Tamino bei Nacht

  • Hallo!


    Vor Kurzem hörte ich auf der Fahrt eine CD von Christiane Karg mit Liedern von Strauss, Poulenc, Fauré, Debussy etc. Zu einigen der Lieder wollte die helle Tageszeit nicht so recht passen. Es gibt einfach Stücke, die die ruhige Stimmung der Nacht in sich tragen.


    Ziel dieses Threads soll es sein, ohne große Kommentare kurze Stücke einzustellen, die dergestalt komponiert und interpretiert sind, dass einen Meter daneben meine Enkelin schlafen könnte. Das hat zur Folge, dass wohl kaum ganze Sinfonien, Opern o.ä. hier ihren Platz finden. Sehr wohl einzelne Arien, Adagio - Sätze, Lieder etc. Es muss auch nicht unbedingt der textliche Bezug passen - nur die Stimmung. Ich denke, Ihr wisst, was ich meine.


    Bitte stellt wenn möglich YouTube-Links ein, damit jeder Tamino, der spät abends Lust auf ein ruhiges Stück hat, bevor er sich schlafen legt, jederzeit Stücke anhören kann.


    Ach ja - und noch eins (bin mal gespannt, ob das funktioniert!):


    Dieser Thread ruht von morgens um 6 Uhr bis abends um 22 Uhr. In den 8 Stunden dazwischen sind alle Nachtschwärmer willkommen.



    Ich hoffe, Ihr habt Lust drauf.
    Hier meine ersten fünf Beispiele:



    Richard Strauss: Morgen!


    Christiane Karg


    Samuel Barber: Nocturne op. 33 (Homage to John Field)


    Nate Koch


    Giacomo Puccini: Madame Butterfly - Summchor


    Interpretation konnte ich leider nicht identifizieren


    Fauré: Requiem - In Paradisum


    Kings College, Cambridge


    Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 1, 2. Satz


    Kontras Quartet


    Gruß
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • rKZr3ExeXUc
    Und hier ein weiteres nachttaugliches klassisches Klangschnippsel, das Andante aus Mozarts Klavierkonzert Nr 21 KV 467. welches unter dem Beinamen "Elvira Madigan" bekannt wurde. die Experten streiten noch, ob Mozart diesen Satz eigens für den entsprechenden Spielfilm oder für diesen Thread des Tamino-Klassikforum geschrieben hat. Persönlich binich sicher, daß letzteres zutrifft. Wie dem auch sei -


    Ich wünsche Euch
    eine angenehme Nacht
    (man muß ja nicht unbedingt schlafen)


    Alfred

  • Da bin ich natürlich dabei, auch mit Mozart, Klavierkonzert Nr. 24 c-moll KV 491, 2. Satz, Larghetto, in der großartigen Interpretation Maurizio Pollinis:


    qgivQK43_sQ


    Dies ist mein Lieblingssatz aus den vielen wunderbaren langsamen Sätzen aus Mozarts Klavierkonzerten. Die ganz großen Komponisten wie Mozart und Beethoven waren auch Großmeister der langsamen Sätze. ihch habe vorhin noch meine Besprechung der Sonate Nr. 11 Beethovens mit Wilhelm Kempff abgeschlossen, der auf eine ganz besondere Weise diesen langsamen Satz interpretiert hat. Doch auch und gerade Pollini zählt zu meinen Lieblingspianisten, vielleicht auch deswegen, weil man ihn noch live erleben kann, und ich hoffe, dass er auch in der neuen Saison wieder nach Köln kommt, dann werde ich hatürlich wieder dabei sein.


    Liebe (Nacht-)Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Also ich finde so einen Thread sehr schön. Ich komm eh erst meistens sehr spät zu Bett da freu ich mich über die richtige Musik zum träumen!

    Die gute Zeit fällt nicht vom Himmel, sondern wir schaffen sie selbst; sie liegt in unserem Herzen eingeschlossen

    .

  • Irgendwie kann ich das technisch nicht, links mit YouTube zu setzen. Aber ihr könnt diesen Link selber finden.
    Es handelt sich um die Motette in zwei Teilen "Ne irascaris, Domine" und "Civitas sui" von William Byrd, ein Stück, das ich zur Passionszeit mit unserem Männerensemble noch selbst gesungen habe, ein Stück von überirdischer Schönheit und Subtilität. Von den vielen Aufnahmen bei YouTube bitte gleich die beste wählen, nämlich die von "Stile antico".

    Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

  • In der Regel schlafe ich in der Zeit, in der dieser Thread geöffnet ist. Aber denen, die ich nicht schlafen, empfehle ich Debussy - in welcher Besetzung auch immer:



    oder
    oder
    oder


    An guates Nächtle


    Caruso41

  • Hallo!


    Hier mein heutiges Stück zur Nacht:


    Manfred Mann muss dieses Lied lieben, sonst hätte er daraus nicht seinen Hit "Questions " abgeleitet.
    Es spielt Alfred Brendel


    Gruß und gute N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hallo!


    Noch vor dem Schafengehen hier die beiden Links zum Beitrag von dr. pingel:



    Nochmals gute N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Irgendwie kann ich das technisch nicht, links mit YouTube zu setzen.



    Ausnahmsweise außerhalb der Nachtzeit:
    Lieber Dr.Pingel,
    mit dem Firefox-Browser geht das ganz einfach.
    Zuerst den Link mit der rechten Maustaste bei Youtube "kopieren",
    dann mit dem Firefox Browser antworten,
    dabei sieht man oberhalb des Antwortfeldes ein Youtube-Kästchen,
    darauf klicken und mit der rechtem Maustaste "einfügen".
    Das war es schon.

  • Vielen Dank, dass ihr mir so unter die Arme greift. Leider habe ich kein Firefox!

    Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

  • Leider habe ich kein Firefox!


    Lieber Dr.Pingel,
    den Firefox Browser kannst Du Dir kostenlos von mozilla.org runterladen und installieren.
    Google nach "Firefox, Mozilla" und dann von Mozilla.org (= die haben den Firefox entwickelt) runterladen.
    Man kann mehrere verschiedene Browser gleichzeitig installiert haben, ohne das sie sich gegenseitig stören.
    Ich benutze eigentlich nur noch den Firefox von Mozilla.org.

  • Ach ja - und noch eins (bin mal gespannt, ob das funktioniert!):


    Dieser Thread ruht von morgens um 6 Uhr bis abends um 22 Uhr. In den 8 Stunden dazwischen sind alle Nachtschwärmer willkommen.


    Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, hat es bislang bei 6 von 16 Beiträgen nicht funktioniert! ;)

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Hallo!


    Ich würde mich freuen, wenn Du auch ein Stück einstellen würdest. :)


    Hier mein heutiges "Nachtstück":


    L´heure exquise von Reynaldo Hahn, interpretiert von Ruth Ann Swenson (meine Lieblingsaufnahme mit Measha Brueggergosman ist leider in youtube nicht verfügbar):



    Gruß und angenehme N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Ich würde mich freuen, wenn Du auch ein Stück einstellen würdest. :)


    Na, wenn dich das freuen würde, dann will ich dir diese Freude mal machen:



    Ich muss allerdings gestehen, dass ich hier mit dem von mir eigentlich außerordentlich geschätzten FiDi nicht ganz glücklich bin. Das Lied, das ich vor etwa 20 Jahren auch selbst gesungen habe, liebe ich allerdings ganz außerordentlich und finde, es passt sehr gut in diese Rubrik.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, hat es bislang bei 6 von 16 Beiträgen nicht funktioniert! ;)


    Auch das Erbsenzählen sollte man, wenn es schon sein muss, richtig gut können. Heute macht es mal Dr. Pingel als Pingel.
    13 Beiträge sind im zeitlichen Rahmen. 2 Beiträge enthalten keine Musik, sondern sind Lobsprüche für das Thema. Das ist ja immer erlaubt. 3 Beiträge handeln von meinen technischen Problemen. Auch dafür ist der Tag sehr geeignet. Nur 1 Beitrag (Cartman über Max Richter, 18.06) weicht von der Nachtregel ab.

    Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

  • Ich finde, der Wunsch von Woka, den ich zitiert habe, war sehr eindeutig.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • allo!


    Nun liebe Taminos gebt fein Acht,
    ich hab Euch etwas mitgebracht...


    Claudio Abbado und das LOS mit Ravels Pavane pour une infante défunte



    Gruß und gute N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Ich habe hier ein ziemlich unbekanntes Klavierstück von einem deutschen, etwas hitzköpfingen Nachwuchskomponisten aus der Rheinprovinz, dargeboten von einem ebenso unbekannten Pianisten aus einer ukrainischen Provinzsstadt am Schwarzen Meer, das aber dennoch vielleicht hierher gut passt, wenn man sich Mühe beim Hören gibt:


    Das Stück ist in dieser Art die Nr. 14 dieses hoffnungsvollen Nachwuchses und in der exotischen Tonart cis-moll abgefasst und mit der seltenen Opuszahl 27, Nr. 2 versehen:



    Liebe Grüße


    Willi :D

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Hallo!


    Die Stille der Nacht...
    Samuel Barber: Agnus Dei
    Die Chorversion des Adagio for Strings. Gesungen vom Chor des Trinity College, Cambridge.



    Gruß und gute N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hallo!


    Wieso ist der Link von hasiewicz verschwunden?


    Gruß
    WoKa


    Da schien es ein Problem mit youtube-Link gegeben zu haben. Habe ihn mal neu eingefügt. Reinhard

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hallo!


    Nach einigen Tagen Stillstand will ich mal wieder etwas frische Luft hier rein lassen...


    Barbara Hendricks intoniert die Bacchiana Brasileiras No. 5 von Heitor Villa Lobos.



    Gruß und gute N8
    WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo