King of Swing - zum 100. Geburtstag von Artie Shaw

  • Heute vor 100 Jahren wurde er geboren:


    Artie Shaw (* 23. Mai 1910 in New York City, New York;
    † 30. Dezember 2004 in Thousand Oaks, Kalifornien; eigentlich Arthur Jacob Arshawsky) war ein amerikanischer Jazz-Klarinettist, Arrangeur, Komponist, Bandleader und Autor.


    Aufgewachsen in New Haven, Connecticut, startete er seine Laufbahn ursprünglich als Saxophonist in der lokalen Highschool-Band und begann Anfang der 1930er Jahre seine professionelle Karriere in New York. Er arbeitet als einer von vielen Studiomusikern - bis zu seinem ersten legendären Auftritt 1936 unter eigenem Namen: an einem Swing-Abend im Imperial Theatre. An diesem Abend beginnt die Blitzkarriere von Artie Shaw: auf einmal will jeder ihn hören. Das Downbeatmagazine kürt ihn zum King of Swing.
    Seine musikalischen Vorbilder sind Claude Debussy und Igor Strawinsky, immer wieder bringt er mit kammermusikalischen Arrangements die Swingtänzer zum Zuhören.



    Begin the beguine, Stardust, Summertime, Frenesi - mehr als 400 Aufnahmen hat Artie Shaw gemacht, dann zieht er sich vom Musikgeschäft zurück: 1954 hat er seinen letzten öffentlichen Auftritt als Bandleader, erst 44 Jahre alt.


    Er lebt abwechselnd in Spanien und an der amerikanischen Westküste und widmet sich seinem Privatleben: acht Mal hat er geheiratet. Am 30. Dezember 2004 stirbt Artie Shaw in Los Angeles, im Alter von 94 Jahren.


    LG


    :hello: