Klassikmagazin "Partituren"

  • Auf der Seite: Link
    kann man ein kostenloses Probeheft „Partituren“ bestellen (Kündigung danach nicht vergessen!).


    Das Magazin kostet regulär 7,50 Euro, ist keines dieser Hochglanz-Produkte, sie erscheint mir einigermaßen informativ. Meine vorliegende Ausgabe enthält z.B. einen recht interessanten Artikel zur Geschichte der Symphonie, einige Rezensionen, zudem lag ihr eine CD bei.


    Ich werde sie nicht abonnieren, aber vielleicht hat der eine oder andere Interesse an einem Probeheft.


    Gruß, Cosima

  • Hallo Cosima,


    ich habe das Heft schon seit einigen Wochen, ich hab's aber bezahlen müssen. :angry:
    Leider habe ich es noch nicht intensiv lesen können, der erste Eindruck ist aber durchaus positiv, allerdings scheint mir der Preis von 7,50 € doch ziemlich happig.


    Gruß
    Reinhard

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Ich möchte euch auf die neue Zeitschrift Partituren hinweisen.



    (Ich bekomme dasTitelbild leider nicht eingefügt)


    Die Zeitschrift hat einen Umfang von circa 90 Seiten, erscheint alle zwei Monate und kostet im Jahres-Abo 40 Euro (Deutschland).
    Die zweite Nummer von Partituren ist jetzt gerade erschienen - mit dem Themenschwerpunkt "Wunderkind".


    Im Vergleich zum FonoForum geht Partituren nach meinem Eindruck eher in die Breite als in die Tiefe. Für Profis vielleicht ein Nachteil, für musikalische Laien wie mich eher nicht. Besonders gut gefällt mir, dass auch über den musikalischen Tellerrand geschaut wird, Querverbindungen zu Literatur, Kulturgeschichte, Psychologie etc. hergestellt werden. Beim Thema Wunderkind zwingt sich ein Auszug aus Thomas Manns gleichnamiger Erzählung natürlich geradezu auf. Aber es gibt zum Beispiel auch einen Artikel über die Entführung von musikalischen "Wunderkindern" in der Renaissance.


    Ebenfalls sehr interessant in der aktuellen Ausgabe sind mehrere Interviews, zum Beispiel mit Hilary Hahn. Auch die Aufmachung ist für mein Empfinden recht ansprechend und erinnert an die im gleichen Verlag erscheinende Zeitschrift "Literaturen". Einziger Minuspunkt: Die Zahl der Rezensionen ist vergleichsweise gering.


    Mit Gruß von Carola :hello:

  • Da ich in den letzten Tagen viel Zeit auf Bahnhöfen verbracht habe, bin ich des öfteren um das Partituren-Magazin herumgeschlichen. Ich finde die Aufmachung sehr ansprechend und die Themen interessant. Aber 8€ für ein Magazin, dem seit einigen Monaten nicht einmal mehr eine CD beiliegt (Man kann sie für "nur" 3,50€ nachbestellen :wacky: ) halte ich für indiskutabel.


    Es scheint als könne man das Magazin im Internet direkt bestellen incl. CD versandkostenfrei. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?


    Liebe Grüße :hello:
    Violoncellchen

  • Hallo Violoncellchen,


    Ja, das geht ganz gut...nur kann man das neuste Heft erst sehr, sehr spät bestellen...fast erst, wenn es schon das übernächste gibt...
    Ich habe mir besher jeder Ausgabe gekauft und bin ganz zufrieden..jedesmal ein bunter Straus mit allem möglichen Themen rund um klassischen Musik.
    Die Artikel sind auch für Laien gut verständlich, beten aber auf für Fortgeschrittene und Exerten auf dem Gebiet der Klassik interessante und niveauvolle Informationen!


    LG
    RL

  • Zitat

    Original von raphaell
    Ja, die CD ist dabei!


    Hallo,


    könnt Ihr Näheres zum Inhalt der CD's sagen? Auf den Webseiten von "Partituren" habe ich dazu leider nicht so furchtbar viel gefunden. Handelt es sich mehr um Werbe-CD's, wie beispielsweise bei FonoForum?


    :hello: Andreas

  • nein, es handelt sich um eine Auswahl von Stücken mit Bezug auf das Titelthema.


    Ich besitze die Ausgabe mit dem Titel "Das Geheimnis des Virtuosen"


    Auf der CD befinden sich daher virtuose Stücke für Violine und Klavier von Chopin, Paganini, Schumann, Tschaikowski, Debussy, Sarasate und Dukas.


    Interpreten sind Perlman, Contzen, Hamelin, Jansen und andere.


    Eine Werbeabsicht dahinter kann ich nicht erkennen. Die CD dient vielmehr als Ergänzung zu den Artikeln der Ausgabe. Daher verzichte ich auch ungern darauf.


    :hello:
    Violoncellchen

  • Hallo,


    Ich stimme fast gänzlich mit dir überein Cellchen...
    Allerdings werden die Aufnahmen scho ziemlich geanu vorgestellt auf der Seite wo die CD drin steckte...ich denke aber auch eher, dass das ganze nicht allzuviel mit Werbung zu tun hat!
    Die Stücke beziehen sich auf das Thema des Heftes und mitunter direkt auf einzelne Artikel. Nicht zu selten sind ziemliche Raritäten darauf. - Die CDs von denen die Tracks entnommen sind werden zwar kurz mit Cover und allen Infos abgebildet, es sind aber immer verscheidene Label und Interpreten (auch Billiglabels wie Naxos und teils Historische Aufnahmen) vertreten - daher schliesse ich eine direte Werbeabsicht aus!


    Um einige Beispiele zu nennen:
    - Auf der CD zu Heft 3 (Thema: Flügel) waren sehr interessante Aufnahmen
    mit Stücken aus allem möglichen Epochen auf verscheidenen Flügeln gespielt.
    - Auf der CD zu Heft 8 "Generation Bach sind srücke von vielen Zeitgenossen
    Bachs versammelt.
    - Auf der jetzigen CD ist ein original Konzertprogramm, welches Brahms
    eimal im Meiniger Theater(?) gegeben hat.


    Ich empfinde die CD immer als sehr interessant und nicht enttäuschend, wie oft bei Fonoforum...diese sind nämlich in der tat oft einfach aus irgendwelchen Gesammteinspielungen oder Boxen entrissen und sollen zum Kauf eben dieser animieren...!


    LG
    Raphael

  • Zitat

    Original von raphaell


    Ich empfinde die CD immer als sehr interessant und nicht entteuschend, wie oft bei Fonoforum...


    Tja, da müssen wir wohl auch in kauf nehmen, dass Partituren den Preis für die CD aufschlägt, während Fono Forum den Erlös durch Werbeeinnahmen vom Heftpreis abzieht :rolleyes:


    :hello:
    Violoncellchen


    P.S.: Wenn's Partituren zum Preis von Fono Forum gäbe, hätte ich schon längst ein Abo :P

  • Naja...ich fand es auch erst frech, dass das Heft früher MIT CD 7,50€ gekostet hat und nun OHNE 8,00€... :boese2:
    Interessant finde ich aber doch, dass es die CD beim bestellen in derem Shop
    die CD dazu bekommt...warscheinlich wollen die Abonenten...


    LG
    RL

  • Aber irgendwie lügen die sich ihre Preise auf der Homepage auch zurecht:



    ---------------------------------------------------------------------
    Einzelausgaben bestellen
    Bestellen Sie Einzelausgaben der Zeitschrift Partituren zum Preis von 8,00€.


    Bestellen Sie hier im Shop
    (Alle Preise inklusive Versandkosten.)
    --------------------------------------------------------------------


    aha.
    Im Shop sieht das ganze dann so aus


    --------------------------------------------------------------------
    Partituren Ausgabe - 10 [2007]
    zzgl. 3 EURO Versandkosten


    Bestellnummer: PA-1007
    Unser Preis: EUR 8,00
    ---------------------------------------------------------------------



    :boese2:

    Liebe "Partituren"-Verleger:


    Macht's doch nicht so kompliziert: Packt den Silberling da rein und fertig, bei hunderttausend PC-Zeitschriften klappt das doch auch!! :motz:

  • Hallo ihr beiden,


    vielen Dank für die Informationen. Die CD hängt also inhaltlich mit dem Heft zusammen und ist nicht einfach nur eine Werbebeilage - das war mir wichtig, denn der stolze Preis von 8 Euro für ein Heft rechtfertigt sich dadurch schon eher.


    :hello: Andreas

  • Zitat

    Original von Fugato
    Hallo ihr beiden,


    vielen Dank für die Informationen. Die CD hängt also inhaltlich mit dem Heft zusammen und ist nicht einfach nur eine Werbebeilage - das war mir wichtig, denn der stolze Preis von 8 Euro für ein Heft rechtfertigt sich dadurch schon eher.


    Das ist ja gerade der Punkt: Mit CD kostet der Spaß 11,50€ :motz:
    ...und da hört für mich der Spaß auf...


    :hello:
    V.

  • Aber Violoncellchen...
    Du bekomsmt doch immerhin eine Professionelle CD-Verpackung und musst nich mehr umständlich diese Cover in eine eigene Hülle friemeln...das finde ich schon sehr sehr löblich...ausserdem gabs bei der letzten sogar eine Art Booklet..ein ganz dünnes aber immerhin..auf hochglanzpapier...! :D


    LG
    RL

  • Zitat

    Original von Violoncellchen


    Da fällt mir ein: Würdest du das auch noch sagen, wenn das Heftchen statt dessen 16DM kosten würde???


    :D


    Ich habe ja nicht geschrieben, dass der Preis gerechtfertigt ist :D


    Das Umrechnen in DM habe ich mir schon lange abgewöhnt, weil ich sonst wahrscheinlich so gut wie gar nichts mehr kaufen würde...


    :hello: Andreas

  • Zitat

    Original von raphaell
    Ich habs mir gleich zur Euro einführung abgewöhnt!


    Das ist auch zwingend erforderlich, damit der Blutdruck beim Einkaufen keine lebensbedrohlichen Werte annimmt :D


    :hello: Andreas

  • Also, ich finde "Partituren" eine sehr informative Zeitschrift.


    Ich habe das Abo seit der ersten Ausgabe. Zur Zeit kostet es 48 € im Jahr, also 8 € je Heft incl. CD, Versankosten fallen nicht an. Dafür finde ich den Preis okay!

  • Das wars dann wohl mit den "Partituren". Gestern erhielt ich folgenden Brief vom Verlag:


    "Die jüngesten Zahlen haben uns zu dem Ergebnis kommen lassen, dass es für "Partituren" in der gegenwärtigen Form keine wirtschaftlich befriedigende Perspektive gibt. Wir werden darum die Printausgabe mit der bereits erschienenen Heftnummer 18 einstellen."


    Aber ganz verschwindet das Format jedoch nicht:


    "Stattdessen werden wir "Partituren" ab Frühjahr 2009 im Internet mit der gewohnten Qualität und der Freude an der Musik fortsetzen."


    Na dann warte ich mal ab, was kommt.