Das Tamino-Klassikforum als Summe seiner Mitglieder Vol. 2 (2013)

  • Meine Recherche ergibt, dass der User "Dieter Johannes" vier Beiträge verfasst hat, was immehrin doppelt so viel ist wie vom User "Hosenrolle1" recherchiert, aber immer noch sehr wenig.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Meine Recherche ergibt, dass der User "Dieter Johannes" vier Beiträge verfasst hat, was immehrin doppelt so viel ist wie vom User "Hosenrolle1" recherchiert, aber immer noch sehr wenig.


    Das stimmt, danke für die Richtigstellung!


    Als ich die Suchfunktion bemüht habe, war ich nicht eingeloggt, deswegen wurden mir nur zwei Beiträge angezeigt. Tatsächlich sind es aber 4. Auf die anderen beiden (aufgrund völlig fehlender Absätze zumindest für mich anstrengend zu lesender) Beiträge wurde auch geantwortet, vier User haben ihn im Forum willkommen geheißen, auch wenn sie, wie von "DieterJohannes" in einem Beitrag formuliert, keine "ermunternden Parolen" für ihn parat hatten.



    Gruß
    Hosenrolle1

  • Ich finde es sehr gut, daß hier geantwortet wurde. Meine persönliche Meinung war und ist, daß es - speziell im Klassikforum - immer eine gewisse Zeit und ein Minimum an Beiträgen (ich würde hier etwa 30-40 veranschlagen) an Beiträgen notwendig ist un "wahrgenommen" zu werden. Wer diese Schranke brechen will muß sich etwas besonderes einfallen lassen, beispielsweise einem Thread eröffnen mit dem Titel: "Das Tamino-Klassikforum und sein reaktionärer Betreiber" :P:P:P:hahahaha:


    Ich hätte hier noch einige Anregungen, aber natürlich sind solche Ratschläge ambivalent: So könnten solche Threads zwar für das Auflammen der Bekanntheit eines neuen Mitglied zwar hilfreich sein, aber gleichzeitig dessen Existenzzeitraum radikal begrenzen - eine Supernova gewissermaßen. :baeh01::baeh01::jubel:


    mfg aus Wien
    Alfred

  • Wer diese Schranke brechen will muß sich etwas besonderes einfallen lassen, beispielsweise einem Thread eröffnen mit dem Titel: "Das Tamino-Klassikforum und sein reaktionärer Betreiber" :P :P :P :hahahaha:


    Meinst Du wirklich, lieber Alfred, dass ein Schreiber solch einen majestätsbeleidigenden Threadtitel überleben würde? ich dachte immer der Forenbetreiber ist sakrosankt.


    Herzlichst


    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Für solche Leute hat Zeus Alfred immer noch seinen Blitzstrahl!

    Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

  • Zitat

    Meinst Du wirklich, lieber Alfred, dass ein Schreiber solch einen majestätsbeleidigenden Threadtitel überleben würde? ich dachte immer der Forenbetreiber ist sakrosankt.


    Das ist schwer abschätzbar.
    Der Forenbetreiber ist in der Tat sakrosankt - andrerseits aber in unserem Falle grundgütig und schmeichelweich.
    Zudem eine schillernde Persönlichkeit (Wie eine Seifenblase)
    Mein persönliches Naheverhältnis zu dieser Heilsgestalt der Klassikforenszene
    erlaubt mir auch, ihm gegenüber kritische Ironie einzusetuen
    Vorsichtig dosiert - versteht sich
    Denn - was wenige wissen -
    er ist ein profunder Kenner mittelalterlicher Folter- und Hinrichtungsmethoden
    auch- jener fremder Kulturen....
    MULTI KULTI sozusagen


    mfg aus Wien
    Alfred


  • Ich wage nicht zu widersprechen. Das ist ein perfekt getroffenes Selbstbild. Die geringen Widersprüche in der Beschreibung werden bei so einer vielseitigen Persönlichkeit gerne hingenommen.

    Herzlichst

    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!