Best Buy - 4. Quartal 2017 - Klassik

  • 2 Wochen zu spät starte ich diesmal den aktuellen Thread der besten 4 Klassikeinkäufe in diesem Quartal, die natürlich EINZELN mit kurzem Kommentar versehen gepostet werden soll sollen. Die Spielregeln sind dieselben wie immer, ich kopiere sie aber zur Sicherheit jedes mal neu hierher, denn man kann ja auch mal was vergessen.
    Ab jetzt ist es nun erlaubt - aber nicht zwingend notwendig - ZEHN Best Buys in jedem Quartal zu nominieren. Ein Feature, das SCHEINBAR nicht benötigt wird, aber eben nur SCHEINBAR. Während die meiste Zeit, auch wenn ich viel eingekauft habe, nichts dabei war, das besonders auffällig war, so häufen sich - gerade in nächster Zeit - trotz eingeschränktem Kaufplan - allein bei mir die Kandidaten für "Best buys" - Es wäre schade, die alle unter den Tisch fallen zu lassen.
    Die Beteiligung an diesem Thread war über die letzten Jahre eher mau - immer auf einige wenige Mitglieder beschränkt - so daß meine Sorge, die ursprünglich zur Mengenbegrenzung auf DREI, später VIER geführt hat, wohl unbegründet war und obsolet ist.
    Der oft zitierte "Markt" regelt das einfach selbst......


    Die Beteiligung im letzten Quartal war ehe mau aber ausreichend, ich mag diesen Thread , er liefert mir Anregungen


    "BEST BUY - Was ist das?" Das kann eine besondere Repertoireerweiterung sein, eine besonders preisgünstige oder eine besonders audiophile Aufnahme, etc. etc. Mehr ist nicht zu erklären, unsere Langzeit-Mitglieder kennen die Regeln bereit auswendig.


    Einkäufe aus dem 3. Quartal 2017 können im entsprechenden Thread nachgetragen werden, der Link befindet sich unterhalb:


    Best Buy - 3. Quartal 2017 - Klassik

  • Auf den Best-Buy-Thread habe ich gewartet.
    Dem grossen Brahms-Dirigenten Herbert von Karajan gilt mein BestBuy 4.Quartal 2017 für seine LIVE-GA der Brahms-Sinfonien-GA von 1973.
    Ich berichtete im Brahms-Sinfonien-Thread ...


    Karajan hat bei DG auf CD alleine 3 Brahms-Sinfonien-GA gemacht: 1964, 1977/78 und die Digitalen 1987-89;
    dazu vorher im Jahre 1960 exqusite Aufnahmen mit den Wiener PH (Decca, 1960); sowie noch davor in Mono auf EMI.


    Diese LIVE-GA auf DVD gehört zu den dramatisch Spannenden und Hörenswerten mit dem Funke Live-Atmosphäre:
    Ausgezeichnete DTS 5.1 Klangqualität runden den TOP-Eindruck ab.

    2 DVD
    DG/UNIVERSAL, 1973, DTS 5.1

  • Mein Beitrag zu diesem Thread ist diese Aufnahme....



    .....das war Liebe auf den ersten Ton! Allerdings ist die Tonqualität nicht sonderlich berauschend, aber irgendwie hat mich das nicht sonderlich gestört, denn die Musik hat mich dermaßen gefesselt und in den Bann geschlagen.


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Das hier ist auf jeden Fall ein best buy für mich. Warum mir das driite Streichquartett sogut gefällt, habe ich ja schon hier Drittes Streichquartett beschrieben. Aber auch das vierte ist super. Zwei Sätze könnten auch als heavy Metal durchgehen. Könnten von Metallica sein. ;) . Und das erste Streichquartett ist eine angenehme Ergänzung.


    Die Aufnahmequalität ist gut und die Musiker machen auf mich den Eindruck, dass sie mit Begeisterung spielen. Auch wenn die CD nicht besonders preiswert ist, ich bin sehr froh, dass ich sie mir gekauft habe. Und werde mir auch mit Sicherheit noch die zweite CD kaufen.



  • Ich berichtete im Therad "Was höre und sehe ich zur Zeit auf DVD" in Beitrag 874.


    :thumbup: Ein grossartiger Kauf !
    Beethovens sinfonische Werke auf 7DVD in herausragender 5.1-DTS-Klangtechnik und einer Interpretation, die an Spannung und Emotion in der Discographie nur selten übertroffen worden ist. Zum Glück sind diese TV-Produktionen mit den Wiener PH nun alle auf DVD verfügbar:
    7 DVD-Box

    DG/Universal, 1978-1985, DTS 5.1



    Die Sinfonien/Ouvertüren habe ich seit "Jahrzehnten" als hochgeschätze GA auf CD; die Klavierkonzerte schon lange in der hier enthaltenen 2DVD-Box mit Zimerman.
    :angel: Ich freue mich nun alles auch fast wie im Konzert sehen und hören zu können.


  • Mein zweiter best buy. Im Zuge eines anderen Threads ist mir nämlich aufgefallen, was für mich best buy sind. Das sind CDs bei denen ich nach kurzer Zeit schon weiß, da werde ich häufiger reinhören. Was nicht heißt, dass ich sofort begeistert bin, aber sie haben etwas anziehendes, interessantes. Sprich die CDs haben sich für mich wirklich gelohnt. Diese CD von Nordgren ist so eine.


  • Sternstunden der Schallplattengeschichte, lange Zeit nicht erhältlich. Der 90 Geburtstag von Paul Badura.Skoda machts möglich. Von der Interpretation her sowieso eine besitzenswerte Aufnahmeserie, der Preis ist zudem ein Hammer: ZWOLF CDs für 29,99 Euro - ein "Best Buy" eben.....
    Der SONDERPREIS git bis 31.10. 2017 - danach 38.99 Euro
    Um den Unterschied gibt es schon fast wieder eine Naxos CD oder eine von Brilliant oder eine Sonderangebots-CD von CPO als "Draufgabe".


    mfg aus Wien
    Alfred

  • Hier mein zweiter (von 10 erlaubten) "Best Buy" im vierten Quartal 2017:
    eine vier CD Box mit allen Werken von Robert Schumann, die Maurizio Pollini für die DGG bislang eingespielt hat.
    Da Pollini in meiner Sammlung - gemessen an seiner Bedeutung - unterrepräsentiert ist, ist dies in der Tat ein toller Kauf. Von den vier CDs, die hier enthalten sind, hatte ich mal eine auf LP (Vinyl). Die Betonung liegt auf "hatte" - Derzeit befand sich keine einzige Schumann-Einspielung mit Pollini in meinem Archiv.
    Ich war erfreut, als ich sah, daß auf der Rückseite der Box die Covers der Originalausgaben abgebildet waren, noch freudiger war indes die Überraschung, daß jede der CDs innen in Kartonhüllen mit dem Originalcover verpackt waren. Wer hier noch Aufnahmen vermisst bekommt sie zu einem tollen Preis in ansprechender Aufmachung...


    Einige dieser Aufnahmen gibt es au als SHM-CD - das ist dann allerdings kein Schnäppchen mehr, sondern aus meiner Sicht eher ein "Neppchen".... ;)


    mfg aus Wien
    Alfred

  • Zu meinen Best-Buy Einkäufen gehört auf jeden Fall die aktuelle CD mit drei Symphonien von Havergal Brian, die alle drei sehr hörenswert und gut dargeboten sind. Auch an der Klangqualität gibt es wenig zu mäkeln. Ein Winner im Naxos Portfolio.

  • Mein zweiter best buy. Im Zuge eines anderen Threads ist mir nämlich aufgefallen, was für mich best buy sind. Das sind CDs bei denen ich nach kurzer Zeit schon weiß, da werde ich häufiger reinhören. Was nicht heißt, dass ich sofort Begeistert bin, aber sie haben etwas anziehendes, interessantes. Sprich die CDs haben sich für mich wirklich gelohnt. Diese CD von Nordgren ist so eine.


    Na, da bist Du ja auf etwas gestossen. Den Transe-Choral von Nordgren. Irgendjemand hat mal geschrieben, dass sei für ihn die beste zeitgenössische Komposition überhaupt. Soweit würde ich jetzt nicht gehen, aber Nordgren ist schon stark. Ich schätze auch die Symphonien 2-5 sehr. Hier mehr über den Komponisten.


  • Ich nominiere mal diese CD. Zwar schon lange vergriffen und daher nur mehr gebraucht zu erstehen, was den Wert ihres Inhalts aber nicht mindert. Besonders die von mir geschätzte KV 338 blüht unter Groves' Dirigat auf. Ein strahlender Mozart.

  • Na, da bist Du ja auf etwas gestossen. Den Transe-Choral von Nordgren. Irgendjemand hat mal geschrieben, dass sei für ihn die beste zeitgenössische Komposition überhaupt. Soweit würde ich jetzt nicht gehen, aber Nordgren ist schon stark. Ich schätze auch die Symphonien 2-5 sehr. Hier mehr über den Komponisten.


    Ich finde Nordgren tatsächlich super. Und habe auch vor seinen Thread noch zu verlängern ;) wobei ich den Transe-Choral zwar gut finde, aber sooo gut nun auch wieder. Aber von Nordgren wird bestimmt noch was auf diese best-buy-Liste komen.

  • Diese Neuerwerbung ersetzt meine einst in meinem Besitz befindliche LP Version derselben Aufnahme aus den Jahren 1978-1980 (also analog), die ich allerdings nicht komplett besaß. Sie ist in Wien im Polyhymnia Studio entstanden. Sie ist die einzige mir bekannte Gesmtaufnahme aller Mozart Klaviersonaten, gespielt von Paul Badura Skoda auf modernem Flügel. Eine weiter Gesamtaufnahme mit ihm gibt es auf einem historischem Hammerflügel von Schantz (Wien ca. 1790) und so komplettiert diese Ausgabe meine Badura-Skoda-Mozart-Klaviersonatensammlung. Auch der Preis an sich, verbunden mit der vorzüglichen Interpretation ist ein "Best Buy!" knapp 22 Euro für 5 CDs !!

    mfg aus Wien
    Alfred

  • Ich habe sie nie live gesehen, aber im TV aus Luzern. Da hat sie ein sehr modernes Stück (Ligeti?) dirigiert, dazu gesungen und getanzt. Unglaublich! Leider war mein Videorecorder kaputt.

    Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

  • mit Ligeti´s Szenen aus " le grand macabre" hatte ich das erste live Erlebnis. Aber besonders beeindruckt hat mit " Let me tell you" von Hans Abrahamsen. Sie spielt und singt jedesmal mit vollstem Einsatz und Hingabe. Einfach Klasse!


  • Ich nominiere folgende Einspielung, die auch in der von Agon gezeigten Liste vorkommt:



    Kurzum: Umwerfend. Sechs junge Solisten. Braucht keine Vergleiche aus der Vergangenheit scheuen. In seiner Gesamtheit kaum zu schlagen, dazu ein originär russischer Klang und exquisite Tontechnik.

  • Von den CDs, die ich kenne, würde ich aus der MWI-Liste empfehlen:


    - Shostakovich: Michelangelo-Suite (R.Muti, CSO)
    - Dutilleux: Sinfonie Nr. 2 (D.Ang, Naxos)
    - Nielsen: Konzerte, Aladdin-Suite (P.Järvi, Philharmonia)
    - Chaminade: Konzertstück (Dutton)
    - Dvorak: Klavierquintett (Giltburg, Supraphon)
    - Debussy: Sonaten und Trio (Capucon, Erato)
    - Rachmaninov: Klaviertrios (Trifonov, DG)
    - Steinberg: Sinfonie Nr.4 (Dutton)


  • Die noble Aufmachung mit den Original-LP-Covern fällt sofort ins Auge, aber auch der Inhalt dieser Box mit frühen Einspielungen des japanischen Dirigenten Seiji Ozawa mit dem Chicago Symphony Orchestra (zwischen 1965 und 1968) kann sich sehen und hören lassen. Ausgezeichnet gelungen vor allem Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" und "Eine Nacht auf dem kahlen Berge" sowie Strawinskis "Le Sacre" und "Feu d'artifice". Weiterhin enthalten: Bartóks 1. und 3. Klavierkonzert (mit Peter Serkin), Brittens "The Young Person's Guide to the Orchestra", Werke von Schönberg (mit Peter Serkin), Tschaikowskis 5. Symphonie, Beethovens 5. Symphonie und Schuberts "Unvollendete". Das CSO präsentiert sich in Bestform. Sehr guter Klang, gelungenes Remastering.

  • Für mich ganz klar ein best buy


    Zugegeben, ich habe nicht so viel Ahnung von Kammermusik und habe auch nur wenig Streighquartette, aber diese von Hindemith sind toll. Besonders 6 und 7 berühren mich, aber auch Teile vom 2ten und das 3te sind toll. Im ganzen begeistern mich alle 7 Streichquartette und ich bin mir recht sicher, dass sie bei mir einen Langzeiteffekt haben werden, im Gegensatz zu allen anderen Streichquartetten von anderen Komonisten.
    Wenn ich den niedrigen Preis bedenke, 13 Euro, müsste ich fast sagen, best buy des Jahres 2017 :jubel:

  • In zahlreichen Therads hatte ich im Dezember bis Januar 2018 schon über diese herausragenden James-Levine-Aufnahmen auf 23 CD berichtet.
    Hier ist nichts enthalten, was nicht mehr als hörenswert wäre.


    Die auf diesen 23-CD befindlichen DDD-Aufnahmen mit dem Chicago SO, Wiener PH, Berliner PH, MET Orchestra gibt es alle auch als Einzel-CD´s ... ;) nur dann viel teurer !
    Klanglich ein DG_Fest, dass man in vielen Fällen der DG gar nihct zugetraut hätte ...


    :angel: Besonders herausragend finde ich diese Aufnahmen/Interpreatationen:
    Brahms-Sinfonien Nr.1-4
    Berlioz: Symphony fantastique, Ouvertüren - Der Korsar, Benvenuto Cellini, Römischer Karneval
    Dukas: Der Zauberlehrling
    Holst: Die Planeten
    Strawinsky: Le Sacre
    Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung
    Prokofieff: Sinfonien Nr.1 und 5
    Saint-Saens: Sinfonie Nr.3 Orgelsinfonie
    Schumann: Sinfonien Nr.1 und 4 (2 und 3 ebenfalls, aber nicht in der Box enthalten); Manfred-Ouvertüre
    R.Strauss: Don Quixote



    DG, DDD

  • https://www.youtube.com/watch?v=QttUcKZ8NMU


    Das ist einfach überwältigend!


    Zunächst einmal geht es hier um den Best Buy ... aber mit Verlaub, dass ist für mich der letzte Mist.
    Und zu bewundern gibt es da für mich gar nichts.
    Schlimm genug, dass sich Rattle und das Orchester für so etwas hingeben.


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms


  • Zunächst einmal geht es hier um den Best Buy ... aber mit Verlaub, dass ist für mich der letzte Mist.
    Und zu bewundern gibt es da für mich gar nichts.
    Schlimm genug, dass sich Rattle und das Orchester für so etwas hingeben.
    Gruß
    Holger


    Ja wie bist du denn drauf, das ist doch Nunus Best Buy und nicht deiner, muss man sich hier auch noch vorschreiben lassen was man gut zufinden hat! :no:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ich wusste ja nicht, dass man YouTube Videos kaufen kann, oder ist mit da etwas entgangen ?


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms