Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

  • guten Nachmittag allerseits. Heute zu Beginn wieder das obligatorische Quartett :



    Louis Spohr
    Streichquartett Nr 23 E-dur op 82/1


    Concertino String Quartet

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein


  • Richard Strauss
    Szenen aus Salome, Guntram, Ariadne auf Naxos, Arabella, Die ägyptische Helena


    Wolfgang Amadeus Mozart
    Arien aus Lucio Silla, Idomeneo, Don Giovanni


    Jane Eaglen, Sopran
    Israel Philharmonic Orchestra
    Zubin Mehta
    (AD: 21. - 29. Juli 1997)


    Grüße
    Garaguly

  • Modest Mussorgsky
    Bilder einer Ausstellung
    (Orchesterfassung: Maurice Ravel)
    Deutsches Symphonieorchester Berlin
    Dirigent: Günter Wand

    Aus dieser gut bestückten Box gabs heute den Mussorgsky. Das ist eine sehr transparente, eindrucksvolle Live-Aufnahme aus dem Jahre 1995 mit sehr präsenter Großer Trommel und wunderschönem Saxophon.
    :hello:

  • Diese Aufnahme befindet sich neu in meiner Sammlung und wird erstmals gehört:



    Hm, dafür, dass ich es aufgegeben habe, mit der 4. Sinfonie warm zu werden, klingt der erste Satz bemerkenswert spannend...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • dieser nicht ganz unbekannte Dirigent starb heute vor 20 Jahren :



    Ludwig van Beethoven
    Symphonien Nr 1 & 2


    Chicago Symphony Orchestra
    Sir Georg Solti


    AD : 1974

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Hier nun barockes Konzert:



    Giuseppe Valentini: Concerto a-Moll, op. 7 Nr. 11


    Antonio Montanari: Concerto E-Dur, op. 1 Nr. 7 / Concerto Es-Dur, op. 1 Nr. 6 /
    Concerto d-Moll, op. 1 Nr. 2


    Giovanni Mossi: Concerto e-Moll, op. 4 Nr. 11 / Concerto g-Moll, op. 4 Nr. 12


    Collegium musicum 90
    Simon Standage, Violine & Ltg.
    (AD: August 2016)


    Grüße
    Garaguly


  • Diese Aufnahme der Händelschen ATHALIA (mit Sutherland, Kirkby, Bowman, Rolfe Johnson, Jones, Thomas, der Academy of Ancient Music unter Christopher Hogwood) ist musikalisch eine zu empfehlende Aufnahme. Die bei mir außerdem vorhandene Einspielung von Naxos (Dirigent Martini) war der erste Einstieg in das Werk und hat mich schon seit erstem Erscheinen begleitet. Im Interpretationsvergleich kann ich nur feststellen, dass Martini mit Elisabeth Scholl, Barbara Schlick, Friederike Holzhauses, Annette Reinhold, Markus Brutscher und Stephan MacLeod hervorragende Solisten hat, mit Chor und Orchester gegenüber Hogwood allerdings im Nachteil ist. Trotzdem behalte ich auch diese Aufnahme:


    :hello:

  • Gerade ist diese Platte zu Ende gegangen. Ich fühlte mich angenehm unterhalten. Nicht mehr, nicht weniger! Interpretatorisch sehr angemessene Umsetzung.



    Ernst von Gemmingen (1759 - 1813)
    Violinkonzert Nr. 3 D-Dur*
    Violinkonzert Nr. 4 A-Dur*


    Francois-Joseph Gossec (1734 - 1829)
    Symphonie D-Dur, op. 6 Nr. 2


    Kolja Lessing, Violine
    Münchner Rundfunkorchester
    Ulf Schirmer*
    Sebastian Weigle
    (AD: 2014/15)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo!


    Die Metamorphosen sind beendet (zumindest die von Richard Strauss); mittlerweile bin ich beim Duet - Concertino für Klarinette und Fagott, Streichorchester und Harfe angelangt.



    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Hier zur Zeit noch diese Scheibe:



    Geistliche Werke von
    Grandi, Legrenzi, Cavalli, Rigatti, Caprioli, Frescobaldi, Sances, Bassani, Mattioli, Colonna, Casati


    Philippe Jaroussky, Countertenor
    Marie-Nicole Lemieux, Alt
    Ensemble Artaserse
    (AD: 5. - 10. Dezember 2005)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo


    JS Bach
    5 Präludien und Fugen aus dem WTK I


    J Haydn
    Klaviersonate g-moll Hob. XVI: 44


    F Chopin
    Ballade Nr.3 As-Dur Op.47
    Ballade Nr.4 f-moll Op.52
    Polonaise-Fantaisie As-Dur Op.61


    Sviatoslav Richter, p


    (DG, AAD, live, 1961/1962)


    Das Richter ein bedeutender Interpret Bachs und Haydns war, klar doch. Aber bei Chopin scheiden sich die Geister. Ich muss sagen, dass er die 3 Werke sehr tief und anmutig durchdringt und dabei die polyphonen Strukturen sehr gut herausarbeitet.


    LG und gute Nacht


    Siamak

  • Hallo


    F Chopin
    Etude Op.10 Nr.1
    Etude Op.10 Nr.12 'Revolutionary'


    F Schubert
    Allegretto c-moll D 915
    Ländler D 366 (Auswahl)


    R Schumann
    Abegg-Variationen Op.1


    Debussy
    Estampes


    Sviatoslav Richter, p


    (DG, ADD, live, 1961/1962)


    LG Siamak

  • Joooo, lieber Rheingold, es geht so. Einige gelungene Stellen gibt es, ohne Zweifel. Aber der Gesamteindruck war doch ein eher schleppender. Wenn auch das Darbietungsniveau sehr hoch ist, so bleibt die Musik auf einem nach meinem Dafürhalten ein wenig langatmigen Level. Ich werde wohl in Zukunft eher Auszüge daraus hören.


    Danke, lieber Garaguly, für die kurze Bewertung der "Loreley" von Pacius. Indessen habe habe ich mir die Oper selbst auf Spotify angehört, und stimme Dir zu. Ich bin immer wieder fasziniert, was alles aufgenommen wird. So können wir uns unser eigenes Urteil bilden. Nie gab es so viele seltene Titel wie jetzt. :)

  • Xavier SabataCountertenor....



    Armonia Atenea, George Petrou AD 22.und 26.Sept.2015


    Anspieltip: „Gelida in ogni vena" aus Vivaldis Il Farnace (1727)


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Eine sehr gute Einspielung von Mahlers Das klagende Lied....


    AD 1998 Erato


    Eva Urbanová Sop.
    Jadwiga Rappé Alter
    Hans Peter Blochwitz Tenor
    Håkan Hagegård Bass
    Solisten der Wiener Sängerknaben
    Terence Way Sop. Otto Jaus Alt
    Hallé Orchestra und Chor
    Cond.Kent Nagano


    Wenn ich das Klagende Lied höre bin ich immer wieder beeindruckt von dem jungen Mahler, egal was da noch an Einflüssen drin ist, man hört auf jeden Fall Mahler. Ich mag das Werk gerne und deshalb musste diese Einspielung noch dazu.
    Es kommt demnächst eine neue Einspielung auf den Markt!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • guten Nachmittag allerseits. Zur Wochenmitte höre ich



    Louis Spohr
    Streichquartette Nr 24 & 25 op 82


    Concertino String Quartet

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Die letzte der drei Tudor Opern von Donizetti ....


    AD 19.-23.3.1994 Palais de la Musique et des Congrès Strasbourg
    Elisabetta Edita Gruberova
    Roberto Don Bernadini
    Sara Delores Ziegler
    Nottingham Ettore Kim
    Lord Cecil Benoît Boutet
    Sir Gualtiero Raleigh Merih Kazbek
    Un Paggio François Richert
    Orchestre Philharmonique de Strasbourg Cond. Friedrich Haider


    eine der besten Aufnahmen von der Gruberova, die etwas später entstandene visuelle Interpretation aus München unter Ch. Loy ist ebenfalls phantastisch und zu empfehlen, mit Einschränkung, nichts für RTG. :D


    >Ah! si celi questo pianto, (Wie verberg' ich diese Tränen,
    Ah! non sia chi dica in terra: damit niemand sagt hier auf Erden:
    La regina d'inghilterra Die Königin von England
    Ho veduto lagrimar. < habe weinen ich gesehn.)


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • nun lausche ich



    Robert Schumann
    Symphonien Nr 2 & 3


    Deutsche Radio Philharmonie
    Stanisław Skrowaczewski

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Damit ich mal meinem Nick gerecht werde ;) ....



    aber das ist das Original Cover dafür ist die erste sehr preiswert!


    Ihr könnt euch ja denken das es eine meiner liebsten Opern ist, und noch dazu hier mit Renato Bruson! :love:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hier erklang gerade diese Musik von Glasunoff. Guter Gott, ist diese Box teuer geworden! Vor drei Jahren hab' ich ca. 20,00 Euro dafür blechen müssen. Aber sie ist wohl schon weitgehend vom Markt verschwunden. Schade. Sind schöne Aufnahmen.



    Alexander Glasunoff


    Chant du Menestrel, op. 71*
    Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 100


    Wen-Sinn Yang, Cello*
    Alexander Romanowsky, Klavier
    Russisches Nationalorchester
    Jose Serebrier
    (AD: 2011)


    Grüße
    Garaguly