Gene Krupa, der Drummer (1909 - 1973)

  • Er gilt als der erste große Star des Schlagzeugs. Heute ist sein 40. Todestag:

    Gene (Eugene) Krupa, * 15.1.1909 Chicago, † 16.10.1973 Yonkers (N. Y.); amerikanischer Jazzmusiker, begann mit elf Jahren Schlagzeug zu spielen und war Drummer in verschiedenen Tanzkapellen (1935 bis 1938 im Orchester Benny Goodman).
    Seitdem leitete er eigene Bands; 1952-67 spielte er vorwiegend in Combobesetzung. Als einer der bedeutendsten Swingschlagzeuger (durch ihn wurden lange Schlagzeugsoli im Jazz populär) übte Krupa seit 1960 auch großen Einfluß auf die Schlagzeuger der Popmusik aus.


    LG

  • Auch wieder so ein Name, den der Klassikliebhaber Musikwanderer nicht kennen würde, hätte er in der Jugend nicht einen Kumpel gehabt (es gibt ihn immer noch), der den Jazz liebte (was wenigstens ein bißchen auf mich überging) und durch den ich dann auch Gene Krupa kennen gelernt habe - soll natürlich heißen: auf Platten. Ich kenne keine Titel mehr, aber daß der Mann das Schlagzeug beherrschte, war erfahrbar.


    Und wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, dann war es doch Gene Krupa, der in "Der Mann mit dem goldenen Arm" (mit Frank Sinatra und Kim Nowak, Regie Otto Preminger) für Frankieboy das Schlagzeug bediente - mit der grandiosen Filmmusik von Elmar Bernstein...


    :hello:

  • Für mich ist Gene Krupa der Drummer bei Benny Goodman. Wie er im Trio den Rhytmusteppich gemeinsam mit Teddy Wilson am Klavier, und dies völlig ohne Bassinstrument, webte, das war schon toll. Er hatte eine ihm eigene Art, seine Mitmusiker, besonders in den flotteren Stücken, unaufdringlich nach vorne zu peitschen.


    In der frühen Swingzeit hat er damit die Zuhörer (und einige Jahrzehnte später auch mich) von den Stühlen gerissen (s. z.B. Carnegy Hall Concert 1938 - Sing,Sing,Sing), natürlich auch mit seinen zur damaligen Zeit verhältnismäßig langen Soli, die ekstatische Wirkungen hatten.


    Uwe

  • Damit auch mal an ihn erinnert wird:


    Gene Krupa wurd am 15. Jsnaur 1909 in Chikago geboren und starb am 16. Oktober 1973 in Yonkers, New York.


    Heute ist die 106. Wiederkehr seines Geburtstages.


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).