskau statt.

  • Richard Cœur-de-Lion (Richard Löwenherz),
    Oper in 5 Akten von André-Ernest-Modeste Grétry,
    Text von Jean-Michel Sedaine,
    Uraufführung: 21.10.1784 Paris, Comédie- Italienne
    mit Mlle. Rosalie • Mlle. Colombe Ainée • Louise Dugazon • Mr. Philippe • Mr. Clairval.



    Auf der Rückreise von seinem dritten Kreuzzug wird Richard Löwenherz (Bariton) auf Burg Dürnstein gefangen genommen und von dem Sänger Blondel (Tenor) befreit, der den Gefangenen dadurch erkennt, indem er ein Lied Richards an seine Geliebte Marguerite von Flandern intoniert, worauf Richard es vollendet. – Beethoven schrieb Variationen über eine Arie aus dieser Oper.


    LG


    :hello:

  • Mein heutiger Beitrag ist ungleich bescheidener als der zur MET-Eröffnung, er kommt aus der österreichischen Provinz Kärnten, aus dessen Hauptstadt Klagenfurt:


    .....heute vor 100 Jahren....

    Am 22.10.1910
    wurde mit der Aufführung von Rossinis Wilhelm Tell das in zweijähriger Bauzeit von dem Architektenteam Fellner und Helmer errichtete
    Jubiläums-Stadttheater in Klagenfurt
    anlässlich des 60. Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs eröffnet. Das Theater (760 Plätze) blieb vor Zerstörungen bewahrt.



    (c=Wikifoto Urheber Johann Jaritz)


    Überregionale Bedeutung hat das Stadttheater Klagenfurt. Es wurde 1908 zum 60. Regierungsjubiläum von Franz Joseph I. grundrissgleich mit jenen in Gießen und Gablonz erbaut und im Jahr 1910 - am 22. Oktober - feierlich eröffnet.


    LG


    :hello:

  • 23. Oktober 1754:
    Die Uraufführung der Oper
    Anacréon von Jean-Philippe Rameau
    findet in Fontainebleau statt.



    ++++++++++++++++++++++++++++


    Die Legende von der heiligen Elisabeth,
    oratorisches Bühnenwerk von Franz Liszt,
    Uraufführung am 23.10.1883 Hoftheater Weimar
    mit Auguste Fichtner-Spohr • Hans Feodor von Milde • Karl Scheidemantel • Louise Schärnack • Ferdinand Wiedey • Adolf Hennig,
    – (zuvor konzertante Uraufführung 11.8.1865 Budapest).



    Inhalt ist die Lebensgeschichte der Prinzessin Elisabeth von Ungarn (Sopran), die 1220 den Landgrafen Ludwig von Thüringen (Bariton) heiratete und sich nach dessen Kreuzfahrertod dem asketischen Krankendienst widmete. Ihre Schwiegermutter Sophie (Mezzosopran) weist sie aus der Burg, worauf Elisabeth vor Kummer und Erschöpfung zusammenbricht. Die Sterbende wird von Engeln ins Paradies geleitet.



    LG


    :hello:

  • Hallo, Taminofreunde!


    Da ich gerade diesen Thread über die Metropolitan Oper lese fällt mir ein, daß ich noch zwei interessante Videobänder über die Hundert-Jahr-Feier der MET besitze. Diese Aufnahmen sind deshalb so interessant, weil nicht nur die verschiedenen Sänger der MET darin auftreten und singen, sondern weil im Hintergrund unter den Zuschauern auf der Galerie einige ehemalige Größen mit Rang und Namen zu sehen sind. Inspiriert durch diesen Thread werde ich mir diese Aufnahmen bald wieder zu Gemüte führen.


    Gruß Wolfgang