Operninszenierungen der letzten Jahre -TRADITIONELL auf Bühne und DVD (BluRayDisc)

  • Zurück zum Thema - und zurück zu etwas Erfreulichem. Es gibt immer wieder schöne Inszenierungen, welche das Auge erfreuen. Leider müssen Musikfreunde dismal etwas weiter reisen als in nahegelegene Reichenberg (Liberec), nämlich nach Montevideo/Uruguay/Auditorio del SODRE
    Dieser Link ernöglich das Ansehen der gesamten Oper.
    Interessant die Ausgestaltung von Bühnenbild und Kostümen. Schon im ersten Alt mit dem Festsaal wird eine zwar luxoriöse, aber dennoch dunke- goldene Ausleuchtung geboten . historisch korrekt em Kerzenlich geschuldetm der der oft in anderen (konservativen) Inzenierungen gezeigt Gasluster war noch nicht erfunden.
    Die weiteren Szenarien sind durch lila, violette, auberdinfarbigen und fahle Rosetöne bestimmt, welch einen Todeshauch auch bei den Balletteinlagen vermitteln, quasi eine Vorahnung auf das Ende vermitteln. Die Kerzenleuchte im Hintergrund sind reine Staffage, von ihnen kommt weder Licht noch farbe. Die ganze Szene ist irgendwie gespenstisch......SEHER GUT GEMACHT !!!!


    mfg aus Wien
    Alfred


  • Leider habe ich Alfreds Einführungsthread in diesem Forum nicht gefunden.


    Eine schöne traditionelle Aufführung von L'Orfeo ist die mit Savall und Le Concert des Nations:

    Sogar der Dirigent und das Orchester haben historische Konstüme an.



  • Lieber Timo,


    danke. Da hast du mich auf eine sehr schöne Aufnahme des "Orfeo" aus einer noch relativ neueren Zeit aufmerksam gemacht, und Dr.Pingel hat auf die Aufzeichnung in youtube hingewiesen, die ich mir angesehen habe. Meine Favoriten der drei Favolae in Musica von Monteverdi (Orfeo, Poppea, Ulisse) sind die Inszenierungen von Jean Pierre Ponelle, die du ebenfalls auf youtube sehen kannst.




    clck 3342

  • 165-a684dba9213b53431e6cb3e596fe57219fd1d34e.jpg


    Originalbieitrag von von m.joho vom 2. Jänner 2018


    610394115001_5323448435001_5323444989001-vs.jpg?pubId=610394115001 Hier ein Bild aus der Neuinszenierung der Tosca von der Met von diesem Silvester.

    Nebenbei hat mich auch der live-Stream des Trittico aus München diesbezüglich erfreut.