Eric Ericson gestorben.

  • Der berühmte, schwedische Chorleiter Eric Ericson, Schöpfer des schwedischen Chorwunders, ist gestern, am 16. Februar 2013, im Alter von 94 Jahren gestorben.


    Viele Jahre lang hatte er seinen eigenen Kammerchor geleitet.
    1951-1982 war er Leiter des Radiochores und gleichzeitig (1951-1991) Dirigent von Orphei Drängar. Daneben dirigierte er viele berühmte Chöre in anderen Ländern.


    1997 wurde im der Polarpreis verliehen, 1995 der Musikpreis des Nordischen Rates und 2005 der Große Preis der Technischen Hochschule.


  • Eric Ericson (* 26. Oktober 1918 in Borås; † 16. Februar 2013 in Stockholm) war ein schwedischer Chorleiter und Dirigent.
    Eric Ericson wuchs auf der Insel Gotland als Sohn eines Pfarrers auf und kam früh mit Orgel- und Chormusik in Berührung. Bereits mit 13 Jahren gründete er hier seinen ersten Chor.
    Von 1952 bis 1991 unterrichtete er als Professor für Chorleitung an der Musikhochschule in Stockholm.


    Im Jahr 1974 hatte er die musikalische Leitung in der Verfilmung der Zauberflöte von Ingmar Bergman.


    R. I. P.