WDR 3 Konzertplayer

  • Der WDR präsentiert für sein 3.Radio-Programm den "Konzertplayer".
    Damit kann der Klassikhörer 30 Tage lang im Internet Musik abrufen, die vom WDR 3 gesendet wurde.
    Es müssen also keine Eigenproduktionen des WDR sein, sondern auch Produktionen anderer Rundfunksender.
    Außerdem erhält man auf dieser Seite einen Überblick der in den letzten 4 Wochen gesendeten Werke.
    http://konzertplayer.wdr3.de/


    Was bietet der WDR 3 Konzertplayer?
    Der WDR 3 Konzertplayer macht diesen hochwertigen Konzertgenuss einem breiteren Publikum zugänglich. Ausgewählte WDR 3 Konzerte stehen nach der Ausstrahlung im Radio 30 Tage im Internet zum Anhören bereit:
    Optimiert für Computerbildschirme, ebenso wie für Tablets und Smartphones
    Ansprechende Darstellung des Konzert-Audios: Wellen-Form zum Ansehen und Anfassen, per
    Mausklick oder Fingertipp bedienbar
    Gute Audio-Qualität: 256 kBit/s
    Stets am Tag nach der Sendung verfügbar
    Die Konzerte stehen 30 Tage lang zum Anhören im Konzertplayer bereit. Ist diese Verweildauer abgelaufen, werden die Konzerte aus rechtlichen Gründen depubliziert.
    Aus urheberrechtlichen Gründen können leider nicht alle WDR 3 Konzerte im Konzertplayer bereitgestellt werden.
    Die Konzerte werden „gestreamt“. Ein Download der Dateien ist nicht erforderlich und aus rechtlichen Gründen auch nicht möglich.

    Quelle: WDR 3

  • .
    Gluck: Die Pilger von Mekka und Mozart: Die Entführung aus dem Serail
    Beide Opern behandeln denselben Stoff. Eine Gegenüberstellung beider Opern (in Ausschnitten) sendete der WDR3 am 14.02.2014.
    Allerdings nicht von den o.a. CDs sondern live mit den Solisten
    Sophie Brommer, Sopran
    Maximilian Schmitt, Tenor
    und dem WDR Sinfonieorchester Köln
    Leitung: Bernard Labadie

    http://konzertplayer.wdr3.de/s…che-des-sultans-14022014/


  • Joseph Haydn: Die Jahreszeiten


    Der grandiose Erfolg von Haydns Schöpfung verlangte geradezu nach
    einem weiteren Oratorium, das der Komponist mit den Jahreszeiten schuf.
    Im Gegensatz zur erhabenen Erschaffung der Welt wirken die Jahreszeiten
    mit ihren ebenso deftigen wie auch pathetisch-religiösen Szenen
    ländlichen Lebens und Treibens eher geerdet. Gegenüber der Schöpfung ist
    dieses Oratorium im Laufe der Zeit in den Hintergrund getreten. Zu
    Unrecht: Haydns musikalischer Ideenreichtum, mit dem er unter anderem
    japsende Jagdhunde durch die Notenlinien treibt oder ein
    sturzbetrunkenes Landvolk mit der Kunst der Fuge konfrontiert, steht der
    Schöpfung in nichts nach.
    Hanne: Christina Landshamer, Sopran
    Lukas: Daniel Behle, Tenor
    Simon: Daniel Schmutzhard, Bariton
    RIAS Kammerchor
    Akademie für Alte Musik Berlin
    Leitung: Hans-Christoph Rademann
    Aufnahme vom 1. Januar 2014 aus der Berliner Philharmonie
    (Quelle: WDR3)


    Nur noch wenige Tage ist Haydns Werk beim WDR3 abrufbar.
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…ie-jahreszeiten-25012013/


  • Die österreichische Cembalistin Angela Koppenwallner spielt:


    Joseph Anton Steffan
    Sonate C-dur
    Variationen in C


    Joseph Haydn
    Sonate B-dur, Hob. XVI/2


    Georg Christoph Wagenseil
    Divertimento D-dur


    Joseph Anton Steffan
    Introduzione c-moll und C-dur


    Wolfgang Amadeus Mozart
    Polonaise, KV 284


    Joseph Haydn
    Sonate Es-dur, Hob. XVI/45


    Aufnahme aus Schloss Rheydt/Mönchengladbach vom 24. Januar 2014
    http://konzertplayer.wdr3.de/a…omusik-aus-wien-05022014/


  • Gretchen, Una Poenitentium: Dorothea Röschmann, Sopran
    Marthe, Sorge, Engel, Sopran-Soli: Anna Prohaska, Sopran
    Ariel, Pater Exstaticus, Tenor-Soli: Andrew Staples, Tenor
    Faust, Pater Seraphicus, Dr. Marianus: Christian Gerhaher, Bariton
    Mephisto: Luca Pisaroni, Bassbariton
    Pater profundus, Bass-Soli: Franz-Josef Selig, Bassbariton
    Mangel, Mulier Samaritana, Mezzosopran-Soli: Elisabeth von Magnus, Mezzosopran
    Schuld, Mater Gloriosa, Maria Aegyptiaca, Alt-Soli: Wiebke Lehmkuhl, Alt
    Rundfunkchor Berlin, Knaben des Staats- und Domchors Berlin


    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Daniel Harding


    Aufnahme vom 15. Dezember 2013 aus der Berliner Philharmonie
    Zum Nachhören abrufbar:
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…rt/faust-szenen-22022014/


  • Musikalischen Gemeinsamkeiten zwischen Bach und den Wiener Klassikern


    Joseph Haydn
    Konzert G-dur Hob. VIIa:4 für Violine und Streicher


    Carl Philipp Emanuel Bach
    Sinfonie h-moll Wq 182 Nr. 5 Hamburger Sinfonie Nr. 5
    Konzert A-dur Wq 172 für Violoncello, Streicher und Basso continuo


    Wolfgang Amadeus Mozart
    Divertimento B-dur KV 137 (125b) für 2 Violinen, Viola und Bass


    Dmitry Sinkovsky, Violine
    Orquesta Barroca de Sevilla
    Christophe Coin: Violoncello und Leitung


    Aufnahme vom 29. August 2013 aus Schloss Augustusburg, Brühl


    Carl Philipp Emanuel Bach
    Sonata d-moll Wq 57,4
    Huguette Dreyfuss, Hammerklavier


    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 1 C-dur, op. 21


    Orchester des 18. Jahrhunderts
    Leitung: Frans Brüggen
    http://konzertplayer.wdr3.de/a…-300-geburtstag-08032014/

  • Der WDR bietet sowie auf dieser Schiene einen hervorragenden Service, ich habe schon mehrfach auf den WDR-Radiorecorder hingewiesen, mit dem ich schon viele hervorragende Konzerte aufgezeichnet habe.


    Tschö
    Klaus

  • Mit dem WDR-RadioRekorder kann man das aktuelle und zukünftige Radioprogramm des WDR aufnehmen.
    Der WDR3 Konzertplayer bietet die Möglichkeit, bereits gesendete Radioprogramme noch 1 Monat nach Ausstrahlung durch WDR3 auf Abruf anzuhören. Zwar ist ein Download nicht möglich, aber der Stream läßt sich mit entsprechenden Programmen von der PC-Soundkarte aufnehmen. Es gibt allerdings Soundkarten, die das nicht zulassen. So nimmt z.B. das Gratistool "No23 Recorder" alles auf, was man mit der PC-Soundkarte hören kann.

  • Die Konzerte stehen 30 Tage lang zum Anhören im Konzertplayer bereit. Ist diese Verweildauer abgelaufen, werden die Konzerte aus rechtlichen Gründen depubliziert.
    Aus urheberrechtlichen Gründen können leider nicht alle WDR 3 Konzerte im Konzertplayer bereitgestellt werden.
    Die Konzerte werden „gestreamt“. Ein Download der Dateien ist nicht erforderlich und aus rechtlichen Gründen auch nicht möglich.


    Ist ja schade ! Und damit auf Dauer nicht von grösstem Interesse.
    Mit dem WDR - Radorcorder kann man ja nur in Echtzeit analog mitschneiden. Das kann ich auch mit meinem MD-Recorder.


    Gibts nicht wenigstens auch nen " WDR3-Konzertplayer-Downloader "? :untertauch:

  • Gibts nicht wenigstens auch nen " WDR3-Konzertplayer-Downloader "?


    Leider gibt es den m.W. nicht.
    In den ersten Tagen des WDR3-Konzertplayers bestand die Möglichkeit, die Sendung mit Mozilla Firefox (+ Downloadhelper) in wenigen Minuten herunterzuladen. Das wurde aber bald abgestellt. Mit Stream Transport geht es auch nicht.
    Es bleibt also nur die Möglichkeit, die Soundkarte des PC anzuzapfen, z. B. mit No23 Recorder. Dann kann man den Stream in Echtzeit auf die Festplatte bannen.

  • No23 Recorder


    Danke für den Tipp, liebes Schneewittchen. Er kommt zur rechten Zeit. Gestern wollte ich eine Sendung auf Ö1 (Apropos Oper mit Gottfried Cevervenka) aufnehmen, habe den Termin aber dann doch verpasst. In der Mediathek des Senders ist der Beitrag über den deutschen Bariton Kurt Rehm zwar nachzuhören, alle meine Aufnahmemöglichkeiten versagten aber. :( Nun also eine neuer, vielversprechender Versuch!


    LG Rheingold

  • Gestern wollte ich eine Sendung auf Ö1 (Apropos Oper mit Gottfried Cevervenka) aufnehmen, habe den Termin aber dann doch verpasst. In der Mediathek des Senders ist der Beitrag über den deutschen Bariton Kurt Rehm zwar nachzuhören, alle meine Aufnahmemöglichkeiten versagten aber.


    Lieber Rheingold,


    Wer den Firefox Browser (von mozilla.org) installiert hat und zudem das Add-on Downloadhelper im Browser intergriert, der kann ganz einfach Sendungen der Ö1 - Mediathek in wenigen Minuten downloaden, ohne mit dem No23 Recorder in Echtzeit aufnehmen zu müssen.

  • Joseph Haydn
    Streichquartett G-dur Hob. III:81
    Béla Bartók
    Streichquartett Nr. 2 a-moll Sz 67
    Ludwig van Beethoven
    Streichquartett Nr. 9 C-dur, op. 59,3 ("Rasumowsky-Quartett Nr. 3")


    Modigliani-Quartett
    Philippe Bernhard, Violine
    Loïc Rio, Violine
    Laurent Marfaing, Viola
    François Kieffer, Violoncello
    Aufnahme vom 17. Februar 2014 aus dem Zeughaus, Neuss
    http://konzertplayer.wdr3.de/k…merkonzerte-nrw-01042014/

  • Vivaldis Konzert für Violoncello da spalla, Streicher und Basso continuo D-dur, RV 403 wurde erst 2004 aufgefunden und befindet sich auch auf der nebenstehenden CD.
    Arcangelo Corelli
    Concerto grosso B-dur, op. 6,11
    Antonio Vivaldi
    Konzert für Violoncello da spalla, Streicher und Basso continuo D-dur, RV 403
    Johann Sebastian Bach
    Konzert für zwei Violinen und Orchester d-moll, BWV 1043
    Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-dur, BWV 1051
    Antonio Vivaldi
    Triosonate Nr. 12 d-moll, RV 63, op. 1,12 La Follia
    Johann Sebastian Bach
    Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-dur, BWV 1048


    Alison Bury, Violine
    Margaret Faultless, Violine
    Makoto Akatsu, Violoncello da spalla
    François Fernandez, Violoncello da spalla
    Sigiswald Kuijken, Violoncello da spalla
    Orchestra of the Age of Enlightenment
    Leitung: Sigiswald Kuijken
    Aufnahme vom 25. März 2014 aus der Queen Elizabeth Hall, London
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…kabinettstuecke-07072014/


  • Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie G-dur KV 45a (Anh. 221)
    Lambacher


    Konzert D-dur für Violine und Orchester KV 271a (271i)
    (Wolfgang Amadeus Mozart zugeschrieben)


    Serenade D-dur KV 203 (KV 189b)
    Colloredo


    Chouchane Siranossian, Violine
    Capella Augustina
    Leitung: Andreas Spering
    Aufnahme vom 21. Juni 2014 aus dem Schloss Augustusburg, Brühl
    http://konzertplayer.wdr3.de/a…schlosskonzerte-10072014/



  • Johann Sebastian Bach
    "Lobe den Herrn, meine Seele", Kantate, BWV 69
    Carl Philipp Emanuel Bach
    "Gnädig und barmherzig ist der Herr", Kantate, Wq 250C
    "Wer ist so würdig als du", Kantate, Wq 222
    Johann Sebastian Bach
    "Wir danken dir, Gott, wir danken dir", Kantate, BWV 29
    Jolanta Kowalska, Sopran
    Kai Wessel, Altus
    Karol Kozowski, Tenor
    Peter Harvey, Bass
    Capella Cracoviensis
    Jan Tomasz Adamus
    Konzert vom 19. Juni 2014 aus der Nikolaikirche, Leipzig
    http://konzertplayer.wdr3.de/a…konzert/bachfest-leipzig/

  • Beim diesjährigen Beethovenfest Bonn spielt das City of Birmingham Symphony Orchestra unter der Leitung von Andris Nelsons an vier Abenden den kompletten Beethoven-Sinfonien-Zyklus


    Ludwig van Beethoven


    Sinfonie Nr. 1 C-dur op. 21
    Sinfonie Nr. 2 D-dur op. 36
    Sinfonie Nr. 3 Es-dur op. 55 Eroica


    City of Birmingham Symphony Orchestra
    Leitung: Andris Nelsons
    Aufnahme vom 7. September 2014 aus der Beethovenhalle, Bonn
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…thovenfest-bonn-16092014/

  • Beethovenfest Bonn 2014: Fortsetzung des Beethoven-Sinfonien-Zyklus.
    Das CBSO und Andris Nelsons gehen in Ihrem Bonner Sinfonien-Zyklus mit Beethovens sechster und siebter Sinfonie in eine lebhafte dritte Runde.
    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 6 F-dur op. 68 Pastorale
    Sinfonie Nr. 7 A-dur op. 92
    City of Birmingham Symphony Orchestra
    Leitung: Andris Nelsons
    Aufnahme vom 9. September 2014 aus der Beethovenhalle, Bonn
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…thovenfest-bonn-30092014/



    Andris Nelsons und sein City of Birmingham Symphony Orchestra beschließen ihren Beethoven-Zyklus in Bonn mit der heiteren Achten und der humanistischen Neunten.
    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 8 F-dur op. 93
    Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125
    Anna Gabler, Sopran
    Lioba Braun, Alt
    Toby Spence, Tenor
    Vuyani Mlinde, Bass
    City of Birmingham Symphony Chorus & Orchestra
    Leitung: Andris Nelsons
    Aufnahme vom 10. September 2014 aus der Beethovenhalle, Bonn
    http://konzertplayer.wdr3.de/s…thovenfest-bonn-03102014/


    Somit bietet der WDR-Konzertplayer die Möglichkeit, den gesamten Beethoven-Sinfonienzyklus mit Andris Nelsons noch einige Tage oder Wochen anzuhören. Eine Downloadfunktion dieser Sinfonien bietet die WDR-Website nicht. Dennoch läßt sich der mp3-stream z.B. mit dem "No.23Recorder" von der Soundkarte aufzeichnen.