DEVIENNE Francois - Die Kammermusik

  • Es ist schon ein wenig mutig einen eigenen Kammermusikthread über einen Komponisten zur erstellen, den eigentlich nur wenige Leute kennen, und von dem es erst wenige Aufnahmen gibt. aber ich habe den Eindruck, daß Deviennes Werke sich allmählich durchsetzen. Da ich auch einen "allgemeinen" Devienne Thread plane werden die Lebensdaten (1759-1803) hier nur am Rande erwähnt.
    Devienne war eigentlich Flötist und einige Zeit lang auch Fagottist, was man auch an den Schwerpunkten seines Schaffens erkennen kannm er schrieb aber auch Opern Konzertante Sinfonien etc etc Das meist ist nicht auf Tonräger erhältlich, vermutlich weil er besonders gefällig und eingängig komponierte. Die vorliegende Aufnahme mit den 6 Trios op 17 ist geradezu ein Musterbeispiel dafür. Im Booklet wird erwähnt, daß "Devienne" auch als "Pariser Mozart" bezeichnet wurde. DAs trifft es aber IMO nicht wirklich, Deviennes Werke sind vor allem Gefällig und glat poliert, sie kennen keine Ecken und Kanten, sind Unterhaltungsmusik im besten Sinne des Wortes,
    Die eigenwillige Besetzung der Trios op 17 gibt den Werken eine ganz besondere Prägung, einen aparten Reiz, vermeidet Langeweile beim Hörer und vermag so die Stücke von Konfektionsware zu trennen.


    mfg aus Wien
    Alfred