Das Spiel mit den Opernrollen

  • Dran waren bisher:


    Abigaille - Agathe - Alberich - Amina - Aminta - Arabella - Ariadne (2x!) - Attila - Amneris
    Daland - Daphne - Desdemona - Dorabella
    Elisabetta I. - Elsa - Enrico - Erik (2x!) - Ernani - Eva
    Giani Schicchi
    Hamlet - Hans Sachs - Henry Morosus
    Ines - Isolde
    Kaiser - Kaspar - Komtur
    Nadir - Nelusco - Noé (Noah)
    Ochs auf Lerchenau - Onegin - Ortrud - Osmin - Ottone
    Revirník (Förster) - Rodolfo - Rudolph von Helfenstein
    Sarastro - Semiramide - Siegfried - Sophie
    Telramund
    Ulrica
    Venus


    Es wäre nicht schlecht, die Kette mit Rollen fortzusetzen, die noch nicht genannt wurden. :yes:

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Kleinlaut bekenne ich, daß ich die Ariadnen-Doublette zu verantworten habe. Grund ist natürlich die Begeisterung für diese Oper.


    Für das O wähle ich die Rolle des Orsini, den ich besonders gerne von Theo Adam höre.


    Einen passenden Youtube-Schnipsel habe ich nicht, deshalb verlinke ich den gesamten Rienzi.


    Es ist die Dresdner Einspielung unter H. Hollreiser mit René Kollo, Peter Schreier, Theo Adam und Janis Martin.

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Ich schließe auf Orsini die Rolle der Ingrid aus der selten gespielten Oper "Fennimore und Gerda" von Frederick Delius an. Ich sah die in der Realisierung auf der Bühne schwierige Oper noch nie live. hörte sie nur auf Tonträger. Ich gestehe auch gerne, dass ich Gefühlsdusel Ingrid hauptsächlich deshalb wählte, weil es auch der Vorname meiner Frau ist. Ja, auch nach solchen Kriterien kann die Wahl einer Opernrolle erfolgen. Auf You tube sind hörenswerte Ausschnitte aus dieser Oper vorhanden.
    Herzlichst
    Operus


    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • mein Angebot: Ellen Orford aus Brittens Peter Grimes, hier gesungen von R. Fleming, ... und damit 2 Konsonanten zum Weitermachen :)

    ... in diesem Sinne beste Grüße von orsini


    „Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
    Curt Goetz

  • Das "S" ist dran, und ich möchte nicht die Salome oder Schwanda oder Simone oder Susanne nehmen, ich möchte einen Konsonanten zum Schluß und habe Hudelei bekommen, etwas passendes zu finden. Und ich nehme einfach einmal den Sänger,nämich den aus dem Rosenkavalier. Und hier ist mein Favorit Helge Rosvaenge, der allerdings erst nach 1:03 Minuten beginnt. Die extrem hohe Tessitura liegt gerade ihm.



    Herzlichst La Roche

    Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


  • Das R hätte ich gerne für den Rienzi verwendet, aber ich wähle Robert aus Meybeers "Robert der Teufel".



    Ich weiß nicht, wie die Inszenierung in Erfurt war, eventuell war ein Tamino im Publikum?

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Auf das O von Novagerio passt natürlich der Liebeslehrling Quin-Quin aus der Oper der "Rosenkavalier". OCTAVIAN heißt dieser Schlingel, der allerdings eine Traumrolle von jungen Sängerinnen ist, die Hosen tragen können. Bei You Tube verewigen sich fast alle bedeutenden Mezzosopranistinnen in Ausschnitten aus dieser Rolle.


    Herzlichst
    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Dann jetzt die Nannetta mit der vielleicht schönsten und poetischsten Arie, die Verdi je für Frauenstimme schrieb.



    https://www.youtube.com/watch?v=Uzwh1WJ0sfU


    Die Qualität dieser Aufnahme ist leider etwas bescheiden, aber Frau Freni wollte ich damit nun auch nicht einstellen...

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Hallo!


    Lieber Stimmenliebhaber - vielen Dank für die Vorarbeit.


    Ich habe die bisherigen Nennungen in eine umfangreichere Sortierung gebracht, die ich jederzeit ergänzen kann. Ich hoffe, mir sind in der Schnelle keine Fehler unterlaufen.


    Bellini / La Sonnambula: Anima
    Bellini / Norma: Norma
    Berg / Wozzeck: Andres
    Bizet / Perlenfischer: Nadir
    Bizet & Halévy: Noé: Noé
    Britten / Peter Grimes: Ellen Orford
    Delius / Fennomire und Gerda: Ingrid
    Donizzetti / Lucia di Lammermoor: Enrico
    Donizzetti / Robert Devereux: Elisabetta I.
    Händel / Ottone: Ottone
    Janacek / Das schlaue Füchlein: Revírník
    Meyerbeer / L´Africaine: Ines, Nelusco
    Meyerbeer / Robert der Teufel: Robert
    Mozart / Cosi fan tutte: Dorabella
    Mozart / Don Giovanni: Komtur
    Mozart / Entführung aus dem Serail: Osmin
    Mozart / Zauberflöte: Sarastro
    Pfitzner / Palestrina: Bernardo Novagerio
    Puccini / Gianni Schicchi: Gianni Schicchi
    Puccini / La Bohème: Rodolfo
    Rameau / Dardanus: Dardanus
    Rossini / Semiramide: Semiramide
    Schönberg / Moses und Aron: Aron
    Strauss, Richard / Arabella: Arabella
    Strauss, Richard / Ariadne auf Naxos: Ariadne
    Strauss, Richard / Daphne: Daphne
    Strauss, Richard / Die Liebe der Danae: Danae
    Strauss, Richard / Die schweigsame Frau: Aminta, Henry Morosus
    Strauss, Richard / Frau ohne Schatten: Kaiser
    Strauss, Richard / Rosenkavalier: Ochs, Octavian, Rosenkavalier, Sophie
    Thomas / Hamlet: Hamlet
    Tschaikowsky / Eugen Onegin: Eugen Onegin
    Verdi / Aida: Amneris
    Verdi / Attila: Attila
    Verdi / Ernani: Ernani
    Verdi / Falstaff: Nannetta
    Verdi / Nabucco: Abigaille
    Verdi / Otello: Desdemona
    Verdi / Un ballo in maschera: Renato, Ulrica
    Wagner / Der fliegende Holländer: Daland, Erik
    Wagner / Lohengrin: Elsa, Lohengrin, Ortrud, Telramund
    Wagner / Rheingold: Alberich
    Wagner / Meistersinger: David, Eva, Hans Sachs
    Wagner / Rienzi: Orsini
    Wagner / Siegfried: Siegfried
    Wagner / Tannhäuser: Venus
    Wagner / Tristan und Isolde: Isolde, Tristan
    Weber / Freischütz: Agathe, Kaspar
    Weber / Silvana: Graf Rudolph von Helfenstein
    Zemlinsky / Kleider machen Leute: Nettchen


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Dann noch einmal Ernani - diesmal die Arie der Elvira:



    Nebenbei noch eine Frage an WoKa: Wie ist es mit Mehrfachnennungen, wenn man sich auf verschiedene Opern bezieht? Schließlich gibt es -zig Leonoras, Elviras, Elisabettas, Armidas etc.

  • Die Opernrollen, die mit A beginnen, werden langsam knapp...


    Diese stammt aus einer Oper, die ich in Zusammenhang mit einer anderen Rolle schon genannt habe und die ich für einen absoluten Geniestreich halte, weshalb ich sie gerne nochmal nenne. Die jetz tgenannte Rolle bietet durch den Nachnamen zudem die Möglichkeit einer nachfolgenden Nennung mit Konsonantenbeginn:


    Alice Ford



    https://www.youtube.com/watch?v=iEDjofivaGc

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • ein Unsympathling mindestens wie Faust ist Desportes aus B.A. Zimmermanns (Bazis) Soldaten. z.B. gestaltet von William Cochran

    Er merkt zu spät, dass Genuss von Weinsuppe nur in Zubereitung durch bekannte KöcheInnen der 5 Sterne Gastronomie langfristig bekömmlicher ist.. ..


    fovorisierte Orchester: München vom 25.05.14 unter Petrenko und Wiener vom 20.08.12 unter Metzmacher.......

  • Dann schnell der Stolzing:



    https://www.youtube.com/watch?v=1UD-Un5i45M


    Jetzt würde ich das möglich gewordene g am liebsten nehmen, um den nächsten Tenor-"Helden" zu servieren, aber ich will nicht unhöflich sein und ich selbst bedienen! :D

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

  • Dann darf jetzt Radames seine "Celeste Aida" besingen. Hier die Aufnahme mit Richard Tucker unter Toscanini. Hier darf der Tenor die letzte Zeile eine Oktave tiefer im piano wiederholen, eine Toscanini zufolge von Verdi abgesegnete Variante, um dem Sänger die hohe Schlussnote im pianissimo zu ersparen.


  • Schneewittchen gesungen von Juliane Banse in der gleichnamigen fetzigen Oper des schweizerischen Komponisten Heinz Holliger; geb. 1939.

    Besucher der Züricher Oper besitzen das beneidenswerte Glück demnächst die Uraufführung einer weiteren Oper Holligers sich reinziehn zu können.


  • Auf "N" kommt bei mir der Narraboth. Eine Aufnahme mit Hans Hopf mit den Sinfonierorchester des BR unter Hermann Weigert. Als Jochanaan ist kurz Hans Braun zu hören.


    Herzlichst La Roche

    Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


  • Das H geht an die Heliane.
    Hier die bekannte Aufnahme mit Anna Tomowa-Sintow:


    Am Ostersonntag ist die Oper in der Deutschen Oper Berlin live zu erleben.

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz