Aktuelle Klassik-Sonderangebote

  • Hallo allerseits -


    Ich bin gerade bei Amazon.de darüber gestolpert, dass dort im Moment die in der Reihe EMI - Great Recordings of the Century erschienenen CDs (oder zumindest ein beträchtlicher Teil davon) zu Sonderpreisen erhältlich sind, und zwar Euro 8.97 für Einzel-CDs (was für sich genommen wohl noch nicht besonders erwähnenwert wäre), aber desweiteren die Doppel CDs zu Euro 14.97 und die 3-CD-Box-Sets zu Euro 21.97 (insbes. Opern, wie z.B. Klemperers Zauberflöte und Giulinis Don Giovanni!).


    Die Sonderaktion ist, soweit ich das sehen kann, nirgends besonders angezeigt und aufgelistet, und ich habe bereits feststellen müssen, dass eine Suche mit den Begriffen "EMI Great Recordings Century" zwar etliche, aber nicht alle der ermäßigten CDs auswirft - ich kann also nur empfehlen bei Interesse an einer bestimmten Aufnahme aus dieser Reihe den Preis dieser Aufnahme konkret abzufragen.


    Da doch etliche von uns (aus Lust oder Not) regelmäßig ihren CD-Bedarf bei Internet-Versendern decken, dachte ich mir, es wäre vielleicht keine schlechte Idee, dies zum Anlass zu nehmen, hier einen Thread zu eröffnen, in dem auf lohnenswerte Sonderangebote, von denen man annehmen kann, dass sie auch für andere Forumsmitglieder von Interesse sein könnten, hingewiesen werden kann. Schließlich haben die meisten von uns ein gewisses Limit, was sie sich für Klassik-CDs auszugeben erlauben, und haben deshalb nichts dagegen, die CDs möglichst günstig zu bekommen (wenn wir schon nicht in den Genuss eines in erreichbarer Nähe gelegenen gutbestückten Fachgeschäftes mit "Will-Haben-Effekt" kommen).


    Grüße


    katlow

  • Wie ich gerade gesehen habe gibt es bei J P C einige Philips - Decca . DG Aufnahmen zum "Sonderpreis" (9,99 Euronen)


    U.A. diese:



    Empfehlenswert! :D


    :kotz: mir ging gerade der von mir gezahlte Preis durch den Kopf , sorry! :motz:

  • Hallo!
    Inzwischen gibt es diese Gardiner-Bach-Kantaten-Reihe

    für nur 7 Euro bei Zweitausendeins!
    Nach zwei Aufnahmen a 10 Euro habe ich mir nun dort zwei weitere zum neuen Preis gekauft.
    Viele Grüße,
    Pius.

  • Hallo allerseits,


    bei 2001 gerade sehr billig (12,99 pro Aufnahme) ein paar unbekanntere Verdi-Opern unter Lamberto Gardelli, im einzelnen:


    Attila - Un giorno di Regno - Il Corsaro - Stiffelio, allesamt Aufnahmen aus den siebzigern und definitiv empfehlenswert, besonders der Attila.


    Gespannt bin ich auf die Otello - Aufnahme mit Karajan, die es für unglaubliche drei Euro beim selben Geschäft gibt, mit van Dam, Vickers und Freni von 1974.


    Gruß, flo

  • Ebenfalls bei 2**1 (teils auch letzten Monat bei j*c) aus dem Warner-Katalog "elatus" für EUR 4,99. Einiges empfehlenswerte dabei, z.B:


    Mit dem Concerto Koeln:
    Mendelssohn Streichersinfonien
    Kozeluch, Vanhal Sinfonien


    Andreas Staier: Schubert Klaviersonaten


    Borodin-Q. /Leonskaja: Schostakowitsch Quintett & Trio, IMO zwei seiner besten und eindrücklichsten Werke


    die Mahler-Lieder (arrangiert v. Berio) mit Hampson wurden ja schon erwähnt.


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo,


    aktuell bei 2**1, reduzierter Restposten für Freunde von Komplettüberblicken über das Werk eines Komponisten:


    Mozart-Complete-Edition von Brilliant mit 170 Cds für hundert anstatt 270 Euro


    p.S.: offensichtlich hat Mozart in seinem Leben genau 1 Cd weniger komponiert als Bach, dessen Komplett-Edition 171 Cds hat :D, und das obwohl er nicht so lang gelebt hat



    Gruß, flo

  • Hallo,
    da wir uns gelegentlich von 2001 jpc und Amazon Bilder ausleihen,
    ist von meiner Seite die Erwähnung der vollen Namen durchaus zulässig.
    Es handelt sich ja nicht um Werbung, sondern um Hinweise aus Überzeugung.


    Sollte es mal Einwände geben, melde ich mich sowieso


    Grüße aus Wien


    Alfred

  • Zitat

    p.S.: offensichtlich hat Mozart in seinem Leben genau 1 Cd weniger komponiert als Bach, dessen Komplett-Edition 171 Cds hat , und das obwohl er nicht so lang gelebt hat


    ...in der CME [Complete Mozart Edition] sind's 180 CDs... und es fehlen noch immer Werke !!


    :motz:


    Bien cordialement
    Ulli

  • Hallo,


    die DG hat gerade einige Doppel-CDs zu einem Sonderpreis.
    Bei jpc statt 16,99€nur 9,99€.
    Angebot geht bis zum 31.10.05.


    Bsp:


    Elgar - Symphonie 1+2 - In the South-Overture op.50 - Pomp and Circumstance Marches Nr.1+4 - - - Philharmonia Orchestra, Sinopoli



    Ich werde sie mir nächsten Monat zulegen.



    Außerdem werde ich mir folgende und schon sehr alte Empfehlung von Pius zulegen:



    Schubert - Klavierquintett D667
    Mozart - Klavierquintett KV478
    Brendel, Zehetmair, Zimmermann, Duven, Riegelbauer


    Derzeit ebenfalls 9,99€ statt 19,99€.



    Gruß, Maik

  • Zitat

    Original von Richard
    Wie ich gerade gesehen habe gibt es bei J P C einige Philips - Decca . DG Aufnahmen zum "Sonderpreis" (9,99 Euronen)


    Stimmt, habe ich neulich im hiesigen Ladengeschäft auch gesehen - sehr viele gute DG-CDs so günstig. (Ich hätte am liebsten alle mitgenommen.) Noch ein empfehlenswertes Beispiel:



    Gruß, Cosima

  • Um die Reihe fortzusetzen, ebenfalls u.a. bei JVC so günstig erhältlich:



    9,99€



    Wirklich günstig und vor allem sehr gut ist auch



    nur 29,99 € alle Sinfonien plus Orchestermusik. :jubel:


    Normalpreis liegt über 50€!


    Gruß
    Sascha

  • Natürlich gibt es auch wieder einige aktuelle Angebote beim jpc-Hauslabel cpo, wo ich mich heute schon dran bedient habe.
    Unter anderem gibt es:



    Beethoven: Die komplette Kammermusik für Bläser auf 4 CDs für 20 EUR. Es spielt das Consortium Classicum.


    Und jeweils für knappe 8 EUR:



    Hakon Börresen: Sinfonie Nr. 1



    Boccherini: Streichquartette op. 2



    Schumann: Fantasien und Fantasiestücke für Klavier



    Und bei Louise Farrencs Klavierwerken konnte ich dann nicht widerstehen. :D



    Gruß, Peter.

  • Zitat

    Original von Richard
    Wenn ich drüber nachdenke was ich da vor ein paar Wochen für bezahlt habe könnte ich glatt :motz: :motz: :motz: :motz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


    Von manchen Labels sollte man KEINE CD's mehr zum original Preis mehr kaufen :evil: :motz: :angry:


    Ja, mich wundert es auch, dass es so schnell geht und die CDs auf Niedrigpreis verkauft werden.
    Die Hope-Aufnahme ist doch erst seit einigen Monaten im Handel.


    BTW: Wie ist die Aufnahme eigentlich? Ich überlege noch, ob ich sie mir auch noch mit dazubestelle.



    Gruß, Peter.


  • Zur Kröung bzw. Steigerung meiner Wut sein gesagt:
    Habe sie erst einmal richtig gehört und zwar vor Wochen ................. ahhhhhhhh ...... :motz: ........ :kotz:........... :angry:

  • ...anscheinend kauft die Platzfresser keiner. :evil:


    Mir ist übrigens schon mehrfach "aufgefallen", dass Neuerscheinungen zeitgleich z.B. bei jpc als "limitierter" Sonderpreis bis zum tt.mm.jj und zum Normalpreis angeboten werden. Was soll eigentlich der Unsinn...? Handelt es sich bei der Sonderpreisaktion


    a) wirklich um einen ausnahmsweisen Vorzugspreis für schnellentschiedene Käufer ?
    b) um minderwertige Ware [sind z.B. ein paar Palletten runtergefallen] ?
    c) reine Verarschung [die natürlich nur bei Blödheinis Wirkung tut]


    LG
    Ulli

  • Wenn ich mich recht besinne, dann werden solche Sonderangebote nie originalverpackt geschickt. Ich habe schon einige Male eine CD von jpc erhalten, die offensichtlich schon benutzt war oder leicht beschädigt (die Hülle, nicht die CD!).
    Mich hat das dann weniger gestört.
    Aber das mit den heruntergefallenen Paletten könnte schon hinhauen, vermute ich mal.



    Gruß, Peter.

  • Zitat

    Original von Ulli
    ...anscheinend kauft die Platzfresser keiner. :evil:


    Mir ist übrigens schon mehrfach "aufgefallen", dass Neuerscheinungen zeitgleich z.B. bei jpc als "limitierter" Sonderpreis bis zum tt.mm.jj und zum Normalpreis angeboten werden. Was soll eigentlich der Unsinn...? Handelt es sich bei der Sonderpreisaktion


    a) wirklich um einen ausnahmsweisen Vorzugspreis für schnellentschiedene Käufer ?


    Die befristeten Sonderpreise bei Neuerscheinungen (zB 14,99 statt 17,99-19,99) sollen sicher Käufer locken, nicht auf Angebote zu warten, sondern die Neuheit jetzt gleich zu erwerben. Ich kaufe selten Neuheiten, aber wenn funktioniert dieser "Trick", den EUR 19,99 ist mir definitiv zu teuer.
    Die vorübergehenden Aktionen, z.B. einige Vollpreis-CDs eines Labels für 9,99 gehen so weit ich weiß von den Labels selbst aus.
    In den USA waren "brand sales" nichts ungewöhnliches: eine Woche kosteten alle vorrätigen CDs der Universalgruppe $3 oder so weniger, dann mal EMI usw.


    Harnoncourt u.a. Aufnahmen bei Warner sind m.E. so billig, weil die Künstler das Label verlassen haben (rausgeworfen wurden, warner ist ein ziemlicher Saftladen)


    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Zitat

    Mir ist übrigens schon mehrfach "aufgefallen", dass Neuerscheinungen zeitgleich z.B. bei jpc als "limitierter" Sonderpreis bis zum tt.mm.jj und zum Normalpreis angeboten werden. Was soll eigentlich der Unsinn...?


    Ich bin gerade dabei, das mal auszuprobieren:



    für 4,99, da konnte ich nicht widerstehen...
    (erscheint am 07.10. und kostet normal 17,99)

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Zitat

    Mir ist übrigens schon mehrfach "aufgefallen", dass Neuerscheinungen zeitgleich z.B. bei jpc als "limitierter" Sonderpreis bis zum tt.mm.jj und zum Normalpreis angeboten werden. Was soll eigentlich der Unsinn...?



    Könnte auch sein, dass diese CDs möglichst schnell in der Verkaufsliste nach oben klettern sollen. Was in den Top Ten steht, wird auch viel gekauft. Das ist nicht nur in der Popmusik so.



    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Mal allgemein eine Frage zu den JPC-Angeboten: Sind die eigentlich irgendwo zentral verzeichnet, oder hilft da nur geduldiges Suchen auf der Website ? Ich hab nämlich beim Stöbern schon so manches Schnäppchen entdeckt, das im "JPC-Kurier" nicht verzeichnet war. Hilft also nur mühevolle Surfarbeit ?


    Gruß
    Sascha

  • Zitat

    Original von Antracis
    Mal allgemein eine Frage zu den JPC-Angeboten: Sind die eigentlich irgendwo zentral verzeichnet, oder hilft da nur geduldiges Suchen auf der Website ? Ich hab nämlich beim Stöbern schon so manches Schnäppchen entdeckt, das im "JPC-Kurier" nicht verzeichnet war. Hilft also nur mühevolle Surfarbeit ?


    Hallo,


    in der Regel werden diese "spontanen" Sonderangebote nicht im Courier verzeichnet. Dort findet man sowieso nicht soviel wie auf der Homepage.
    Ich schaue, wenn ich kann, mir täglich die Classic-Neuheiten auf jpc an und entdecke somit schnell die aktuellen Angebote.



    Gruß, Peter.

  • aber diese aufnahme ist von 2001 - bei jpc "erscheint " sie im oktober 2005, vielleicht versucht man ja hier auch nicht ganz neue aufnahmen als neuerscheinungen zu verhökern
    d.

  • Die begrenzten Angebote bei JPC sind meistens doch Einführungsangebote für Neuerscheinungen. Ich habe dort schon häufig so bestellt, weil das in aller Regel 4 bis 5 Euro günstiger ist als später.


    Die CDs sind bei mir immer eingeschweißt angekommen. Dass das CDs sein sollten, "die irgendwo von der Palette gefallen" sein sollten, halte ich für abseitig. Ich habe mich bei JPC mal in heftiger Form beschwert, weil ich ein begrenztes Angebot trotz schneller Bestellung nicht mehr bekommen habe, da haben sie mir ausführlich begründet, dass die Angebote im JPC-Courier (also das Heft, dass man sich zum Monatsbeginn zuschicken lassen kann) immer eine Mindestzahl von 200 CDs umfassten. Geringere Stückzahlen würden als Angebote an die Läden gegeben. Die Einführungsangebote beruhen vermutlich doch darauf, dass sie bei bestimmten neuen CDs bei deren Neuerscheinung eine hohe Stückzahl kaufen und die dann günstiger anbieten. Dafür bin ich übrigens sehr dankbar, weil ich Hochpreis-CDs für 19 oder mehr Euros nur in äußersten Notfällen bereit bin zu kaufen. Solche Preise halte ich schlicht für unverschämt.


    Also nichts gegen JPC was die seriösen Angebote betrifft. Ich kaufe bei JPC etwa seit 1975 und habe mich bisher vor allem darüber geärgert, dass sie in Bremen den gut laufenden Laden geschlossen haben. Ich würde schon gern vor dem Kauf die CD in den Hand nehmen. Aber das vorrätige Angebot in Bremen ist inzwischen so gering (oder so abseitig teuer), dass ich leider den Internethandel ganz überwiegend bemühen muss.


    Mit besten Grüßen


    Matthias