Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung


  • Die Gesundheitsstatistik zeigt, dass Menschen
    der unteren Einkommensklassen häufiger von Schnupfen befallen werden als besser
    gestellte.

    Eine Möglichkeit, sich und
    die Seinen vor Schnupfen zu schützen, wäre also den Chef um eine
    Gehaltserhöhung zu bitten.




  • Wussten Sie, dass die britische
    Längeneinheit Yard von König Heinrich I. festgelegt wurde? Es war nämlich die Entfernung zwischen seiner
    Nasenspitze und dem Daumen seines ausgestreckten rechten Arms.

    Ein Yard sind 91,4 Zentimeter.




  • Ein kleiner, schmächtiger Mann bewarb sich als
    Nachtwächter bei einer Fabrik. Der
    Geschäftsführer musterte ihn von Kopf bis Fuß und meinte dann: „Wir suchen jemanden, der hellwach bleibt,
    ein ausgezeichnetes Gehör hat und dem leisesten Geräusch nachgeht.

    Wir brauchen eine Person, die flink, beherzt
    und unerschrocken ist und sich beim geringsten Argwohn in einen Teufel
    verwandelt.“

    „Fein“, sagte der Mann. „Ich gehe jetzt meine Frau holen.“



  • Essen ist ein Bedürfnis, geniessen eine Kunst!

    Seine Bedürfnisse kann man auf mancherlei Art stillen, doch wenn man sie auch akustisch stillt, kommt einem die Kunst näher.


  • Am Eingang einer Kunstgalerie auf dem linken Seineufer in Paris, in der
    einige besonders wilde Abstrakte ihre Bilder ausstellten, war zu lesen:

    „Hunde nicht zugelassen“.
    Darunter hatte ein enttäuschter Besucher geschrieben:
    „Auf Veranlassung des Tierschutzvereines.“



  • Juppi Heesters freute sich diebisch, wenn er seinen Partnern einen kleinen Streich spielen konnte. Bei der Neuinszenierung von Granichstaedtens "Orlow" im Wiener Raimund-Theater, die über hundertmal
    über die Bretter ging, machte er als Maschinist seinem Partner Peter gerhard, der den Autofabrikanten Walsh spielte, das Leben schwer. Wenn Gerhart in der Szene, da die beiden einander begegnen, mit den Worten: "Ah, da kommt ja mein Maschinist!" in die linke Kulisse deutete, tratt Juppi prompt von rechts auf. Deuete er am andern Abend nach rechts, kam Juppi von links. Also legte sich Gerhart einen neutralen Text zurecht. Als am Abend wieder die bewusste Szene kam, rief er: Ah, da wird jetzt gleich mein Maschinist auftauchen ...!"
    Aber er hatte die Rechnung ohne seinen Maschinisten gemacht. Während er sich noch im Kreis umsah, aus welcher Ecke Juppi Heesters auftreten würde, kroch Juppi grinsend und augenzwinkernd aus dem Souffleurkasten.


  • Ein amerikanischer Abgeordneter teilte seinen
    Wählern vor kurzem mit, die Regierung gebe heute jährlich allein für
    Papierbecher und Papierhandtücher mehr Geld aus,

    als der ganze
    Regierungsapparat im ersten Jahr der Präsidentschaft George Washingtons
    gekostet habe.




  • Es gibt zwei erstrebenswerte Ziele im
    Leben: erstens erreichen, was man
    erreichen möchte; und sich zweitens des Erreichten erfreuen.

    Doch nur die ganz Weisen bringen das zweite
    fertig.



  • "Der Holzwurm hat eine Auszeit genommen.
    Voll Tatkraft ist er zurückgekommen.
    Er wird Euch erheitern, aber auch plagen
    und durch die Blume die Wahrheit sagen." :hello:


    "Ein Holzwurmweib hielt streng auf Sitte,
    kein Holzwurmgatte duldet Dritte,
    doch nächtlich, wenn es niemand sah,
    war doch ein Holzwurm-Hausfreund da."


    "Zum Holzwurmkind die Mutter spricht:
    "Oh, flirte mit dem Glühwurm nicht,
    nimm ihn nicht nach Haus zu dir,
    denn Holz ist brennbar, glaube mir."


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • "Güte ist,
    wenn man das leise tut,
    was die anderen laut sagen.


    (Friedl Beutelrock)


    "Nicht da ist man daheim,
    wo man seinen Wohnsitz hat,
    sondern wo man verstanden wird "


    (Christian Morgenstern)


    " Das Gedächtnis
    ist ein sonderbares Sieb:
    Es behält alles Gute von uns
    und alles Üble von anderen.


    (Wieslaw Brudzinski)


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Meine Mutter, eine resolute Frau war zu Besuch bei uns. Beim Kaffee kam die Rede auf einen
    erbitterten Streit zwischen zwei Leuten, die wir kannten.

    „Ich finde“, sagte meine Frau schließlich,
    „man darf bei einem solchen Streit nie vergessen, dass alles zwei Seiten hat.“

    „Gewiss“, meinte Mutter trocken, „und dann ist da noch die Wahrheit.“



  • "Der Empfindsamste ist der Waffenlose
    unter lauter Bewaffneten."


    (Berthold Auerbach)


    "Wohltun beginnt zu Hause"


    (aus England)


    Erfahrung ist der Name, mit dem jeder seine Dummheiten bezeichnet.


    (Oscar Wilde)


    Gebildet ist, wer Schwieriges einfach auszudrücken vermag.
    Menschlich ist, wer die Größe hat, dies ohne Herablassung zu tun.


    (Hans A. Hey)


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!


  • Das Geheimnis von Advent besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden. Diese Zeit ist voller Boten und Botschaften - und einige sind unterwegs zu uns. :angel: :angel: :angel:


    (Albrecht Goes)


    In diesem Sinne wünsche ich uns allen, dass wir in den Botschaften des Advents auch das Unscheinbare und Kleine erkennen, um dann das Große und Außerordentliche erleben zu können - das Wunder der Heiligen Nacht.


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • "Gastfreundschaft besteht aus ein wenig Wärme,
    ein wenig Nahrung und großer Ruhe."


    (Ralph Waldo Emerson)


    Die Heizung spendet Wärme, Nahrung haben wir in unserem Land im Überfluss. Was uns fehlt ist die Ruhe, die Beschaulichkeit,die Gelassenheit der innere Friede. Ich wünsche allen Taminos, den Freunden und Lesern unseres Forums, dass die Adventszeit uns Besinnlichkeit und Ruhe schenkt und wir uns los koppeln können vom Rummel vor dem Fest. Denn wenn es in unserer Seele still ist, kann die Verheißung der Weihnachtszeit bei uns einziehen und in uns wirken.
    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • "Unser Holzwurm, den ihr alle kennt,
    möcht" erfreuen die Taminos im Advent.
    Er sinnt nach, wie er dies am besten macht:
    lest meine Holzwurmschnurren und lacht!"


    "Der Holzwurm saß in einem Pferd,
    aus Holz, das er so gern verzehrt.
    Oft war ihm schwindlig das war klar,
    weil es Karusellpferd war."


    "Ein Holzwurm fraß sich ganz in Ruhe
    in eine ihm noch fremde Truhe.
    Doch plötzlich wurd' er augenkrank:
    Die Truhe war eine Fernsehschrank."



    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!