Gustav Mahler auf DVD??

  • Hallo an alle Mahler-Fans!


    Ich habe vorhin eine Aufnahme von Mahlers 8. Symphonie unter Chailly im TV angesehen und war (vor allem vom bombastischen Schluß) ziemlich begeistert.
    Wie toll wäre es, diese Symphonie in einer modernen Aufnahme auf DVD oder gar BlueRay mit 5.1 Surroundsound anzusehen!
    Also mal schnell bei Amazon geschaut und die Enttäuschung war recht groß... Die 8. Symphonie gibts kaum auf DVD und überhaupt scheint Mahler trotz Renaissance auf DVD nicht wirklich oft vertreten zu sein... Bernstein und Abbado findet man immer.. Aber was, wenn man eben eine moderne Aufnahme mit bestem Ton (und nicht errechnetem Surround) haben möchte und eben kein Abbado-Freund ist? Dann hat man wohl ziemlich Pech gehabt (zumindest bei der 8.).
    Das wundert mich doch ziemlich... Ich hatte angenommen, dass es doch eine gewisse Sättigung bei Klassik-CDs gibt... Bei DVDs gibts aber offenbar durchaus noch Nachholbedarf....
    Also liebe Klassik-Labels: Bringt doch mal alle Mahler-Symphonien unter Top-Dirigenten auf DVD oder BlueRay heraus... Ich kaufe sie bestimmt! ;)

  • Speziell für die Achte würde ich die Wit-Aufnahme, die ich als CD habe, durchaus empfehlen. Die gibt es mittlerweile sogar als Bluray:



    Ich habe den Kauf dieser Naxos-Aufnahme nie bereut und würde sie durchaus zu den besten Achten auf Tonträger zählen.

  • Lieber Zifrank, lieber Joseph,


    erlaubt mir, dass ich noch die Aufnahme unter Tennstedt nenne. Diese übertirifft m. E. den Leipziger Mitschnitt unter Chailly. Tennstedt ist bzgl. seines Zugangs zu Mahler vielleicht am ehesten mit Bernstein zu vergleichen, er kostet die emotionalen Extreme voll aus.


    Eine DVD, die ich nicht missen möchte, obendrein günstig zu haben. Man versteht, warum Tennstedt als Mahler-Legende gilt. Liebhaber der Mahlerinterpretationen von Gielen oder Boulez kommen vielleicht nicht auf ihre Kosten. - Die Aufnahme mit Wit kenne ich nicht, vertraue aber voll und ganz der Expertise von Joseph.


  • Bei der 8. Mahler-Sinfonie sollte man natürlich auch auf die Vokalsolisten und auf den Chor achten,
    da die 8 Solisten und ein riesiger Chor in diesem Werk eine sehr große und wichtige Aufgabe zu bewältigen haben.


    :hello: Herbert aus Troisdorf

  • Lieber Herbert,


    da hast Du natürlich völlig recht. Bei der Tennstedt-Aufnahme spielen und singen das London Philharmonic Orchestra, der London Philharmonic Chorus, der London Symphony Choir sowie der Eaton College Boys' Choir.


    Solisten sind: Julia Varady, Jane Eaglen, Susan Bullock, Trudeliese Schmidt, Jadwiga Rappé, Kenneth Riegel, Eike-Wilm Schulte und Hans Sotin.


    Eine illustre Besetzung, die auch so gut singt, wie sie sich liest. Die Chöre fand ich fantastisch!

  • Hallo Wolfram, hallo Herbert,


    an die wirklich sehr gute Aufnahme von Tennstedt dachte ich gar nicht spontan. Die ist natürlich ebenfalls empfehlenswert. Es gibt sie mittlerweile auch auf CD.


    An Videos der Mahler 8. fielen mir ansonsten noch ein: Eschenbach (gibt es wohl nicht auf DVD, war aber vor ner Weile auf YouTube und durchaus beeindruckend), Swetlanow (ebenfalls bei YouTube zu finden gewesen; definitiv nicht dieselbe Aufnahme wie auf der CD; emotionaler noch als Bernstein, etwa wie er am Ende die Finalcoda streckt und unendlich die Spannung dehnt – sensationell!; wird man wohl am ehesten in Rußland finden), Rattle müßte es auch geben.

  • Ich habe vorhin eine Aufnahme von Mahlers 8. Symphonie unter Chailly im TV angesehen und war (vor allem vom bombastischen Schluß) ziemlich begeistert.
    Wie toll wäre es, diese Symphonie in einer modernen Aufnahme auf DVD oder gar BlueRay mit 5.1 Surroundsound anzusehen!


    Da kann ich Dir immerhin Hoffnung machen. Im Zusammenhang mit dem Mahlerfestival wurde auch die Information gegeben, daß im Nachgang die Zweite und die Achte mit dem Gewandhausorchester unter Chailly auf DVD veröffentlicht werden.
    Ob auch blueray kann ich Dir nicht sagen, auch zum Zeitpunkt weiß ich noch nichts. Da könnte man aber beim Gewandhaus mal nachfragen...

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Danke schonmal für die vielen Tipps...
    Ich muß zugeben, dass ich noch keine einzige Mahler-Symphonie unter Tennstedt gehört habe.. und ich habe schon viele Mahler-Symphonien gehört! Auch Wit sagte mir nichts. Aber ich sollte wohl beide Aufnahmen mal näher ins Auge fassen. Mich hatte es einfach nur gewundert, warum es nicht gerade von den namhaftesten Dirigenten zuallererst Aufnahmen auf DVD gibt.
    Zumindest werde ich im Juni Mahlers 8 unter Nott live im Konzert hören und freue mich schon riesig drauf. Unter Nott durfte ich schon im letzten Jahr eine absolut beeindruckende Achte erleben.

  • so, ich habe mir inzwischen Mahlers 8. unter Tennstedt zugelegt und finde sie musikalisch wirklich nicht schlecht...
    Was mich an der Aufnahme allerdings wirklich nervt, ist die Kameraführung. Ständig sieht man den nach unten blickenden und stark schwitzenden Dirigenten. Wenn man das Orchester sieht, dann entweder nur komplett oder aber ein einzelnes Instrument in Großaufnahme. Man sieht fast nie ganze Instrumentengruppen. Und auch an Stellen, an denen z.B. die Pauken oder die Becken besonders laut hervorstechen sieht man nicht etwa diese Instrumente sondern wahllos irgendetwas anderes...