Janacek's Das schlaue Füchslein oder Der Triumph des Otto Schenk

  • Nun hat sich der 84jährige Otto Schenk doch noch einmal dazu entschlossen eine Oper zu inszenieren. Von seiner Version von Janacek's Das schlaue Füchslein, welche am gestrigen Abend Premiere an der Wiener Staatsoper hatte, zeigte sich das Publikum einhellig begeistert. Wann hat man das zuletzt erlebt, dass der Regisseur und sein Team den stärksten Jubel des Abends einheimsen konnten?
    Otto Schenk verzichtete auf irgendwelche Neudeutungen oder Aktualisierungen. Da ist ganz librettogemäß ein prächtiger Wald zu sehen, dazu agieren die Darsteller bzw. Sänger in herrlichen Tierkostümen.
    Dass es so was heute auf Opernbühnen noch gibt ...






    [align=left]Noch mehr Fotos findet man auf der Facebook-Seite der Wiener Staatsoper.



    Gregor

  • Zitat

    Zitat von Gregor Wann hat man das zuletzt erlebt, dass der Regisseur und sein Team den stärksten Jubel des Abends einheimsen konnten?

    Lieber Gregor,


    hier zeigt sich doch, dass gescheite Inszenierungen beim Publikum weit beliebter sind als diese entstellten Opern. Hätten wir nur mehr Regisseure wie Otto Schenk!! Vielen Dank für die schönen Bilder.
    Wenigstens die Wiener Staatsoper pflegt noch Alternativen zu den "modischen" Verunstaltungen. Als ich kürzlich im Fernsehen aus der Wiener Staatsoper gesehen habe, und jetzt bei der Ankündigung der "Carmen" aus Verona am 25. Juni auf arte, inszeniert von Zefirelli, keimt bei mir die Hoffnung, dass es langsam wieder bergauf geht.
    Hoffentlich bekommen wir auch einmal "Das schlaue Füchslein" in dieser wundervollen Inszenierung zu sehen.
    Wenn jetzt noch die leider ausgeschiedenen Mitglieder dabei wären, glaube ich, wäre auch hier im Forum der Jubel noch größer.


    Liebe Grüße
    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)