Johann Simon Mayr - ein Bayer in Italien - zum 250. Geburtstag

  • Er gehört zu den Jubilaren des Jahres 2013:


    [timg]http://upload.wikimedia.org/wi…of-20simon.tif.jpg;Johann Simon Mayr[/timg] Johann(es) Simon (in Italien Giovanni Simone) Mayr, italienischer Komponist deutscher Herkunft, * 14.6.1763 Mendorf bei Altmannstein, Landkreis Eichstätt; † 2.12.1845 Bergamo.


    Er erhielt seine Ausbildung am Jesuitenseminar in Ingolstadt, dann in Bergamo und schließlich ab 1789 in Venedig bei Bertoni. Nach ersten Oratorien ermunterten ihn Piccinni und Peter von Winter, eine Oper zu schreiben.
    1794 kam Mayrs erste Oper Saffo am Teatro La Fenice, wo er seit 2 Jahren als Geiger spielte, heraus. Er komponierte nun für mehrere venezian. Theater regelmäßig ernste wie komische Opern.
    Mit einer Überarbeitung seiner früheren Oper La Lodoïska debütierte er 1799 an der Mailänder Scala, worauf in der Folgezeit die meisten seiner Opere serie für dieses Haus entstanden; arbeitete daneben weiter für Venedig und auch für Neapel (1813–17).
    Mit der Oper Ginevra di Scozia (Triest 1801) begann sein Aufstieg als einer der wesentlichen Opernkomponisten Italiens, eine Stellung, die er innerhalb der kommenden 30 Jahre trotz der Konkurrenz durch Rossini, Donizetti und Mercadante verteidigen konnte.
    1802 wurde er Kapellmeister in Bergamo, 1805 dort Kompositionslehrer an der neugegründeten Musikschule; sein berühmtester Schüler war Donizetti.
    Er hinterließ über 70 Opern, die jetzt nach und nach wieder entdeckt werden.



    Heute vor 250 Jahren wurde er geboren.


    LG

  • Der Deutschlandfunk brachte heute in seiner Sendereihe "Das tägliche Kalenderblatt" eine Gedenksendung zum 250. Geburtstag von Johann Simon Mayer unter obigem Titel:


    Zitat

    Vor 250 Jahren wurde der Komponist Giovanni Simone Mayr geboren
    Von Frieder Reininghaus
    Vom kleinen Städtchen Bergamo aus belieferte er drei Jahrzehnte lang sämtliche große Bühnen Europas: Der am 14. Juni 1763 bei Ingolstadt geborene Komponist und Kapellmeister Giovanni Simone Mayr war mit seinen Opern äußerst erfolgreich - bevor Mozarts Werke ihn verdrängten.


    Die Sendung kann hier nachgelesen bzw. nachgehört werden: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kalenderblatt/2126226/


    LG


  • Medea in Corinto,
    Oper in 2 Akten
    von Johann Simon Mayr,
    Text von Felice Romani,
    Uraufführung: 28.11.1813 Neapel,
    mit Isabella Colbran • Andrea Nozzari • Manuel Garcia sr. • Maria Malibran- Garcia (als Kind der Medea).


    LG