Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

  • Gute Idee,
    mache ich dann grad auch :)
    LG
    @:kann zwar dynamisch der Kleiber Aufnahme nicht das Wasser reichen aber macht auch Spaß

  • Gute Idee,
    mache ich dann grad auch :)
    LG
    @:kann zwar dynamisch der Kleiber Aufnahme nicht das Wasser reichen aber macht auch Spaß

    Ja, mach das!


    Aber: kann dynamisch der Kleiber-Aufnahme nicht das Wasser reichen? Also, dann hör Dir mal direkt hintereinander "Unter Donner und Blitz" mit Reiner und dann mit Carlos an - dann sprechen wir uns wieder!


    Gruß,


    Agon

  • Hallo


    LvBeethoven


    Klaviersonate Nr.29 B-Dur Op.106 ‚Hammerklavier‘


    John Ogdon, p
    (RCA/Sony, ADD, 1967)


    Paul Badura-Skoda, p
    (Genuin, ADD, live, 1976)


    Rudolf Buchbinder, p
    (RCA, DDD, live, Dresden, 2011)


    Rudolf Serkin, p
    (CBS/Sony, ADD, 1969)


    LG Siamak

  • Anton Bruckner
    Sinfonie Nr. 5 B-Dur
    Chicago Symphony Orchestra
    Dirigent: Sir Georg Solti

    Die erste große Sinfonie in diesem Jahr, die 5. Bruckner höre ich zu gerne. Und dann noch in dieser großartigen Interpretation mit Solti, er holt aus dem Orchester wirklich alles heraus, megastark der Finalsatz mit der kolossalen Doppelfuge und dem grandiosen Abschluss.
    :hello:

  • Guten Abend Agon,
    ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt ... ich meinte die gesamte 89er Kleiber Neujahrsaufnahme im Vergleich mit der Reiner Vienna CD.
    "Unter Donner und Blitz" kann ich wenn ich richtig liege, schwer vergleichen weil auf dieser Kleiber CD schlicht nicht vorhanden :S .

    Hast du eine andere Kleiber CD dazu im Kopf?


    LG
    @: die Reiner Aufnahme ist schon sehr gut keine Frage :thumbup: - mag sie auch
    :angel:

  • Guten Abend Agon,
    ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt ... ich meinte die gesamte 89er Kleiber Neujahrsaufnahme im Vergleich mit der Reiner Vienna CD.
    "Unter Donner und Blitz" kann ich wenn ich richtig liege, schwer vergleichen weil auf dieser Kleiber CD schlicht nicht vorhanden :S .
    Hast du eine andere Kleiber CD dazu im Kopf?


    LG
    @: die Reiner Aufnahme ist schon sehr gut keine Frage :thumbup: - mag sie auch :angel:

    Ja, Guten Abend, wikau. Es gibt ja neben dem 89er noch ein 92er Njk mit Carlos Kleiber. Ich wußte aber jetzt nicht, wann er "Unter Donner und Blitz" dirigiert hat. Ich hatte nämlich einmal Reiner und Carlos direkt über Kopfhörer miteinander verglichen, und es hat mich erstaunt, daß Reiner dabei noch einen Tick zackiger ist. Die Einschläge kommen noch punktgenauer und dynamischer rüber. Und der Klang - naja, Living Stereo halt. Aber, mein Gott, Carlos macht das im Grunde ebenbürtig. Keine Frage.
    Besorge Dir unbedingt auch das 92er Njk mit Kleiber:



    Herzlichen Gruß,


    Agon


  • Wenn dir Popovs Musik gefällt, lieber rolo, dann wäre dieses Scheibchen vielleicht auch noch was für dich. Als Beigabe ist noch Schostakowitsch drauf - und den magst du doch sicher, wenn ich das recht überblicke.



    Grüße
    Garaguly

  • Lieber Agon,
    danke für die Info bezüglich Kleiber 1992. :thumbup:
    Bezüglich Vergleich "Unter Donner und Blitz" habe ich noch zwei andere Aufnahmen auf meinem PC gefunden.

    Ist ähnlich der Reiner Aufnahme - etwas mehr tieffrequente Energie im Mix



    Karajan 1987 steht im Booklet - mehr kann ich dazu nicht finden - diese ist mMn. dynamischer und gefällt mir auch sonst besser - aber es fehlen im unteren Frequenzbereich die Pfunde ... leider ... und das gehört einfach dazu :thumbsup:


    Habe gerade auch noch die von dir angesprochene 92er Kleiber Aufnahme im I-Net kurz angehört ... wow ... das wird meine!! :hail: ... neben Reiner natürlich ;)


    LG
    @: kommt das bei der DG öfter vor das "untenrum" nix los ist?
    @@: bezüglich dynamischer muss man bei den Amis aufpassen - sie neigen zur Show und können daher mit Kompressoren sehr gut umgehen ;-)

  • Berlioz: Symphonie Fantastique
    Linn CKD 400 (2012)




    Lieber Wikau,


    sei doch bitte so gut und stelle deine Cover über die Jpc- oder Amazon-Verlinkung ein. So, wie ich es mit der von dir gezeigten Berlioz-Aufnahme des Labels LINN tat. Fühle dich bitte nicht gemaßregelt, sei nicht gekränkt, es ist auf den unterschiedlichen Endgeräten, über die die Tamino-Nutzer sich den Thread anschauen, einfach praktischer, zudem hat so jeder gleich die Direktverlinkung zu den CD-Dealern, sodass sofort geordet werden kann :pfeif: ! Außerdem profitiert Tamino finanziell von einer Bestellung über eine solche Verlinkung.


    Nichts für ungut.


    Beste Grüße
    Garaguly

  • Guten Abend Garaguly,
    sorry ... habe ich nicht gewusst ... kein Problem ... ich werde mich bemühen ;)
    LG
    @: gibts ja auch als SACD - nicht gewusst :untertauch:

  • Hiermit beginne ich heute:



    Wranitzky, Paul (1756-1808)
    Symphony D major Op 36


    London Mozart Players,
    Matthias Bamert


    Aufnahme von 2001


    Die Londoner Mozart Players haben einen einzigartigen, fesselnden Klang …

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)


  • Und genau damit geht es weiter:


    Berlioz, Hector (1803-1869)
    Symphony Fantastique op 14


    Scottish Chamber Orchestra,
    Robin Ticciati


    Aufnahme von 2012


    Ich finde: eine sehr beachtliche, mitreissende Interpretation!

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • nachdem ich diesem Werk gestern nur mit einem Ohr zugehört habe (aber was ich hörte, gefiel mir recht gut), lausche ich heute noch einmal mit voller Konzentration


    [timg]https://images-eu.ssl-images-a…/51RBvotIvJL._SS300.jpg;l[/timg]


    Gavriil Popov
    Symphonie Nr 1 op 7


    Tokyo Symphony Orchestra
    Norichika Iimori


    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein


  • Johann Strauss Sohn
    Walzer "Wiener Blut"
    Kaiserwalzer
    Ouvertüre zu "Die Fledermaus"


    Philharmonia Orchestra
    Otto Klemperer
    Aufnahme: 1961







    Für Klemperer ungewöhnliches Repertoire.

  • jo, das hat mir gefallen. Und das wird Folgendes auch :



    Allan Pettersson
    Symphonien Nr 10 & 11


    Norrköping Symphony Orchestra
    Leif Segerstam

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Nachdem ich diese Aufnahme neulich schon einmal in einer neueren Ausgabe ("Eterna Collection") gehört habe, stellte ich heute fest, dass ich auch eine Auflage aus dem Jahr 1996 von selbiger Einspielung mein Eigen nenne ... :pfeif: ... nun höre ich mir gerade die gesamte "Entführung" in der gezeigten 96er-Ausgabe an.



    Wolfgang Amadeus Mozart


    Die Entführung aus dem Serail KV 384


    Vulpius, Rönisch, Arpeck, Förster, van Mill
    Chor der Staatsoper Dresden
    Staatskapelle Dresden
    Otmar Suitner
    (AD: 1961)


    Grüße
    Garaguly

  • Bei mir nun eine Neuerwerbung :



    Hieraus CD 1


    Robert Schumann (1810-1856)
    Manfred Overtüre op.115


    Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Sinfonie Nr.3 Es-Dur op. 55


    Swiss Festival Orchestra,
    Wilhelm Furtwängler


    (AD:26.08.1953/Live)


    Glutvolle Interpretationen bei einer ganz hervorragenden Klangqualität für dieses Alter.
    Audite hat hier ganze Arbeit beim Klang geleistet.


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Sinkovsky entfacht hier ein Vivaldi Feuerwerk sondergleichen ....La Quattro Stagioni....



    + Cantate per Contralto RV 684 "Cessate omai cessate"
    + "Gelido in ogni vena" Arie aus Farnace Akt II
    :love::love::hail::hail::thumbsup::thumbsup:


    La Voce Strumentale
    Dimitry Sinkovsky Countertenor Violine & Conductor


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)