Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

  • 18. September 2018, Fortsetzung:


    Dirigent:


    Kurt Sanderling,deutscher Dirigent, (Einer aus dem Jahrhundert-Jahrgang 1912, zusammen mit Sergiu Celibidache, Erich Leinsdorf, Sir Georg Solti und Günter Wand), * 19. 9. 1912 - + 18. 9. 2011 --- 7. Todestag


    Ein Neujahrskonzert der besonderen Art (YT-Video)


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Sängerinnen I:


    Frances Alda,
    neuseeländische Sopranistin, * 31. 5. 1879 - + 18. 9. 1952 --- 66. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 18. September 2018:

    Sängerinnen II:


    Lisa Otto,deutsche Sopranistin, * 14. 11. 1919 - + 18. 9. 2013 ---5. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Ruth Hesse,
    deutsche Mezzosopranistin und Altistin, * 18. 9. 1936 --- 82. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 18. September 2018, Fortsetzung:


    Sängerinnen III:


    Jolanta Radek,polnische Sopranistin, * 18. 9. 1956 --- 62. Geburtstag




    Anna Netrebko,
    russisch-österreichische Sopranistin, * 18. 9. 1971 --- 47. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Sänger:


    Jozsef Simandy,
    ungarischer Tenor, * 18. 9. 1916 - + 3. 3. 1997 --- 102. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 18. September 2018, Fortsetzung:


    Pianist:


    Carl Friedberg,deutscher Pianist, (siehe 9. 9.) - * 18. 9. 1872 --- 146. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Pianistin:


    Simone Dinnerstein,
    amerikanische Pianistin, * 18. 9. 1972 --- 46. Geburtstag


    Hornistin:


    Kate Westbrook,
    britische Hornistin, Flötistin, Sängerin und Malerin, * 18. 9. 1939 --- 79. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 19. September 2018:


    Komponisten I:


    Robert Stark,deutscher Komponist, Klarinettist und Pädagoge, * 19. 9. 1847 - + 29. 10. 1922 --- 171. Geburtstag


    Rudolf Matz,kroatischer Komponist, Cellist, Dirigent und Lehrer, * 19.9. 1901 - + 22. 3. 1988 --- 117. Geburtstag


    Nikos Skalkottas,griechischer Komponist, * 8. 3. 1904 - + 19. 9. 1949 --- 69. Todestag(starb wohl infolge langjähjriger Depressionen schon mit 45 Jahren)



    Gedenktafel für Nikos Skalkottas am Haus Nürnberger Straße 19 in Berlin-Charlottenburg



    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 19. September 2018, Fortsetzung:


    Komponisten II:


    Alan Pettersson,schwedischer Komponist und Bratschist, * 19. 9. 1911 - + 20. 6. 1980 --- 107. Geburtstag


    Günter Lampe,deutscher Komponist, * 25. 7. 1925 - + 19. 9. 2003 ---15. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Dirigent:


    Kurt Sanderling, deutscher Dirigent (siehe gestern)
    * 19. 9. 1912 --- 106. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 19. September 2018:

    Sängerinnen:


    Blanche Thebom,amerikanische Mezzosopranistin und Altistin, * 19. 9. 1915 - + 2. 3. 2010 --- 103. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Brigitte Eisenfeld,
    deutsche Sopranistin, * 19. 9. 1945 --- 73. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 19. September 2018, Fortsetzung:


    Sänger:


    Rudolf Gonszar,deutscher Bariton, * 14. 4. 1907 - + 19. 9. 1971 --- 47. Todestag



    Laszlo Polgar,
    ungarischer Bass, * 1. 1. 1947 - + 19. 9. 2010 --- 8. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 19. September 2018, Fortsetzung:


    Sänger II:


    Jeffrey Gall,amerikanischer Countertenor, 19. 9. 1950 --- 68. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Pianist:


    Robert Casadesus,
    französischer Pianist, Komponist und Klavierlehrer, * 7. 4. 1899 - + 19. 9. 1972 --- 46. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 20. September 2018:


    Komponisten I:


    Gilles Binchois, franko-flämischer Komponist, Dichter und Kleriker, * um 1400 - + 20. 9. 1460 --- 558. Todestag


    Wilhelm Theodor Johann Braun,deutscher Komponist und Oboist, * 20. 9. 1796 12. 5. 1867 --- 222. Geburtstag


    Johann Joseph Abert,böhmischer Komponist, Dirigent und Kontrabassist, * 20. 9. 1832 - + 1. 4. 1915 --- 186. Geburtstag


    Pablo de Sarasate,spanischer Komponist und Geiger, * 10. 3. 1844 - + 20. 9. 1908 ---110. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 20. September 2018, Fortsetzung:


    Jean Sibelius,finnischer Komponist, * 8. 12. 1865 - + 20. 9. 1957 --- 61. Todestag


    Ildebrando Pizzetti,italienischer Komponist, * 20. 9. 1880 - + 13. 2. 1968 --- 138. Geburtstag


    Kurt Graunke,deutscher Komponist und Dirigent, * 20. 9. 1915 - + 5. 6. 2005 --- 103. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 20. September 2018, Fortsetzung:


    Dirigent:


    Armin Jordan,Schweizer Dirigent, * 9. 4. 1932 - + 20. 9. 2006 --- 12. Todestag


    Sänger:


    Hier haben wir heute eine besondere Erinnerung:


    Johannes Kemter,* 20. 9. 1918 - + 20. 1. 1998, war ein deutscher Tenor:



    Kammersänger Johannes Kemter trat von 1946 bis 1997 an der Staatsoper Dresden (ab 1985 in der wiedereröffneten Semperoper, bei der festlichen Eröffnungsvorstellung am 13.2.1985 war er der Samiel im "Freischütz") auf. Der in Chemnitz gebürtige Tenor studierte zuerst Geige und Paukenspiel in Dresden und arbeitete von 1939 bis 1941 als Orchestermusiker am Stadttheater Aachen (unter Herbert von Karajan) und dann von 1941 bis 1944 an der Volksoper Wien. In Wien ließ er seine Stimme ausbilden und wurde nach Kriegsende 1945 zuerst als Orchestermusiker der Staatskapelle Dresden engagiert, sang dann Prof. Joseph Keilberth und Prof. Heinz Arnold vor und wurde daraufhin 1946 als Tenor-Buffo ins Solistenensemble der Staatsoper Dresden aufgenommen. Seine Debüt-Partie war der Junker Spärlich in Otto Nicolais Oper "Die lustigen Weiber von Windsor". Zu seinen wichtigsten Dresdner Partien zählten Pedrillo, "Rheingold"-Mime, Wenzel, die Knusperhexe in "Hänsel und Gretel" sowie der Erzähler in Orffs "Der Mond". Kemter sang überwiegend mittlere und kleine Rollen, war daneben jedoch ein bedeutender Gesangslehrer, und das bereits seit 1953. Ab 1965 unterrichtete Kemter an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden. Große Sänger wie Peter Schreier, Siegfried Vogel, Klaus König oder Spas Wenkoff wurden von ihm unterrichtet und suchten teilweise bis zuletzt Rat bei ihm. Daneben war Kemter auch ein bedeutender Konzert- und Liedsänger. Johannes Kemter gastierte von 1953 bis 1961 regelmäßig an der Komischen Oper Berlin und dann über Jahre auch regelmäßig an der Deutschen Staatsoper Berlin (u.a. Don Curzio und Mime). In der legendären "Salome"-Aufnahme von 1948 unter Joseph Keilberth (mit Christel Goltz und Joseph Herrmann) singt er einen der Juden. 1989 wurde Johannes Kemter zum Ehremitglied der Staatsoper Dresden ernannt.


    Heute ist sein 100. Geburtstag.


    [align=left]Liebe Grüße


    Willi :)


    https://www.youtube.com/playli…4X2KJukk49pyv_nUNArI1ypGa

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 20. September 2018, Fortsetzung:


    Dirigenten II:


    Toshiyuki Kamioka,
    japanischer Dirigent und Pianist, * 20. 9. 1960 --- 58. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    Pianisten :


    Lazare Levy,französischer Pianist, Musikpädagoge und Komponist* 18. 1. 1882 - + 20. 9. 1964 --- 54. Todestag



    William Kapell,
    amerikanischer Pianist (er kam bei einem Flugzeugabsturz ums Leben), * 20. 9. 1922 - + 29. 10. 1953 --- 96. Geburtstag



    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 20. September 2018, Fortsetzung:


    Klarinettist:


    Alfred Prinz,österreichischer Klarinettist, Komponist und Hochschullehrer, * 4. 6. 1930 - + 20. 9. 2014 --- 4. Todestag


    Wir schließen heute wieder einmal mit einem Gitarristen:


    Siegfried Behrend,
    deutscher Gitarrist und Komponist, 19. 11. 1933 - + 20. 9. 1990 --- 28. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Hier haben wir heute eine besondere Erinnerung:


    Johannes Kemter, * 20. 9. 1918 - + 20. 1. 1998, war ein deutscher Tenor

    Heute ist sein 100. Geburtstag.

    Lieber Willi,
    sei ganz herzlich bedankt, dass du an den heutigen 100. Geburtstag von Kammersänger Prof. Johannes Kemter gedacht hast. :jubel:


    Da ein 100. Geburtstag etwas ganz besonderes ist und Kemter im von dir verlinkten "Freischütz"-Video nur mit seiner Sprechstimme als Samile zu hören ist, gestatte bitte, dass ich dieses sehr schöne Beispiel seiner Gesangsstimme (als Buffo- oder Charaktertenor) ergänzend hinzufüge:




    https://www.youtube.com/watch?v=nTc6_33rDI4&feature=youtu.be



    :hello:

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • 21. September 2018:


    Komponisten I:


    Francois Francoeur,französischer Komponist und Geiger, * 21. 9. 1698 - + 5. 8. 1787---320. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Gleich im ersten heutigen Beitrag haben wir eine besondere Erinnerung:


    Louis Emmanuel Jadin,* 21. 9. 1768 - + 11. 4. 1853, war ein französischer Komponist:



    Louis-Emmanuel Jadin, Sohn des aus dem heutigen Belgien stammenden Musikers Jean-Baptiste Jadin (1744–1790), der als Violinist in der Hofkapelle in Versailles tätig war, bekam von seinem Vater den ersten Musikunterricht. Weiteren Unterricht erhielt er als page de la musique am Hofe Ludwig XV. 1783 engagierte ihn das Théâtre Montansier in Versailles als Cembalist. 1792 trat er dem Orchester der Garde nationale bei. Zwischen 1792 und 1795 machte er zahlreiche Konzertreisen durch verschiedene Städte Frankreichs, zeitweise gemeinsam mit François-Adrien Boieldieu. 1796 wurde er Professor für Notenlehre (Solfège) am Pariser Konservatorium, er wurde jedoch aus finanziellen Engpässen zwei Jahre später entlassen. 1802 konnte er wieder seine Stelle am Konservatorium besetzen, ab 1805 auch als Klavierlehrer, die er bis zu seinem Rücktritt 1816 ausübte. 1806 wurde er Kapellmeister des neu gegründeten Théâtre Molière. Zusammen mit seinem Bruder Hyacinthe Jadin hatte er Einfluss auf die Gestaltung des Blasorchesterstils im ausgehenden 18. Jahrhundert. Am 1. Mai 1821 wurde Louis-Emmanuel Jadin Ritter der Ehrenlegion.
    Jadin war ein gefragter Lehrer, Komponist und Musiker. Er hinterließ ein umfangreiches Werkverzeichnis, das viele Opern, eine Anzahl von Messen, Chormusik, Liedern, Instrumentalkonzerten, Kammermusikwerken und Klavierwerke umfasst.



    Heute ist sein 250. Geburtstag.


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Gustav Holst,englischer Komponist, * 21. 9. 1874 - + 25. 5. 1934 --- 144. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Zitat

    Stimmenliebhaber: Da ein 100. Geburtstag etwas ganz besonderes ist und Kemter im von dir verlinkten "Freischütz"-Video nur mit seiner Sprechstimme als Samile zu hören ist, gestatte bitte, dass ich dieses sehr schöne Beispiel seiner Gesangsstimme (als Buffo- oder Charaktertenor) ergänzend hinzufüge:


    Nun, lieber Stimmenliebhaber, es sei gestattet. Aber, wenn du gnz genau hingesehen hättest, hättest du bemerkt, dass mein erster Link der 1951er Dresdner Aufnahme der Meistersinger unter Rudolf Kempe gilt, in der er den Kunz Vogelsang singt, auch keine schlechte Referenz, findest du nicht? :rolleyes:


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Komponisten II:


    Theodor Anton Blumer,deutscher Komponist und Dirigent, * 24. 3. 1881 - + 21. 9. 1964 --- 54. Todestag



    Grabstätte von Theodor Blumer auf dem Alten Katholischen Friedhof in Dresden in der Nähe der Grabstätte von Carl-Maria von Weber


    Otto Abel, deutscher Komponist, Organist, Kantor, Verlagslektor und evangelischer Landeskirchenmusikdirektor, * 21. 10. 1905 - + 21. 9. 1977 --- 41. Todestag

    wunderschöner Chorsatz von Otto Abel mit dem Text von Dietrich Bonhoeffer



    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Bengt Hambraeus,schwedischer Komponist, Organist und Musikwissenschaftler, * 29. 1. 1928 - + 21. 9. 2000 --- 18. Todestag



    Geoffrey Burgon,
    britischer Komponist, * 15. 7. 1941 - + 21. 9. 2010 --- 68 Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Sängerinnen:


    Elsa Oehme-Förster,deutsche Sopranistin und Schauspielerin, * 23. 9. 1899 - + 21. 9. 1987 --- 31. Todestag


    Hedda Heuser,Schweizer Sopranistin, * 21. 9. 1921 --- 97. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Sänger:


    Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:


    Werner Krenn,* 21. 9. 1943, ist ein österreichischer Tenor:


    https://www.youtube.com/watch?…WYkfm3JGcIdRgL2yGXYX47kFm


    Krenn war schon als Kind Mitglied Wiener Sängerknaben, mit denen er mehrere Tourneen in Europa und in Nordamerika machte. Er erhielt seine Ausbildung an der Musikakademie seiner Heimatstadt durch Elisabeth Rado und studierte dort Klavier, Violine, Fagott und Komposition. Anschließend ließ sich der Wiener zum lyrischen Tenor fortbilden. Sein Debüt gab Krenn in Salzburg, es folgten Gastverpflichtungen ins In- und Ausland. 1971 wurde der Künstler an die Wiener Staatsoper verpflichtet. In den Jahren auf dem Höhepunkt seiner Karriere (1966 bis 1975) war Werner Krenn auch ein gefragter Gesangsgast im Rahmen festlicher Veranstaltungen oder Unterhaltungssendungen wie Die Drehscheibe im ZDF. Außerdem sah man ihr auch in der einen oder anderen Fernsehadaption beliebter Opern und Operetten.


    Filmografie


    • 1966: Die Drehscheibe (drei Ausgaben)
    • 1967: Festkonzert vor Papst Paul VI.
    • 1967: Laßt Blumen sprechen!
    • 1968: Der Barbier von Sevilla
    • 1969: Die Entführung aus dem Serail
    • 1971: Der Flaschenteufel
    • 1972: Novae de infinito laudes
    • 1973: Der Wildschütz
    • 1975: Viktoria und ihr Husar


    Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Krenn



    John Del Carlo,amerikanischer Basssbariton, * 21. 9. 1951 - + 10/2016 --- 67. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)



    Max Emanuel Cencic,
    kroatischer Countertenor, * 21. 9. 1976 --- 42. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Pianisten:


    György Sándor,
    ungarisch-amerikanischer Pianist, * 21. 9. 1912 - + 12. 12. 2005 --- 106. Geburtstag



    Roberto Szidon,
    brasilianischer Pianist * 21. 9. 1941 - + 21. 12. 2011 --- 77. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Andrei Gawrilow,russischer Pianist, * 21. 9. 1955 --- 63. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 21. September 2018, Fortsetzung:


    Hornisten:


    Jan Wolff,holländischer Hornist, der sich als Musikproduzent und -manager um den Konzertbetrieb der Neuen Musik in den Niederlanden sehr verdient gemacht hat, * 21. 9. 1941 - + 22. 8. 2012 --- 77. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    John Clark,amerikanischer Hornist und Komponist, * 21. 9. 1944 --- 74. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).


  • Nun, lieber Stimmenliebhaber, es sei gestattet. Aber, wenn du gnz genau hingesehen hättest, hättest du bemerkt, dass mein erster Link der 1951er Dresdner Aufnahme der Meistersinger unter Rudolf Kempe gilt, in der er den Kunz Vogelsang singt, auch keine schlechte Referenz, findest du nicht? :rolleyes:


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Lieber Willi, wenn du mich schon explizit fragst: Ich habe genau hingesehen, aber erstens ging es mir darum, dass hier jeder ohne Umweg seine Gesangsstimme hören kann, zweitens gilt als "Referenz" doch eher die einige Jahre später aufgenommende Kempe-"Meistersinger"-Aufnahme mit Grümmer und Frick - und drittens ist der "Kunz Vogelgesang" nunmal eine Ensemblerolle, dessen kurze Solo-Einwürfe an einer Hand abzuzählen sind, während es mir darum ging, die Gesangsstimme dieses Sängers mal in einer Solo-Nummer vorzuführen. :yes: :hello:


    Das alles spricht natürlich überhaupt nicht gegen den Erwerb der hervorragend besetzten Dresdner "Meistersinger" von 1951, die du verlinkt hast.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • 22. September 2018:


    Komponisten I:


    Vittoria Raffaella Aleotti,italienische Komponistin und Organistin, * 22. 9. 1575 - + nach 1646 --- 443. Geburtstag


    Ignazio Albertini,italienischer Komponist und Geiger, * um 1644 - + 22. 9. 1685 --- 333. Todestag


    Michel Pignolet den Montéclair,französischer Komponist und Zeitgenosse Bachs und Händels, * 4. 12. 1667 - + 22. 9. 1737 --- 281. Todestag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 22. 9. 2018, Fortsetzung:


    Komponisten II:


    Sayat Nava,armenischer Komponist, Sänger, Dichter und Geistlicher, * 14. 6. 1712 - + 22. 9. 1795 --- 223. Todestag


    Joseph Anton Fils,deutscher Komponist, * 22. 9. 1733 - + (begr.) 14. 3. 1760 ---285. Geburtstag


    Mikolajus Ciurlionis,litauischer Komponist und Maler, * 22. 9. 1875 - 10. 4. 1911 --- 143. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 22. September 2018, Fortsetzung:


    Komponisten III:


    Josef Matthias Hauer,österreichischer Komponist und Musiktheoretiker, * 19. 3. 1883 - + 22. 9. 1959 --- 59. Todestag


    Und hier hab en wir zwei Gleichaltrige:


    Josef Butz,deutscher Komponist, Musikwissenschaftler und Verleger, * 22. 9. 1891 - + 23. 7. 1989 --- 127. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)


    Edmund Nick,österreichischer, Komponist, Kapellmeister und Musikschriftsteller, * 22. 9. 1891 - + 11. 4. 1974 --- 127. Geburtstag


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 22. September 2018, Fortsetzung:


    Komponisten IV:


    Max Dehnert,deutscher Komponist, Schriftsteller und Hochschulehrer, * 11. 2. 1893 - + 22. 9. 1972 --- 46. Todestag


    Max Salmhofer,österreichsicher Komponist, dirigent und Dichter, * 22. 1. 1900 - + 22. 9. 1975 --- 43. Todestag


    Wir schließen heute den Komponistendurchgang mit einer besonderen Erinnerung der anderen Art:


    Grigori Samuilowitsch Frid, russischer Komponist, Maler und Schriftsteller, * 22. 9. 1915 - + 22. 9. 2012 --- 103. Geburtstag - 6. Todestag (Er starb an seinem 97. Geburtstag.)



    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 22. September 2018, Fortsetzung:


    Dirigenten I:


    Hier haben wir gleich eine besondere Erinnerung:


    Maurice Abravanel,
    *6 . 1. 1903 - + 22. 9. 1993, war ein amerikanisch-griechischer Dirigent:



    Maurice Abravanel entstammt einer berühmten sephardischen Familie, welche 1492 aus Spanien vertrieben wurde (siehe Isaak Abralysées ). Seine Eltern waren Edouard de Abravanel und Rachel Bitty Abravanel. Sie hatten vier Kinder: Inez, Gaston, Ernest und Maurice. 1909 ging die Familie nach Lausanne, wo sein Vater als Apotheker arbeitete. Hier traf er mit Ernest Ansermet, der im gleichen Haus wohnte, einen Förderer seines musikalischen Talents. Dieser spielte mit Maurice vierhändig Klavier und stellte ihm die Musik moderner Komponisten wie Darius Milhaud und Igor Strawinsky, den er durch Ansermet auch persönlich kennenlernte, vor. In dieser Zeit schrieb er Konzertkritiken für eine Zeitung und begann zu komponieren. Auf Veranlassung seines Vaters studierte er ab 1920 an der Universität Lausanne nach anderen Quellen in Zürich Medizin und leitete ein Studentenorchester. Dem Rat Ferrucio Busonis folgend ging er nach Berlin, um dort bei Kurt Weill Musiktheorie zu studieren. Mit Weill arbeitete er lange Zeit intensiv zusammen. Er lernte in Berlin unter anderem Bruno Walter, Paul Hindemith und Bertolt Brecht kennen. Walter machte ihn mit der Musik Gustav Mahlers bekannt und wurde ein großer Fürsprecher Abravanels. Er war zunächst an einem Theater in Berlin stellvertretender Dirigent, die ohne Proben wöchentliche Konzerte abhielten. Hier war er dazu angehalten eine klare Schlagtechnik zu entwickeln, diese Schlagtechnik lobten später Musiker auf der ganzen Welt.


    Weiteres in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Maurice_Abravanel


    Heute ist sein 25. Todestag.





    Nello Santi,italienischer Dirigent, * 22. 9. 1931--- 87. Geburtstag


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • 22. September 2018, Fortsetzung:


    Dirigenten II:


    Hier haben wir einen runden Geburtstag:


    Helmut Froschauer,* 22. 9. 1933, ist ein österreichischer Dirigent:



    Seine musikalische Ausbildung erhielt Froschauer u. a. bei den Wiener Sängerknaben und im Studium an der Wiener Musikakademie in den Fächern Klavier, Horn, Komposition und Dirigieren.
    Von 1953 bis 1965 leitete er einen der Chöre der Wiener Sängerknaben. Als Kapellmeister führte er dieses Ensemble auf Tourneen durch die ganze Welt. Parallel dazu betreute er Anfang der 1960er Jahre als musikalischer Leiter der Walt Disney Productions in Wien mehrere Musikfilme mit den Wiener Symphonikern. Von 1968 bis 1991 war Froschauer nacheinander Solokorrepetitor an der Wiener Staatsoper, Chordirektor des Singvereins der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, der Bregenzer und der Salzburger Festspiele sowie Chordirektor an der Wiener Staatsoper.
    Als enger Mitarbeiter von Herbert von Karajan war er an der Vorbereitung zahlreicher Konzerte, Schallplattenaufnahmen und Fernsehaufzeichnungen bei den Salzburger Festspielen, den Berliner und Wiener Festwochen beteiligt.
    Froschauer war seit 1992 beim Westdeutschen Rundfunk, zunächst als Chordirektor, dann von 1997/99 bis 2003 als Chefdirigent des WDR Rundfunkorchesters Köln, dessen Ehrendirigent er heute ist. Froschauer dirigiert außerdem mit zwei weiteren Kollegen seit vielen Jahren die Sonntagsmessen in der Wiener Hofburgkapelle, in denen auch die Sängerknaben mitwirken.
    Froschauer ist der Vater des Geigers und Vorstands der Wiener Philharmoniker, Daniel Froschauer.



    Heute feiert er seinen 85. Geburtstag.


    Herzlichen Glückwunsch!


    Willi :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:




    Erik van der Wurff,
    holländischer Dirigent, Komponist, Produzent und Arrangeur, * 9. 7. 1945 - + 22. 9. 2014 --- 4. Todestag



    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).