Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

  • Und nun als "Nachtmusik" noch einmal Mozart:
    Sinfonia Concertante Es-Dur KV 364
    Rafael Druian (Violine), Abraham Skernick (Viola), Cleveland Orchestra, Dirigent: George Szell (Aufnahme: 11/1963, Severance Hall, Cleveland).


    LG, Nemorino

  • Mein Wochenende beginnt mit Beethoven:
    Sinfonie Nr. 6 F-dur op. 68 "Pastorale"
    André Cluytens und die Berliner Philharmoniker (Aufnahme: 1959, Berlin, Grunewaldkirche, STEREO).


    LG, Nemorino

  • guten Morgen allerseits. Bei mir auch Ludwig zu Beginn :



    Ludwig van Beethoven
    Symphonie Nr 4 B-dur op 60
    Symphonie Nr 7 A-dur op 92


    Wiener Philharmoniker
    Wilhelm Furtwängler

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Die Kreuzstab-Kantate gesungen von Siegfried Lorenz ist hier auf jedenfall allererste Wahl, jedoch bei "Ich habe genug" muss er den ersten Platz (bei mir) mit anderen teilen! ;)


    klick
    Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig Max Pommer
    Ist HIP aber leider nicht OPI, trotzdem kommt der Sound gut rüber!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • dieser Dirigent wird heute 60 :



    Gustav Mahler
    Symphonie Nr 9 D-dur


    Philharmonia Orchestra
    Esa-Pekka Salonen

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Das Cover zeigt allerdings die letzte Ausgabe von 1998 – ich habe die alte Ausgabe:



    Bruch, Max (1838-1920)
    Symphony No 1 E flat Op 28


    Gewandhaus-Orchester Leipzig,
    Kurt Masur


    Aufnahme von 1988


    Hier zieht das Gewandhausorchester alle Register … :thumbup:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • und noch eine Neunte :



    Anton Bruckner
    Symphonie Nr 9 d-moll


    Staatskapelle Dresden
    Fabio Luisi

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • und nun noch



    Allan Pettersson
    Symphonien Nr 10 & 11


    Radio-Philharmonie Hannover des NDR
    Alun Francis

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • Ich höre gerade einen Mitschnitt von Herbert von Karajans letztem Konzert:



    -Mozart, Sinfonie Nr. 39 und Brahms, Sinfonie Nr. 1; HvK dirigiert die Berliner Philharmoniker; Aufnahme aus der Tokyo Suntory Hall vom 05. Mai 1988


    übrigens überraschend günstig für 8,73 € (+ 3 € Porto) direkt beim Urwaldfluss erstanden.


    Überraschend fand ich auch den Mozart. Natürlich ist er, 1988 aufgeführt, "old school" interpretiert, aber gar nicht so "glatt"-süßlich wie befürchtet.


    Beim Brahms fallen mir einige Ritardandi auf, die es in Studio-Aufnahmen so nicht gegeben hat, aber die mir durchaus gefallen.


    Ernsthaft kann ich mich ab Mittwoch wieder mit Musik beschäftigen, weil ich dann endlich wieder auf beiden Ohren gleich gut hören werde. :jubel:

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Auch mein Tag beginnt mit Karajan, und dieser "Hammeraufnahme":






    Herbert von Karajan dirigiert die Berliner Philharmoniker (Aufnahme: 3/1962, Jesus-Christus-Kirche, Berlin).
    Für mich noch immer - pace Carlos Kleiber - die Aufnahme aller Aufnahmen dieser Sinfonie!


    LG, Nemorino

  • Un' nu ...



    Ernest Bloch


    Hiver - Printemps, deux poemes pour orchestre
    Proclamation pour trompette et orchestre
    Poemes d' Automne pour mezzo-soprano et orchestre
    Suite pour viola et orchestre


    Sophie Koch, Mezzo
    Tabea Zimmermann, Viola
    Reinhold Friedrich, Trompete
    DSO Berlin
    Steven Sloane
    (AD: 19. - 25. Mai 2003)


    Grüße
    Garaguly

  • Richard Strauss' Hornkonzerte
    und Webers Concertino

    mit Hermann Baumann,
    dem Gewandhausorchester und Masur


    Das ist eine zeitlos hervorragende Einspielung, die mir immer wieder Freude macht.


    Freundliche Grüße von der sonnigen Nordsee, Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Monteverdi Madrigal Book 2



    Delitiæ Musicæ by Marco Longhini
    Besetzung: rein männlich mit Counter, Tenor, Bariton, Bass


    Das zweite Buch mit dem besonders schönen Madrigal " Ecco mormorar l'onde " von Tasso


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)


  • Lieber Norbert,


    ich will nicht beckmessern ;), aber es dürfte sich lediglich um Karajans letztes Konzert in Japan handeln; sein letztes ist ja Bruckners 7. aus Wien von 1989.


    Freut mich, dass Du diese Aufnahme so hoch einstufst - dem folge ich nämlich vorbehaltlos.


    Gute Besserung bzgl. der Ohren!

  • Telemann at his best:



    Telemann, Georg Philipp (1681-1767)
    TWV 43:G3 "Concerto Di Camera" G-Moll


    Il Giardino Armonico


    Giovanni Antonini (Blockflöte, Chalumeau & Leitung)


    Aufnahme von 2016

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)


  • Frederick Delius


    Fennimore and Gerda


    Randi Stene, Judith Howarth, Peter Coleman-Wright, Marc Tucker, Aage Haugland u.a.
    Dänischer Nationaler Radiochor
    Dänisches Nationales Radio-Symphonieorchester
    Richard Hickox
    (AD: 11. - 14. Mai 1997)


    Grüße
    Garaguly


  • Lieber Norbert,


    ich will nicht beckmessern ;), aber es dürfte sich lediglich um Karajans letztes Konzert in Japan handeln; sein letztes ist ja Bruckners 7. aus Wien von 1989.


    Lieber Joseph,


    stimmt natürlich.


    Zitat


    Gute Besserung bzgl. der Ohren!


    Danke. :) Ach, es ist ja "nur" das linke ;) und auch das ist nicht hochgradig geschädigt. Es ist allerdings höchst nervig, ungleich gut zu hören, wenngleich es dadurch auch zu einigen lustigen Anekdoten kommt.


    So wähnte ich vergangenen Donnerstag, dass von einem manisch-depressiven Rassisten gesprochen wurde, dabei war es ein manisch-depressiver Bassist... :D

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Guten Morgen allerseits und eine gute Woche …


    Soeben gehört:


    Bristow, George Frederick (1825-1898)
    Symphony No 3 F minor op 26


    Royal Philharm Orchestra,
    Karl Krüger


    Hörenswert! Irgendwo auf youtube zu finden … :D

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Heute Monteverdis L' Orfeo der Extraklasse.....


    Live aus dem THEATRE MUNICIPAL RAYMOND DEVOS à Tourcoing Oktober 2004


    La Grande Ecurie et La Chambre du Roy spielt hier perfekt auf, unter der Leitung von Jean-Claude Malgoire
    Wie schon auf seiner Solo CD Il Pianto d'orfeo so auch hier, ist Kobie van Rensburg ein äußerst beeindruckender Orfeo!
    In der kurzen aber prägnanten Rolle der Speranza zeigt Philippe Jaroussky sein ganzes KÖNNEN!


    Wer allerdings mit Bühnengeräuschen Probleme hat, sollte es jedoch meiden! ;)


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)


  • Gustav Holst


    Suite de ballet Es-Dur, op. 10
    A song of the night, op. 19 Nr. 1
    The Wandering Scholar, op. 50


    Ingrid Attrott, Sopran
    Neil Archer, Tenor
    Alan Opie, Bariton
    Donald Maxwell, Bass
    Northern Sinfonia
    Richard Hickox
    (AD: 15. - 16. Mai 1996)


    Grüße
    Garaguly