Marc Minkowski zum 50. Geburtstag

  • Marc Minkowski (* 4. Oktober 1962 in Paris), französischer Dirigent und Fagottist.


    Der Enkel des bedeutenden Psychiaters Eugène Minkowski erlernte in seiner Jugend französisches und deutsches Fagott.
    Parallel begann er mit dem Erlernen des Barockfagotts.
    Marc Minkowski wurde Mitglied von mehreren renommierten Musikensembles, die sich der historischen Aufführungspraxis widmeten, wie Les Arts Florissants (William Christie), dem Clemencic Consort (René Clemencic) und La Chapelle Royale (Philippe Herreweghe).
    Er entwickelte sich schnell zu einem Spezialisten für historische Aufführungspraxis, vom Barock über die Klassik bis hin zur Romantik. Beeindruckt von den Interpretationweisen von Nikolaus Harnoncourt, Sigiswald Kuijken und Reinhard Goebel gründete er 1982 das Ensemble für Alte Musik Les Musiciens du Louvre.



    Herausragend sind seine Interpretationen der Werke von Christoph Willibald Gluck, Jean-Philippe Rameau, Claudio Monteverdi, Jean-Baptiste Lully und Georg Friedrich Händel.


    Glückwünsche zum heutigen 50. Geburtstag.


    LG

  • Das halbe Jahrhundert voll!
    Also dann herzlichen Glückwunsch Marc Minkowski!


    Ich möchte an dieser Stelle aber noch eine von dem Jubilar geleitete Aufnahme erwähnen, die mich beim ersten Hören direkt umgehauen hat, und die absolut mit Barock nichts zu tun hat:



    Da kommt Freude und musikantisches Spielen und Singen pur aus den Lautsprechern. Minkowski zeigt hier, daß er nicht in die Schublade "Barock-Spezialist" gehört. Offenbach kann er auch...


    :hello:

  • ....und Rossini kann er auch bestens:



    Gioacchino Rossini (1792–1868 )
    L'Inganno Felice


    Massis, Gimenez, Gilfry, Spagnoli, Regazzo,
    Le Concert des Tuileries,
    Marc Minkowski
    Erato, DDD, 1996


    LG

  • Meinem Eindruck nach hat sich Minkowski in den letzten Jahren sogar mehr mit Musik des 19. (und späten 18. Jhds.) befasst als mit Barock: Haydn, Schubert, Berlioz, Offenbach. In meinen Augen ein gewisser Verlust für die Barockmusik (da dort m.E. noch mehr Werke von einer Minkowski-Interpretation profitieren könnten, während es von Schubert-Sinfonien genügend Aufnahmen gibt.)

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)