Was ist so faszinierend an Ludwig van Beethoven ?

  • Wie schon im Fall Richard Wagner: Es ist keine Fortsetzung des Threads
    Was mich an Beethoven fasziniert......
    sondern ein anderes Thema - wenngleich ein ähnliches
    Der zitierte Thread war übrigens überraschenderweise nicht besonders erfolgreich und kann bei Bedarf fortgeführt werden


    Der Unterschied:
    Der alte Thread befragt quasi das einzelne Mitglied, was ihn an Beethoven fasziniert. - ein sehr SUBJEKTIVES Statement ist hier erbeten


    Der NEUE Thread, also dieser hier, versucht die ALLGEMEINE Faszination Beethovens zu beleuchten und zu begründen
    Im Gegensatz zu Bach, Vivaldi, Haydn, Mozart und Schubert gab es - soweit mir bekannt - zu keiner Zeit einen posthumen "Beliebtheitsknick" in deiner "Karriere"
    Beethoven wurde immer geliebt, trotz einer (ANGEBLICH) Sperrigen Persönlichkeit, er galt zeitweise als infant terrible, als Revoluzzer, als Ikone der Mächtigen und Etablierten, und dann wieder als "Menschenfreund" als "moderner" Komponist.
    Vieles, was nicht ins Idealbild passt wurde einfach übersehen oder toleriert, wie bei kaum einem anderen Komponisten seiner und anderer Zeit.
    Beethoven ist in gewisser Weise zeitlos - eine schillernde Persönlichkeit die aus jedem Beleuchtungswinkel interessant ist...


    mfg aus Wien
    Alfred