Richard: Unverzichtbare Klassikaufnahmen

  • Hallo Taminos,


    hier nun meine, für mich persönlich, unverzichtbaren Klassikaufnahmen.


    Natürlich bedeutet dies nicht, daß man diese Aufnahmen haben MUSS, aber vielleicht SOLLTE ;) man sie besitzen.


    Viel Spaß mit der folgenden Liste :D

  • Als erste Aufnahme möchte ich diese Aufnahme nennen:



    Was Heifetz hier auch emotional bietet ist einfach neben der technischen Perfektion einfach atemberaubend. Die Aufnahme stellt für mich das MASS DER DING dar was das 1. VC von Bruch angeht.
    Sehr oft wurde es bereits aufgenommen, aber im Ausdruck nie so erreicht wie hier.

  • Die zweite Aufnahme ist diese



    Inhalt:


    SCHUMANN:
    Arabesque, Op. 18
    Fantasy in C Major, Op. 17
    Symphonic Etudes, Op. 13
    Carnaval, Op. 9
    Fantasiestucke, Op. 12 No. 1
    Romance in B flat Minor, Op. 28 No. 1
    (above recorded Nov. 18, 1959)


    CHOPIN:
    Polonaise in C sharp Minor, Op. 26 No. 1
    Waltz in A flat Major, Op. 69 No. 1
    Waltz in F Minor, Op. 70 No. 2
    Waltz in D flat Major, Op. 70 No. 3
    Mazurka in F Minor, Op. 63 No. 2
    Mazurka in D flat Major, Op. 30 No. 3
    Mazurka in C sharp Minor, Op. 30 No. 4
    Mazurka in C sharp Minor, Op. 41 No. 1
    Mazurka in C sharp Minor, Op. 50 No. 3


    Mit Ausnahme von Richter gibt es KEINE Aufnahme der Sinfonischen Etüden, die auch nur annähernd an die Leistung von Sofronitsky ran reichen kann. Seine Dynamik, seine Ausdruckkraft und die Gestalltung ist unerreicht und setzt Maßstäbe für Generationen von Pianisten.

  • Mir ist zwar klar, daß jetzt vielleicht einige die Hände über den Kopf zusammenschlagen und schreien:"doch nicht diesen Gassenhauer"", aber es muß einfach sein :D


    Zu meinen top 100 Aufnahmen, die ich uneingeschränkt empfehlen kann und auf gar keinen Fall missen möchte gehört diese:



    Mir ist bisher keine Aufnahme bekannt, auch nicht die Carmignola, die in dieser Intensität und nahezu greifbar die Jahreszeiten und die Szenen darstellt wie die Aufnahme mit V. Mullova. Einfach ein Erlebnis. Wer die Möglichkeit hat und diese Aufnahme entdeckt sollte direkt Probehören oder besser gleich zuschlagen!!! :jubel:

  • No.4



    Diese Aufnahme ist für mich aus sehr vielen Gründen bei meinen Top 100 dabei.
    ABM's Kunst, eine wunderbare Aufnahme von Ravels Klavierkonzert und die wohl Beste (mir bekannte) Aufnahme des 4. Klavierkonzerts von Rachmaninov sind Argumente genug!!!!!!!!

  • No.5


    In die Top 100 Aufnahmen, auf die ich nicht verzichten möchte ist ganz sicher diese Aufnahem:



    Warum? Man höre sich einfach diese Aufnahme an und man wird voller Neid an die Menschen denken denen es vergönnt war im July 1985 dieser Interpretation von Schuberts D960 lauschen zu dürfen!

  • No.6


    Da sie ja eh gerade läuft und so oder so früher oder später hier aufgeführt würde........



    Wie feinfühlig Argerich diese beiden Werke angeht und noch da wo angebracht mit Temperament angeht ist einfach toll, dazu ein Gespühr für den richtigen Anschlag und sehr kultiviert ohne das rechte Maß an Frische zu vermissen. :jubel:
    Ganz große Klaviermusik!!!!!!!


    N0.7



    Was soll man zu dieser Aufnahme eigentlich groß schreiben! Hören sollte JEDER der sie (noch) nicht kennt.
    Was Demidenko und Alexeev hier in kongenialer Weise als Feuerwerk abbrennen mit einen höchstmöglichem Maß an Muisikalität und Verständnis für die Musik und den Partner ist schlicht GENIAL!
    Wahrscheinlich eine der, wenn nicht die, Beste Aufnahme mit diesen wunderschönen Werken großer russischer Komponisten für 2 Klaviere :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:


    No.8


    Man darf über I. Pogorelich sicherlich geteilter Meinung sein, aber eine Aufnahme seiner Diskographie gehört für mich einfach zu meinen Top 100 mit dazu .......



    Die Scarlatti Sonaten sind einfach super kleine Köstlichkeiten und Pogo ist der Patiseur der sie verziert und einen Ohrenschmaus daraus macht! :D

  • Zugegeben DER große Freund der sinfonischen Musik bin ich nicht, da bin ich eher der Liebhaber von Konzerte und Solo-Klavierwerken, aber die eine oder andere Sinfonie hat es mir dann doch angetan.


    Deshalb auch in meier Liste der unverzichtbaren Aufnahme:



    Warum? Immer wieder ein Erlebnis wie Fricsay hier gestaltet :jubel:

  • No 16:
    Bachs Violinenkonzerte stehen stark im Fokus meiner Leidenschaft. Schließlich fing bei mir alles mit einer Fernsehübertragung an bei der zwei Nachwuchsgeiger das Doppelkonzert spielten.


    Seit jenem Tag suche ich die ultimative Aufnahme. Viele habe ich bisher gehört, viele werde ich noch hören und kaufen, ein paar werde ich mir nie wieder antuen ( Mutter / Accardo :kotz: ), aber eine Aufnahme ist nah dran am Optimum:



    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: