Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

  • Hallo Reinhard, das geht kleiner und zu verlinken!

    Ok, nun haben wir's doppelt, und über den Link ist es eh nicht zu kaufen, bringt also keinen Nutzen für's Forum. Aber trotzdem danke.

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • 81Go3QJNIuL._SL300_.jpg

    Franz Lehár
    Ouvertüren & Walzer

    Léo Delibes

    Csárdás aus Coppelia*

    Joseph Lanner
    Pesther Walzer*
    Johann Strauss Sohn
    Éljen a Magyar!*

    Budapester Philharmoniker
    Ungarisches Staatsorchester*
    János Sándor
    János Ferencsik*
    Aufnahme: ℗ 1987

  • Hallo!


    Mit Bruckner hatte ich es bisher nicht so... Ich nähere mich langsam.

    Aus dieser Box die 8te:




    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Heute schon dies gehört. Man merkt natürlich leider sofort, dass das Malta Philharmonic Orchestra kein Top-Orchester ist, aber es reicht, um von diesen Brüll-Werken einen einigermaßen tragfähigen Eindruck zu bekommen. Könnte bitte das BBC Philharmonic unter Gianandrea Noseda das Ganze nochmal für CHANDOS einspielen? Wert wäre diese Musik das schon.


    Ignaz Brüll (1846 - 1907)


    Ouvertüre "Macbeth"*

    Violinkonzert a-Moll, op. 41^


    Ilya Hoffmann, Violine

    Malta Philharmonic Orchestra

    Michael Laus

    (AD: 2010*/2011^)


    Grüße

    Garaguly

  • Mit Bruckner hatte ich es bisher nicht so... Ich nähere mich langsam.

    Aus dieser Box die 8te:



    Hallo WoKa,


    viel Spass und Erfolg dabei. Diese Karajan-Aufnahmen von Bruckner haben unbedingt das Zeug dazu, an Bruckner allergrösste Freude zu haben ... bei mir war es jedenfalls so !

  • Hier gerade eine im Jahr 2005 von der italienischen DECCA herausgegebene Chopin-Platte mit der Pianistin Anna Kravtchenko (wobei ich die Version Krawtschenko bevorzuge. Ich mag die anglisierten Versionen von russischen - oder in diesem Falle ukrainischen - Namen nicht. Man ist nicht irgendwie "korrekter", wenn man die anglisierten Versionen anstelle der deutschen nutzt).

    Jedenfalls ist die CD vom 5. bis zum 8. September 2005 in der "Sala Arturo Benedetti Michelangeli" des "Conservatorio Claudio Monteverdi" in Bozen eingespielt und anscheinend noch im selben Jahr herausgebracht worden. Ein Coverbildchen findet sich nicht.

    Die Pianistin wurde übrigens 1976 in Charkow (damals UdSSR, heute Ukraine) geboren.


    Frederic Chopin


    Klaviersonate Nr. 2 b-Moll, op. 35

    Nocturne Es-Dur, op. 9 Nr. 2

    Nocturne H-Dur, op. 9 Nr. 3

    Preludes, op. 28


    Anna Krawtschenko, Klavier


    Grüße

    Garaguly

  • Hallo Garaguly, ist dies das Cover?!


    CD_chopin_400x300.jpg


    Ich habe gesucht und gesucht und nur das Cover gefunden, das ich nicht verlinken kann und in der Größe nicht verändern!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Mahlzeit allerseits. An diesem zweiten Advent beginne ich mit


    l9gu38u8.jpg


    Ludwig van Beethoven, Symphonie Nr 3 Es-dur op 55

    Budapest Symphony Orchestra, Tamás Vásáry

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein

  • ab in den Hohen Norden :




    Jean Sibelius

    Symphonie Nr 1 e-moll op 39

    Symphonie Nr 2 D-dur op 43


    Oslo Philharmonic Orchestra

    Mariss Jansons

    Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
    ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
    Rammstein


  • Richard Wagner
    Symphonie E-Dur WWV 35 (Fragment)
    Symphonie C-Dur WWV 29

    Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra

    Hiroshi Wakasugi
    Aufnahme: 1992








    Wohl noch immer die Referenzaufnahmen dieser selten eingespielten Werke.

  • Teil 2 des Beethoven-Violinkonzert-Projektes:


    noch einmal Menuhin:


    51b1kTsI3nL.jpg



    und dann noch Josef Suk mit Konwitschny. Bisher mein Favorit. :thumbup:


    51tMtmcwHeL.jpg

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Gerade verklangen die letztrn Takte dieser Oper. Fein. Macht Spaß.


    Gaetano Donizetti


    Il diluvio universale


    Mirco Palazzi, Majella Cullagh, Colin Lee, Manuela Custer u.a.

    Geoffrey Mitchell Choir

    London Philharmonic Orchestra

    Giuliano Carella

    (AD: Oktober/November 2005)


    Grüße

    Garaguly

  • Zum musikalische Tagesabschluss höre ich mich durch eine Neuerwerbung:




    Bei "Klassik heute" ist der Rezensent sehr euphorisch. "...und herausgekommen ist einer der feinst gestalteten, klanglich reichsten, ausdrucksmäßig mannigfaltigsten Brahms-Zyklen der letzten fünfzig Jahre." heißt es dort.


    Schauen bzw. hören wir mal, ob diese großen Vorschusslorbeeren gerechtfertigt sind...


    Nicht so gut gefällt mir schon einmal, dass bei der 1. und 2. Sinfonie keine Expositionswiederholungen gespielt werden. Aber daran will ich die Qualität der Interpretationen nicht festmachen.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler