Frisch erstanden (Klassik 2012)

  • Dies ist meine erste Bestellung für das neue Jahr 2012:




    Johannes Brahms:
    Symphonien Nr. 1-4 + Haydn-Variationen op. 56a; Akademische Festouvertüre op. 80
    Scottish Chamber Orchestra, Mackerras
    Label: Telarc , DDD, 1996



    Nachdem ich etliche der wunderbaren Aufnahmen mit Mackerras kennengelernt habe, möchte ich hier gern weitermachen. Ich habe Interesse, Musik von Brahms einmal in historisch informierter Interpretation zu hören. Die Serenaden habe ich schon der Einspielung der Capella Augustina unter Leitung von Andreas Spering kennen und lieben gelernt (ich weiß, dass es auch eine Einspielung von Mackerras gibt).


    Mein guter Vorsatz für das neue Jahr ist, weniger CDs zu kaufen und dafür mehr zu hören.


    ?(


    :hahahaha:


    Naja, mal sehen ...


    Ich wünsche allen ein gutes, gesegnetes und erfülltes neues Jahr 2012.


    Mit freundlichen Grüßen von der Nordseeküste, Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Die ersten Käufe für MMXII:



    Die hat sich Norbert auch schon bestellt, glaube ich. Die Kombination Staatskapelle Dresden/Sibelius reizt mich jedenfalls.



    Darauf befinden sich die Symphonien Nr. 1, 2, 5 und 7 sowie "Der Schwan von Tuonela".


    Nr. 5 (aufgenommen am 28. Mai 1957) ist vermutlich die einzige zu Lebzeiten des Komponisten entstandene Stereo-Aufnahme eines seiner Werke. Nr. 1 (30. und 31. Dezember 1957) wurde kurz nach Sibelius' Tod aufgenommen und ist ebenfalls in Stereo.

  • Die ersten Käufe für MMXII:



    Die hat sich Norbert auch schon bestellt, glaube ich. Die Kombination Staatskapelle Dresden/Sibelius reizt mich jedenfalls.


    Stimmt, hat er. Die Aufnahme sollte mich morgen erreichen.


    Meine erste Bestellung für dieses Jahr ist


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Es gibt wirklich noch einiges, was noch nicht vorhanden ist und deshalb habe ich mich dazu entschlossen:



    und



    Viele Grüße aus Berlin, wo es das ausgezeichnete Kaufhaus Dussmann gibt.


    :hello:


    timmiju

  • Mein erster Kauf in diesem Jahr gilt Rossini, aber eigentlich eher der Sängerin Jessica Pratt....



    Ich finde es begrüssenswert, daß eher unbekannte, aber dennoch vorzügliche Stmmen bei Tamino Erwähnung finden, und daß gleich mehrere Taminos diese Linie verfolgen.


    mit freundlichen Grüßen aus Wien


    Alfred

  • Zitat

    Von Theophilus
    Die wunderbare Marlis Petersen


    Wie wahr, wie wahr, Theophilus!
    Sie war mehr als nur den "Kurzausflug" nach Graz samt "kurzer Nacht" wert! :jubel::jubel:


    Hoffentlich bringt das Video den Bühneneindruck auch irgendwie ins Wohnzimmer!


    Liebe Grüße aus Wien


    Giovanni Bertati

  • Nanu, im Neuen Jahr ist hier aber noch nicht viel los, vielleicht muss doch erstmal das Konto aufgefüllt werden.


    Gestern habe ich im Konzerthaus einen Solo-Abend mit dem fantastischen jungen Pianisten David Fray erlebt und dabei eine CD mit Bach-Konzerten mitgenommen, die der Künstler dann nach dem Konzert signierte. Es lohnt sich, da mal hineinzuhören!




    Viele Grüße


    :hello:

  • ... dem fantastischen jungen Pianisten David Fray ... mit Bach-Konzerten. Es lohnt sich, da mal hineinzuhören!



    Kann ich nur bestätigen. Diese Aufnahme ist sowohl pianistisch als auch die Orchesterbegleitung betreffend sehr gut gelungen - meinem Empfinden nach.


    Damit ich aber auch etwas Threadbezogenes hier einstelle:


    Eben brachte die Post folgendes aus dem Amazonasgebiet: Mozart, Konzerte KV 242, KV 365, KV 466 mit Barenboim, Schiff und Solti und die Kullervo-Symphonie von Sibelius, geleitet von Osmo Vänskä (cool, vor ein paar Tagen erst geordert, heute schon da).



    Grüße,


    Garaguly

  • Na, dann mal viel Spaß mit Sibelius' erstem großen Werk! Der hat halt seine "9. Sinfonie" als erste komponiert, dann die sieben bekannten, und Tapiola als neunte ... :stumm:


    Auch die Solti-Aufnahme ist interessant. Das d-moll-Konzert spielt Solti selbst am Flügel, nicht wahr? Dasselbe Konzert wie weiland Bruno Walter.

  • Auch die Solti-Aufnahme ist interessant. Das d-moll-Konzert spielt Solti selbst am Flügel, nicht wahr?


    Exakt so ist es. Im Konzert KV 466 spielt er den Solopart und dirigiert das ECO vom Flügel aus. In KV 242 spielt Solti das 3. Klavier und in KV 365 das 2. Klavier. Aufnahmen von 1989.


    Grüße,


    Garaguly

  • Neu erstanden habe ich zwei Aufnahmen von Brahms' Violinkonzert:



    Johannes Brahms
    Violinkonzert op. 77 + Konzert für Violine, Cello & Orchester op. 102
    Gidon Kremer, Mischa Maisky, Wien PO, Leonard Bernstein


    Ich nehme an, dass die Einspielung des Doppelkonzertes mit Maisky verzichtbar ist, aber über Kremers und Bernsteins Aunahme des Violinkonzertes habe ich viel Gutes gelesen. Kremers Aufnahme mit Harnoncourt besitze ich ebenfalls und höre sie gern.


    Und dann konnte ich sehr günstig diese CD ersteigern:



    Johannes Brahms: Violinkonzert op. 77
    + Sibelius: Violinkonzert op. 47
    Neveu, Philharmonia Orchestra, Dobrowen, Süsskind


    Diese Aufnahme besitzt für viele Brahmsfreunde Kultstatus. Ich habe sie wegen der günstigen Gelegenheit und aus purer Neugierde gekauft und hoffe, dass die Tonqualität ok ist. Ich bin sehr gespannt ...


    Freundliche Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Heute in der Packstation: 3 x Sibelius.


    Derzeit ein Schnäppchen am Urwaldfluss:



    Sibelius sagte, dass Karajan ihn als einziger wirklich verstanden hätte. Das kann natürlich nur den "alten" Aufnahmen bei EMI, die zu Sibelius' Lebzeiten entstanden sind, gegolten haben. - In Karajans Bibliothek gab es die Sibelius-Biografie von Erik Tawaststjerna, darauf auf der ersten Seite die Widmung: "Für Herbert von Karajan, dem einzigen Dirigenten, der die vierte Sinfonie versteht. Erik Tawaststjerna."



    Zu den legendären Aufnahmen der 7. Sinfonie Sibelius' zählt die im Jahre 1942 mit dem Columbia SO unter Sir Thomas Beecham entstandene. Dank der Recherchebemühungen von Joseph II. habe ich ein Exemplar zum Schnäppchenpreis erhalten! Dafür nochmals vielen Dank!! :jubel:


  • Aus gegebenen Anlass habe ich meine Müller Brühl Sammlung komplettiert:





    (Bei dieser Gelegenheit habe ich festgestellt, daß ich mehr Aufnahmen mit ihm hatte, als mir eigentlich bewusst war....


    mfg aus Wien


    Alfred

  • Teils noch zwischen den Jahren bestellt (u.a. seit längerer Zeit auch mal wieder bei 2001) und kürzlich eingetroffen:





    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Ich bleibe ganz bescheiden mit einer Neuerwerbung heute bei meinem Lieblingshändler in Berlin, sogar noch deutlich preiswerter als bei jpc:



    Dass Karajan auch die 6. von Mahler eingespielt hat, war mir noch nicht geläufig, jetzt aber wohl. Ich bin gespannt. Eigentlich wollte ich die neue Aufnahme mit Pappano, von ich schon viel Versprechendes gelesen habe, aber die war mir dort sehr überteuert.


    Mit besten Grüßen


    :hello:


    timmiju

  • Glücklicherweise hatte ich den Vorsatz, heuer meine CD-Einkäufe zurückzuschrauben, letztlich doch nicht ausgesprochen, somit brauche ich mir keine Vorwürfe zu machen....






    Wann ich jedoch all diese Schätze hören können werde - das steht noch in den Sternen ...


    mfg aus Wien


    Alfred

  • Heute erhalten:



    Das ist jetzt schon die dritte Aufnahme der Faust-Sinfonie, die ich mir in diesem Jahr zugelegt habe.
    Die in diesem Thread erwähnte, sehr ordentliche, mit Simon Rattle, eine nach dem ersten Durchhören ziemlich indiskutable mit Fabio Luisi (Amazon wird schon wissen, warum zu der Aufnahme kein Coverbild angeboten wird... :whistling: ) und die mit Horenstein.


    Sie wurde im November 1957 aufgenommen, klingt dafür sehr gut (Stereo!) und verspricht nach den bisherigen Eindrücken des ersten Satzes eine spannende Angelegenheit zu werden...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Neu ins Haus gekommen ist mir die neue Einspielung von Mahlers dritter Symphonie mit den Bambergern.




    Gustav Mahler:
    Symphonie Nr. 3
    Mihoko Fujimura, Bamberger Symphoniker, Jonathan Nott
    Label: Tudor , DDD/LA, 2010



    Ich hatte bisher nur die Gelegenheit, den ersten Satz zu hören. Es handelt sich nach meinem ersten Eindruck um eine Einspielung, die alle Tugenden einer zeitgemäßen Mahlerinterpretation bringt: Eine klare und transparente Aufführung, die ein lebendiges und farbiges, differenziertes Klangbild ergibt. Eine empfehlenswerte Aufnahme.


    Zitat

    Der ganze Bamberger-Zyklus steht unter dem Motto der Anweisungen Gustav Mahlers zu dieser Dritten Sinfonie: »Ohne Hast, Misterioso, Lustig im Tempo und keck im Ausdruck und – Empfunden!«


    Freundliche Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Zur Vorbereitung auf meinen nächsten Opernbesuch ist heute dieser König bei mir eingetroffen:



    Weiss übrigens jemand, ob die Ersteinspielung (Fischer-Dieskau/Albrecht aus München) noch irgendwo zu bekommen ist? - Notfalls muss ich doch noch auf den Download zurückgreifen ...


    Zuersteinmal höre ich mich allerdings ein wenig durch diese sehr schön aufgemachte Box, die ich einfach kaufen musste, obwohl ich den Bruckner- und den Brahms-Zyklus schon besitze